Unterschied Speed 600/Speed 600 eco

Hallo Thomas!
Die Eco-Motoren haben hoehere Wicklungen und damit weniger Stromverbrauch, allerdings auch bei geringerer Maximalleistung.
Gruss Gert
 
Vorsicht - selbst Speed 600 ist nicht gleich Speed 600 - da gibt es den Speed 600 7.2V, den Speed 600 8.4V, Speed 600 9.6V etc. Der Speed 600 entspricht in etwa dem Speed 600 9.6V, bringt aber bessere Werte. :) Jürgen

[ 12. Mai 2002, 10:21: Beitrag editiert von: Jürgen Heilig ]
 
Das hatte ich ganz vergessen:
es geht um den Vergleich Speed 600eco 7,2 Volt.Ich flog ihn in einem E-Segler mit 8(...) Zellen - jetzt ist er "abgeraucht"...
Was kann ich da als "Alternative" an Motoren nehmen ? Soll ich besser den 9,6V Speed 600 nehmen ? Hat der dann die gleiche Leistung an 8 Zellen ? Wer weiss da weiter ?
 
Hallo Jürgen,
den Strom hatte ich nicht gemessen...
Es handelt sich übrigens um den E-Segler "Club Star" von Graupner.In der Anleitung hatte man genau diesen Antrieb empfohlen.Speed 600eco 7,2V und Klappluftschraube Graupner 20-11 (8-4,5")
 
Hallo Thomas,

ich hatte auch mal einen Clubstar und bin ihn
mit Speed 600 8,4 V an 8 Zellen mit der gleichen
Schraube (8x4,5) geflogen. Das war eigentlich
ganz ok, versuch doch mal den 8,4 V Typ.

ciao, Thomas
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Moin,

generell: der 600eco ist auf niedrigere Drehzahlen ausgelegt als der 600. Im Bereich des maximalen Wirkungsgrades ist seine Drehzahl erheblich niedriger als die vom 600, was ihn für den Direktantrieb prädestiniert.
Der 600eco erreicht nominell weder die Leistung noch den Wirkunsgrad des 600. Ohne Getriebe im Direktantrieb sieht er allerdings im Vergleich nicht schlecht aus.

Ich hatte bei meiner 'Biene' von Graupner (etwas kleiner als der Clubstar, problemloses Fliegerchen) beide Motoren in der 7,2V-Version an 6 Zellen Sub-C.
600 eco mit 8x5", 600 mit 6x6". In dieser Konfiguration ist die Mehrleistung des 600 mäßig, und wird durch ein nervigeres Geräusch erkauft.

Grüße, Ulrich Horn
 
Oben Unten