• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Technik

Hallo,
angeregt durch das Terminangebot in Thannhausen und - etwas frustriert über OLC - interessiere ich mich für die Technik, die für eine Teilnahme erforderlich ist. Na gut, ich hab sowieso keine Zeit, aber man kann ja mal nachdenken.
Trotz diverser Links und Suchmaschine, bin ich nicht so recht schlau geworden, was benötigt wird und gerade aktuell zur Verfügung steht. Aber vielleicht bin ich auch zu ignorant?

Weatronic ist und wstech scheint Vergangenheit. skynavigator.ch ist wohl die Auswertungssoftware, laut Homepage "Beta".

FlightGadget findet die Suchmaschine nicht. Am meisten Infos bietet noch https://www.flymate.ch/, anscheinend auch nur für Jeti und Angaben zu Größe und Gewicht der Komponenten nur rudimentär.

Was gibt es für Futaba Nutzer? Gibt es ein System, welches kompatibel zu den Produkten von Stephan Merz, z.b. den von mir genutzten https://www.sm-modellbau.de/GPS-Logger-2-und-Zubehoer ist?

Da stellt sich auch die Frage nach dem Platzbedarf im Flugzeug. Die bisherige Info lässt eine Unterbringung in einem F5Jler wohl nicht zu.

Sicher habe ich Einiges übersehen und freue mich über jeden Hinweis.

Stefan

P.S.: das man am besten Englisch als Muttersprachler können muss ist wohl dem internationalen Ansatz geschuldet. What shall´s
 
Raven

Raven

Hallo Ronny,
da hatte ich wohl nicht die richtigen Suchbegriffe.
Ansonsten kaum Informationen. Das Raven scheint ein selbstständiges System zu sein. Wohl auch mit Jeti, andere Sender werden folgen? Soll ich etwa für mein Vario wieder 15 Jahre in die Vergangenheit mit separatem Telemetrieempfänger? Welche Sender kommen dazu, wann ? Welche Abmessungen hat die Box? Aha weitere Infos anklicken: 0,5 kg. Da weiß ich wenigstens, was das Ding wiegt. Soll auch in F5j passen? Wo sitzen GPS und Telemetrieantenne? Das geht wohl nur in Rumpfteilen ohne CFK. Meine F5jler sind in dem Bereich schon mit Technik vollgestopft. Zuletzt die Frage welche Technik aktuell genutzt wird. Keine Betatechnik mit unklarem Lieferstatus. Und ganz zuletzt der Preis...
Stefan
 
Abmessungen Raven

Abmessungen Raven

Hallo, jetzt hab ich es doch noch gefunden, das Kästchen "Raven" von Tun ist 73*40*15 mm groß, ohne Antenne. Könnte in einen Pike Perfect passen, wenn ich wüsste, wo die Antenne hin gehört und wie groß die ist. Aber das ist ja auch egal. F5j Flugzeuge sind wohl sowieso nicht das Richtige für diesen Zweck.
Stefan
 
Hallo Stefan,

wstech ist nur insofern Vergangenheit als Wolfgang Schreiner Produktion und Vertrieb an Stefan Merz, sm Modellbau, abgegeben hat. Das Vario und das Interface LinkVarioPro/Skynavigator ist dort nach wie vor erhältlich.

Gruß
Herbert
 
Stephan Merz sm-modellbau linkvario

Stephan Merz sm-modellbau linkvario

Hallo Herbert,
das habe ich übersehen, vielen Dank! Funktioniert aber nur mit Jeti, wenn ich das richtig sehe. Schade! Der GPS Logger 3, der auch Futaba kann, stellt nach meinem Verständnis alle Daten zur Verfügung, die man für GPS benötigt. Soweit ich weiß, werden die GPS Daten nicht nur auf die Speicherkarte geschrieben sondern stehen auch in der Futaba Telemetrie am Boden zur Verfügung. Ich war bisher zu faul, mich damit näher zu beschäftigen,
Stefan
 
Mich interessiert das Thema auch.

Meine Jeti DS16 habe ich schon mit dem Intwrface nachgerüstet. Was für ein Tablet nimmt man am besten? Oder tut es ein Smartphone. Hab noch ein älteres Samsung da liegen.

Ist ein Stativ notwendig oder besser wine Halterung am Pult?

Was hat sich bewährt?

Bin für Tipps dankbar.

Gruß
Frank
 
Hallo Herbert,
das habe ich übersehen, vielen Dank! Funktioniert aber nur mit Jeti, wenn ich das richtig sehe. Schade! Der GPS Logger 3, der auch Futaba kann, stellt nach meinem Verständnis alle Daten zur Verfügung, die man für GPS benötigt. Soweit ich weiß, werden die GPS Daten nicht nur auf die Speicherkarte geschrieben sondern stehen auch in der Futaba Telemetrie am Boden zur Verfügung. Ich war bisher zu faul, mich damit näher zu beschäftigen,
Stefan
Hi,

dein Problem mit Futaba ist die Daten aus dem Sender in das Handy / Tablet zu bekommen. Dazu braucht man auch bei Jeti ein Interface, nur bei Wea war das mal im externen Sendemodul bzw im Sender eingebaut.

Graupner Sender haben jetzt Bluetooth - Module eingebaut - aber dann muß auch das was das Modul sendet von der Skynav - Software verstanden werden.

Darüber hinaus hat sich eine Bluetooth - Verbindung wohl nicht so bewährt im Wettbewerb - daher wurde das wstech - Interface entwickelt das die Daten per USB überträgt. Aber halt nur für Jeti.

Gruß

gecko
 
Hallo,

wenn es mit der Kompatibilität nicht ganz klappt, dann gibt es auch noch ein gutes unabhängiges System auf 433 MHz:

http://www.modellbau-pollack.de/index.php?page=rc-t3000-gps-set

das m.W. bisher alternativ häufig verwendet wurde und das ich 2013/14 auch selbst mal ausprobiert habe, samt Vorstellung in AUFWIND 3/2014(?). Zu meiner momentanen Verwunderung kann ich aber gerade die Webseite www.rc-electronics.org nicht erreichen. Hr. Pollack kann sicher Auskunft geben.

Grüße
Herbert
 
Angebot

Angebot

Hallo Herbert,
vielen Dank für Deine Mühe.
Ein separates System neben der Telemetrie der Fernsteuerung finde ich nicht gerade glücklich. Aber der Kundenkreis dürfte eher begrenzt sein, so dass sich so ein Angebot anscheinend nur für Jeti lohnt.

Bei Gelegenheit werde ich bei ripmax nachfragen.

Heute habe ich noch einmal den Artikel in der aktuelle AUFWIND gelesen. Einige Bemerkungen zu den eingesetzten Flugzeugen aber leider kein Hinweis auf die Telemetrie,
Stefan
 
Oooch, Stefan, ganz so negativ würde ich die "Paralleltelemetrie" nicht sehen: Der Pilot braucht, nach meinen Versuchen mit dem RC-3000, auf jeden Fall das Vario auf dem Ohr. Im Gegensatz dazu können die Nav-Daten den Piloten wiederum sehr belasten und das ist ja schließlich der Job des Co-Piloten.

Gruß
Herbert
 
Ich baue gerade für einen Kollegen einen openXsensor GPS-Vario Baustein. Abmessung 35x20x10mm, Gewicht 9gr. (Arduino pro mini, MS5611 Baro, Beitian BN220 GPS Antenne, Materialkosten ~ 30€). In dieser Größe sollte die Hardware in fast jedes Modell passen. Die GPS Antenne kann mit 4 Drähten abgesetzt werden, wenn es abschirmungstechnisch nötig wird.

Damit ist ein preiswertes und gleichzeitig sehr leistungsfähiges System möglich. Zur Zeit kann MPX, Jeti, HOTT, FrSky Telemetrie bedient werden. Leider sind bis jetzt alle Versuche versandet, mit dem openXsensor GPS Modellfliegen zu betreiben. Es gibt lediglich für FrSky eine LUA-Lösung, aber meines Wissens keinen Datentransfer zu einem Tablet, um die Teilnahme an einem Wettbewerb zu ermöglichen. Unter Umständen sind hier wirtschaftliche Interessen involviert.

Wenn jemand Android-seitig etwas tun will, steuere ich gerne meine Sensorerfahrungen dazu. GPS Fliegen macht soviel Spass, dass es nicht der Geld-Elite vorbehalten sein sollte ;)
 

Aschi

User
Danke an Bernd, für den Link mit dem LUA- Script.

Wir sind da auch gerade am rumbasteln, Open X Sensor läuft im Prinzip, dann werd ich mich mal mit dem LUA Scripting auseinander setzen.

Auch unser Ziel ist es auch die Daten auf ein Tablet zu bekommen, schauen wir mal was da meinem Sohnemann dazu einfällt, wenn er wieder Zeit dafür hat. :)

Im neuen Regelwerk ist ja auch im hinteren Teil beschrieben wie das ganze denn aufzubauen ist, und wie das Arbeiten soll.

Grüße
Thomas
 

k_wimmer

User
Wenn jemand Android-seitig etwas tun will, steuere ich gerne meine Sensorerfahrungen dazu. GPS Fliegen macht soviel Spass, dass es nicht der Geld-Elite vorbehalten sein sollte ;)
Dann trigger doch mal den Christoph Mächler an, der hat den SkyNavigator gemacht.
Ich denke mal dort kannst du das Protokoll bekommen mit dem der Sender mit dem Tablet/Phone kommuniziert.
Leider sind viele Hersteller scheinbar der Meinung, dass sich der Softwarehersteller auf die einzelnen Sender einstellen muss statt umgekehrt.

Apropos Geld-Elite !
Mir hat die zusätzliche Ausrüstung meiner Maschine lediglich die Anschaffung des GPS-Sensors gekostet, und auf der Senderseite das USB-Modul und die SkyNavigator Software.
In Anbetracht der sonstigen Kosten sehe ich das eher als Peanuts, aber das mag jeder anders sehen.
 
Dann trigger doch mal den Christoph Mächler an, der hat den SkyNavigator gemacht.
Gute Idee, aber dort geht es nicht weiter ....

Apropos Geld-Elite !
Mir hat die zusätzliche Ausrüstung meiner Maschine lediglich die Anschaffung des GPS-Sensors gekostet, und auf der Senderseite das USB-Modul und die SkyNavigator Software.
In Anbetracht der sonstigen Kosten sehe ich das eher als Peanuts, aber das mag jeder anders sehen.
Die Sensoren, die ich selbst baue, gibt es in der Qualität und Größe nicht zu kaufen. Außerdem sind sie preiswert, weil Standardkomponenten und Opensource Software verwendet wird. Ich habe einfach keine Lust, mehr Geld für weniger Leistung auszugeben. Aber ich denke, dass mittelfristig eine Lösung im Opensource Bereich kommen wird.

GPS_Vario_6s.jpg

GPS/Glonass/Galileo Empfänger, MS5611 Vario mit einstellbarer Empfindlichkeit, 6s Spannungsmessung, 11,3gr. mit Kabel und Stecker
 
Hi,

wenn also ein Port ( seriel oder USB ) per LUA ansprechbar ist dann ist nur noch ein LUA-Script nötig um die NMEA-Daten an die Schnittstelle zu schicken.

SkyNavigator kann Daten von USB oder BT - nicht BTLE -einlesen. In seinem eigenen Format oder halt NMEA. Ob Daten im Handy/Tablet ankommen kann man vorab auch mit einer Terminal-App checken. Bei NMEA wird man nur bestimmte Datensätze benötigen - wahrscheinlich RMC und GGA.

Das Protokoll kann man von Ch. Mächler bekommen - evtl .mehrfach nachfragen....

Für den Wettbewerb braucht man eine verifizierte App - warum und wie steht in den neuen Regeln ausführlich.

Gruß

gecko
 

k_wimmer

User
Hallo Allerhopp (oder wie auch immer du heissen magst),

Dein Link zeigt mir wieder typisches Verhalten:
Sich Gedanken machen, aber nicht zu Ende Denken, und dann mit halblebigen Informationen Meinungen verbreiten, statt die entsprechenden Personen direkt anzuschreiben --> Thumbs Up !
Aber gut, ist nicht das Thema hier.

Sei mir nicht böse, aber wenn du das was du auf dem Bild zeigst unter Qualität verstehst, dann wird mir so einiges klarer ....
Sorry, aber für eine solche (ich drücke es mal freundlich aus) Bastel-Frickel Lösung habe ich 1. keine Lust und 2. keine Zeit.
Versteh mich nicht falsch, Hut ab vor deinem Wissen über die Zusammenhänge, aber bei 55-60h Arbeitswoche gehe ich lieber fliegen, denn GPS-Triangle gewinnt man nicht durch Equipment, sonder durch Flugtraining.

Da nehme ich doch dann lieber eine Lösung "from the shelf" die dann erstaunlicherweise auch noch funktioniert.

Ach und zusätzlich möchte ich mich noch dafür entschuldigen, dass meine finanziellen Mittel es mir erlauben mir so etwas leisten zu können.

Schade, dass dieser Thread auch wieder zum "Ich hab den längeren" Thread verkommt.

@Gecko:
BTLE wird wohl nicht funktionieren, da die Datenrate dafür wohl zu niedrig ist.
Das mit der verifizierten App wollen aber einige irgendwie nicht verstehen, schade dafür.
 
Hi,

BTLE funktioniert nicht weil die Programmierschnittstelle eine andere ist als bei BT. Die Datenrate ist dann evtl das nächste Problem.

Aber BT funktioniert im Wettbewerb wohl eh nicht gut wegen zig Systemen im gleichen Frequenzbereich.

Gruß

gecko
 
Hallo Allerhopp (oder wie auch immer du heissen magst),

Dein Link zeigt mir wieder typisches Verhalten:
Sich Gedanken machen, aber nicht zu Ende Denken, und dann mit halblebigen Informationen Meinungen verbreiten, statt die entsprechenden Personen direkt anzuschreiben --> Thumbs Up !
Aber gut, ist nicht das Thema hier.

Sei mir nicht böse, aber wenn du das was du auf dem Bild zeigst unter Qualität verstehst, dann wird mir so einiges klarer ....
Sorry, aber für eine solche (ich drücke es mal freundlich aus) Bastel-Frickel Lösung habe ich 1. keine Lust und 2. keine Zeit.
Versteh mich nicht falsch, Hut ab vor deinem Wissen über die Zusammenhänge, aber bei 55-60h Arbeitswoche gehe ich lieber fliegen, denn GPS-Triangle gewinnt man nicht durch Equipment, sonder durch Flugtraining.

Da nehme ich doch dann lieber eine Lösung "from the shelf" die dann erstaunlicherweise auch noch funktioniert.

Ach und zusätzlich möchte ich mich noch dafür entschuldigen, dass meine finanziellen Mittel es mir erlauben mir so etwas leisten zu können.

Schade, dass dieser Thread auch wieder zum "Ich hab den längeren" Thread verkommt.
Öhm, ich möchte mich entschuldigen, dass ich dich hier zum Seelenstriptease verführt habe. Ich schäme mich etwas fremd.
 
Oben Unten