Tragflächenbefestigung mit Feder

Hallo , ich baue gerade eine Ka6e mit 4,33m Spannweite . Die Flächensteckung (16mm GFK rund) ist genau im Schwerpunkt . Ich bin mir nun unsicher , wo eine Zugfeder am sinnvollsten wäre , vor oder hinter der Steckung . Was meint ihr ? Gruß Ralph
 

Knut

User
Hallo Ralph,

am besten wäre wohl direkt in der Steckung, was natürlich nicht geht. Dahinter wirst du zum einhängen wohl nicht so richtig rankommen. Also bleibt davor, ca. 1-2 cm. Das genügt volkommen und hält. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten der Flächensicherung, die Feder ist aber nicht die schlechteste wenn man gut rankommt, wovon ich bei der Ka6 mal ausgehe.

Tschüß
Knut
 
Hallo Knut , bei meinem 3m Steber Fox waren 2 Federn drin , aber da bei der Ka6 sich alles unter der Decke befindet , möchte ich das umgehen und wenn möglich nur eine Feder nehmen . Der Rumpf ist oben 172mm breit , da wars nicht einfach eine Feder zu finden und die ist auch noch sehr stramm . Werde wohl deinen Rat befolgen .
Danke und Gruß
Ralph
 

Knut

User
Hallo Ralph,

bei meiner 3,20m Ka6 habe ich es wie folgt gelöst. Aufder Unterseite der rechten und linken Fläche habe ich genau in der Mitte des Flächenstabes, ca. 10 cm von der Wurzelrippe entfernt ein Loch in die Fläche bis in den Flächenstab gebohrt. Dann in den Flächenstab M5 geschnitten. Das Loch wo die Nylonsenkschraube in der Fläche sitzt, habe ich allerdings vor dem bohren mit Harz etwas ausgefüttert. Dann Flächen aufstecken, schön randrücken, Mit einem kleinen Bohrer bohren bis in den Gfk Stab, bei dir würde ich dann M6 in den GFK Stab schneiden. Loch in der Fläche auf 6,2 aufbohren, senken, fertig. Zweckmäßigerweise erst die eine Fläche, dann die andere. Hört sich komplizierter an wie es ist, ist aber einfach und funktioniert schon Jahrelang. Nur passen muß das ganze auf Anhieb, da du ja die Flächen nicht mehr an den Rumpf ziehst.
Oder was anderes: Gewindehülse in die Fläche und über eine Nylonknebelschraube von innen gegen Ruipnf gezogen. 17 cm ist ja schön breit zum reinlangen. Oder halt Multilock. Auch der Uwe Gewalt hat schöne Flächensicherungen für Großsegler im Angebot.

Tschüß
Knut
 

Olli S

User
woher nehmen

woher nehmen

Hellas zusammen,

habe dasselbe Problem bei einer ASH 26 von Graupner (älteres Modell). Woher bekomme ich eine passende Zugfeder? Sonst findet man doch alles im www:confused:
Habe mich bisher (na ja, 6 Starts, 5 Landungen;-) mit Tape geholfen. Auf Dauer ist das nix.
Danke
Olli
 
Also ich bekomme meine Zugfedern in jedem Baumarkt.
Muss aber dazu sagen das Bauhaus und Praktiker immer noch am besten sortiert sind.
Eine andere, allerdings nicht flexible Befestigung kann man auch mit einem Spannschloß machen.
Haken in die Flächen drehen und dann von innen das Spannschloß entweder direkt oder mit einem Schlüsselring versehen, einhängen und per Hand festdrehen.
Hält bombig und ist super schnell zu montieren.
Ich hatte es mal an einem 5,80m Nimbus 2c montiert.

Gruß
hangspeed
 
Hallo Ralph,

ich kann mich nur dem Vorschlag von Knut anschließen: Eine Nylonschraube, von innen mit der Fläche verschraubt, hält bei meiner 4,29m Ka6E (Mihm-Rumpf, Eigenbau-Flächen) die Flächen seit Jahren sicher am Rumpf. Bei mir reicht allerdings schon eine M4-Nylonscharube. Im Normalfall soll die ja auch nicht viel halten. Aber im Fall einer harten Landung soll sie das Schlimmste verhindern. Kürzlich habe ich versucht eine etwa 15 cm dicke Esche mit dem Flächenende zu fällen. Hat nicht geklappt. Allerdings war auch die Schraube nachher noch ganz. Also könnte man da auch noch auf M3 gehen....

Gruß

Walter
 
Hallo Walter und Knut ,

das mit der Schraube hört sich gut an . Die Wurzelrippe ist dick genug um ein vernünftiges Gewinde reinzuschneiden . Danach mit Sekundenkleber das Holzgewinde tränken und nachschneiden . Denke ich werde das diesmal so lösen .

Ich danke euch .

Gruß Ralph
 

Knut

User
Hallo Ralph,

ich würde schon eine ordenliche Gewindesbuchse aus Metall, zweckmäßigerweise aus Al einharzen. Ob das Gewinde in dem Holz sonst so ewig hält? Du willst ja die Flächen ordenlich an den Rumpf ziehen. Die Knebelschraube muß du dir dann auch selbst aus einer Nylonschraube herstellen. Ist aber keine Arbeit. Ich kann dir ja ein mal, falls gewünscht, ein Foto dranhängen.

Tschüß
Knut
 

Olli S

User
Hellas zusammen,

halte persönlich ja die Feder für besser, aber so ist das im Leben:)
Werde dann mal die empfohlenen Baumärkte aufsuchen.
ciao
Olli

PS: Heute sind noch gut 50 Minuten Flugzeit dazu gekommen, Tape hält immer noch
 
Hi Leute ,

jetzt nach 3 Wochen Bau fliegt die Ka6e . Ich hab mich für die Schraubenvariante entschieden . 3mm Loch in die Wurzelrippe gebort und mit einem 4mm Gewindebohrer geschnitten und mit Sekundenkleber getränkt . Dann nochmal geschnitten . Das Gewinde ist so 1 - 3 cm vor der 16mm Steckung und zieht die Fläche satt und spielfrei an den Rumpf .

Gruß Ralph
 

Anhänge

DG-Fan

User
Hallo Howi,
sieht eher nach negativer V-Form aus!

Gruß
Thomas
 
Oben Unten