Welches Akkus Brauch ich?

Hi,
Ich habe ein Problem und zwar Blicke ich zurzeit bei der rießen Auswahl an Akkus einfach nicht mehr durch. Ich brauche jetzt für meine 2,20 Edge mit hacker Q80, 2 Akku packs, ich möchte mit 12 S fliegen, die ich gerne als 2x 6S haben möchte. Kapazität hätte ich gern 5000 mah. Da ich beim Strom kurzzeitig bis 120 A kann und dauerhaft etwa zwischen 70-90 A brauch, müssten mir ja Akkus mit 30 C locker ausreichen. Ich weis nicht ob ich trotzdem auf eine höhere C-Rate gehen sollte? Bisher hatte ich meine Akkus von Zippy und war soweit ganz zufrieden. Ein bisschen teurer als diese dürfen sie schon sein, wenn sie dafür besser sind. Allerdings gibts ja mittlerweile so viel Auswahl, SLS, TopFuel, Hyperion, Dymond und und und .... . Und dort teilweise noch verschiedene Serien wie Eco oder light und ich weis einfach nicht, welche ich jetzt nehmen sollte. Hoffe Ihr könnt mir da helfen.
Gruß Tobi
 
30C würde nur rein rechnerisch genügen, in der Praxis würde ich schon höher gehen, da die Angaben meist recht optimistisch sind.
Für deutsche Labels brauchst aber kein extra Geld ausgeben, kauf lieber direkt in Asien!
 
Vergess mal ganz schnell die SLS Akkus!
**** NR. 1.5 ***
Hab 4 Akkus gehabt und alle direkt defekt!:mad:

Mit Turnigy Akkus hab ich gute Erfahrungen gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Vergess mal ganz schnell die SLS Akkus!
**** musste editieren - sorry alphamike ***
Hab 4 Akkus gehabt und alle direkt defekt!:mad:

Mit Turnigy Akkus hab ich gute Erfahrungen gemacht!


Hmmm... ich bin bei SLS Dauerkunde und kann eigentlich nur das Gegenteil behaupten - bisher alles nahezu perfekt. Von den Leistungen her haben die SLS Akkus ihren guten Ruf zurecht.
Bisher wurde bei mir vor ein paar Jahren ein einziger Akku (SLS ZX) nach 20 Ladezyklen defekt, der wurde innerhalb von zwei Tagen nach eienem Anruf umgetauscht.

@Tobias: Schau' Dir mal das Gewicht der Zellen an - meiner meinung nach ein oft unterschätztes Kriterium! Alleine durch die Akkus kann ein Flieger Deiner Leistungsklasse locker 200 Gramm schwerer oder leichter werden.

Ich persönlich würde die SLS XTRON 30C empfehlen - habe sie unter anderem in einer F-16 im Einsatz, wo sie bei 20C Belastung den gleichen Strom wie die SLS APL 45C bringen, aber in dieser Größe ca. 15 Prozent leichter sind - den Gewichtsvorteil merkt man schon deutlich. Vom Leistungs/Gewichtsverhältnis sind diese Akkus meiner Meinung nach derzeit ziemlich weit vorn, wenn nicht sogar führend.


Andreas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich kann auch nur Gutes von den SLS berichten, sowohl die APL als auch die ECO, die jetzt durch XTRON ersetzt wurde.

Turnigys hatte ich auch schon und bin bewusst auf SLS umgestiegen.
Und vergleich mal die Preise zwischen den Turnigys und SLS, da ist kein großer Unterschied.

SLS selektiert die Zellen besser, und die Anschlüsse der Balancer ist aus meiner Sicht qualitativ besser ausgeführt, auch das ist ein Kriterium, denn Sicherheit fliegt mit.

Gruss Roland
 
Hallo Tobias,

ich habe für meine Extreme Flight Extra 91" mit Hacker Q80-8M, mir die Gens Ace 6S 5300 30C ausgesucht: http://www.gensace.com/epages/genspow.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/genspow/Products/B-30C-5300-6S1P

Habe mit den Gens Ace LiPo´s sehr gut Erfahrungen gemacht. In der Regel sind die Packs noch um einiges leistungsfähiger als das C-Rating erwarten lässt (habe sonst nur 25C Packs). Das Pack ist von den Dimensionen interessant da nicht so lang. Sollte beim erreichen des Schwerpunkts von Vorteil sein.

Gruß aus Stuttgart

Marcel
 
Was hast du erwartet? jeder wird seine Lieblingsakkus loben.
Was du da fliegst,ist ja von den Komponenten her kein Billigflieger.
Also solltest du dich an denen orientieren,die in ähnlichen Kategorien unterwegs sind.
Zunächst einmal ist, neben der Belastbarkeit ,das Akkugewicht von entscheidender
Bedeutung bei so großen Packs.Also Akkus bevorzugen,die bei vergleichbarer Belastbarkeit
möglichst leicht sind.
Im F3A-X werden Hacker und SLS geflogen mit ähnlichen Motoren,wie du einen hast.
Im F3A, also etwas kleiner ,SLS und Greenline(superleicht aber teurer)

Turnigys sind nicht schlecht aber eben schwerer.

Raymund
 
...
Kapazität hätte ich gern 5000 mah. Da ich beim Strom kurzzeitig bis 120 A kann und dauerhaft etwa zwischen 70-90 A brauch, müssten mir ja Akkus mit 30 C locker ausreichen. Ich weis nicht ob ich trotzdem auf eine höhere C-Rate gehen sollte?
...
Ich glaube, Tobi, Du machst Dir zu viele Gedanken, und zwar in die ängstliche Richtung.
30C bei 5000 mAh entsprechen einer Stromentnahme von 150A. Die kann ein guter Akku auf Dauer. Wirklich brauchen tust Du angeblich dauerhaft etwa 80A. Wenn Du nur 80% der Kapazität entnimmst, dann hast Du bei diesem Strom lediglich 3 Minuten Flugzeit. Ich denke nicht, daß das Dein Ziel sein wird. Wenn Du 6 Minuten Flugzeit hast, dann sind das durchschnittlich 40-50A, die Du brauchst. Und die könnte auch ein 20C-Akku.

Im Übrigen habe ich auch 4 SLS-Akkus. Die sind noch alle gut, auch nach fast 3 Jahren. Maximalbelastung beim 3500er mit 45C Belastbarkeit sind 200A. Gut vorgewärmt macht der das locker mit.

Servus
Hans
 
Als 3500er mit 45c sollte er 157 A Dauerstrom abkönnen, ohne in Rauch aufzugehen - und das würde bedeuten, das man den Akku 80 Sekunden zu 100 % leermacht oder in 60 Sekunden zu 75%. Ein ehrliches Rating vorausgesetzt sind also solche Max.-Werte kein Thema - leider sind aber die Ratings oft nicht ehrlich, das ist viel eher der Grund für Akkudefekte, obwohl die rechnerische Dimensionierung stimmen mag.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten