Speicherbatteriewechsel MC24?

tomtom

User
Servus,
meine MC 24 geht jetzt ins 8. Jahr und ich denke sie hat mal ne neue Speicherbatterie verdient.
Kann ich die Batterie ablöten ohne, daß der Speicher gelöscht wird.
Muß der Sender dabei ev. eingeschaltet sein?
Und wie komme ich nochmal ins Factorymenü? Ich war da schon mal drinn zum Poddies abgleichen, hat super funktioniert, ich hatte mir aber net aufgeschrieben wie die Tastenkombination ist.
Gruß
Thomas
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Factory-Menü:
Rotary-Knopf gedrückt halten und dann die RUN- und STOP-Folientasten gleichzeitig drücken.

Abfrage der ROM-Version:
Beide Knüppel in die linke, obere Ecke, halten und die Kontrast-Minus Taste drücken
 
Direkt kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber: Meine 24 mit identischem Baujahr hatte ich in der letztjährigen Winterpause bei Graupner zum Durchchecken. HF-Modul, Potis, Neutralisationsfedern (!) usw. sollten auf Abnutzungserscheinungen untersucht, die Speicherbatterie erneuert werden. Das kostete weniger als erwartet, nebenbei gab's ohne Berechnung eine neue Folientastatur und einige Schalter wurden mit den "richtigen" Muttern manierlich befestigt. Damit habe ich einen werksüberholten 100%ig funktionierenden (3xHolzklopf) Sender und ein gutes Gewissen.

Jörn
 

mec

User
ich habe das alles noch nie ausprobiert.
gibts probleme aus dem menü wieder rauszukommen?
bzw wie kommt man raus?

mec
 

PW

User gesperrt
Hallo,

würde ich jeden Fall die Finger vom Factory Programm weglassen !!!

Da kann man sehr vieles falsch machen und man soll sich dann nicht wundern, wenn der Flieger im Dreck steckt.

Hierfür ist der Graupner Service zuständig. Und den Sender mal nach 8 Jahren zur Kontrolle einzusenden ist je auch kein Problem.

Die Tastenkombination geht mittlerweile bei den neueren MC-24 nicht mehr, weil damit zuviele Fehler vom Endverbraucher verursacht wurden und das Factory Programm ausschliesslich für den Hersteller gedacht ist, nicht für irgendwelche Einstellungen durch den Endverbraucher.

Wer hier selber rumfummelt, muss sich nicht wundern, wenn dann auch einmal nichts mehr funktioniert bzw. nicht mehr richtig funktionert.

Gruss

PW
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Also Freunde, ich kann dem Peter (PW) hier nur beipflichten: Wer sich mit dem Factory-Menüp beschäftigt, der sollte wissen, was er da tut.

Wer das Menü aufruft und überhaupt nicht weiss, was er machen muss, sollte unbedingt die Finger davon lassen. Es hat auch keinen Zweck, bei mir nachzufragen, hierauf gibt es keine Erläuterungen und Anleitungen von mir.

Im Zweifelsfall lieber den Sender zum Graupner Service.
 
@ Arno !

Danke Arno !

Kurz und Bündig !

Du hast sicherlich einige "ungeklärte Anlagenaussetzer" verhindert.

Herzlichen Dank für Deine klaren Worte !

Von einem der in "sein" Menü kommt , dort aber nicht "hinein"geht ...

... und weiter viel Spass mit seiner MC 24 hat ...

Lasse meine Poti´s aber auch beim "Fachmann" abgleichen ...

LG

Bernhard
 

tomtom

User
Servus,
vielen Dank für die Hinweise.
Jetzt weis ich aber immer noch net was passiert, wenn ich die Speicherbatterie ablöte.
Währe schon blöd, wenn der Modellspeicher dann leer währe.
Also soll ich den Sender eingeschaltet lassen beim löten, oder passiert dem Speicher auch so nix?
Gruß
Thomas
 

Steffen

User
Hi,

Zum Factory-Menu kann ich nur bedingt zustimmen:
Sicherlich sollte man die Finger davon lassen, wenn man gar nicht weiss, was man tut, aber das gilt eigentlich für alles im Modellbau (und trotzdem tun es manche trotz Warnung)

Mit ein wenig Verständnis ist das Factory-Menu aber absolut keine geheime oder gar gefährliche Stelle, die viel kaputt machen kann und auch wenn ich verstehe, das Graupner das nicht mag und leider abgeklemmt hat, so ist es durchaus nützlich und wertvoll. Ich hätte daher eine Erläuterung von Graupner besser gefunden, speziell was den Knüppelabgleich betrifft, den ich des öfteren benötige (und durchführe)

Sonst schreien doch auch einige der Factory-Gegner nach der Mündigkeit der Benutzer...

Wenn jemand wissen will, wie man im Factorymenu die Knüppel abgleicht kann ich ihm das sagen, aber halt auch nur gegen vorherige Enthaftungsaussage :)

Ciao, Steffen
 

Thommy

User †
Hallo,
also da hat Steffen sicher Recht, das FactorySetting ist sicher nicht gefährlicher als viele andere Dinge im Modellbau auch.
Und vermutlich ist es besser wenn man es den Leuten erklärt wie es funktioniert, wie wenn sie selbst daran rumprobieren.

Wenn ich allerdings lese wie manche hier die Speicherbatterie selbst wechseln wollen, und welche Fragen sie dabei stellen, schauderts mich schon etwas. Da würde ich doch dringend raten die Finger davon zu lassen, gespartes Geld und mögliche Schäden sind da in einem sehr ungesunden Verhältnis.

Gruß Thommy
 

Eckehard

User
Hallo tomtom,

Bei irgendwelchen Lötarbeiten an Deinem Sender, solltest Du:

1. Sender Accu ausbauen, damit nicht durch einen versehentlichen Kurzschluß, ströme fießen, die das Ende Deines Senders bedeuten.

2. Ein Backup Deiner Speicher Plätze auf einer CD, einer Diskette, und auf Der Festplatte Deines Kompis haben. Wenn Du gasnz sicher gehen willst, eine Diskette noch in den Safe Deiner Bank legen lassen.

3. Dich erden und alles auf gleiches el. potential legen.

Wenn Du das alles machst, könnte es klappen.

Aber ich kann nur Thommy zustimmen, wenn er die von Dir gestellten Fragen anspricht.
Ich würde an Deiner Stelle den Sender kurz einsenden, ist sicher schnell wieder da.

Eckehard
 

tomtom

User
Servus,
entschuldigung, daß ich mich ertreistet habe ne Frage zu stellen.
Ihr kommt auch mal wieder gekrochen und wollt ne Suppe haben.
Das speichern der Daten hatte ich mir auch schon überlegt, nur bis ich mir jetzt das entsprechende Modul, Kabel und die Software besorgt habe, kann ich den Sender auch zu Graupner schicken.
Hät ich nur net nach dem Faktorymenue gefragt, war ja eigendlich klar, daß die Diskussion wieder losgeht.
Ich klink mich hier jetzt aus.
Vielen Dank an die, die mir helfen wollten.
Gruß
Thomas
 

Thommy

User †
Hallo Thomas,
bitte versteh mich nicht falsch, ich wollte Dir wirklich nicht zu nahe treten, aber die Speicherbatterie zu wechseln ist so etwas wie die Operation am offenen Herzen Deiner MC24. Das ist etwas für Spezialisten.
Und aus den Fragen habe ich eben herausgelesen, dass Du in dem Bereich nicht viel Erfahrung hast. Diese wäre aber dafür dringend notwendig um Deine MC24 vor schwerwiegenden Beschädigungen zu schützen. Der Verlust aller Programmierungen ist da nur das kleinste Übel.
Es war vielleicht etwas unglücklich formuliert, war nicht persönlich gemeint.
Gruß
Thommy
 

Steffen

User
Auch da kann ich mich nur anschliessen :)

Wobei ich die Empfindlichkeit etwas übertrieben finde. Wenn Du hinreichend Erfahrung auf solche Methoden hast, wirst Du verstehen, dass die Warnung richtig und sinnvoll ist. Wenn Du keine Erfahrung darin hast, war allerdings die Warnung mehr als sinnvoll.

Ich habe auch schon eine Menge komplizierte Lötarbeiten gemacht, aber jedesmal aufs neue muss ich mir überlegen, ob es das Risiko wert ist.

Ciao, Steffen
 
Oben Unten