YGE 120HV / Scorpion 4525-520KV / 12S LiPo - Stecker 3.5/4/5.5mm?

bisher habe ich an all meine regler + lipos 2S/3S/6S 4mm gold-stecker montiert - bei den 3 phasen zum motor habe ich 3.5mm gold-stecker verwendet. die max. ströme sind 55-60a.
nun bin ich an der planung meinen t-rex 700n mit folgenden komponenten auf elektro umzubauen:
- YGE 120HV
- Scorpion 4525-520KV
- 12S 5000mAh LiPo

reichen hier die 4mm und 3.5mm gold-stecker?
grössere wären theoretisch sicher besser, habe aber dann keine kompatibilität mehr und kann die 6s nicht für andere helis/flieger verwenden.
zudem sind die 4mm gold.stecker für die kabel regler/motor relativ lang und sperrig.

gruss johann
 
Ein Motor der über 200A verträgt, willst Du allen Ernstes mit 4mm Goldkontakten an den Akku anschließen? Da sind die Stecker schneller wieder abgelötet, wie sie angelötet wurden.

Ich gehe mal davon aus, dass dem Motor auch Leistung abgefordert wird. Denn zum gemütlichen Rundflug reicht ein kleinerer und leichterer Motor (wenn es sein muss auch mit 4mm Steckern) im 700er aus.

Ich würde nicht unter 5,5mm gehen - lieber 6mm Goldkontakte.
 
besten dank für die antorten und die liste.
für den akku werden es 6mm goldies.
was nehme ich für den motor? reichen hier kurze 4mm goldies? wie werden die ampere über die drei phasen verteilt - 100A am regler bedeutet wieviel ampere pro phase?

ich werde den heli für f3c verwenden, d.h. ich werde dem motor nicht alles abverlangen und sicher deutlich unter 200A liegen, deshalb habe ich auch den yge 120hv und nicht den 160hv genommen.
der motor ist sicher etwas überdimensioniert - wegen dem umbau benötige ich aber einen möglichst kurzen motor, da dieser nach unten eingebaut wird.

gruss johann
 
Ich habe bei meinem 600er und 700er Heli je zwei Kabel vom Motor direkt mit dem Regler verlötet. Das dritte Kabel ist steckbar über 5,5mm Goldkontaktstecker. Hier würden vermutlich auch 4mm reichen, aber der Gewichtsunterschied ist marginal und mit 5,5 oder 6mm ist man auf der absolut sicheren Seite. ;)

PS: Ich verwende im 700er (RJX 90EP) einen HK4225 mit YGE 120 HV im VStabi Governor Modus. Die Drehzahl wird zwischen 1.500 und 2.000 U/Min. so gut gehalten, dass ich einen neuen HK4530 verkauft habe. Dein Motor ist also tatsächlich überdimensioniert bzw. ein Stromfresser für F3C. Mit anderem Motor (Scorpion HK50XX) käme man auf wesentlich längere Flugzeiten.
 
@sptotal:
der motor hat aber einen geringen innenwiderstand und guten wirkungsgrad 89%.
wenn ich dem motor nun weniger leistung, welche ja im wesentlichen von der drehzahl, gewicht und rotorblätter abhängt, abverlange - warum ist er ein stromfresser? die max. leistung kann er nur für 2 sek. abgeben, anonsten ist er ja mit den 50xx vergleichbar.

hast du den scorpion kh4530 mal getestet?

gruss johann
 

Flitzeflieger

User gesperrt
wie werden die ampere über die drei phasen verteilt - 100A am regler bedeutet wieviel ampere pro phase?
Gar nicht, es ist immer nur Strom auf zwei Leitungen, die dritte wird als Sensor genutzt. Natürlich das ganze im schnellen Wechsel, und auch noch gepulst. usw.

Zum Motor sollten aber 4mm reichen. Im Idealfall verlötet man die Kabel ohne Stecker.
 
hi Johann,
zu den Steckern von HK / falls Du sie dort beziehst:

die 5,5er sind schlecht vergoldet, haben nur ringförmigen Kontakt, die Federkraft/Abziehkraft ist sehr gering, beim Versuch die Stecker aufzubiegen brechen sie leicht. Ich habe mein Päckchen an einen Kollegen verschenkt, und der hat sie weggeworfen.
die 6er dagegen sehen sehr gut aus.

Bertram
 
hallo betram,
werde stecker/buchsen von LMT besorgen, in der schweiz habe ich aber noch keinen lieferanten gefunden ;-)

danke und gruss
johann
 
habe nun einen lieferanten für 6mm LMT stecker/buchsen gefunden (leider nicht in der schweiz).
nun habe ich folgendes problem - die dinger gehen so fest, dass ich sie kaum zusammenstecken geschweige denn wieder lösen kann.
ein strammer kontakt ist für eine optimale steckverbindung voraussetzung - aber eine zange möchte ich für das handling nicht umbedingt einsetzen.
hat jemand einen tip/trick wie die dinger etwas leichter gehen?

gruss johann
 
Oben Unten