Servorahmen mit gegenlager für KST X10

Robinhood

Vereinsmitglied
Ich bin ein bisschen stolz, daß ich meinen ersten Servorahmen mit Gegenlager für das KST X10 hinbekommen habe. Zugegeben, bei der Grundform habe ich von einem existierenden Rahmen inspirieren lassen, aber ein paar kleine Veränderungen habe ich vorgenommen. Gedruckt mit Extrudr Greentec Pro, in der Fläche verklebt mit angedicktem 30min Epoxy.

K1024_IMG_1920.JPG

K1024_IMG_1921.JPG
 
Das Greentec Pro ist PLA ?
Hast du da Stablitätstests gemacht und was für ein Infill/Wandbreite hast du verwendet ?

Habe mich auch schon mal mit dem Gedanken getragen habe dann aber 3d Druckteile als "nicht stabil" genug verworfen und doch lieber aus Glas/Kohle gefräst.


Ansonsten schicker Rahmen.
 
Wie wird das Servo mit dem Druckteil verschraubt?
Mit Spax- oder Blechtreibschrauben ist das problematisch, da fehlt vor allem Einschraublänge.

Wie bekommst du das Servo wieder raus wenn der Rahmen mit der Flügelschale verklebt ist?

Die Klebefläche Rahmen - Schale erscheint sehr gering.

Eine Fixierung des Gegenlagers (anscheinend geht nur kleben?) mit nicht ausreichender Anzahl an Funktionsflächen ist mutig, vom Prozess des vermutlichen Klebens abgesehen.
Das Gegenlager sieht aus wie ein Wälzlager, wenn das so ist dann wird das Kleben spannend....

Gruß
Mike
 
Das GreenTec Zeugs ist kein PLA, lässt sich aber bei höherer Temperatur genauso Stressfrei drucken. Der Vorteil bei dem GreenTec Filament ist, dass es erst über 150° Temperatur weich wird und damit noch besser damit um kann, als ABS und PETG. Wir haben mal eine Rolle davon gekauft, um einen Auslass für eine Standheizung zu drucken. Das hat hervorragend funktioniert. Das Druckbild ist genial und das Material hatte keine Tendenzen irgendwie rumzuzicken. Es ist halt nur vergleichsweise teuer.
 
Das hat etwas gedauert mit meiner Antwort, sorry für die Verzögerung.

@Manuel: 100% Infill, 1mm Wandstärke ringsum. Glas und Kohle kann man machen, muß man aber nicht ;)

@Marc: Verschraubung + Verklebung mit der Oberschale

@Mike: Mit einfachen 2,2x6mm Blechschrauben und zusätzlicher Verklebung hält das viel aus. Demontage: 2 Schrauben am Servo lösen, nach hinten aus dem Lager schieben, rausheben. Die Klebefläche kann nach Belieben nach Außen vergrößert werden, indem eine Fläche angedruckt wird. Ist aber unnötig, denn meine teuer gekauften Sperrholzrahmen haben auch nicht mehr Auflage und halten tiptop seit Jahren. Das Kugellager ist ein handelsübliches MR85ZZ und da wird nichts verklebt, das Kugellager wird einfach in den Lagerbock eingesteckt.

Die Rahmen verrichten seit 4 Monaten ihren Dienst zur vollsten Zufriedenheit in zwei F3F-Fliegern, die definitv nicht geschont werden.
 
Danke für deinen Bericht. Ich habe die Rahmen bisher bei Shapeways drucken lassen (Lasergesintert), was sich bewährt hat aber etwas teuer ist und Zeit braucht. Da ich seit kurzem einen 3D Drucker habe, werde ich es ähnlich machen. Ob ich dazu das Greentec Pro nehme ist noch nicht sicher. Bei Servorahmen ist halt wichtig, dass sich das Material über die Zeit nicht zersetzt. Manchmal fliegt man einen Flieger ja auch sehr lange ;)

Gruss, Walter
 
In dem freundlicherweise von Volker verlinkten Beitrag ist die Kugellagerdimension von mir falsch angegeben. 8/5/2,5mm ist richtig, 3mm dicke Kugellager sind sehr selten und teuer, deshalb sind meine Rahmen auf die günstigen 2,5mm dicken Lager berechnet.

Nach vielen Drucken hat sich für mich herausgestellt, daß Hauptrahmen und Lagerbock mit Greentech Pro optimal gelingen. Die Haltestöpsel drucke ich dagegen aus gewöhnlichem PLA, weil die höhere Zähigkeit gegenüber dem Greentech Pro mehr Haltbarkeit bringt.

P.S.: Ich bin gerade dabei, einen Rahmen für das X08H testweise auszudrucken. In 30min weiß ich mehr...
 
Verbindung zwischen Servo und Lager

Verbindung zwischen Servo und Lager

Hallo,
hab gerade einige Beiträge über selbstgedruckte Servorahmen gelesen. Was für mich noch nicht schlüssig bzw durch die Bilder ersichtlich ist, ist die Schraube/Bolzen, die den Servoarm fixiert und gleichzeitig in das Lager passt. Was nehmt ihr da? Ich verwende meistens KST DS 135 /125 oder baugleiche. Die haben ein M2,2 Gewinde, so meine ich zumindest. Bei gekauften ist ja immer so ein Schraubbolzen dabei.:confused:

Gruß Michael
 
Ich habe für meine Servorahmensets extra M2,2 Schrauben beschafft.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten