spantenrisse auf holz übertragen

smunck

User
mal so eine frage am rande: wie übertragt ihr in aller regel die spantenrisse auf das holz. ich tue mich damit immer außerordentlich schwer. (entweder durchpausen oder den papierspant ausschneiden und dann ummalen auf dem holz) außerdem sind meine wege nicht sonderlich sauber, so daß ich hinterher immer noch reichlich arbeit habe. wenn ich nur eine form baue oder danach viel lack, spachtel etc verwenden kann ist das ja egal, aber wenn das mal sauberer werden soll... z.b. bei einem richtigen holzboot??? also, wie macht ihr es
danke
 
Hi,
also ich habs diesmal auch aus dem Papier ausgeschnitten, draufgelegt und drumrumgemalt.
Naja es wird vllt nicht ganz so sauber, aber wenn man bei diesem Arbeitsschritt langsam und sorgfältig arbeitet, erspart man sich im Nachhinein unnötig Arbeit.

Aber andere Methoden interessieren mich natürlich auch.

Fabian
 
Laserdruck oder Laserkopie drauflegen ( mit der bedruckten Seite ) und dann mit dem heissen Bügeleisen draufdrucken. Temperatur muss gar nicht so hoch sein, damit der Toner schmilzt.
Alternative: Papier vollflächig mit Fahrradschlauch-Vulkanisierkleber draufpappen, kann man dann wieder abrubbeln.
 
Hallo smunck,

Ich baue keine Schiffe und eventuell passt das nicht, was ich hier schreibe. Wenn es darum geht etwas aus Holz auszuschneiden, was Du auf Papier hast, geht folgendes relativ gut:
Ausdruck mit 3 bis 5 mm Übermass der Kontur nach ausschneiden. Das Papier mit durchsichtigen Klebstreifen am Rand entlang auf das Holz kleben.

Mit der Dekupiersäge ausschneiden, direkt durch das Papier, den Linien entlang.

Wenn es Löcher hat, diese Zuerst (sägen oder bohren)
 
Servus

Ich verwende in der Regel immer einen normalen Klebestift.

http://www.viking.de/pictures/DE/VKG/SK/MD/371005_sk_md.jpg
Sowas zum Beispiel

Der Kleber hat den Vorteil das er das Papier nicht anfeuchtet und somit sich die ganze Sache verzieht. Der Kleber muss auch nicht trocknen, denn er hält gleich nach dem Aufbringen so gut dass man die Holzteile mit der Säge behandeln kann.

Ach ja hab ich vergessen... Das papier wird mit übermaß ausgeschnitten und dann genau nach dem Strich mit der Dekupiersäge etc. nachgeschnitten

Gruß Sebastian
 
Hallo,

ich habe auch den Spantriss mit Zugabe ausgeschnitten, mit Klebestift aufgeklebt und dann mit Stichsäge ausgeschnitten. Anschließend kann man das Papier bis auf einige Klebestellen gut wieter abreißen. Den Rest einfach runterschleifen.
Wenn man mehrere gleiche Boote mit verbelibenden Spanten bauenmöchte, dann besser einen Satz Spanten wie oben beschrieben erstellen und diese dann als Schablone benutzen.

Grüße von der Spree
Mario
 
Ich nehm immer Sprühkleber. is aber doof teuer.

Gruss

Arnim
 
Hi,
bin auch gerade bei nem neuen Projekt bei (Knickspanter) und habe auch den Spantenriss aus Papier mit einem Klebestift aufs Holz geklebt. Anschließend habe ich das Holz mit einer Stichsäge ca.2mm ausserhalb der Linie ausgesägt.
Das verblieben Holz bis zu Risslinie habe ich mit einem Bandschleifer abgeschliffen, wobei ich den Bandschleifer in einem Schraubstock gespannt habe und das *Werkstück* von Hand geführt habe. Dadurch das der Bandschleifer eine gerade Auflagefläche besitzt habe ich super gerade Seiten bekommen und brauchte keine weiteren Nacharbeiten durchführen.
Gruß Olaf
 
Hi..
Uli´s Methode ´hat sich auch bei mir seit Jahren bewährt.
Laserausdruck oder Kopie mit VIEL Kontrast spiegelbildlich ausdrucken und dann vorsichtig aufs Holz aufbügeln, in "Chemifaser"-Einstellung des Bügeleisens.

grüssle

andi
 
Hab das mal mit dem Bügeleisen ausprobiert, war nicht so der Renner.
Bin dann auf Etiketten-Papier A4 umgestiegen (hatte noch eine Packung rumliegen) ging gut und es waren keine Kleberrückstände zu erkennen.

:D :D :D
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten