YGE 60 V4 mit 7,2 Volt BEC für Segler

inaaero

User
Hallo zusammen,

eine Frage habe ich. Bei YGE erreiche ich leider niemanden zu den Telefonzeiten.

Habe den Regler mit 7,2 Volt BEC. Möchte einen Pufferakku anstecken. In der Anleitung finde ich nur "4 Zellen".

Bei HV müsste ich doch einen 2 S Lipo anstecken können, oder?

Bitte um Hilfe....

VG

Michael
 
Zumindest bei den anderen Reglern steht:

Stufe 7,4V 2-zelliger Li-Io oder Li-Po

Insofern denke ich auch, dass ein normaler 2S Lipo richtig ist.

Stefan
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, würdest Du bei einem
7,4 Volt BEC ständig aus dem Pufferakku Strom ziehen, da
immer die Quelle mit der höheren Spannung liefert. Anders
ausgedrückt, müsstest Du den Pufferakku ständig nachladen,
weil ja eigentlich das BEC aufgrund der geringeren Spannung
der Puffer ist.
 
Kleine Gegenfrage ;)
Welchen Einsatz beabsichtigst du?
Ich verwende auch gern Pufferakkus, aber das wo mein 60er arbeitet, war einfach etwas wenig Platz.
Es ist ein Mibo Mini Vision mit insgesamt 6 Servos
2x TGY 306 hv auf Seite und Höhe
2x KST 225 auf WK
2x KST X 08 auf Quer.
Ein 4700er Elko reicht hier vollkommen aus.
Vielleicht ist es bei dir ähnlich gelagert?
 
Naja, der TE hat sich ja auch verschrieben. Das BEC liefert ja auch 7,4V und keine 7,2V.
Insofern passt das mit dem 2S doch...

Stefan
 
Der Regler liefert also mit 7,4 Volt, was dem Spannungsäquivalent
eines leeren Lipos entspricht. Worin liegt der Sinn, einen
leeren Lipo als Puffer mitzufliegen, wenn der Lipo der Puffer
sein soll und nicht das BEC?
 
Der Regler liefert also mit 7,4 Volt, was dem Spannungsäquivalent
eines leeren Lipos entspricht. Worin liegt der Sinn, einen
leeren Lipo als Puffer mitzufliegen, wenn der Lipo der Puffer
sein soll und nicht das BEC?
Gute Frage, 7,4V ist hier in der Tat etwas wenig.
Vielleicht sollte man lieber ein LiIo nehmen, o.ä.
 
7,4 Volt BEC

7,4 Volt BEC

Danke für die Antworten.

Es werden 6 kst x10 in einem RayX verbaut. An 3 S mit Kontronik 480 mit Getriebe.

Hätte gerne einen Pufferakku mit an Bord. Ja, sorry, hat 7,4 und nicht 7,2 Volt:-)

Die Anleitung ist leider für 5,5 und 7,4 Volt. Da steht ein 4 zelliger nicd oder nich AKKU KANN angeschlossen werden.

Macht aber bei 7,4 Volt BEC keinen Sinn.

Bisher leider während der Telefon Zeiten niemanden bei yge erreicht.

Versuche es weiter,

Danke.
 
Auch die V5 Anleitung geht nicht auf die 7,4V BEC Version ein.
Bei den 90er und 120ern kann man ja die BEC Spannung per Jumper einstellen
Lipo wird bei 8,0V empfohlen und bei 7,4V wird ein 2s Li-Ion empfohlen.
Letztere sind eh etwas robuster und pflegeleichter als Lipos. Ich setze hier auf 18500er 1100mAh.
Eneloops gehören allenfalls für die Beleuchtung, aber nicht für die RC-Versorgung.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten