Webra Scan DS8

Nachdem dieser Empfänger zumindest hier offenbar schon einige Zeit erhältlich ist,
die unvermeidliche Frage eines Ungeduldigen:
gibt es schon erste Erfahrungen?
Besten Dank und Grüsse
Jürgen
 

charly68

User
auf www.prop.at gibt es einen ausführlichen Testbericht

Schöne Grüße aus St. Sebastian/Mariazell - Österreich

Charly

[ 27. Mai 2004, 08:00: Beitrag editiert von: charly68 ]
 
Eine Enttäuschung. Leider.
Beim Testmuster funktionierte der Steller für einen Bürstenmotor erst einwandfrei bei einem Empfängerabstand von 4 cm vom letzten Glied dieser Kette, dem Antriebsakku! Hingegen arbeitet ein Webra Nano S6, direkt hinter dem Fahrakku platziert, einwandfrei.
Bei keinem der hierfür vorgesehenen Modelle kann ich diese wirklichkeitsfremde Forderung erfüllen.
So bleibe ich eben bei ACT und hoffe nur, dass der Webra-Verkaufspreis auch auf andere Produkte einen günstigen Einfluss hat.
Aber Qualität hat offensichtlich ihren Preis...
Gruss Jürgen
 

charly68

User
@ Jürgen:
Wenn man nur das Negative finden will, dann hast du den Testbericht genau durchgelesen - aber man sollte auch die positiven Testergebnisse bemerken !
 
aber man sollte auch die positiven Testergebnisse bemerken !
Selbstverständlich habe ich auch alles Positive bemerkt!
Aber was nützt (mir) das alles, wenn ich diesen Empfänger gar nicht einsetzen kann?!
Für Gross- oder Scalemodelle ist er sicher ideal.
Aber in einem elektrifizierten F3J oder B-Rumpf wegen eben dieser "Abstandsforderung" unbrauchbar.
Wirklich schade.
Dabei wäre er von der Grösse ideal. Und endlich eine eigene Akkubuchse (->ACT :( ) Und der Preis!
Vielleicht überarbeitet Webra ihn noch. Hoffentlich.
Gruss Jürgen

[ 28. Mai 2004, 08:28: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]
 

charly68

User
Ich habe auch schon F3J/F3B-Rümpfe gesehen (glaube bei TUN-Modelle), die eine eigene Öffnung hinter der Tragfläche haben, wo der Empfänger placiert wird.

Von der Qualität dürfte dieser Empfänger sicherlich entsprechen. Ich hab bisjetzt den Scan 7 von Simprop und den MPX 9 Sync IPD. Der nächste ist sicherlich der Webra Sync.

Schöne Grüße
Charly
 

MikeG

User
Hallo Leute !

Ich darf den maßgeblichen Teil des Tests auf prop.at nochmals zitieren und auch gleich mir wichtige Passagen fett hervorheben:

Beim Testmuster funktionierte der Steller für einen Bürstenmotor erst einwandfrei bei einem Empfängerabstand von 4 cm vom letzten Glied dieser Kette, dem Antriebsakku!
Hmmm .... wenn ich das richtig verstehe, stört der WEBRA-Empfänger (!) also den Regler (Steller).

Müsste das nicht eher umgekehrt sein ?

Ist da nicht eher die Ursache beim Regler zu suchen ?

Wie schaut es bei Verwendung von Brushlessreglern und - motoren aus ?

Ich hab WEBRA per Mail mit dem Testbericht konfrontiert und um Stellungnahme gebeten, da ich selbst reges Interesse an einem SCAN DS8 habe.

Ich halte euch auf dem laufenden.

MfG
Michael GASSER
 

MikeG

User
Hallo Leute !

Die Rückmeldung vom WEBRA-Service ist da - und das an einem Samstag Mittag :eek:

Einer Veröffentlichung der Antwort hier im Forum hat WEBRA nicht zugestimmt - und das auch (für mich) plausibel begründet.
Wer Interesse hat - webra@webra-austria.at

Wie auch immer - die Zweifel an dem SCAN DS 8 sind für mich ausgeräumt. Ich werde den Empfänger nächste Woche ausprobieren.

MfG
Michael GASSER
 
Einer Veröffentlichung der Antwort hier im Forum hat WEBRA nicht zugestimmt - und das auch (für mich) plausibel begründet.
Wer Interesse hat - webra@webra-austria.at
Hmmmm....
ich verstehe das nicht.
Soll nun jeder, der aufgrund dieses Berichtes Zweifel hegt, eine Mail an Webra schreiben?
Warum darf das nicht veröffentlicht werden?
Wenn bei dem Test ein Fehler gemacht wurde, wäre es doch in Webra's ureigenem Interesse, wenn das öffentlich richtiggestellt würde.
Nun bleibe ich erst recht skeptisch abwartend.
Gruss Jürgen
 

MikeG

User
Hallo Jürgen !

Soll nun jeder, der aufgrund dieses Berichtes Zweifel hegt, eine Mail an Webra schreiben?
Warum darf das nicht veröffentlicht werden?
Ich respektiere den Wunsch des WEBRA SERVICE, deren Antwort an mich hier nicht zu veröffentlichen. Du weisst, dass das ungefragte Veröffentlichen von PM problematisch ist.
Vielleicht findet ja bei WEBRA ein Umdenken statt, wenn ein paar der User hier per Mail nachfragen.
Auf diesen Thread hab ich WEBRA bereits in meiner Anfrage aufmerksam gemacht.

MfG
Michael GASSER
 
Oben Unten