Umrechentabelle??

Hi

Gibt es eigentlich eine Umrechentabelle in der ich mir Verbrenner in Elektro Umrechnen kann.
Binn gerade auf der Suche nach einem kleinen allzweck Schlepper und finde keinen, desswegen möchte ich mich mal bei den Stinkern nachschauen:)
 
Ist ganz einfach:
1:1
1 kW Verbrennerleistung = 1 KW Elektroleistung.
Oder was willst wissen ? Wieviel Zellen an wieviel Spannweite einem wievieler Verbrenner entspricht?
Mit ein wenig Suche gehts ganz einfach: Nimm einfach einen guten Verbrenner ( die Daten halt), und vergleiche die in den Katalogtabellen zu den Luftschrauben angegebenen Drehzahlen bei x Akkus. Kataloge Plettenberg, Hacker z.B. Dann hast sehr schnell das Äquivalent zu einem 15-30 ccm Verbrenner. Naja, und dann noch nen Flieger dazu, der in die ccm-Kategorie passt.
 
Struber.D. schrieb:
Hi
Eigentlich meine ich so etwas mit dem ich ccm in elektro leistung umrechnen kann
EIn 3,5 ccm kann bei entsprechender Drehzahl 1 kW erreichen....ein kleiner Elektroantrieb auch.
Vergleiche die Drehzahlen an gegebenen Props, dann hast einen Vergleich.
Manche Vertreiber geben in-etwa-Vergleiche zu ihren Aussenläufern an. Ein größerer Axi, 4120 oder 4130 ist evtl. gut füe ein 15-25 ccm Modell, meine Wilga 2,20 m mit 8 kg fliegt mit einem 5330er Axi an alt 30 Zellen NiMH. Allerdings dürfte die >Schleppleistung nicht mit einem sonst eingesetzten 30 ccm zu vergleichen sein, sie ist nur noch leichter...
Ehrenwerte geben ihre Verbrenner auch nicht mit reiner Leistung, sondern effektiven Drehzahlen an praxisorientierten Props an.
Meine kleine Mustang .20er Größe ist gut unterwegs mit einem Axi 2814, man könnte daraus langsam eine Tabelle machen >>> wiki :rolleyes:
 
hi Struber,

1PS = ca. 750 Watt.

die Watt/kg Lebendgewicht sind anders:

100 Watt/kg = sanfte Grüsse, Bürger
200 Watt/kg = flottes Steigen
300 Watt/kg = Hovern möglich
400 Watt/kg = macht endlich Spass...

Wenn Du mit einem E-Segler fliegst und eher Anfänger bist:

Wenn Dir jemand anders Sturz und Seitenzug einstellt bzw. die Mischer trimmt, dürfen es auch 200+ Watt sein. Als echtem Beginner würde ich Dir aber höchstens 150 Watt/kg für einen Segler empfehlen.

Bei einem Motor-Anfängertrainer weiss ich nicht so genau, aber über 200 Watt /kg sollte es wohl nicht sein.

Mit diesen Zahlen müsstest Du die Motorflugeigenschaften Deines Modells recht sauber "einstellen" können. Zu Motor und Propeller gibt es genügend Berechnungsprogramme, z.B. DriveCalc.

mfG

Bertram
 
hi Dominik,

Watt = Strom (A) x Spannung (V). Spiel mal bisschen bei hepf.at mit den AXI-Motoren von Modelmotors, z.B. http://motor.hepf.at/axi/22/#2212 , da steht, dass der 2212/12 bei 3 Lipos (im Mittel 11 Volt) max. 28 A aushält - das wären 308 Watt.

So würde ich ihn aber nie einsetzen, da wird er zu heiss. Ich flieg lieber kühler, das heisst, dass ich mit DriveCalc einen Propeller aussuche, bei dem 200 Watt verbraten werden, also so ca. 18 A.

DriveCalc sagt dann z.B. beim Graupner CAM Speed 5,5 x 4,3:
17,4 A
19000 U/min
500g Standschub
V opt 103 km/h

Das wäre jetzt die Auslegung für was kleines Schnelles.

So musst Du eben den für Dich geeigneten Antrieb suchen.

Viel Spass!

Bertram
 
Oben Unten