• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Versuch einen Fallschirm selber zu nähen

DSC_0042.jpgHallo

Da mein RC Springer Bruno nun seid geraumer Zeit fertig ist und immer noch keinen Schirm hat, gebe ich mich nun dran und versuche einen selber zu machen.

Die zu kaufenden Schirme sind zwar alle super und auch ihr Geld wert aber auch sehr teuer. (ca 250 €)

Mein Bruno ist auf meiner kleinen "Käsefräse" erstanden also warum auch nicht den Schirm selber herstellen.

Also zuerst Materialrecherche.......

Pläne und Anleitungen gibt es hier
http://www.tuerk-web.de/fallschirm/index.htm
http://www.mfc-ettringen.de/rc-fallschirmspringen.html

Da mir das normalerweise verwendete Gewebe (F-111) für einen Versuch der vielleicht in die Hose geht auch zu teuer war, suchte ich auch hier nach Alternativen.

Dank 2 Forumsmitgliedern habe ich jetzt genug Material um mich auszutoben und die Nähmaschine zu quälen.


Zuerst das was ich kann........

Die CAD Zeichnungen der Schirm-Schablonen wurden meinen Maschinen angepasst und aus 3mm Pappelsperrholz ausgefräst-

Das war der einfachste Teil. Heute habe ich mich schon mal in die Nähanleitung versucht einzulesen.....wir Modellbauer machen ja alles selber, aber genäht habe ich noch nie.....

Morgen werde ich mal den gespendeten Rettungsschirm in einzelne Stoffbahnen zerlegen......

Und jetzt mal Bilder

DSC_0225.jpgDSC_0223.jpgDSC_0220.jpg
 

Anhänge

chip

User
Ich finde deine Schablonen schon recht Merkwürdig.
Für was sind die Rechteckigen Teile?

Unter DMFV gibt es doch eine Vorlage.
warum wolltest Du diese nicht nehmen?
 
Hallo

Wenn du die großen länglichen Teile mit den rechteckigen Löchern drinne meinst, das sind die Schablonen für ober und unterbahnen. die Löcher drinne erleichtern das ausrichten an den Riptstopquadraten des Stoffes.

Die Schirmanleitung auf der DMFV Seite kenne ich auch.....der Schirm hier ist besser!!!!!!!!
bzw.....schau mal die von dir erwähnte Anleitung bis ans Ende durch..wie der Schirm heißt......Accuracy 1.......dieser hier ein Accuracy 3


Gruß Dirk
 

chip

User
Das habe ich jetzt auch nicht gewusst.
Stelle aber mal einige Bilder von deiner Näherei und vom fertigen Schirm hier rein. Das würde mich jatzt auch mal interessieren.
 
Hallo

Heute steht der Tag unter dem Motto "Try and error"

Der erste Versuch eine Rippe mit dem Lötkolben auszuschneiden ist kläglich gescheitert.........nach dem schneiden klebte sie an der Schablone fest-
Werde wohl etwas mit dem Druck beim schneiden, der Temperatur und der Lötkolbenspitze experimentieren müssen.

DSC_0229.jpg

Versuch Nr. 2 ist schon deutlich besser.

DSC_0230.jpg


Hoffentlich halten das meine Nerven aus, der Stoff ist sehr dünn und unheimlich glatt und damit rutschig.
Falls jemand Tipps hat nur her damit.

Gruß Dirk
 
Ja, habe ich. Schneid das einfach mit einem scharfen Messer.

Da du eh alle Kanten vernähst und so Überstände hast, ist das kein Problem.
Bei meinen Gleitschirmen gibt es sogar ungeschützte Kanten, die auch nur mit dem Messer geschnitten sind. Das ist bisher kein Problem.

Ansonnsten leg Glas über die Schablone und schneide das Material auf Glas, dann sollte eigentlich nichts kleben.

Gruß, Joachim
 
Hallo

Ich lege meinen Stoff auf eine Metallplatte und Fixire den Stoff mit magneten, so bleibt alles immer schön Straff.
Beim Lötkolben habe ich eine Spitzige Spize.
Beim Schneiden ist das nicht mehr als 1 mm dick der Schnitt.

2013-12-01 18.18.03.jpg

Gruss Andreas
 
Hallo

Erst mal danke für die Tipps, hab die Probleme inzwischen im Griff.......

Für heute reichts mir auch :) hab jetzt Rücken, aber alle Rippen und 1 Oberteil schon ausgeschnitten und auf die Leine gehängt.
Morgen noch den Rest schneiden und alle Teile mal ausbügeln.

Gruß Dirk

DSC_0233.jpg
 
bügeln nach dem Ausschneiden?

bügeln nach dem Ausschneiden?

hallo,
ich finde es prima, dass Du Deine Erfahrungen hier postest! Das lädt ein zum Selbermachen. Der Weihnachtsurlaub naht. :D

Hat das einen besonderen Grund, dass Du die Teile erst nach dem Ausschneiden bügelst? Ich hätte das vorher gemacht, weil dann der Stoff zum Schneiden schön glatt liegt.

Viele Grüße
und weiter frohes Schaffen.
Uwe
 
Hallo

Nein hätte man auch vorher bügeln können, aber da die Säume eh ein wenig umgebügelt werden müssen dachte ich, ich mach das in einem Rutsch.

Sooooo verkrumpelt ist der Stoff ja jetzt auch nicht.

Im Momemt warte ich auf das bestellte Nähgarn und Gurtband, Schnur usw....

Gruß Dirk
 
Shittttttttttt

Ich hab Mist gemacht..........

Habe heute Morgen die 7 Oberteile ausgeschnitten, dafür habe ich auch eine Schablone für die man allerdings zum Zuschneiden an die Längsseite eine 30mm Leiste anlegen muss.

Das hat den Sinn ein Übermaß in der Breite dieser Oberteile herzustellen, damit sie später durch beschneiden von 2 aufeinanderliegenden Oberteilen mit dieser Schablone miteinander zu verschweißen.

DAS HABE ICH EINFACH VERGESSEN !!!!!!!!!

Watt Nu...........Stoffspende Nummer 1 ist aufgebraucht.............................

Gruß Dirk
 
Dks für den Tipp......hab ja noch ne komplette Rettung (Stoffspende 2)

Shit happends
 

chip

User
Servus!

Woher bekomme ich die Vorlage zu deinem schirm?
Auf der DMFV Seite ist da nichts zu lesen das es schon eine dritte version gibt.
Besonderst fehlt ja der mittlere teile des schirmes wie breit denn die einzelnen Zellen sein sollen. Du hast ja dafür eine schoblone gemacht.

Tipp zum verrutschen der Schablone:
Auf die Unterseite einfach Schleifpapier kleben.
 
Hallo

Nähtag nummer 1......... Päckchen Baldrian ist leer!

Tut sich echt nicht gut.....der Stoff ist superdünn und sehr gleitfähig.
Unsere Nähmaschine ist auch nicht die neueste........20 Jahre alt.

Hilfsschirm ist fertig und zu meiner Schande muss ich gestehen das das meiste davon meine Frau genäht hat.

Erstmal drüber schlafen.....ist ja noch Zeit bis zur neuen Saison.

Gruß Dirk

DSC_0240.jpg
 
Ich wieder.....noch Mitleser da?????????

Es ging nach etlichen Schwierigkeiten weiter....
Erst mal die olle Nähmaschine zerlegt gesäubert und neu geölt.
Neue Nadeln gekauft, auch hier gilt wer billig kauft, kauft 2 mal....bei den ersten Nadeln war die Fadenöse total schief.

Habe heute mal mit dem Nähen angefangen und wenn nicht nach 2 cm nähen der Faden reißt oder sonst was passiert macht es eigentlich Spass.
Naja ne Rippenfläche baue ich Trotzdem lieber :-)

Bildbeschreibung: erste untere Längsbahn mit der angenähten Halbrippe. ( davon brauch ich 7 Stück)

Gruß Dirk
DSC_0242.jpgDSC_0241.jpg
 
Ja, sind noch welche da ;-)

Ich glaube, ich würde mit den oberen Bahnen anfangen, weil du da die Rundung nähen musst, was sehr fummelig wird, wenn du das am großen kompletten Schirm machen musst.

Gruß, Joachim
 
Re

Halte mich da im groben an die Anleitung......oben sind ja auch einzelne Bahnen.
Unten zuerst ist ein Muss, weil die Vollrippen Flares haben die aus der Unterbahn nach unten hervorstehen.
Einfach wird das bestimmt nicht.....ich mach immer Pause wenn meine nerven streiken.

:mad:
 
Und wieder 3 Stunden genäht......das reicht pro Tag.

DSC_0253.jpgDSC_0251.jpg


Bis denne Gruß Dirk
 
Oben Unten