YGE Telemetrie Regler

flymaik

User
Hott, Jeti und M-Link, hab ich noch in Erinnerung.
Kein Anspruch auf Vollständigkeit, da mich hauptsächlich M-Link interessiert hat.
 
und ab wann haben die HobbyKing YEP und Rotorstar Telemetrie an Bord?

ab Dezember? oder erst übernächsten Dezember?
Das wird wohl davon abhängen, wie interessant für hk das reengineering ist bzw. wie gut heino jung das verstecken konnte.
 

bendh

User
auch für uns Linuxer wird gesorgt:
Das PC-Tool als Linux Version ist kein Problem. Wenn Sie den ersten
Telemetrieregler einsetzten, melden Sie sich bitte wieder.


YGE wird wohl die erste Wahl beim nächsten Regler.
 

flymaik

User
Hm, träumt mal schön ......;)
Ich denke nicht, das man in Asien, Interesse an den implementierten Protokollen hat.
Für die Jungs sind andere Protokolle sicher interessanter.

Ausgerechnet der von mir benötigte Typ hat noch Lieferzeit.....
Kommt aber eh in mein Winterprojekt.
Also nicht ganz so tragisch.
 
Moin Gerd

Wenn Du den Regler auf dem Tisch hast, magst Du dann evtl. auch gleich mal berichten welche der modernen Standards der Regler beherrscht ? Die Beschreibung schweigt sich da ja leider aus, und das muss man ja irgendwie vor dem Kauf wissen.

Welche Inputs neben den 10-20ms mag der noch verarbeiten ? (S-Bus, SumD, 2ms, X-Shot ?)

Welche max PWM-Frequenz ? (48KHz Teillast möglich ?)

Aktives/Regeneratives Bremsen ? (Bremsen von hoher auf geringe Drehzahl z.B. für Kunstfluch)
 

flymaik

User
für die HoTT Fraktion wird's auch noch komfortabler.
Die Regler können über den Sender programmiert werden.
Hm, hab kein HoTT:(
 

k_wimmer

User
Also bei einem YGE120LVT könnte ich schwach werden, aber so zuckt da bei mir kein Finger.
Die +T100 verrichten in der 6S Klasse einen so guten Dienst, da sehe ich keinen Bedarf was Anderes zu nehmen (Außer ich wechsel den Empfänger auf Jeti).
Der einzige "Vorteil" den die YGE Regler haben ist, dass sie mehrere Protokolle unterstützen, was derzeit bei mir interessant ist, da HOTT und Jeti ein glückliches nebeneinander fristen.
Aber die Kombi YGE und SM-Unisense ist auch eine die absolut einwandfrei funzt.
Das wäre etwas, was ich bei den eingefleischten Herstellern gerne sehen würde.
Graupner könnte mit Sicherheit einige Regler mehr verkaufen, wenn die Telemetrie nicht nur für Graupner zu benutzen wäre, genau so die Jeti/Hacker Mezon Typen.
Vor Allem, da es sich hierbei definitiv nur um Software handelt.
Die HW-Schnittstellen für RS232 in Halbduplex sind ja nun wirklich in jedem noch so kleinen µC vorhanden.

Die ganzen Dritthersteller zeigen doch, dass es geht, warum denn nicht auch bei den "Großen" ?
Früher bei PPM konnte man auch nebeneinander leben. Heute scheint das nicht mehr zu funktionieren, schade dafür.
 
Hallo Kai
Man könnte ja mit einem kleinem Arduinoboard o.Ä. passende Adapter machen, als OpenSource. Teilweise sind welche im Netz von Hott auf FRsky u.s.w. Die Kosten liegen bei 1-3€ und Gewicht so 2-3g, dann würde alles wieder zu alles passen.
 

funky

User
propritär oder OpenSource

propritär oder OpenSource

Mir fehlt zusätzlich noch die Integration für alle gängigen PC Plattformen. Die im Download angebotene Software „PC & Update Tool für Windows„ ist nur für Windows und damit kann ich nichts anfangen weil ich Windows aus ästhetischen Gründen ablehne.

Es sollte schon Linux, Mac und Windows unterstützt werden, so wie es bei jeder vernünftigen Software üblich ist (ich nenne da nur Firefox, Thunderbird, Libreoffice etc.).

VG Frank

PS: Ich denke mal das heutzutage an FrSky nichts mehr vorbei geht - das hat sich dank OpenSource schon seit einiger Zeit im Massenmarkt etabliert.:D
 

flymaik

User
Lt. Post 6, soll auch Linux gehen...

@Kai
das Traurige an der ganzen Geschichte ist, das kein Hersteller eine Komplette Lösung hat.
Bei MPX z.B. bekommst du nur LV, bis 100A. hier fehlt mindestens noch ein 120er z.B. für die 6s Impeller Anwendungen
HV gibt es gar nicht.:cry:

Bei Jeti bin ich nur grob im Bilde
Im LV Bereich hab ich noch nichts gesichtet
HV nur bis 12 Zellen und auch nur bis 130A

HoTT müßt ich mich erst einlesen fehlt mir jegliche Info, da ich es auch nicht benutze.

Ich bin auch nicht ganz glücklich mit der Abdeckung bei YGE
z.B. Das, die doch vielfach eingesetzten 90er und 120er LV Typen nicht dabei sind. Da wären wir wieder bei den beliebten 6S Impelleranwendungen;)
Im HV Bereich sieht es allerdings besser aus
hier kommen noch 160er und 200er regler raus. Beide bis 14S

In meinem kommenden Projekt , kommt ein 28poliger AL zum Einsatz.
Da ist Das Angebot an Reglern, die damit gescheit funktionieren recht dünn.
für Experimente in der Richtung hab ich weder Zeit noch Geld.
da komm mir das derzeitige Programm von YGE grad recht.
 
Tu dir das nicht an, wenn es mal funktioniert beschränkt sich das auf "funktioniert", mehr als 30° Timing ist technisch nicht möglich, neben dem Paket Nachteile zum max. 20pol steht da kein nennenswerter Vorteil entgegen. Ohne Sensoren ein Ritt auf Messers Schneide.
 

flymaik

User
Holger, ich weiß um deine Kompetenz.
deshalb erstaunt mich diese Aussage.
Es gibt doch reichlich Anwendungen für diese Motorenart. Auch 2 an unserem Platz
Aber das sollte man bei Bedarf wohl gesondert diskutieren.
 
Nur weil die meisten Motoren mit Lamellenstecker geliefert werden, sind sie trotzdem nicht unschuldig an den meisten Reglerbränden. Und nur weil die Chinesen 28 Magnete reinkleben, statt 20 breitere....
 

onki

User
Hallo,

nutzt schon jemand das USB Interface? Auch Heino Jung scheint der Meinung zu sein, das Rad neu erfinden zu müssen.
Unglaublich wie unflexibel die Leute in der Wahl des Interfaces sind.
Auf welchem Chipsatz baut das USB-Interface auf (welcher Treiber wird installiert)?
FTDI, Prolific, SiLabs?

Gruß
Onki
 
Oben Unten