Stilfrage

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo,
heute habe ich an einen RCN Verantwortlichen eine PN gesendet, diese Sache möchte ich aufgrund der Tatsache, dass böswillige Beioträge nicht zielgerichtet gelöscht und editiert werden, sondern in Rundumschlägen die gesamten Threads gesperrt werden öffentlich machen und zur erneuten diesmal sachlichen Diskussion zum Thema Moderieren im Jetbereich anregen.

Ansonsten gehe ich mit den Betreibern durchaus konform, gewisse provozierenden sexistischen polemische und Mobbende Beiträge müssen wirklich nicht sein.

Dafür jedoch eine Sachbezogene Streitkultur, auch wenn diese für die Betreiber unbequem sein sollte.

Gruß
Eberhard


meine Stellungnahme:

Hallo XXXXX,
ich werde auch dann, wenn es den (neuen) Moderator betrifft und insbesondere, wenn der sich absolut nicht neutral verhällt meine Meinung zum Ausdruck bringen. das hat mit Mobbing absolut nichts zu tun.

Hier wurde bewusst von der Moderatorin provoziert auch wenn es die Betreiber so nicht wahrhaben möchten. Bzw in der Selbstfindungsphase am Anfang masiv Rückendeckung geben (hier auch müssen was auch seine Berechtigung hat).

Hier setze ich seitens eines Moderators ganz klar soviel Intelligenz voraus, dass es von der Moderatorin nicht in der Dummheit gemacht wurde, sonst ist sie als Moderator schlicht unfähig. Und wenn doch, dann gestehe man Andreas wenigstens die Berechtigung zu genau so dumm handeln zu dürfen.

Ihr Beitrag war weder an der richtigen Stelle, noch zum richtigen Zeitpunkt noch sachkundig, noch berechtigt noch angemessen. Sondern es war auf angreifenden Totschlag für den Turbinenmodellflug ausgerichtet.
Zudem war das auch gefühllos bis ins Mark.
Genau ihr Beitrag hat das Thema zerschossen. Werden eigentlich nur User am Ergebnis ihres Tuns gemessen, oder auch Moderatoren??


Schau dir nur mal die Schönsten Bilder eines Absturzes im allgemeinen Flugmodellbau an, und dann relativiere selbst mit der Zahl und der Art von tatsächlichen tragischen Unfällen beim Modellflug in der BRD bzw was das Gefährdungspotential nicht des einzelnen Flugmodells, sondern was die Masse der jeweiligen Sparten für Unbeteiligte also die Bevölkerung angeht.
Ich kämpfe fast täglich bei den Luftämtern gegen Vorurteile gegenüber dem Jetfliegen und dann schau mal den Originalthread an. Ehrlich, ich könnte platzen und das nicht nur wegen Wendy sondern wegen des fehlenden Wissens bei den MEISTEN Schreiberlingen.

Such dazu noch die geeigneten Crashviedeos nicht nur von Jets aus dem Net raus sondern auch von anderen Sparten (jüngst gabs die Diskussion bei Seglern), dann findest du sicher den richtigen Mittelweg in der Eichung des gesunden Menschenverstandes. Und den vermittle bitte der Moderatorin in einem umfassenden persönlichen Gespräch.

Genau diese Art von Extremissmuss, den Modellflug betreffend in seiner Öffentlichen und internen Darstellung mit herausstellen von extremen Einzelfällen wird man bei unseren Gegnern immer als Totschlagsargument verwenden.

Frage: ist Wendy einer unserer Gegner???

Sowas kann und darf sich eine Moderatorin im Rampenlicht schon als Modellfliegerin gar nicht leisten.

Insgesamt, und das hat jetzt mit Wendy gar nichts zu tun, wünschte ich mir ab und an eine Forenregeländerung, die jegliche schlechte Darstellung unserer Forenthemen also des Modellfluges insgesamt in RCN unterbinden bzw eliminieren könnte. Dann dürften derartige Videos oder Darstellungen hier gar nirgends mehr auftauchen. (ich beziehe das auf den gewissen Drang so mancher zur negativen und unerwünschten Selbstdarstellung und Sensationslust)

Andererseits brauchen wir aber auch dringend die kontroverse Diskussion.

Also ist letztlich eine gewisse distanzierte Streitkultur sinnvoll. Die muss aber von beiden Seiten in gleicher Art eingefordert werden, oder man muss auch mal fünfe gerade sein lassen und mit Kleinarbeit zuerst mal den Käse editieren.
Das muss aber auch eine Moderatorin erst mal lernen. Oder andersrum gefragt, warum sonst wenn man das nicht anstreben würde brauchten wir im Jetbereich 3 (in Worten DREI) Moderatoren.

So ich wage es ganz klar, dir das so zu sagen, und bitte erneut um Stellungnahme, warum der Andreas gesperrrt wurde. Aber zB eine Gurke, und ein Moderator die bewusst hintertreiben, das offenbar folgenlos tun dürfen.
Wobei ich gar nicht dafür plädiere gegen Wendy vorzugehen, aber ich plädiere dazu hier den Ball flach zu halten und Fehler des Moderators und Fehler des Users wenigstens gleich zu werten.
Und zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen wenn es auch verstanden wird. Dazu gab es auch schon beim Andreas viel bessere Gelegenheiten. Womit ich dir zum Ausdruck bringen möchte, dass ich dessen Tun durchaus wertfrei betrachte.

Den Andreas darf man in diesem Fall gewiss nicht so abhalftern denn der war einer der wenigen die sich umfassend fundiert und sachkundig dem eigentlichen Thema gewidmet hatten.

Ähm ja, und ich habe mir erlaubt, den gesamten noch uneditierten Thread frühzeitig zu speichern. damit das nachher nicht verdreht werden kann.

Ansonsten bedanke ich mich für deine Nachricht, und hoffe dass wir auch konträre Meinungen ohne Verstimmung austauschen können.

Gruß
Eberhard
 
Eberhard,
du sprichst mir aus der Seele, auch wenn ich mich an diesen Thread's nicht beteilgt habe, gelesen habe ich sie.
Jürgen
 
Quo vadis, Turbinenforum?

Quo vadis, Turbinenforum?

Im Großen und Ganzen schliesse ich mich Eberhards Ausführungen an. Das ist wohl von ModeratorInnen-Seite auch nicht so ganz glücklich gelaufen.

Ich frage mich nur ganz generell, wohin das Turbinen-Jet-Forum driftet?
Es verkommt immer mehr zur Laberecke der ewig gleichen Selbstdarsteller oder Foristen, und die Substanz bleibt langsam aber sicher auf der Strecke.

Und das kann man wohl eher den Nutzern als den Moderatoren anlasten.
Egal, worum es geht, es sind fast immer die gleichen, die alles zu wissen meinen.


Das Schöne ist jedoch immer noch:

Es fliegen sehr,sehr viele Jets in Deutschland, gesteuert von ebensovielen sachkundigen Modellfliegern, die sich um dieses Forum schon lange nicht mehr scheren (falls sie es jemals taten).
Die Jetszene findet also großenteils ausserhalb dieses Forums statt.
Eigentlich schade, andererseits sehr verständlich.

Gruß
Tino
 
Eberhard, ich kann mich Deinen Ausführungen nur in soweit anschliessen, das Threads besser seletiv gesäubert werden sollten, -oder- das Mitschreiber mit dem Hang zu emotionalen Ausbrüchen bei solchen einfach eine Forenpause in geeigneter Länge erhalten. Falls aber ersteres zeitmässig nicht hinhaut (ist dann ja immerhin Mehrarbeit für den Mod weil dann garantiert Fragen á la "wo ist mein Post" kommen) und letzeres die Forensoftware nicht hergibt, ist ein Schließen des Thread -denke ich- durchaus legitim.


Der Rest Deiner Ausführungen für mich ein ziehmlich schlechter Witz.

Gründe:

- Ein Mod hat im besagtem Thread seine private Meinung relativ sachlich dargelegt. Diesem Mod hängst Du nun das Schild des "Threadsprengers" um, wo doch andere das Thema weg von einer Diskussion um "die Sache" zu einer Diskussion um "die Person" gezogen haben. Das kanns nicht sein.

- Diesen Mod in einer rethorischen Frage als "Gegner" (von was eigentlich, Modellflug, Turbinenantriebe oder ganz allgemein von allem Leben auf der Erde?) hinzustellen empfinde ich als den Gipfel der Frechheit.

- Du schreibst hier (im übrigen öffendlich), das im RCN im Prinzip keinerlei Themen geduldet werden sollen, die sich mit irgendwelchen technischen oder organisatorischen Problemen (und damit auch Lösungen dieser Probleme) rund um den Modellflug beschäftigen. Das begründest Du mit der "schlechten Aussenwirkung". Jetzt überleg doch mal bitte, welche Aussenwirkung diese öffendliche Forderung hat.

- Ein Verbot von "Crashvideos" (bzw. den Links dahin) in RCN dürfte rein garnichts bringen da diese Inhalte trotzdem abrufbar sind. Die Hoffnung, das den "gemeinem, regulierungswütigem Bundesluftfahrtbeamten" zwar RCN, nicht aber youtube bekannt sind, halte ich für sehr blauäugig.

PS: Ich denke, dieser Thread gehört nicht in des Topic "Turbinen"
 
Jasmir schrieb:
- Diesen Mod in einer rethorischen Frage als "Gegner" (von was eigentlich, Modellflug, Turbinenantriebe oder ganz allgemein von allem Leben auf der Erde?) hinzustellen empfinde ich als den Gipfel der Frechheit.

Nö,ist es nicht.
Wer das Jetfliegen dermassen negativ anprangert,dazu noch Crashvideos verlinkt und auch noch Modi in diesem Bereich ist,der darf sich doch jetzt nicht darüber wundern das ihm der Wind scharf ins Gesicht blässt.

Das hier keine "demokratischen" Regeln herrschen ist selbst mir langsam aufgefallen (aber das ist ok,das haben wir alle mit der Anerkennung der FR akzeptiert).Das eine neue Moderatorin Rückendeckung seitens ihrer Kollegen erwarten kann (und auch muss) ist auch ok.
Aber wenn jemand dermassen über das Ziel hinausschiesst muss er sich auch Kritik gefallen lassen.
Und wenn in gleichem Atemzug ein User gesperrt wird,weil er evtl. im Eifer des Gefechts etwas barscher seine Meinung gesagt hat,ist das eine Frechheit.


Gruß
Henry
(leider Jetlos)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Stilfragen

Stilfragen

Eberhard,

Du hast vom Vorstand eine Mail mit entsprechenden Erläuterungen bekommen - sie waren für Dich anscheinend nicht ausreichend oder Du hast sie nicht begriffen.

:rcn: diskutiert hier nicht die Forenregeln und die Moderation. FR 1.12


Konrad Kunik
1. Vorsitzender
RC-Network Modellsport e.V.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten