PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hacker Gleitschirm "STUNT 3.0" Video



Seiten : [1] 2 3 4

uwe neesen
15.03.2011, 19:30
Da wir Gleitschirmler ja jetzt eine eigene Rubrik haben, mache ich jetzt mal ein neues Thema zu unserem Schirm auf.
Heute konnten wir bei sehr starkem und sehr böigen Ost-Wind ein paar schöne Aufnahmen machen. Es zeigt, wie stabil der Schirm auch bei widrigen Verhältnissen ist und das er wendig und gut zu steuern ist. Wir flogen an einem flachen Hang, da der Aufwind dort nicht reicht, haben wir den Piloten mit Rucksackmotor gewählt.

Habe das Schneiden gerade beendet und der Video wird zur Zeit hochgeladen. Sobald der Film online ist, setze ich den Link hier rein.

viele Grüße, Uwe

uwe neesen
16.03.2011, 06:46
http://www.vimeo.com/21077082

Jugger
20.03.2011, 23:47
Hallo Uwe,

der Schirm begeistert mich.
Habt Ihr auf der Messe genügend dabei;)?
Gruß
Thomas

uwe neesen
21.03.2011, 12:57
Genügend ist so 'ne Sache :) einige sind vorbestellt, zur Zeit sind die Schirme noch unterwegs zu uns...

piperemilio
22.03.2011, 09:52
@uwe,
mich interessieren die gleitschirme auch schon sehr lange nur was ich mich frage ist folgendes......

weshalb bleibt er bei so gutem wind nicht ohne motor oben? kann doch ned sein, dass der nicht trägt oder?

uwe neesen
22.03.2011, 21:01
Der Hang ist viel zu flach und es stehen Bäume im Anströmbereich. Eigentlich eher eine geneigte Wiese. Da bleibt höchstens ein HLG oben.

uwe neesen
02.04.2011, 09:09
Hier die Vorstellung der Farben "Gold" und "Blau":

http://www.vimeo.com/21806425

Buma
03.04.2011, 17:05
Hallo

Wann werden die Lieferbar sein ?
Und wann der Rucksackmotor. ?
Ich würde den Schirm gerne Pfingsten in Harsewinkel auf den Lufzirkus fliegen
aber zum eingewöhnen müßte er schon früher lieferbar sein.

Gruß Friedhelm

S.Rentel
06.04.2011, 13:08
Hallo Buma,

wir hoffen, dass wir bis Ende April mit allen Para-RC Produkten lieferbar sind. Schirm in den unterschiedlichen Farben "Gold", "Blau", "Rot", RC-Bullix Motortrike, Rucksackmotor-Set mit Klappluftschraube, Rucksackmotor-Set mit Scale-Käfig und Prop, Spezial Para-RC Gleitschirmfernsteuerung, Gurtzeuge, Pilotenpuppen "Robin".

viele Grüße,

Sascha

Technopet
28.04.2011, 12:43
Hallo,

mit Motorrucksack aber ohne Trike gibts nicht? Wirds vielleicht geben?

lg Stefan

uwe neesen
28.04.2011, 12:51
Hi Stefan

Das wird es auch geben, aber etwas später. Wir müssen erst die Vorbestellungen mit den bald eintreffenden Artikeln abarbeiten.

helmi1953
28.04.2011, 13:19
Hallo Uwe

Welche LiPo`s sind eigentlich für den Rucksackmotor geeignet ?

lg,Helmut

S.Rentel
02.05.2011, 13:38
Hallo Helmut,

Du kannst 2500er 3S bis 4000er 3S im Gurtzeug unterbringen.

viele Grüße,

Sascha

helmi1953
02.05.2011, 18:06
Danke, Sascha

lg,Helmut

spacekiter
29.05.2011, 21:41
Hallo,

gibts nun schon einen verbindlichen Liefertermin?

Auf das Trike kann ich verzichten....
Ich möchte einfach mit Rucksackmotor fliegen bzw. halt soaren.



Grüße

Rob

NieDa-Alpin
30.05.2011, 07:14
......wir hoffen, dass wir bis Ende April mit allen Para-RC Produkten lieferbar sind. ............ Rucksackmotor-Set mit Klappluftschraube, .................

viele Grüße,

Sascha

Servus Sascha,

gibt es dafür schon einen Termin für das Rucksackmotor-Set mit Klappluftschraube?

NieDa-Alpin
31.05.2011, 15:18
Sevus @ all,

nachdem ich heute super schnell meinen STUNT 3.0 von Hacker bekommen habe :) und leider doch keinen passenden BL-motor mehr in der Schublade liegt, wollte ich Euch fragen was für (ca. 300 Watt mit einer 10 x 5 Luftschraube?) BL-Motoren Ihr mir empfehlen könnt.

Es muss nicht ein highend Teil von Hacker sein, was günstigeres wäre auch nicht schlecht. Regler habe ich noch ;)

Wäre super wenn Ihr gleich ein passenden Link hättet.

P.S. Ich habe ganz bewusst die Frage in diesem Thread gestellt um ihn aus den allgemeinen Themen rauszuhalten, da es sich meines Erachtens um eine spezifische Stunt 3.0 Frage handelt. Vielleicht kann der Forum-Moderator „Hacker Gleitschirm "STUNT 3.0" Video“ in „Hacker Gleitschirm STUNT 3.0“ umwandeln, so dass alle Fragen bezüglich diese GS-Typs hier gestellt werden und auch wieder auffindbar sind.

Gruß
Udo

turbinchen
01.06.2011, 19:39
http://www.vimeo.com/21077082

Hallo,

wird es den Stunt 3.0 auch in der genialen Farbe grün (siehe video) geben ?

uwe neesen
02.06.2011, 10:14
Hi Turbinchen (süß! :) )

Den grünen Schirm wird es erstmal nicht geben, da auch so schon "unendlich" viele Kombinationen der Sets im Angebot sind. Wir versuchen jetzt erstmal alles Auszuliefern (das läuft zur Zeit) und dann die Artikel am Lager zu halten damit die Warterei ein Ende hat. Aber klar, in Zukunft könnte sich noch Einiges tun... :)

dassynonym
02.06.2011, 13:33
Wie sieht es mit den Lieferzeiten eigentlich nun aus?
Gibt es schon Bilder vom Rucksackmotor ?

helmi1953
02.06.2011, 13:49
Hallo und schönen Feiertag

Hab mein Schirmchen am Dienstag bekommen. Nachfrage bei Hacker wegen dem Rucksack-set mit Schutzbügel hat ergeben das es wohl noch eine weile dauern wird bis der Lieferbar ist.
Jetzt bin ich auf der suche nach Alternativen.
Motor könnte ma ja direkt am Sitz anschrauben, aber der Schutzring macht mir Kopfzerbrechen
Welches material und wie befestigen (Stabil) ?:confused:
Wenn ihr Ideen habt,nix wie her damit:D

Danke, Helmut

NieDa-Alpin
02.06.2011, 14:30
Hallo Helmut,

Du kannst 2500er 3S bis 4000er 3S im Gurtzeug unterbringen.

viele Grüße,

Sascha

Hi Sascha,

es wäre toll wenn Ihr ein paar Bilder machen würdet, bei denen man sieht wie es in Eurem Gurtzeug zugeht/ausschaut wenn alles installiert ist. Soll heißen ohne Gurtzeughülle.

Meinst Du das ist möglich? :)


Servus Udo

dassynonym
02.06.2011, 14:34
Ein solches Foto wäre nicht schlecht.

Als Ring könnte ich mir einiges vorstellen. Angefangen von einem Abflussrohr (gibts ja relativ große, einfach einen Ring abschneiden), bis hin zu Aluminium als Flachstab, den man schön biegt, usw.

helmi1953
02.06.2011, 19:28
Guten Abend

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=652999&d=1307035548&thumb=1&stc=1

Erster Versuch:)

Gruß, Helmut

NieDa-Alpin
02.06.2011, 20:04
Danke Helmut :)

So ähnlich habe ich es auch gemacht beim Akku, nur mache ich mir jetzt Gedanken wie der Regler für den Klappantrieb einigermaßen gekühlt wird, da er ja auch im Gurtzeug verstaut wird :rolleyes: .........

helmi1953
02.06.2011, 20:13
Hallo,

Ich glaube das der Regler im Sitz zu heiß wird.

Zwischen Motor und Kopf mit Klettband?

Gruß, Helmut

NieDa-Alpin
03.06.2011, 07:18
Morgen Helmut,

das mit der Hitze befürchte ich nämlich auch, wenn ich da an meine Flächen denke…..:rolleyes:

Sieht halt äußerst bescheiden aus. Da es im Gurtzeug keine Platzprobleme gibt, werde ich mal einen von meinen 65A Reglern einsetzen, in der Hoffnung das die Wärmeentwicklung so etwas in den Griff zu bekommen ist.

Mich würde halt interessieren wo Hacker den Regler bei dem angekündigten Rücksackklappschraubenantrieb (was für ein Wort) platziert.

Gruß Udo ;)

olli81
03.06.2011, 09:06
Motor könnte ma ja direkt am Sitz anschrauben, aber der Schutzring macht mir Kopfzerbrechen
Welches material und wie befestigen (Stabil) ?:confused:
Wenn ihr Ideen habt,nix wie her damit:D

Danke, Helmut[/QUOTE]



Ich hab auch aus einem Alu Flachstab mir den Ring gezogen (immer schön am Topf lang) hat auch ganz gut funktioniert!

NieDa-Alpin
03.06.2011, 09:32
Auf Nachfrage beim Modellbau - Schweighofer, was für eine günstige alternative es als Rucksackmotor gibt, bekam ich folgende Auskunft:

Sehr geehrter Herr ......

Ich kann ihnen folgendes Produkt empfehlen.

Elektromotor Roxxy Bl Outrunner 3535/12 robbe
(http://www.der-schweighofer.at/artikel/69591/modellsport?query=3535)

Den Motor können sie mit einer 10x5 oder mit einer 9x6 bei 3 Lipozellen betreiben.

Mit freundlichen Grüßen
Modellsport Schweighofer
Michael Schmid
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auf Nachfrage beim Modellbau - Lindinger, was für eine günstige alternative es als Rucksackmotor gibt, bekam ich folgende Auskunft:

Sehr geehrter Herr ......

Anbei ein Link von einem Motor der ähnliche Daten hat wie der Hacker:

X-POWER PRO TORQUE 3013/12 BL MOTOR
(http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=66583)

Den von Ihnen beschriebenen Hacker Motor hätten wir ebenfalls im Programm.

Mit freundlichen Grüßen
MODELLBAU LINDINGER GmbH
i.A. Mayr Martin
Industriestrasse 10
4560 Inzersdorf bei Kirchdorf a. d. Krems
Österreich
+43 (0) 7582/81313-529
+43 (0) 7582/81313-17
flug@lindinger.at
www.lindinger.at
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß
Udo

NieDa-Alpin
07.06.2011, 08:17
Hi Stunt 3.0 Piloten,

da ich jetzt bald zu meinem Erstflug aufbrechen möchte und die Anleitung keine Auskunft über die Steuerwege gibt, wollte ich bei Euch mal nachfragen,

wie viel cm Steuerweg ihr habt und ab welchen Steuerweg ich den Schirm abreiße?

Uwe du kannst doch sicher eine Auskunft geben http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a010.gif

Gruß :)
Udo

uwe neesen
07.06.2011, 08:55
Die ersten Bestellungen werden/sind gerade ausgeliefert. Die weitere Produktion läuft, das Rucksackmotorset wird auch bald verfügbar sein.

dassynonym
08.06.2011, 14:28
Was bedeutet bald?

Habt ihr schon Fotos von dem Rucksackmotor, wo das ganze genauer zu sehen ist?

Der Sitz (harness) ist der aus einem umgeformten PVC Abflussrohr?

NieDa-Alpin
08.06.2011, 17:07
Damit wir alles wiederfinden, auch eine Kopie (gekürzt) von Herry´s Antwort im STUNT 3.0 Thread http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/d058.gif



Hi Udo und Helmut,
Michael schreibt 10-12 cm, wobei 10 cm schon sehr wenig sind.

Ich habe bei all meinen Schirmen über 12 cm, teilweise bis 15 cm Steuerweg.
Wenn du Akro fliegen möchtest, benötigst du noch mehr Steuerweg.
Mit 4 cm Steuerweg, bekommst du deinen Schirm nicht um die Ecke.
Die Servos müssen mind. 10 kg haben, bedingt durch den langen Hebelarm.
Beim Opale Spiral 2.4 benutze ich sogar Servos mit 25 kg Stellkraft (5kg Fluggewicht)
Diese habe ich in den "ROBIN" von Hacker eingebaut. Funktioniert perfekt!

Zur Motorleistung für den STUNT 3.0 von Hacker.
Fluggewicht mit Motor > 2,5 kg + Schirm. Um den dafür benötigten Schub zu erzeugen, benötigst du mind. den Hacker A30-12 M mit einem APC 10x5 und einem 3S Akku.
Ich habe gestern das Trike mit dem Hacker Motor A30-10XL, einem "Dreiblatt" von AeroNaut 10x6 und einem
4S 4000 mAh Akku geflogen. Gute Leistung, wenig Stromverbrauch und viel Spaß.
Fluggewicht 2,860 kg + Schirm.

happy landings

Herry

uwe neesen
09.06.2011, 10:58
Hallo ?

Bald bedeutet: jetzt! Hier (http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=catalog&t=4207&c=4207&p=4207) findest du die Bilder und Inhalte des Rucksackmotorsets. Auf E-Mailanfrage können wir auch die Anleitungen mailen, dann bekommst du einen guten Überblick.

dassynonym
09.06.2011, 11:02
Das ist aber erst seit ganz kurz drauf, wie ich meine Frage gestellt habe, war da noch nix oben.

Wie sieht es nun mit der Lieferbarkeit aus? Ist ja leider fast alles auf rot :(

helmi1953
09.06.2011, 14:10
Super, Urlaub gerettet.:D
Hab mir eben ein Set bestellt +Lipos(nach tel.auskunft lieferbar)
Hab auch um eine Anleitung gebeten(email) aber noch nichts bekommen.
Jetzt fehlt mir nur noch die Schleppkupplung.

Gruß, Helmut

Subba Fips
09.06.2011, 20:36
Hallo an alle Paraglider-Fans,

nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese, möchte ich mich auch einmal zu Wort melden.
Habe gestern auch ein Set von Hacker bekommen, mit Trike, Sender etc. Da ich heute auch noch zufällig frei hatte, ging's natürlich bei nächster Gelegenheit auf dem Flugplatz zum Ausprobieren.
Aus euren Schilderungen war mir als Para-Neuling klar, dass der Start des Schirms/Trikes etwas anspruchsvoller ist. So wurde zunächst mit der Seglerversion das Aufziehen beim Start geübt und die Bremsleinen laut Anleitung eingestellt. NAchdem wir anfangs nicht allzu erfolgreich waren, haben wir die Leinen ca 2 cm kürzer eingestellt, als von Hacker angegeben, also in der Segelversion ca. 32 cm ab dem Knotenpukt und siehe da, nun sah es schon besser aus. Da wir jetzt aber richtig hoch hinaus wollten, wurde das Bullix fertig gemacht.
Der (Hand)Start verlief eigentlich problemlos, der anschließende Flug war nach kurzer Eingewöhnungsphase auch schon recht ordentlich und es kam freude auf, nicht zuletzt wegen dem tollen Flugbild. Die Landung war auch schon recht ansehnlich.
Nun habe ich als Neuling in dieser Sparte noch 2 Fragen an die Experten hier:

1. Wir sind mit 3s 2600 mAh geflogen. Auffällig war, dass der Gasanteil relativ hoch ist und die Flugzeit dementsprechend kurz, ein akku nur 3,5 Min., der zweite gefühlt etwas länger, vielleicht 6 Min. Mit dem Akku fliege ich im Elektrokunstflieger gute 8 Min, aber beim Flug mit Schirm/Trike ist fast immer Halbsgas oder darüber angesagt. Klar könnte man einen 4000er Akku fliegen, aber mich würde es interessieren, ob jemand von euch auch diese Akkugröße fliegt und welche Flugzeit dabei rum kommt. Motor ist der serienmäßige Hacker A 30 mit APC 10x5 Latte. Das bringt mich dann direkt weiter zu Frage 2

2.Kann der benötigte hohe Gasanteil am hohen Gesamtwiderstand des Schirms liegen oder fliege ich evtl. eine falsche Leineneinstallung, sprich ich vernichte dadurch im Moment noch etwas Gleitleistung?
Habe schon überlegt, ob ich mal mit der Segelversion an den Hang gehen soll, da man es beim reinen Segeln vermutl. besser erkennen kann. Gleitflüge in der Ebene aus der Hand bringen vermutl. nicht wirklich was, oder?
Wie weit sollte/könnte der Schirm aus der Hand kommen? Meine etwas von einem Gleitwinkel von 1:8 gelesen zu haben, also dann aus einer Höhe von ca. 2,5m max. 20m weit?

So, das waren die Fragen eines Neulings. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen. Auf jeden Fall macht der Para RC jetzt schon Spaß. Wie wird das erst nach der Eingewöhnungsphase? ;-)
Anbei noch ein paar Beweisfotos

Viele Grüße

Philipp



656140656141656142656143

dassynonym
10.06.2011, 11:16
Ist der Rucksackmotor eigentlich wirklich CE-Konform?
In der Anleitung ist das Logo ja drinnen, aber ob das wirkloich so ist?
Habe mit dem Bereich Dokumentation zu tun, von daher ist mir das aufgefallen :)

NieDa-Alpin
10.06.2011, 12:08
Ist der Rucksackmotor eigentlich wirklich CE-Konform?
In der Anleitung ist das Logo ja drinnen, aber ob das wirkloich so ist?
Habe mit dem Bereich Dokumentation zu tun, von daher ist mir das aufgefallen :)

Sevus "dassynonym",

kannst du mir die Anleitung für den Rucksackmotor als PDF oder so zukommen lassen, bei mir is mal wieder nichts dabei gewesen..........habe ihn halt ohne Motor bestellt :rolleyes:

Gruß
Udo

uwe neesen
10.06.2011, 13:13
Hallo Philipp

Schön, das er dir gefällt. Wichtig bei der Bremsleineneinstellung ist, dass mit beiden Armen ganz oben (=Normalstellung!) die Hinterkante des Schirms noch nicht herunter gezogen ist. Nur dann erhälst du die volle Gleitleistung und brauchst den geringsten Schub. Wir fliegen mit einem 4000-4500mAh das Trike bei vorsichtigem Gaseinsatz 10-15Minuten. Es hängt natürllich auch von der tatsächlich verfügbaren Akkukapazität und der Spannungslage unter Last ab.

viele Grüße, Uwe

helmi1953
10.06.2011, 13:19
Hallo uwe,

Hab mir zum Rucksack-Set 3400er bestellt,gibt es da auch Erfahrungswerte von der Flugzeit ?

Gruß Helmut

uwe neesen
10.06.2011, 14:47
hallo Helmut

wird auch ungefähr gleich sein, da das Trike schwerer ist und mehr Widerstand hat als der Rucksackmotor.

NieDa-Alpin
10.06.2011, 16:41
Sevus "dassynonym",

kannst du mir die Anleitung für den Rucksackmotor als PDF oder so zukommen lassen, bei mir is mal wieder nichts dabei gewesen..........habe ihn halt ohne Motor bestellt :rolleyes:

Gruß
Udo

http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif DANKE http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif

FunandFly
13.06.2011, 20:21
Hallo,

ich habe letzte Woche das Trike Set von Hacker bekommen und zusammengebaut.
Sieht toll aus !!! Bin schon gespannt auf den ersten Flug und die Flugeigenschaften.
Ich bin vorher mit dem RC Gleitschirm von SeabreezeParachutes aus Florida geflogen und habe dort Erfahrungen gesammelt. Dieser hat nur einen Servo(Links-Rechts)

Wer hat Erfahrungen mit den Einstellungen der Leinen? Einstellhinweise waren leider nicht dabei.

Wie wird die Bremsleine an den Händen festgemacht? Nur durch das Loch zwischen Daumen und Zeigefinger? Ist die mechan. Beanspruchung nicht zu hoch oder sind kleine Schlaufen dafür besser geeignet.

Have fly with Fun! Ric

olli81
15.06.2011, 18:36
Hallo!

Ich biete euch hier meine Funkfernsteuerung von Hacker an!
Die Para-TX , 2,4GHz , 5Ch FHSS
Ich hatte sie in einem gesamtpaket mit dabei, hab aber schon eine DX6i und somit benötige ich sie nicht!

Würde sie für 80€ abgeben!
Bei Intresse bitte bei mir melden!

Mfg Olli81

olli81
17.06.2011, 04:50
Moin!

Ich wollte mal Fragen ob die Akkuhalterung beim Rucksackset von Hacker mit dabei ist oder was ihr als Halterung genommen habt!

Gruß Olli81

NieDa-Alpin
17.06.2011, 07:29
Moin!

Ich wollte mal Fragen ob die Akkuhalterung beim Rucksackset von Hacker mit dabei ist oder was ihr als Halterung genommen habt!

Gruß Olli81

Hi Olli,

den Akku habe ich mit Klettband am Metallrahmen befestigt und mit Schaumstoff gesichert.....von Hacker is nichts dabei :rolleyes:

Wenn du das Bild auf der Anleitung ansiehst, sieht man das Hacker den Akku am Rückenteil befestigt (wie???), ich für meinen Teil habe ihn unten fixiert und gegen Arschbomben mit ca. 20 mm Schaumstoff geschützt.
Was besser is, keine Ahnung http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a015.gif

Ich wollte einfach nicht die Schraubenköpfe der Motorhalterung in der Nähe des Akkus haben http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/teufel/a030.gif

Servus

FPV-Pilot
17.06.2011, 22:15
Hallo!

Seit zwei Tagen besitze ich nun (endlich) einen Hacker Stunt 3.0. Es ist die Segler-Version.

Leider bin ich sehr enttäuscht. Ich fliege seit über 35 Jahren so ziemlich alles, was ferngesteuert in die Luft zu bekommen ist. Paragliding ist allerdings echtes Neuland für mich.

Um so mehr bin ich in diesem Falle als Neueinsteiger auf eine gute Anleitung angewiesen. Leider ist dem nicht so. Die vier beiliegenden Blätter mögen für erfahrene Piloten taugen, die schon mal einen Schirm geflogen sind. Aber nicht für Einsteiger.

An meiner Pilotenpuppe fehlte auch an einem Arm die Schraube des Servohebels. So fiel mir der Arm beim Auspacken schon entgegen. Ebenfalls ist einer der Füße nur so fest, als würde er bloß von einer Socke gehalten.

Die Steuerschnüre sind lt. Anleitung angeblich markiert, um eine Grundeinstellung zu haben, wenn sie an die Pilotenhände geknotet werden. Aber bis jetzt habe ich keinerlei Markierungen an diesen Schnüren gefunden.

Solche Mängel bin ich von Hacker eigentlich nicht gewöhnt.

Weiterhin fehlen jegliche Angaben der Ruderausschläge, bzw. der Bewegung der Pilotenarme. Auch die Grundstellung der Arme (bei Mittelstellung des Steuerhebels) ist sicher nicht unwichtig.

Ich habe mir den Schutzkorb und den Aluwinkel zur Rucksackmotorisierung mitbestellt.
Leider gibt es zur Montage keinerlei Anleitung. Auch nicht zum Download! Wenn ich alles so montiere, wie auf der Packung abgebildet, dann hängt die Konstruktion hinten 45° nach unten.
Soweit mir bekannt ist, sollte die Puppe mit Motor aber eigentlich leicht nach vorn geneigt sein.

Alles in allem bin ich momentan leider sehr enttäuscht und auf fremde Hilfe angewiesen.

Es wäre nett, wenn mir hier jemand ggf. Unterstützung geben könnte, damit der erste Start nicht gleich als Crash endet.

dassynonym
17.06.2011, 22:15
http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif DANKE http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif


Sorry übersehen. Besteht noch Bedarf an den Anleitungen? Dann schick mir deine Mailadresse.

FPV-Pilot
17.06.2011, 22:24
Sorry übersehen. Besteht noch Bedarf an den Anleitungen? Dann schick mir deine Mailadresse.

Meintest du mich damit?

Subba Fips
17.06.2011, 23:24
Hallo FPV-Pilot (hast du auch einen richtigen Namen?),

bin, wie du, auch neu in der Sparte der Paraglider und arbeite mich gerade etwas in die Materie ein.
Den Stunt 3.0 bin ich bisher nur mit Trike geflogen, das hat wunderbar funktioniert. Nun wollte ich mal auf Rucksackmotor wechseln und habe auf eine etwas längere Flugzeit gehofft. Habe den Schutzkorb vom Trike adaptiert und den Bügel nach Maßen von Hacker angefertigt. Den Akku befestige ich auch unten, nicht im Rückenteil, allerdings fliege ich nur 2500-3200 mAh. So lässt er, wie bei dir auch den Po nach unten hängen. Fliegen klappt so nicht wirklich. Habe jetzt einen neuen Alubügel gebaut, nicht mehr mit Armen nach vorn, sondern einfach gerade durchgehend, womit der Schwerpunkt sehr gut passt und alles "im Lot" ist. Wollte es heute abend ausprobieren, leider fing es an zu regnen und hat nicht mehr aufgehört.
Vielleicht klappt's am Wochenende.

Die Schrauben am Servohebe haben sich bei meinem Exemplar im Betrieb auch schon gelöst, sind nun gesichert.

Wenn ich mich richtig erinnere, steht in der Anleitung, dass man die Markierungen auf den Bremsleinen selbst anbringen muss und auch die Maße sind angegeben.
Die diversen Anleitungen hätte ich auch als PDF hier, falls noch benötigt.

Bezüglich der Anleitung gebe ich dir recht, ist für den Einsteiger vielleicht etwas knapp, da muss man etwas probieren.
Ich habe glücklicherweise das set mit kompletter RC-Anlage, ha haben die Neutralstellungen serienmäßig soweit gepasst.

Freue mich schon auf die nächsten Flüge. Dir viel Erfolg und berichte weiter!


Grüße

Philipp

FPV-Pilot
18.06.2011, 00:16
Hi, Philipp!

Ja, ich habe einen richtigen. Er ist ab sofort in der Signatur. ;)

Hab gerade nochmal die Anleitung zur Hand genommen. Seite 2 unten steht:
An der Bremsleine finden Sie eine Markierung, welche den ungefähren Punkt für den Knoten Bremsleine/Hand anzeigt.

Was den Alubügel angeht, habe ich den originalen von Hacker. Dieser ist so montiert, wie auf der Abbildung zu sehen mit den Bogen nach vorn. Es gibt nur ein Loch zum einhängen.
Im Normalfall gehe ich davon aus, dass wenn ich Originalteile verwende, ich nicht erst noch Modifikationen vornehmen muss.

Die Schraube am Arm meines Piloten hat sich nicht im Betrieb gelöst, sondern war gar nicht vorhanden. Ebenso der eine Fuß, der nur lose rumhängt und von dem Stoff gehalten wird, der das Bein darstellen soll. Der Segler war neu und original verpackt.

Wenn du oder sonst jemand bessere Anleitungen für den Hacker Schirm hätte, wäre ich sehr interessiert daran.

olli81
18.06.2011, 06:00
Kann mir auch einer die Anleitung als PDF schicken?

Danke

olli81
18.06.2011, 06:11
Hi Olli,

den Akku habe ich mit Klettband am Metallrahmen befestigt und mit Schaumstoff gesichert.....von Hacker is nichts dabei :rolleyes:

Wenn du das Bild auf der Anleitung ansiehst, sieht man das Hacker den Akku am Rückenteil befestigt (wie???), ich für meinen Teil habe ihn unten fixiert und gegen Arschbomben mit ca. 20 mm Schaumstoff geschützt.
Was besser is, keine Ahnung http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a015.gif

Ich wollte einfach nicht die Schraubenköpfe der Motorhalterung in der Nähe des Akkus haben http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/teufel/a030.gif

Servus

Hallo NieDa!

Hast du zufällig ein Foto da wie du den Akku befestigt hast, kann mir das noch nicht so vorstellen!
Ist der Akku im Sack mit drin oder richtig außen angebracht?

Subba Fips
18.06.2011, 10:28
@Michael P

Seltsam, gibt es evtl. zwei unterschiedliche Anleitungen für den Schirm?
In meiner steht auf Seite 3 :

"An der Bremsleine machen Sie sich eine Markierung mit einem Faserschreiber, welche den
ungefähren Punkt für die Bremsleine bei der Durchführung durch den oberen Ring des C-Tragegurts
markiert. Dieser Punkt sollte auf der Bremsleine 34cm von der ersten Gabelung der Bremsleine
angebracht werden. Je nach Neutralstellung Ihrer RC-Anlage kann der Punkt noch leicht von dieser
Markierung abweichen. Einige kurze Lauftests vor dem Einfliegen des Para-RC STUNT 3.0 zeigen, ob
der richtige Punkt gefunden wurde."

Für Trike und Rucksackmotor gibt es jeweils ne extra Anleitung. Beim Trike wird dann auch eine andere Leinenlänge geflogen.
Das mit den baumelnden Beinen/Füßen ist bei mir genauso.
Ahh, habe gerade nochmal deinen Beitrag bzgl. der Markierung gelesen. OK, das kann sein, dass da eine ist, die in etwa bei der Hand liegen soll. Finde ich aber ungünstig, habe sie deshalb auch nicht weiter beachtet, sondern entsprechend obigem Zitat eine neue Markierung angebracht. Dazu gibt's auch ne gute Skizze in der Anleitung.
Wenn man nach der "Hand"-Markierung geht, muss man aufpassen, denn die kann je nach Einsatz (Trike,Rucksackmotor,Segler,Schwerpunkt des Piloten etc.) differieren.
Bzgl. der Originalteile/Modifikationen hast du recht. Weiß nicht, wie man mit dem Serienteil den Schwerpunkt so hinkriegen soll, dass die Puppe waagrecht hängt...Evtl. mit Blei vorne im Sack und nem dicken Akku, oder ohne den Schutzring?

Gruß

Philipp


PS: Wegen der Anleitungen einfach E-mail-Adresse per PN an mich.

FPV-Pilot
18.06.2011, 10:58
Ich habe gerade am original Bügel hinten, kurz vor der Abbiegung neue Bohrungen angebracht. Nun hängt der Pilot leicht nach vorn.

Ansonsten ist hier heute gut Wind. Das bedeutet, dass man 'im Stand' den Schirm beobachten und ggf. einstellen könnte.

Nachher, wenn es nicht in Strömen regnet, werde ich auf das Flugfeld eines Nachbarvereins gehen. Dort ist ein kleines Treffen mit Para-Fachleuten. Ich hoffe, dass mir dort einer live unter die Arme, bzw. die Arme meines Piloten greifen kann. ;)

Wie gesagt, eine kiloschwere Abhandlung und Einführung in das RC-Paragliding habe ich bei dem Set nicht erwartet. Aber eine extra Seite für Einsteiger und einige Anmerkungen, wenn man den Segler auf Rucksackmotor umbaut, wären echt hilfreich gewesen.
Dass man zumindest zielstrebig soweit kommt, den Schirm selbständig einstellen und erste Flüge machen zu können.
Alternativ halt eine Downloadmöglichkeit der Anleitungen im Hackershop.

Bis jetzt konnte ich auch noch nicht rausfinden, was für ein Propeller für den Rucksackmotor genommen wird.

Ich habe einen A3010L und einen 11x5.5" Prop. Aber die LS ist viel zu groß und ragt in den Käfig hinein. Eine 10x7 Slowfly, die ich noch rumliegen habe, ist auch noch zu groß.

So wie ich den winzigen Fotos im Hackershop entnehmen konnte, wird der Propeller auch nicht mit dem Gehäusemitnehmer befestigt, sondern die Welle nach hinten durchgeschoben und dann ein normaler Mitnehmer auf die Welle gesteckt. So kommt die LS ziemlich an den großen Ring des Käfigs und dürfte nicht mehr schleifen.

Scheint bis zu meinem Erstflug noch einiges an Zusatzarbeit zu sein und viel Zeit zu vergehen.

BTW: Im Internet habe ich auch schon nach Wiki o.ä. in Bezug auf RC-Paragliding gesucht, aber leider nichts gefunden.

dassynonym
18.06.2011, 11:42
Meintest du mich damit?

Nein meinte "NiEda"

helmi1953
18.06.2011, 12:01
Hallo Michael,

Auf der Seite “aircontact.ch“ gibts gute Anleitungen zum runterladen die mir geholfen haben.

Luftschraube beim Set von Hacker ist eine APC-E 10x5, bin aber auf der suche nach einer 3-Blatt schraube.Hab aber keinen Plan welche größe ich nehmen soll.

Bei meinen ersten hilflosen Startversuchen bei Keinen-rundum-böigen-Wind:mad: sind 3 servoarme gebrochen,1 Schuh ist im hohen Gras verschwunden und 1 Schraube verschwunden. (Servoarme passen von Graupner DES-Serie)
Das Wetter schaut bei uns auch richtung Nass aus.:(

Gruß, Helmut

FPV-Pilot
18.06.2011, 19:28
Hi!

Wie ich schon schrieb, war ich heute bei einem Nachbarverein. Dort trafen sich einige Para-Anfänger und Profis bei gut heftigem Wind.
Dort habe ich doch einiges aufschnappen können, wie man den Stunt dazu bringt, das zu tun, was er eigentlich sollte.

Fakt ist aber, das das Ding nicht aus der Packung heraus fliegt und einiges an Erfahrung nötig ist.

Nachdem ich heute Morgen noch neue Löcher in den Aluwinkel gebohrt habe, hängt mein Pilot nun in voller Ausrüstung mit Käfig und Motor leicht nach vorn. Genau so, wie es jedes Flugmodell vor dem ersten Start auch tun sollte.

Die Markierungen der Steuerleinen fand ich nun auch. Die Steuerleinen waren an den Schlaufen angeknotet, damit sie beim Transport nicht verheddern. Erst wenn man diese Knoten öffnet um die Steuerleinen an den Pilotenhänden zu befestigen, kommen die winzigen Markierungen zum Vorschein.

Was die Auslenkung angeht sollen das 10-12 cm Gesamtweg sein. Wie auch immer, komme ich mit meiner FF9 mit dem Delta-Mischer-Programm gerade mal auf knapp 10 cm.
Daei habe ich beim Servoweg alles auf 140 gestellt und im Mischer auf je +/-70. Mehr macht keinen Sinn, da bei Vollausschlägen an beiden Steuerknüppeln jeweils ein Arm vorher die Endposition erreicht und somit nicht mehr aktiv mitsteuert.

Zum Erstflug hat es noch nicht gereicht, da ich noch einige Umbauten vornehmen muss.
Ich konnte aber den Schirm mehrfach aufziehen, wobei er eigentlich eine recht gute Figur machte.

Jetzt werde ich mal an die Umbauten gehen.

Übrigens hat der Reißverschluss die Tests nicht überlebt. Ohne viel Kraft aufzuwenden hatte ich den Gleiter des Reißverschlusses in der Hand :(
Mal sehen, ob ich den wieder in den Reißverschluss einfädeln kann.

Ich hatte auch die Möglichkeit, einige Opale-Schirme zu sehen. Augenscheinlich sind die Hacker und Opale-Schirme baugleich. Die Piloten sind aber bei den Opaleschirmen wesentlich praxisnäher. So kommt man bei den Piloten der Opale-Schirme wesentlich leichter an die Befestigungsschrauben der Servoarme, um die Grundstellung umzustellen.
Nicht so bei der Hacker-Puppe. Während man bei Opale einfach den Ärmel hoch schiebt, muss die Hacker-Puppe komplett aus dem Gurtzeug raus um den viel zu engen Overall so weit verschieben zu können, dass man an die Schrauben kommt.

Nun ja, ich habe nun so einen Hacker-Schirm und werde versuchen, damit meine ersten Para-Erfahrungen zu sammeln.

Gleiderheidelberg
18.06.2011, 22:50
Hallo Freunde,

wir hatten ja Heute das kleine Parameeting auf unserem Platz ,wie es schon Michael beschrieben hatte.
Es war eingendlich viel zu Windig, aber die Schüler konnten so üben wie mann die Schirme richitg aufzieht und so einigen Startversuche machen.

Bei dem Meeting war auch Frank von KaroRace der Opale in Deutschland vertritt dabei, er hatte einige Trike und Schirme dabei leider hatte uns das Wetter einen strich durch die Rechnung gemacht.

Aber wie wir Modellflieger so sind hatten wir auch viel Gedult mitgebracht und so um ca 17Uhr verbessertre sich das Wetter schlagartig und wir konnten dann noch zwei erfolgreiche Starts mit den Schülern machen.Doch dann ging auch der Tag zu ende.

Ich denke mal das wir Morgen nochmal versuche mit dem Hacker Stunt 3.0 machen dürfen.

Gruß Michael

NieDa-Alpin
19.06.2011, 09:36
@ dassynonym

mit der Anleitung hat sich schon erledigt.

@ olli81

Fotos werde ich hochladen bzw. Link einstellen


@ FPV-Pilot

mein Motorsatz fliege ich mit einer 9x6 SlimProp von Graupner (lag gerade rum), die passt gut rein und schiebt mächtig, geflogen bin ich noch nicht da ich noch auf die DX8 Einstellung vom "Clemi" warte............der is wahrscheinlich noch im Urlaub :cry:

@ all

ist jemand von euch schon mit dem original Motorkäfig mit dem original Aluwinkel geflogen, bei mir hängt nämlich der Pilot auch ca. 30 Grad nach hinten :rolleyes:

FPV-Pilot
19.06.2011, 10:18
@ all

ist jemand von euch schon mit dem original Motorkäfig mit dem original Aluwinkel geflogen, bei mir hängt nämlich der Pilot auch ca. 30 Grad nach hinten :rolleyes:

Moin!

Bei mir waren das 45°! Hatte ich auch oben geschrieben.
Ich habe zwei neue Löcher gebohrt, die kurz vor dem Knick im Aluwinkel sitzen. Nun hängt der Pilot ganz leicht nach vorn.

NieDa-Alpin
19.06.2011, 10:42
@ FPV-Pilot

das mit den Löchern habe ich gelesen und auch gleich geändert :)...meine Frage war nur, ob du schon ohne und mit dem "Umbau" geflogen bist?

@ olli81

mein Pilot mit bereits geänderter Aufhängung und der passenden Akkubefestigung........alles aber ungetestet :rolleyes:

https://lh5.googleusercontent.com/-eKdOPJQ4YRk/Tf2y68SEivI/AAAAAAAAASE/iBfqlUVyMbs/s512/P1010509.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-Ci0K5lhLPDE/Tf2y7u0ig6I/AAAAAAAAASI/mFUH2MFaB4c/s512/P1010510.JPG

https://lh3.googleusercontent.com/-2OIfdt6m-ec/Tf2y8Kml7jI/AAAAAAAAASM/G5WB8wrhbgM/s512/P1010511.JPG

https://lh4.googleusercontent.com/-ceDcZS8ZYsg/Tf2y8uLIqMI/AAAAAAAAASQ/SxdBDaTUR30/P1010512.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-2pGxb3gGUi8/Tf2y9NCoLXI/AAAAAAAAASU/nNSmvaRSj4I/P1010513.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-V1JuFOiVKdk/Tf2y9rd29bI/AAAAAAAAASY/IlAoij77sH0/P1010514.JPG

https://lh4.googleusercontent.com/-bOF8ksvry4Q/Tf2y-OzGbuI/AAAAAAAAASc/xBZNCxmH16w/P1010515.JPG

https://lh3.googleusercontent.com/-D9I2RG4_Q_Q/Tf2y-vljq0I/AAAAAAAAASg/8NZB6Uz0vmE/P1010516.JPG

FPV-Pilot
19.06.2011, 10:55
Hi, NieDa!

Nein, ich bin noch nicht damit geflogen. Hier ist ab Windstärke 4 aufwärts und immer wieder Regen.
Ich bin absoluter Neueinsteiger, was Paras angeht. Bis jetzt habe ich nur das gemacht, was ich geschrieben habe.

Wenn ich das auf deinen Fotos richtig sehe, hast du den Käfig direkt angeschraubt. Dort kommen aber zwischen Gurtzeug und Käfig Stellringe dazwischen, damit der Reißverschluß nicht zerdrückt wird.
Bei mir waren keine dabei. Ich habe das erst gesehen, als ich neue Anleitungen aus dem Forum bekommen habe.

NieDa-Alpin
19.06.2011, 11:05
Hi Michael,

danke für die Info, bin auch absoluter Para-RC-Anfänger :D

Das mit dem Reißverschluss war bzw. ist mir egal, wenn ich wirklich öfters an einen Hügel ohne Motor fliegen möchte, muss ich eh einen neuen Sitz/Gurtzeug kaufen. Jedesmal den Motor an und wieder abbauen kommt bei mir nicht in Frage.....zuviel Fummelei ;)

Gruß
Udo

FPV-Pilot
19.06.2011, 11:20
Wie kommst du dann darauf, dass dein Pilot immer noch nach hinten hängt?
Bist du denn schon damit geflogen?

Ich kann mir nur vorstellen, dass er beim Flug vom Schub des Propellers nach vorn gedrückt wird.

Dies ist aber vollig normal! Je mehr Schub, je mehr wird der Pilot nach vorn gedrückt. Ich kenne das vom Zusehen bei Modell-Paras und bei richtigen. Sobald man aber Sicherheitshöhe hat, nimmt man entsprechend Schub weg und der Pilot hängt wieder gerade.

Ich will mit meinem Para sowieso nur Segeln und in der Thermik kreisen, falls machbar. Da wir hier aber keine Hügel oder Berge haben, wo man ohne Motor starten könnte, habe ich eben den Rucksackmotor genommen. Sobald ich auf entsprechender Höhe bin, schalte ich eh den Motor kpl. ab.

NieDa-Alpin
19.06.2011, 12:41
......er hängt deshalb nicht mehr nach vorne, da ich neue Löcher gebohrt habe.......siehe Bild :D

FPV-Pilot
19.06.2011, 12:56
???
Sorry, ich verstehe nun nicht, was du meinst.

Dein Pilot hing nach vorne, als er an den vorderen Löchern hing und nun nicht mehr oder was?

olli81
19.06.2011, 14:21
Hi,
ich hatte heute meinen ersten Flug mit dem Stunt3.0 und dem Motortrike!
Alles super gelaufen außer das ich noch etwas die Steuerleinen verkürzen muss und das mein 3S, 3700MAh Akku nicht gerade lange hält!
Da bin ich anderes gewohnt von meinem Eigenbautrike mit nen 4S, 5000MAh Akku!;)

Es war auch richtig gut Wind aber trozdem hatte er ein super Flugbild!!!

Gruß olli81

NieDa-Alpin
19.06.2011, 15:26
Hi,
ich hatte heute meinen ersten Flug mit dem Stunt3.0 und dem Motortrike!
Alles super gelaufen außer das ich noch etwas die Steuerleinen verkürzen muss und das mein 3S, 3700MAh Akku nicht gerade lange hält!
Da bin ich anderes gewohnt von meinem Eigenbautrike mit nen 4S, 5000MAh Akku!;)

Es war auch richtig gut Wind aber trozdem hatte er ein super Flugbild!!!

Gruß olli81

Glückwunsch :) bei uns schüttet es in strömen :cry:

FPV-Pilot
19.06.2011, 16:04
Von mir auch meinen Glückwunsch!
Hier herrscht leider etwas Weltuntergang. Ich hoffe auf kommenden Donnerstag. Wenn das Wetter passt sollte mein Schirmchen auch mal die Welt von oben sehen ;)

Gleiderheidelberg
19.06.2011, 21:50
Hallo Michael,

ich würde mir wünschen dein ersten Flug gerne auf Video aufzunehmen du kannst mich gerne vorher anrufen und ich komm dazu oder du kommst zu uns.


Der Wind hatte Heute auch nicht viel für unsere Gleitschirme über, hoffentlich wird das Seewetter bald wieder besser sonst kauf ich mir ein Segelboot.

Gruß Michael

FPV-Pilot
20.06.2011, 19:29
Hi, Michael!

Ich wäre schon an einem Video und Fotos meines fliegenden Schirmchens interessiert.
Aber eigentlich mache ich die Erstflüge meiner Modelle gerne alleine.
Wir werden sehen, was wie kommt. Ich halte dich auf dem Laufenden.

S.Rentel
21.06.2011, 13:37
Hallo Zusammen,

Zum Haltebügel der Rucksackmotor-Sets. Ihr habt die richtige Lösung gefunden. So wie es „NieDa“ gelöst hat funktioniert es!!!

Wenn mit starrer Luftschraube und Käfig geflogen wird, dann müssen die Tragegurte weiter hinten befestigt werden. Leider haben die Löcher bei den ersten Haltebügeln gefehlt. Ab jetzt werden die Bügel mit weiteren Löchern für die Schäkel der Tragegurte. Die vorderen Löcher sind zum Fliegen mit Klappluftschraube ohne Käfig die hinteren für das Fliegen mit Käfig. Der Schwerpunkt hängt auch immer ein wenig davon ab, wie stark der Wind und somit das Ballastgewicht ist. Wer einen Bügel hat bei dem nur die vorderen Löcher gebohrt sind, kann einfach mit einem 4,2 mm Bohrer 2 weitere Löcher in den Alubügel bohren.

Grundsätzlich gilt.

Starker Wind= mehr Gewicht
wenig Wind = geringes Gewicht

Bei Starkwind kommt bis zu 700g Zusatzgewicht unten in das Gurtzeug. Bei Windstille kann komplett ohne Zusatzgewicht geflogen werden, allerdings ist wegen der geringeren Flächenbelastung das Fliegen von Rechtskurven mit Vollgas und dem daraus resultierenden Drehmoment eher schwierig. Rechtskurven sollten ohne Zusatzgewicht sehr sanft und eher mit Halbgas geflogen werden. Das Ballastgewicht sollte man immer auf die entsprechende Windgeschwindigkeit anpassen, dann ist die Performance des Schirms immer im optimalen Bereich.

Viel Spaß beim Fliegen,

lg Sascha

S.Rentel
21.06.2011, 13:57
Hier noch ein Tipp zu Landungen mit RC-Paraglidern,

Damit die Servos und die Arme von RC-Paragidern beim Landen geschont werden, sollte man folgendes beachten.

Wir verwenden ja kräftige Servos und durch die Arme des Piloten haben wir einen recht großen Hebel auf die Servogetriebe. Beim Landen kann es durchaus vorkommen, dass sich der Pilot überschlägt. Durch das relativ hohe Gewicht des Piloten mit Gurtzeug ist die Belastung auf die Arme beim Landen natürlich sehr groß.
Unser Tipp bei Landungen.

Beim Landen werden die Arme des Piloten ja kurz vor dem Aufsetzen komplett nach unten gezogen, um den Schirm auszuflaren und die Fluggeschwindigkeit abzubauen. Bei voll durchgezogenen Armen liegen diese an der Pilotenpuppe in Höhe der Hüften an. In dieser Position sind sie gut geschützt, auch wenn sich der Pilot bei schnelleren Landungen (wenn wenig Wind ist) überschlägt. Wenn die Arme beim Überschlagen/Rolle vorwärts in normal- oder halbangebremst Position liegen, dann sind die Hebelkräfte enorm hoch und die Sollbruchstelle (Bei uns die Servohebel) könnte brechen.

Also beachtet: Beim Landen die Arme des Piloten immer komplett durchgezogen halten- Bis zum Aufheben des Piloten so hallten, denn Pilot kann durchaus auch mal in Liegestützposition liegen bleiben, wenn ihr jetzt die Arme nach oben bewegt, dann werden die kräftigen Servos den Piloten mit seinem Gewicht nach oben drücken. Auch hier ist die Belastung durch die Hebelkraft auf die Servos und Servohebel sehr groß.

Lasst die Arme beim Landen einfach voll durchgezogen seitlich an der Pilotenpuppe anliegen - solange, bis ihr sie aufgehoben habt. Mit dieser Landetechnik sind die Arme gut geschützt.

lg und viele schöne Flüge,

Sascha

helmi1953
21.06.2011, 14:16
Hallo Sascha,

Danke für die Tips zum Landen.
Welche 3blatt-Schraube würde zum Originalmotor vom Rucksack passen ?

Danke
Grüße, Helmut

S.Rentel
21.06.2011, 14:26
Hallo Sascha,

Danke für die Tips zum Landen.
Welche 3blatt-Schraube würde zum Originalmotor vom Rucksack passen ?

Danke
Grüße, Helmut

Hallo Helmut,

unsere Antriebsspezialisten empfehlen eine 8- 8,5 Zoll 3-Blattluftschraube, allerdings unbedingt den Strom messen, um Deinen Regler zu schützen.
Wobei die Zweiblattluftschraube im Prinzip optimal ist.

lg

Sascha

NieDa-Alpin
21.06.2011, 16:07
Sascha,

danke für die Infos :)

Wohin mit dem Blei ;)

Das beschriebene Zusatzgewicht, ist bei mir links und rechts neben dem Akku (Akku siehe Bilder auf Seite 5) platziert, dort sollten sie auch bei einer härteren Landung den Akku nicht beschädigen und liegen meiner Meinung nach auch günstig in der Verlängerung der Aufhängung, dadurch sollte der Schirm trotz Auflastung sich gut steuern lassen (Drehachse).

Servus
Udo

S.Rentel
21.06.2011, 16:33
Hallo Udo,

wir bringen den Akku am Rücken des Piloten an. Dieser wird mit einem Schaumstoffstreifen in den Zwischenraum geklemmt. Der Akku verrutscht nicht. Optimal passt ein 3400 Akku. Die Zusatzgewichte werden in dem Raum unter dem Piloten untergebracht. Die Schrauben, die den Motor und Käfig an dem Metallsitz halten ragen nicht in den Innenraum, damit der Akku beim Einschieben nicht beschädigt wird. Steuern lässt sich der Schirm so sehr gut.

Dies hat sich bei uns bewährt, allerdings wird Deine Variante sicherlich auch funktionieren.

lg

Sascha

NieDa-Alpin
21.06.2011, 16:38
Just my 2 Cents
Safe flights und happy landings

FPV-Pilot
21.06.2011, 17:40
Hallo, Sascha!

Vielen Dank, für die Infos. :)

Und wann kommen diese wichtigen Zusatzinfos in die Anleitungen, bzw. wann stehen diese und weitere Infos/Tipps zu den Paras bei Hacker auf der Seite zum Download?

Wenn ich an die Anleitung, die bei meinem dabei war denke und mit der vergleiche, die ich inzwischen von jemandem aus dem Forum geschickt bekommen habe, sind das Welten.

Wenn es offenbar schon verschiedene Anleitungen gibt, sollte eine aktualisierte Version zum Download bereit stehen. Das kostet nix und ist auch kein großer Aufwand.

Einem Einsteiger ist auf diese Weise wesentlich mehr Erfolg garantiert.

olli81
21.06.2011, 20:32
Bei mir ist leider auch schon der Reißverschluss vom Gurtzeug weggebrochen ohne das ich was angebaut hatte, wollte nur mal den Akku auf passigkeit testen und schon hatte ich ihn in der Hand!:confused:

FPV-Pilot
21.06.2011, 20:54
Ging mir am Wochenende genau so.

Den Schieber kann man aber ganz vorsichtig auf einer Seite einige Zehntel Milimeter aufbiegen und einstecken. Dann wieder zusammenbiegen und mit der anderen Seite das gleiche machen. Nur nicht gleich wieder zusammenbiegen.

Dann den Schieber ganz ans untere Ende des Reißverschlusses schieben und mit einer Spitzzange die noch offene Seite wieder zu biegen.

So habe ich meinen repariert. Geht wieder. Allerdings habe ich in den Reißverschluss nicht allzuviel Vertrauen. Ich vermute mal, dass nach einigen Aufsetzern der Reißverschluss eh hinüber ist.

FunandFly
21.06.2011, 21:33
Welche Flugmanöver sind mit diesem Gleitschirm möglich?

Kann man diese mit und ohne Trike fliegen oder ist es grundsätzlich besser ohne Trike - mit Rucksack + Propeller zu fliegen?

Wie ist die Bremsleinenlängen mit und ohne Trike. In der Anleitung steht 34 bzw.38cm.
Im Forum habe ich gelesen, dass man die Bremsleinen noch kürzer ausgelegt hat.

Grüße, Ric

Markus_Gloekler
21.06.2011, 23:34
Hallo,
ich hätte auch zwei Fragen an die erfahrenen RC-Paraglider-Piloten.
Fliegt ihr den Stunt in der Segelversion grundsätzlich mit dem (schweren) Eisen im Rucksack
oder nehmt ihr das bei wenig Wind raus ?
Wie macht ihr das, wenn ihr von der Segel- in die Trike-Version umbaut, jedesmal die Steuerleinen
lösen, neu einstellen und wieder verknoten ?

Für ein paar Tipps wäre ich dankbar.
Gruß Markus

Subba Fips
21.06.2011, 23:55
Das Reissverschlussproblem hatte ich auch schon, einmal hat die Reparatur funktioniert, aber mit zunehmendem Gebrauch ist der "Zipper" irgendwann gebrochen. Ein Bekannter näht das gerade einen etwas stabileren Verschluss ein. Er verstärkt auch gleich die Unterseite des Sacks, die hat schon etwas gelitten, da das Material relativ dünn ist. Problem ist auch, wie schon von anderen Usern bemerkt, dass das Gurtzeug v.a. mit Rucksackmotor sehr eng ist und spannt. Hoffe, dass das mit dem breiter eingenähten Reissverschluss besser wird.

@Sascha
Danke für den "Landetipp" Werde ich beherzigen.

@Markus
die frage mit den Leinen habe ich mir auch schon gestellt. Werde zuerst die optimalen Leinenlängen erfliegen und dann irgendwas mit Schnellverschlüssen basteln, vielleicht mit Karabinern, Schlüsselringen o.ä.
Bin zwar auch extremer Anfänger in Sachen Para, glaube aber, dass der Schirm ein gewisses Grundgewicht braucht, gerade als reiner Segler, da haste ja nur nen Empfängerakku drin. Glaube also, dass man das Eisen in jedem Fall braucht und je nach Wind noch aufbleien muss.
Für die ersten Gleitversuche hatte ich nen dicken 4zelligen 3000er NiCd im Säckli. Müsste ihn mal wiegen. Interessant wäre hier eine Mindestgewichtangabe von Hacker, also für wenig Wind/Windstille.


Grüße


Philipp

NieDa-Alpin
22.06.2011, 07:51
Servus Philipp,

bei mir steht klar in der Anleitung auf Seite 5:


-durch das Gewicht der Pilotenpuppe lässt sich die Fluggeschwindigkeit des Gleitschirmmodells an
die Windstärke und den vorherrschenden Aufwind anpassen:

wenig Wind / schwacher Aufwind = leichter Pilot = geringe Fluggeschwindigkeit > ca. 2,4kg
Pilotengewicht

stärkerer Wind = schwere Pilotenpuppe = höhere Geschwindigkeit = agileres Flugverhalten > ca.
2,8kg Pilotengewicht

Grüße
Udo

ruwe
22.06.2011, 23:09
hallo zusammen,

gehöre auch in die rubrik para - stunt 3,0 neuling. dank vieler sinnvoller berichte hier bin ich jetzt auch halbwegs in der lange das ding nach oben zu bringen. aber nur als dank der berichte hier im forum. ( nicht an der betriebsanleitung von hacker) .

habe mir schon zwei neue arme für meinen arg gebeutelten piloten gebaut.

fliege den stunt 3,0 mit rucksackmotor ohne käfig.
problem ist nur immer der start bei windstille ( reines lotteriespiel klappt es oder nicht) er muss schon extrem gerade geworfen werden. übung macht den meister.

da in der ankündigung geschrieben wurde das in der entwicklung auch paragleiter piloten beteiligt waren, und deshalb das modell in die kategorie anfänger bis fortgeschrittene eingestuft wird, hauts mir den kitt aus dem fenster.

wenn ein paragleiter mit so einer streckung und so geringer flächentiefe als anfängermodell eingestuft wird, möchte ich diese piloten die bei der entwicklung geholfen haben mal mit diesen schirm fliegen sehn wenn er im maßstab weiter gebaut würde das die damit fliegen könnten. hut ab , da wäre nur noch die form eines abschleppseils in der luft.

mir kommt das so vor als hätten die entwickler am boden gestanden, in ca. 1000 m höhe einen gleischirmflieger gesehn - fotografiert - ab ins stille kämmerchen SOOOO den baun wir jetzt. und weil er nicht so hoch war stufen wir in als anfänger ein. PUNKT!!!!!

ein anfängerschirm hat niemals eine solche streckung ( da sie dadurch sehr empfindlich werden. und vor allem zu seitlichen einklappen neigen bei turbolenzen,weiters müssen sie sehr dynamisch geflogen werden. ein anfängerschirm hat auch eine wesentlich größere flächentiefe. auch die einlässe fur die luft an der vorderseite des segels sind wesentlich größer.

meine persönliche meinung zu diesem gesamtpaket von hacker. stunt 3,0 + sitz + puppe und fernsteuerung.

SCHIRM UND VERARBEITUNG SEHR GUT
PILOTENPUPPE CHINA WAS SONST
GURT CHINA WAS SONST
FERNSTEUERUNG REICHT ZUM FLIEGEN

zur fernsteuerung die ich am montag zur firma hacker zurückschicke.
zur programmierung des empfängers ( als hilfe ein mitarbeiter eines modellbauladens der den ganzen tag nichts anderes macht) nach genauer anleitung der beschreibung dauerte es geau 2 stunden bis der empfänger begriff was wir von ihm wollten.
heute abend war ich mit der fernsteuerung wieder bei im laden da ich in der anleitung gelesen habe das man die servos auch am sender dazu bringen kann weiter auszuschlagen.
leider stellte er fest das oben gar kein potentiometer drin ist zum einstellen der ausschläge. unten ist eins. also 20km umsonst,egal. deshalb schick ich die anlage montag zur firma hacker.

alles im allen. wenn die anlage wieder bei mir ist STEHT ALLES ZUM VERKAUF !!!!!!!
SONST GEHTS AB NACH EBAY

OPALE ICH KOMME !!!!!!!!!

SO ICH HABE FERTIG :mad: Rudi

FPV-Pilot
22.06.2011, 23:46
Hi, Rudi!

LOL!!!

Ich will ja (noch) nichts Schlechtes über den Schirm sagen. Ggf. lobe ich ja den Schirm noch in höchste Höhen. Aber noch kam ich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht dazu, den Schirm überhaupt zu fliegen :(
Wohlbemerkt verwende ich zur Steuerung etc. ausschließlich Hacker-Teile!

Und Antwort von den 1-2 Hacker-Mitarbeitern, hier im Thread auf meine Fragen und (Verbesserungs-)Vorschläge habe ich auch noch nicht bekommen.

Bin mal gespannt, ob DU Antwort bekommst.

Ich frage mich, warum scheinbar ALLE so heiß auf die Hackerschirme sind, dass immer alles ausverkauft ist und ich selbst WOCHEN warten hatte müssen, bis ich meinen Schirm bekommen habe und dies mit einer mehr als mangelhaften Anleitung, die durch das Forum erst aufgepeppt werden musste und die es offenbar in verschiedenen Versionen gibt.

Einsteigerschirm??? LOL!!!

Normal kenne ich Hacker 'eigentlich' = Qualität. Aber mit dem Schirm schätze ich mal auf ein böses Eigentor ;)

Wenn die nicht bald etwas mehr Support auf ihrer Seite dazu bringen, oder den augenscheinlichen Billigschrott in Anleitung und Verarbeitung aufpeppen, werden sie mehr als ein blaues Auge davon tragen.

Stichworte: Anleitung, Verarbeitung von Gurtzeug/Reißverschluss und Piloten, Ersatzteile, die als 'Sollbruchstellen' definiert sind, gleich mitliefern. Nicht mal ein Ersatzruderhörnchen ist dabei! Armutszeugnis! Einer der Arme meines Piloten war nicht mal mit einer Schraube versehen!

Da bin ich von anderen, billigeren Anbietern etwas mehr Entgegenkommen und bessere Qualität gewöhnt.

Kompetente Unterstützung wenigstens hier im Forum wäre echt nett!

Poppers25
23.06.2011, 00:33
Hallo

Habe mir jetzt nur mal das Gurtzeug bestellt, die Puppe wollte ich selber herstellen
Beim öffnen des Zippers hackte er gleich auf einer Seite aus.
Entäuschend!
Ausserdem war der Sack auf dem Bild Blau, Farbe konnte ich ja nicht wählen, bekommen hab ich nen roten.
Zudem ist das Material Hauch dünn und liegt ja direkt auf dem Metall.
Ich geh davon aus, das sobald das Ding auf einen Stein schlägt, der Sack im Eimer ist.
Außerdem passen die Löcher im Sack nicht zu den auf dem Metallbügel.
Das einzig coole ist die schnalle.

MfG Poppers

FPV-Pilot
23.06.2011, 00:40
Also die Löcher passen bei meinem Sach zum Gutzeut schon. Muss man halt leicht verrutschen.

Aber ansonsten gebe ich dir Recht!

ruwe
23.06.2011, 01:26
hi michael !!!!!!

ich bin ganz und gar deiner meinung mit allen was du schreibst. bin mir auch sicher das du weisst was du machst ( LANGE GENUG MODELLFLIEGER). ich bin ins kalte wasser gesprungen ( eigene blödheit)habe auch schon modellflug gemacht, halt nie paragleiter. jetzt versteh ich auch das sie auf den videos auf der hacker seite die modelle immer versuchen wieder aufzufangen.
im nachhinein kann ich nur sagen: VIEL ZUVIEL LEHRGELD BEZAHLT!!!!!!!:mad:
bin jetzt gespannt was mit meiner fernsteuerung passiert.
als kleinen trost kann ich nur sagen das ich mit gleitschirmfliegen meinen lebensunterhalt bestritten habe. ich kann schon beurteilen was ein ANFÄNGER - INTERMEDIA - ODER HOCHLEISTERSCHIRM ist. laut deutscher hängegleiterpilot einstufungen

1 = EINSTEIGER
2 = INTERMEDIA
3 = HOCHLEISTER
4 = HOCHLEITER MIT EXTRA EINWEISUNG ( BESONDERES FLUGVERHALTEN)
NUR FÜR WERKS UND WETTBEWERBSPILOTEN ( OHNE GÜTESIEGEL) = KEIN TÜV
ODER WIE HIER DER STUNT 3,0 VON HACKER

was ich jetzt noch gelernt habe, ich hätte warten sollen und hier lesen dann wäre ich jetzt klüger. übrigens ich habe 3,5 monate auf das schmuckstück gewartet.

:confused: Rudi :confused:

olli81
23.06.2011, 05:14
Hallo!
Also ich hab gestern einen neuen Zipper vom Reißverschluss einbauen lassen und er funktioniert jetzt richtig gut!

Über die Qualität ders Schirmes kann ich nichts schlechtes sagen, hab auch einen Schirm von Opoale und kann nur sagen das sie Qualitativ gleichwertg sind!

Ich bin bis jetzt nur mit dem Trike geflogen und muss auch sagen das es super geklappt hat , gleich bein ersten Start!
Aber vielleicht braucht es noch mehr Zeit und einige flüge mehr um genaueres zu sagen und rauszufinden!!!

FPV-Pilot
23.06.2011, 10:04
Hallo. Rudi!

Sicher bin ich seit über 35 Jahren Modellflieger.
Aber einen Gleitschirm zu steuern ist was völlig Neues und kann nicht mit anderen Modellen verglichen werden.

Bis jetzt kann ich nur etwas zur Verarbeitung allgemein sagen. Materialerfahrungen habe ich zur genüge. Auch kann ich mir vorstellen, dass Gurtzeug und Puppe öfters härteren Landungen ausgesetzt sein wird, als ein normales Flugmodell. Und deswegen traue ich mich auch zu behaupten, dass das Material das nicht allzulange mitmacht.

Was den Schirm angeht, kann ich nichts dazu sagen, weil ich damit überhaupt keine Erfahrungen habe. Augenscheinlich ist er mit den Opale-Schirmen vergleichbar.

Was ich aber nicht genug bemängeln kann, ist die große Ankündigung von Hacker, dass der Schirm direkt von Anfängern geflogen werden kann und die mitgelieferte Anleitung dermaßen mangelhaft ist, dass es einem Anfänger gar nicht gelingen kann, den Schirm überhaupt fliegbar zu montieren.

dassynonym
23.06.2011, 10:58
hm also ich hatte eigentlich auch mit dem Gedanken gespielt einen Hacker zu kaufen, aber was ich da jetzt so lese ?!
Auch wenn ich ihn nicht selber getestet oder in den Händen gehalten habe, die Erfahrung das Hacker auf kritische Fragen nicht antwortet, habe ich auch gemacht.

Ich denke ich werd dann auch eher zu Opale greifen.
Schließlich gehts ja nicht um wenig Geld.

Grüße
Luki

Poppers25
23.06.2011, 13:01
Hallo nochmal

Mein Gurtzeugsack hat auf der Rückseite 6 Löcher und ein Langloch.
4 Löcher leuchten mir ein, die zwei zusätzlichen unterhalb der Motorbefestigung sind wohl zur gewichtsersparniss???
Das Langloch ist wohl zur durchführung der ESC Kabel.
Zudem hab ich noch ein Loch auf der Sitzfläche, wohl zum durchführen der Servokabel, schade nur das in dem Blech kein Loch ist um die Kabel direkt durch den Sitz zu führen.
An dem Sack ist auf der Unterseite nochmal 4 kleine Löche, Gott weiß wofür die sein sollen, ich weiß es nicht.
Dafür sind aber an der Stelle wo die Halterung für den Schirm angeschraubt werden soll ( bei Rucksack antrieb) keine.
Es sind an dem Metall, was in dem Sack steckt ,auch noch zwei große Bohrungen, wofür auch immer.

Wenn mir jemand sagen kann warum das so ist wäre ich dankbar.

Möchte die Jungs von Hacker jetzt nicht runter machen aber das Zeug kostet halt richtig Geld.
Wäre der Sack vom HobbyKönig für 19€ würde ich darüber garnicht nachdenken.

Alleine das Teil wieder zurück schicken kostet mich wieder teuer Geld. Einen neuen Reissverschluss einnähen lassen kostet mich Geld. Egal wie ich es Dreh und wende es kostet mich nur Geld und ich hab nix davon.

MfG Jörg

ruwe
23.06.2011, 13:32
hallo luki,

alleine schon wenn du beide internetseiten vergleichst, Opale oder Hacker sieht man schon wer mehr ahnung bzw. wer sich mehr mühe gibt. auch wird man bei Opale mit seinen sorgen nicht auf dem trockenén sitzen gelassen. man bekommt auf fragen auch antworten. (ich bin der meinung die wissen schon was sie machen , und das schon lange genug)
werde das rc paragleiten wegen meines unwissens auf keinen fall an den nagel hängen. werde nur bei meiner nächsten modellwahl :) mir eine firma aussuchen auch wenn ich da hinfahren muss wo ich eine persönliche einweisung bzw. eine begreifliche betriebsanleitung bekomme.
ich möchte hier auf KEINEN FALL die firma hacker mit ihrem schirm schlecht machen, ich bin wahrscheinlich nur zu blöd und unerfahren das ANFÄNGERMODELL vernünftig zu fliegen.
weiters möchte ich auch nicht hilfe die hier im forum auch angeboten wird in anspruch nehmen das modell irgentwo hinzuschicken die mir dann den paragleiter flugfertig einstellen und wieder zurückschicken.( FÜR EINEN KLEINEN OPULUS) möchte wenn schon dabei sein um zu sehn wie sie das machen. möchte schon begreifen warum ICH fliegen kann und der RC - PARAGLEITER nicht.(sich schwer tut)::confused:
zuletzt möcht ich nur noch sagen: WENN ICH HIER SO LESE BIN ICH MIT MEINEN SORGEN JA NICHT ALLEINE, DACHTE SCHON ICH BIN ZU ALT FÜR DIESES SCHÖNE HOBBY:

:mad: Rudi

Poppers25
23.06.2011, 14:24
Hallo Rudi

Für sowas sind wir nie zu alt.
Ok, beim programieren vom Sender brauchen wir länger und beim PSP spielen zockt uns ein neunjähriger ab, aber sonst geht's.
Hab neun Stunden für nen t-Rex gebraucht bis er das erste mal den Rotor drehte.
Ist doch der reiz der Technik und der Spaß an was neuem der uns treibt.
Sonst könnte man an der Stelle sagen, da wart ich nich ein Jahr und Kauf mir das Ding günstig in der Bucht. Müssten ja genug aufhören damit weil ihn nur jeder zweite zum fliegen bekommt.

Der HK Schirm fliegt auch, wenn man sich lange genug beschäftigt.
Hab aber davon noch keinen soaren sehen.

Wie ist das jetzt mit dem Rucksack Motor und soaring?
Seh die nur immer Vollgas fliegen, nie beim Segeln.

Was ja mein Ziel wäre, einmal rauf und dann stundenlang Kreisen.

MfG Jörg

FPV-Pilot
23.06.2011, 14:24
Hallo, Leute!

Um 12 Uhr war ich auf dem Flugfeld. Dort hat mich Michael, ein RC-Para-Profi gut unterstützt.
Ich hatte den Schirm so eingestellt, wie es in der Anleitung aus dem Forum stand (34 cm).
Er demonstrierte mir bereits am Boden, dass bei dieser Einstellung nichts an der Hinterkante ankommt und der Schirm somit nicht steuerbar ist.

Also die Bremsleinen weiter verkürzt, bis die 34 cm Länge direkt an den Händen angekommen waren. Nun hatten die Steuerleinen erst Wirkung.

Mit verschiedenen Lauftests konnte man sehen, dass zumindest Michael damit einen Testflug machen könnte.

Leider fiel ein Arm ab...
Wie auch immer hatte sich ein Arm gelöst, obwohl ich die Schrauben (nachdem im Lieferzustand schon eine fehlte) durch Imbusschrauben ersetzt hatte. Damit man nicht erst den kpl. Piloten ausbauen muss, um an die Schrauben zu kommen habe ich an den Schultern des Overalls Löcher gemacht, durch die man an die Schrauben kommt, und Einstellungen vornehmen zu können.

Soweit, so gut!
Neuer Test.
Ich legte den Piloten auf den Boden. um den Schirm auszubreiten und neue Lauf und Steuertests zu machen.
Da kam eine Windbö, die den Schirm aufwirbelte und die Leinen auf den Popeller warf.
Als ich die Leinen aus dem Propeller holen wollte, kam ich aus Versehen an den Gasknüppel :confused:

Der Motor lief an und wickelte im Bruchteil einer Sekunde, die Leinen der rechten Schirmhälfte auf :(

Ergebnis, 4 Leinen abgerissen.
Michael hätte das auf dem Platz zwar reparieren können, aber als wir die Schnüre entheddert hatten, stellten wir fest, dass der Rechte Arm herunter hing.
Ich dachte, dass sich schon wieder eine Schraube gelöst hatte, aber dem war nicht so.
Der Arm war an der weiter oben erwähnten 'Sollbruchstelle' abgebrochen.

Jo! Hacker kann zwar nix dazu, dass mir die Schnüre in den Propeller gekommen sind.
Aber wenn da die wenigen Cent teuren Servohelbel als Ersatz beigelegen wären, hätte ich das gleich reparieren können.

Jetzt muss ich erst den Piloten demontieren, um ihm den Anzug ausziehen zu können, damit ich an die Servohebel komme. Und wo ich noch vor dem kommenden Wochenende neue Hebel her bekomme, ist noch unklar.

Bis auf weiteres wird mein Schirmchen wohl doch nicht die Welt von oben zu sehen bekommen.

Ungeachtet meines eigenen Missgeschicks, kann ich nur nochmal behaupten, dass RC-Gleitschirmfliegen rein gar nichts für Einsteiger ist. Selbst ich mit meiner jahrzehntelangen Modellflugpraxis käme ohne die Unterstützung eines erfahrenen Para-Piloten nicht damit zurecht.

ruwe
23.06.2011, 14:46
hi michael,:cry:

das war nicht dein tag, merk ich schon.:confused:
wegen der ruderhörner mach dir keinen kopf, ich hab mehr als hacker. habe den restbestand im modellbauladen aufgekauft. da er für diese anlage von hacker gebundene servos keine teile im sortiment hat. schick mir deine adresse oder tel.nummer ich pack dir 6 stck in ein briefumschlag und du hast sie spätestens bis samstag.


gruß Rudi

FPV-Pilot
23.06.2011, 14:59
Hi, Rudi!

Vielen Dank, für dein Angebot. :)

Aber ich habe hier selbst noch mehrere Hörner von anderen Servos. Da passen einige.

Gerade habe ich den Piloten soweit entkleidet, dass ich an den Servo komme. Bin am überlegen, ob ich nicht die Ärmel abtrenne. Ich gehe davon aus, dass die Ärme öfters abbrechen werden. So käme ich wenigstens gleich an die Reparaturstellen.

Davon abgesehen, bin ich am Überlegen, ob ich die Ruderhörner oder gleich die ganzen Arme durch Teile aus Alu ersetze. Bei Opale ist das ja Plexiglas, wenn ich richtig gesehen habe. Die Schwachstelle mit den Kunststoffhörnchen hält den Belastungen sicher nicht lange Stand.

Ich stelle mir z.B. vor, wenn man die 2,4 kg schwere Puppe mit dem Schirm abwirft und der Schirm nicht gleich richtig fliegt, noch sehr oft die Arme abbechen.
Michael meinte sogar, dass wenn diese Konstruktion aufschlägt, sogar der Käfig am Motor verbogen werden könnte und somit auch gleich der Propeller abgerissen wird.

Ich habe ja den Segler mit dem Rucksackmotor und Käfig nachgerüstet.

Bevor jedenfalls der Schirm bei Lauftests nicht einigermaßen stabil oben bleibt und dabei noch gut steuerbar ist, werde ich sicher keinen Abwurf machen. Hier ist nur Ebene und keine Hangflugmöglichkeit, wo der Boden gleich nach dem Start unter dem Schirm verschwindet.

Meine ganze Hoffnung liegt auf Michael, der genau so jemand ist, wie du oben beschrieben hast. Er ist erfahrener Profi und hilft wo er kann, bis hin zum Schirm einstellen und Flugunterricht geben. Leider bin ich aber bis jetzt nicht annähernd soweit gekommen.

Poppers25
23.06.2011, 15:02
Hallo Michael

Das macht ja Mut, was du da schreibst.

Warum machst du dir zur not nicht zwei neu Arme?
Würde den ganzen Arm als Muster nehmen und ihn aus ner Aluplatte sägen.
Löcher für die Schnüre rein, auf nen Servohebel schrauben, fertig.

Ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders aber bis man neue bestellt hat.
Da bringt ewiges tauschen eh nix. Wie viele von den Dingern willst denn kaufen?
Das Problem muss man abstellen. Irgendwo hab ich welche mit einem Elastomer im Arm gesehen.

Nix gegen Hacker, das ist ne Top Firma, Gleitschirme sind für die Neuland.
Bin mir sicher, bei dem Ehrgeiz den sie haben wird die nächste Generation bestimmt besser.

Sie hätten ihr fertiges Produkt nur mal an Leien testen sollen.
Im Zuge einer Verlosung z.b. .
Wer Hacker kennt ist modellbauer. Also nicht komplett Laie.
Aber ahnungslos genug um als testet zu dienen.
Wenn ich merke das ich viele Arme brauche muss ich mir ein update überlegen.

Stelle mich im übrigen gerne als testet zur Verfügung

MfG Jörg

FPV-Pilot
23.06.2011, 15:16
Hi, Jörg!

Mein Pilot ist nun 'ärmellos' ;)
Ich habe an dem Overall die Ärmel an den Nähten abgetrennt. So kommt man schnell an die Schrauben und Servohebel.

BTW fiel mir gerade auf, dass auf den Servos kein Aufkleber (Firma/Typ) drauf ist. Das habe ich noch nicht mal bei den billigsten HongKong Servos gesehen.
Ich hoffe, dass die Servos wenigstens Metallgetriebe haben.

Den Servohebel habe ich vom Arm nun abgeschraubt. Der ist nur mit zwei Holzschräubchen gehalten. Wenn ich aber sehe, was mir aus den Bohrungen des Arms, wo die Schräubchen drin waren, entgegenbröselt, habe ich nicht allzuviel vertrauen in das Puppenmaterial. Die Schräubchen waren gerade mal 3 mm im Arm eingeschraubt.
Was dauerhaftes kann das sicher nicht sein. Vor allem bei den Belastungen, die durch Landungen oder ggf im Flug auftreten können.

Also ich überlege mir wirklich eine kpl. andere Konstruktion, anstatt die Arme, so, wie sie sind, weiterzuverwenden.

ruwe
23.06.2011, 15:31
hi michael,

habe die arme schon nach 4 tagen neu gemacht. nicht weil sie kaputt waren, sondern man hat sofort gesehn ( auch als laie) DAS DAS NIE GUT GEHN KONNTE:
habe 2 fünf milimeter dicke plexiglassplatten übereinander geklebt, 2 streifen von je 12 cm x 1,5 cm geschnitten, auf der einen seite 9 mm loch zum festschrauben am servo mit rudergabel, auf der anderen seite hacken (klein) mit denen man sonst kugeln an die decke hängt. arme liegen dadurch sehr eng am körper an wenn man beim laden durchzieht.übrigens hat mein pilot schon nach dem ersten tag nur noch ein t - shirt an. die schere half dabei.wollte nicht immer mit der puppe spielen aus und anziehn sondern fliegen.aussehn war mir egal. auf jeden fall verwinden sie sich nicht so wie die schwarzenegger oberarme.:)

gruß Rudi:cool:

FPV-Pilot
23.06.2011, 15:40
Hast da mal ein Foto von den neuen Armen und deiner Befestigung?

Und du lässt deinen armen Piloten nur im T-Shirt fliegen? Nicht mal mit Unterhose???
:) :) :)

NieDa-Alpin
23.06.2011, 15:44
Davon abgesehen, bin ich am Überlegen, ob ich die Ruderhörner oder gleich die ganzen Arme durch Teile aus Alu ersetze. Bei Opale ist das ja Plexiglas, wenn ich richtig gesehen habe. Die Schwachstelle mit den Kunststoffhörnchen hält den Belastungen sicher nicht lange Stand.

Hi Rudi,

danke für die Info, da meine DX8 gerade bei der Rückrufaktion dabei is, werde ich die Zeit nutzen und mir Ersatzarme anfertigen.

Ich komme mir mit dem Stunt 3.0 fast schon vor wie die Funcopter Erstkäufer von Multiplex :rolleyes:


1 = EINSTEIGER
2 = INTERMEDIA
3 = HOCHLEISTER
4 = HOCHLEITER MIT EXTRA EINWEISUNG ( BESONDERES FLUGVERHALTEN)
NUR FÜR WERKS UND WETTBEWERBSPILOTEN ( OHNE GÜTESIEGEL) = KEIN TÜV
ODER WIE HIER DER STUNT 3,0 VON HACKER

Mensch Rudi.........heißt jetzt doch EN A, EN B usw. also nix für unguat http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/d025.gif

Regnerische Grüße :cry:
Udo

ruwe
23.06.2011, 15:51
:cool: Der Chefkonstrukteur soll Leiden, von mir aus kann er auch im Tanga fliegen. Hauptsache er fliegt. :)

Rudi

NieDa-Alpin
23.06.2011, 16:05
.........du sagst es http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/c030.gif

olli81
23.06.2011, 22:27
Leider mußte ich eben ferststellen das der Schutzkorb für den Propeller vom Trike nicht an den dem Rucksack passt da nur die Löscher zum befestigen an das Traik gebohrt worden oder er ist total schief!
Also muss ich noch einen neuen Korb kaufen oder die Löscher selber bohren!
Deswegen heißt es wohl MODELLBAU!;)

Subba Fips
24.06.2011, 00:48
Hallo liebe Stunt 3.0-Leidensgenossen,

seit dem letzten Misserfolg, als ich den Schirm mit Rucksackmotor in die Luft bringen wollte, saßen mein Bruder und ich wie auf glühenden Kohlen und warteten auf geeignetes Wetter um das Vehikel mit kleinen Änderungen wieder in die Luft zu bringen. Das Wetter der letzten Tage war ja alles andere als optimal, zumindest hier in der Region Würzburg.
Heute NAchmittag waren wir noch mit dem Lenkdrachen am Platz, sonst ging flugtechnisch ja nichts. Igendwann kam dann wieder mal ein Schauer runter und wir sind heim, in der Hoffnung, dass es gegen Abend vielleicht noch besser wird.
Und siehe da, wir wurden erhört. Sehr wenig Wind, kein regen und teilweise etwas Sonne, so ging's gegen 20 Uhr nochmal los zum Flugplatz. Dort haben wir dann mehrere kurze Flüge gemacht und uns langsam an die richtige Länge der Bremsleinen herangetastet. Wieder mal mit den berühmten 34cm angefangen war der Schirm kaum steuerbar, viel Rechtstrimm nötig und rechts herum ging's so gut wie gar nicht. Beim nächsten Start wurden die Leinen gleich um 3cm gekürzt, schon besser, aber rechts herum immer noch zäh. Zur geplanten Landung kam es dann nicht wirklich, da der Schirm eingeklappt und zum Glück in ein Getreidefeld geplumpst ist. Also geborgen und die rechte Leine nochmal 1,5cm gekürzt. Beim nächsten Flug ging es schon besser, bis der Schirm wieder eingeklappt ist. Bei Aircontact habe ich gelesen,dass man in diesem Fall die Leinen voll durchziehen soll. Tja, hat funktioniert, hat sich wieder schön abgefangen und geöffnet. War quasi die erste Kunstflugeinlage ;-D
Dann ist mein Bruder, der geflogen ist, aber doch gelandet, war genug Adrenalin. Außerdem nahte eine neue Regenfront mit auffrischendem Wind, was man in den folgenden Beweisfotos erkennen kann. Haben dann noch ein Feierabendbier getrunken, in der Hoffnung, dass es wieder besser wird, aber vergebens. War aber schon sehr erfolgreich, wie wir finden. Ist ja langes Wochenende, vielleicht (hoffentlich) passt's nochmal.
Die Einstellungen:

- Akku war ein 3s mit 3200mAh, also schon etwas aufmunitioniert im vergleich zu den ersten Versuchen, dazu noch gut 100g Blei. Gesamtgewicht (ohne Schirm natürlich) dürfte bei etwa 2,4kg liegen, also eher auf der leichten Seite.

- Der Schirm ist jetzt nur noch an einem geraden Aluprofil aufgehängt, das heißt, es geht kerzengerade hinter dem Piloten durch, ohne Biegung nach vorn. Passt, funktioniert, Schwerpunkt stimmt und Puppe hängt schön gerade. Gasgeben muss man natürlich behutsam, damit der Pilot nicht so nach vorne oben schießt, der Antrieb ist ja doch recht kräftig.

- Werden bei nächster Gelegenheit noch etwas Aufbleien, so 200-300g. Mal sehen ob das in Sachen Steuerfolgsamkeit und Flugruhe noch etwas bringt.

- Was mir noch aufgefallen ist, Es ist mit weniger Gas als mit dem Trike zu fliegen, was wir uns auch erhofft haben. Wir haben in Sicherheitshöhe mal das Gas weg genommen, worauf der Schirm ersteinmal ordentlich durchgesackt ist bzw. Fahrt aufgeholt hat, wobei er dann im Gleitflug auch nicht schneller geflogen ist. Hmmm, liegt's an der Leineneinstellung oder an zu wenig Gewicht oder ist das einfach so im Übergang von Kraft- zu Gleitflug? Wir testen weiter.

- Robin hat heute einen Fuß/Schuh eingebüßt, ist nur mit Heißkleber befestigt, kein Drama, Klebepistole angeschmissen und wieder hingekleistert.

- Arme sind bis jetzt noch dran.Kommen mir aber auch recht lommelig vor, aber ihr wißt ja, was sich biegt....
Servohebelschrauben sind bei uns , wie erwähnt, schon gesichert. haben doch jetzt schon einige Landungen/Einschläge überstanden, toitoitoi. Vielleicht haben wir ein besonders stabiles Exemplar erwischt?

- Habe die Gewichtsangaben in der Anleitung gefunden, stimmt, sollte man öfter mal rein schauen, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil ;-)

- Die Servos könnten Metallgetriebe haben, zumindest der Abtrieb ist Metall. Aber so ohne Etikett, kommt mir auch spanisch vor, Hacker bezeichnet sie ja glaube ich als Hochleistungsservos. Wäre interessant, wie die Ersatzteilversorgung bei Hacker aussieht, wenn z.B. ein Servo kaputt geht. Neues Servo oder gleich neue Puppe inkl. Servos? Ersatzleinen? Kann Michaels Situation nachvollziehen, habe auch schon eine Leine geschreddert, dummerweise mal kurz der Prop angelaufen... Da kann ich nur Michael (Gleiderheidelberg) und seine HP www.rc-paragestell.de hier im Forum empfehlen. Er hat mir superschnell und günstig weitergeholfen.

@olli81

Der Schutzkorb vom Trike passt ohne Änderungen an den Rucksack, zumindest bei uns. Er besitzt an der Motorbefestigungsplatte 8 Bohrungen. Vier davon passen für den A 30, mit diesen kann das ganze direkt am Gurtzeug verschraubt werden, man muss den Schutzkorb nur um 45° rotieren und wichtig, etwas am Motor unterlegen, den sonst stößt die Welle rückseitig am Gurtzeug/Eisenteil an. Übrigens mussten wir auch beim Trike Beilagscheiben unterlegen, weil sie sonst geschliffen hätte.

Ogottogott, schon wieder so spät, ich muss ins Bett. Wollte euch meine Erfahrungen aber nicht vorenthalten, muss ja nicht jeder das Rad neu erfinden. Fazit: Es gibt Hoffnung, wenn man hartnäckig bleibt. Der blutige Paraanfänger muss da wirklich nach "Try and Error" vorgehen, manchmal noch etwas gesunder Menschenverstand und es wird.
Aber Plug and Play ist anders...

Hier die Beweisfotos, leider nur von einem Bekannten mit Eifooon geschossen, aber besser als nichts. Schöne Abend-/Gewitterstimmung. Vielleicht kriegen wir am WE bessere hin.

Gute Nacht dann

Philipp

olli81
24.06.2011, 07:51
Guten morgen!

Hier mal ein kleiner Tipp
(vielleicht kennt ihr ihn ja auch schon :) )
Im Angelbedarf bekommt man sogenannte No Knot / Knotenlos Wirbel!

Mich nervte es immer beim Einstellen der Brems / Lenkleinen immer wieder einen Knoten zu machen und wieder auf weil es nicht passte, oder den Schirm mal an ein anderes Modell zu hängen wo ja auch wieder die Einstellungen geändert werden müssen!
Also hab ich mir die No Knots an den Sevoarm gebastelt und jetzt kann ich die Lenkleinen schön ohne Knoten befestigen!:cool:

helmi1953
24.06.2011, 08:10
Hallo Olli,

Super Tip,Danke

Gruß Helmut

NieDa-Alpin
24.06.2011, 10:01
@ Olli

...ich danke Dir für den Tipp :)

FPV-Pilot
24.06.2011, 19:18
Hallo, Philipp!

Ich freu mich echt, für deinen Erfolg :)
Gerade komme ich vom Conrad und habe mir Alu-Ruderhörner besorgt. Die sind länger und stabiler als die Kunststoffdinger. Natürlich werde ich für weitere Erstversuche noch die Kunststoffhörner benutzen. Aber wenn das Ding dann mal fliegt, kommen Alus rein.

Wärst du so nett und würdest bitte mal die Länge deiner Bremsleinen von der Spinne bist zur Oberkante der Hand posten? Das könnte nicht nur mir gut weiterhelfen.

Michael (Gleiderheidelberg) ist auch mein Mentor ;)
Das ist definitiv DER Ansprechpartner für Gleitschirme und all den Problemen, die Anfänger damit haben. Er bringt auch die Geduld auf, die ich nicht habe ;)

Ich kann mich noch an meine ersten Versuche erinnern, einen Heli zu fliegen. Die waren weit nicht so kriminell und aufwändig, wie das beim Gleichschirm ist. Jedenfalls hat das von mal zu mal sichtbar besser geklappt, was ich vom Gleitschirm bis jetzt noch nicht behaupten kann.

Vielleicht klappt es ja dieses Wochenende mal, den Schirm zu fliegen. Leider habe ich nicht allzuviel Zeit. In der Nähe ist Flugplatzfest am bei den 'Echten Fliegern'. Dann will ich noch auf das FPV-Treffen. Trotzdem werde ich versuchen, mein Schirmchen zum Fliegen zu bewegen.

BTW: Wir könnten hier im Thread ja Infos zusammentragen, die weiteren Einsteigern ihr Vorhaben wesentlich erleichtern.

FPV-Pilot
24.06.2011, 19:23
@ Philipp

Noch was:
Wie steckt eigentlich der Käfig härtere Landungen weg?
Verbiegt sich da was?

Husa-Joe
26.06.2011, 09:36
So jetzt gibt es auch ein bisschen Senf von mir....

Da ich in der glücklichen Lage bin alle Schirme die es bis Heute auf dem Markt gibt geflogen zu sein, kann ich mir daduch ein gutes Urteil bilden.

Und ja, der Hacker Schirm ist ein "Anfänger" Schirm, sowie der Fun 3 auch der Spiral 1.2 gehört durch seine größe und Flugeigenschaften dazu.

Die "anderen" sind von "erfahrenen" Gleitschirm Piloten zu fliegen.

Den Nachteil von Videos muß ich immer wieder feststellen,
es sieht alles so einfach aus!!!!

Meinen Kunden sage ich immer, "Gleitschirmfliegen sieht viel einfacher aus als es ist..."
Wenn da die Einstellungen und der Start nicht passen, klappt das nicht und meistens gibt es dann auch "Schaden".

Selbst wenn ich einen schon eingeflogenen Schirm mit Gondel versende ist das keine Garantie für den Kunden ihn in die Luft zu bekommen.

Die besten Ergebnisse habe ich mit dem von meinem Kollegen Herry Hoffner veranstalteten "Fliegen mit Kunden" gemacht. Der Kunde kommt zu ihm, kann sich alle Schirme die es gibt ansehen und auch die Vor- und Nachteile eines jeden Schirmes erfahren.
Danach gibt es einstell Erklärungen und Startübungen.
Übernahme der Steuerung eines Gleitschirmes in der Luft um die Reaktion kennen zu lernen.

Und wenn dann alles geklappt hat, der eigene Start.......


Ich mache auch schon etliche Jahre Modellbau und komme aus dem Flieger bereich,
aber beim Gleitschirm mußte auch ich etliches Lehrgeld zahlen, da das etwas ganz anderes ist!!!!!!!!
Und beim Gleitschirm ist es genauso wie bei den Fliegern, wenn etwas Scale aussieht,geht es auch bei nicht "Artgerechter" Start/Landung ganz schnell kaputt.


So jetzt ist es raus;):D

Das oben geschriebene ist meine Meinung und ist völlig "Wertungsfrei"

Es grüßt der Pirat
Joe

mbp-rc.de

NieDa-Alpin
26.06.2011, 10:45
Hi Joe,

danke für deine Meinung und Info :). Nach dem leider nicht jeder von uns einen „Lehrer“ in der Nähe hat, so auch bei mir, wäre es natürlich super wenn es eine „Art“ Tutorial mit dem Umgang von Modell GS geben würde.
Vor allem weis ich aus meiner Fliegerlaufbahn, das eine gute Grundeinstellung vieles erleichtert.

Es wäre super, wenn die erfahrenen Piloten unter euch uns Beginnern eine kleine Ablaufliste an die Hand geben könntet, um zu mindestens die gröbsten Fehler zu vermeiden :rolleyes:

Ich gebe mal ein Beispiel: Die Auskunft von Hacker, bezüglich der Armbewegen lautet „mündlich“ so viel wie möglich. Was mich aber interessiert is unter anderem, um wie viel Zentimeter muss ich für eine gute Steuerbarkeit die Hinterkante meines Stunt 3.0 herunterziehen können?

Deshalb sauge ich momentan alle Infos bezüglich Modell GS auf wie ein Schwamm, um möglicht wenig Lehrgeld zu zahlen :D

Nix für unguat
Udo

P.S. Habe ich schon gesagt das bei uns ein schei..... Wetter is http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/a050.gif

Husa-Joe
26.06.2011, 11:06
Hallo Udo,

so eine Anleitung habe ich auch schon im Sinn, aber dafür brauchst man eine Menge Zeit und die habe ich ehrlich gesagt gerade nicht.

Mal zum Beispiel, ich habe für ein Boot eine geschrieben, hat 2 Wochen gedauert bis die so war, das sie "JEDER" verstanden hat.
Und ein Boot ist laaaaaaaange nicht so kompliziert wie ein Gleitschirm....

Mal sehen was wir hin bekommen.....


Gruß Jochen

NieDa-Alpin
26.06.2011, 12:44
@ Jochen,

das habe ich mir gedacht, da ich öfters auch PC-Programmanwendungen in Comic-Strip Form umsetze, kann ich in etwa nachvollziehen das so etwas einige Zeit braucht...............nun hoffe ich natürlich das du die nötige Zeit findest ;)

Husa-Joe
26.06.2011, 17:32
Na da könnten wir uns doch zusammen tun,
wenn ich Zeichnen könnte wäre das viel Einfacher zu erklären.

Z.B. bei der Grundeinstellung der Leinen, da hänge ich den Schirm mit Gondel auf den Kopf und sehe mir die Leinen am Schirm an, da bräuchte ich eine Zeichnung um zu erklären wie der Schirm aus zu sehen hat, mit Worten geht das sehr schwer...

Hier habe ich schon mal ein Start Video bei leichtem Wind,
wenn es Windstill ist, ist ein Starten VIEL Schwerer....

http://www.youtube.com/watch?v=u6AbxAKZHiY

FPV-Pilot
26.06.2011, 19:07
Hi, Leuz!

In Post 114 hatte ich das mit der Infosammlung für Einsteiger auch bereits vorgeschlagen.
Nur leider keine Reaktion darauf bekommen..

Bei mir hakt es leider weiter. Allerdings nicht mit dem Schirm.
Gestern morgen habe ich in meiner Einfahrt Knochensteine ausgebessert. Dabei ist es mir dermaßen ins Kreuz gefahren, dass ich mich fast nicht mehr bewegen konnte :(
Heute Morgen brauchte ich satte 30 Minuten um aus dem Bett aufzustehen. Notarzt war auch schon da. Derzeit laufe ich mit zwei Krücken rum. Geschwindigkeit = Schildkrötentempo. Und das bei bestem Flugwetter :(

Nun ja...

Jedenfalls lag ich heute nur auf der Couch.

Mein Schirm war noch bei Michael (Gleiderheidelberg). Mein Pilot aber noch bei mir. So hat Michael versprochen, meinen Schirm mit einem Piloten von sich heute ohne mich zu fliegen. Gegen 16 Uhr kam die Erfolgsmeldung. Zumindest der Schirm war zwei mal gut am Fliegen. Es muss aber noch 'Einiges' eingestellt werden.

'Einiges' ist genau das, was bei einem Einsteiger fehlt. Und wenn dann noch keine passenden Daten in der Anleitung stehen? Wie soll ein Einsteiger dann mit einem angeblichen 'Anfängerschirm' überhaupt zurecht kommen?

Das Video oben zeigt, wie man einen Schirm sauber aufzieht, wie er sauber über dem Piloten steht und somit auch der Luft übergeben werden kann. Dies setzt aber als Minimum einen korrekt eingestellten Schirm voraus. Was aber, wenn der Schirm seitlich abkippt, in der Mitte zusammenfällt, oder sonst wie unkontrolliert und unsteuerbar rumzappelt.
Also ich werfe mit so einem Schirm meine 2,4 kg schwere Puppe damit nicht ab.


Womit ich dann wieder bei den Infos/Tutorial angekommen wäre. Wieso soll das wochenlange Arbeit sein? Wir brauchen weder Filme, noch kiloschwere Nachschlagewerke, die eh nicht gelesen werden.

Wenn keiner es vor mir macht, werde ich, sobald ich meinen Schirm die erflogenen Daten hier online Stellen. Ggf. in einem extra Thread.

Das wird dann wie folgt aussehen:
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Schirm: Hacker Stunt 3.0, Rucksackmotor mit Alubügel und Käfig von Hacker
Motor: A30M-10
LS: 10x5"
Akku 3S 4000 mAh
Steuerung: Futaba FF9 Jeti
Servoendpunkte: Kanal 1+2 140:140
Mischer:
Deltamix QUE1: -100%(L) -100%(R)
QUE2: -100%(L) -100%(R)
HOE2: +100%
HOE1: +100%
Abfluggewicht Pilot 2,4 kg
Armbewegungen: zur Zeit ca. 10 cm
Mittelstellung der Arme: Aktuell Oberarme 90° zur Puppe (muss noch erflogen werden)
Aufhängung des Schirms am Alu-Bügel: An zwei neu gebohrten Löchern nach dem Knick nach vorn, da nur so die Puppe gerade hängt.
Länge der Bremsseile: Muss noch emittelt werden.

Bemerkungen:
In den originalen Löchern am vorderen Ende der Abwinklung des Alubügels hing die Puppe 45° schräg nach hinten.
Bei diesen Einstellungen im Mischer (Werte über 50% pro Weg) bleibt ein Arm natürlich bei maximalen Knüppelausschlägen auf halbem Weg stehen. Aber da ca 10-12 cm Weg erreicht werden sollen, wusste ich bis jetzt keine andere Lösung, um annähernd auf den Steuerweg zu kommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, das hat nun gerade mal 5 Minuten gedauert.
Wenn jeder, der hier erfolgreich seinen Schirm geflogen ist, sowas postet, ist das Tutorial gleich fertig ;)

ruwe
26.06.2011, 21:36
hallo jochen,

das ein rc paragleiter was anderes zu fliegen ist war uns klar. da ja mehre wie du auch schon modellflug gemacht haben.
was ich und manch andere nur nicht verstehn, es gibt für den stunt 3,0 eine nicht zufriedenstellente betriebsanleitung.
es ist auch nicht der sinn und zweck bei einem anfängermodell erst noch am schirm herumzufummeln das er fliegt. das hätten die machen solln die ihn entwickelt haben. nicht der endkunde. bremsleinen einstellen abgesehn!!!!!!!
gottseidank ist das bei den richtigen gleitschirmfliegern nicht so. die hätten auch gar nicht die möglichkeit dazu. so nach dem motto entweder es klappt oder nicht. das könnte schwerwigende folgen haben.
ES IST AUCH SUPER VON DIR DIE ARBEIT DER FIRMA HACKER ZU ÜBERNEHMEN:
da sie selber bestimmt nicht genügend leute haben die sich unserer probleme anehmen.
dann macht es eben der händler. DANKE!!!!!!!!!

Rudi

Husa-Joe
26.06.2011, 22:26
@FPV-Pilot


Aha...und mit den Daten kannst du dann fliegen und weißt wie er zu starten ist.....;):D

Nichts für ungut, aber das hat mit einer Anleitung nix zu tun....
Und zu viele Info`s können auch verwirren....

Es geht darum das Prinzip zu verstehen wie ein Gleitschirm funktioniert.

@ruwe

Der Schirm fliegt auch ohne "rumstellen", wenn die Bremse passt.
Es ist auch schwer bei verschiedenen Grundsystemen die gleiche Einstellung zu haben.

Wenn man es genau nimmt, bräuchte die Segler Version auch einen anderen Anstell Winkel
des Schirmes...
Ich habe auch schon fertig Montierte incl. Bremsleinen Einstellung verkauft, aber das ist auch keine Lösung wenn es am "Verständnis" für den Schirm fehlt.
Und dafür braucht es eine gute Anleitung...


Greets Joe


Greets Joe

FPV-Pilot
27.06.2011, 08:19
Hi usa-Joe!

Nein! Mit diesen Werten bin ich bis jetzt nicht mit meinem Schirm geflogen. Ich selbst bin meinen Schirm überhaupt noch nicht geflogen.

Wenn du mein Posting richtig durchgelesen hast, wirst du gelesen haben, dass es sich um Ein Beispiel handelt, das in der Anleitung fehlende Werte darstellen soll und dass diese auch noch nachgebessert werden müssen.

Von Anfang an habe ich auch hier im Thread geschrieben, dass ich mich trotz über 35 Jahren Modellbau- und -flugerfahrung als Neueinsteiger in das Gleitschirmgebiet sehe. Und definitiv noch vieles Lernen muss.

Nur woher die Kenntnisse nehmen, wenn es keine oder gar verschiedene Anleitungen von ein und dem selben Hersteller gibt, oder eben wichtige Werte, wie Neutralstellung der Arme und deren Weg oder gar die Angabe der Länge der Bremsleinen fehlt?
Das ist für einen Einsteiger eigentlich unmöglich. Weiterhin ist damit schon beim ersten Abwurf ein Crash mit erheblichem Schaden vorprogrammiert.

Wenn ein Flugmodell, oder Schirm als einsteigertauglich definiert/verkauft wird, habe nicht nur ich ich eine gewisse Erwartungshaltung an die Anleitung und an die Möglichkeit, mit dem neu gekauften Teil systematisch vertraut zu machen, es laut dieser Anleitung einzustellen und die ersten Hüpfer/Abwürfe bis hin zum Erstflug zielstrebig und mit sichtbarem Fortschritt machen zu können.

Weiterhin gehe ich davon aus, dass, wenn Befestigungen/Montagelöcher vorgegeben sind, diese bereits passen und nicht erst noch neue gebohrt werden müssen. Dem war leider nicht so bei der Seglerversion als auch bei dem Haltebügel der Version mit dem Rucksackmotor. Und mit solchen äußerst mangelhaften Vorgaben einen Einsteiger alleine zu lassen ist schon heftigst!

Oben hatte jemand geschrieben, dass Hacker mehr Flugversuche machen gesollt hätte und auch definitive Neueinsteiger an die Anleitung und den Schirm gehen lassen sollten, bevor sie ihn auf der Messe ankündigen und dann mit Monaten Verspätung erst ausliefern.

BTW: versuche mal, irgend ein Ersatzteil für den Schirm bei Hacker zu bekommen...

S.Rentel
27.06.2011, 09:29
Hallo Zusammen,

entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Ich war bis gestern auf einer Veranstaltung.
Kurz mal ein paar Anmerkungen und Lösungsvorschläge. Der Stunt3.0 fliegt sehr gut und ist vergleichsweise einfach im Handling. Allerdings hängt das von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.
Wetter, Wind, Art und Einstellung der Fernsteuerung, eingestellte Servowege, Gewicht, Bremsleinenlänge.
Die kritischen Flugphasen beim RC-Paragliden (bei guten Flugbedingungen/Wetter/Wind) sind das Starten und das Landen. Im Flug sind Gleitschirme im Vergleich zu Flugzeugen einfacher zu fliegen. Linke Bremsleine wird gezogen=Schirm fliegt nach links, rechts umgekehrt.
Die Grundeinstellung der Bremsleinen, egal bei welcher Fernsteuerung ist wie folgt.
Die Arme des Piloten sind oben, die Hände ungefähr in Höhe der Ohren. In dieser Position fliegt der Schirm mit dem besten Gleiten. Auch bei Vollgas mit Rucksackmotor sollen die Arme des Piloten in dieser Position sein. Die richtige Bremsleineneinstellung bei Arme oben (Position des besten Gleitens) ist.
Die Bremsleinenlänge (ich gebe hier bewusst keine cm Angaben an, da die die Leinenlänge bei Segler, Trike, Rucksackmotor und verwendeter Fernsteuerung variieren kann)
Die Arme des Piloten sind oben, also die Hände in Höhe der Ohren. In dieser Position muss die Bremsleine so eingestellt sein, dass die Hinterkante des Schirms schon leicht auf Zug ist, die Hinterkante sollte aber noch nicht heruntergezogen sein. Sobald sich jetz die Arme des Piloten nach unten bewegen, sollte die Hinterkante des Schirms ohne Leerlauf der Bremsleine nach unten bewegt werden. Die Bremsleine verkürzt man so lange, bis eine Reaktion an der Hinterkante des Schirms zu erkennen ist, sobald die Arme aus der Grundposition (Arme ganz oben) nach unten bewegt werden.
Achtung: Wenn ihr eine Fernsteuerung mit Delta/V-Mischer habt, so kann es sein, dass Ihr für die Postion des besten Gleitens (Arme ganz oben) den Höhenruderknüppel nach vorne drücken müsst, damit die Arme oben sind.
Die Bremsleinelänge stellt man am besten ein, indem man den Schirm aufzieht und schaut ob die Hinterkante des Schirms gerade ist. Die Arme des Piloten müssen natürlich oben sein. Wenn ein laminarer leichter Wind vorhanden ist, dann kann man die Pilotenpuppe auch auf den Boden legen und sich auch hinter den Schirm stellen. Der laminare Wind wird den Stunt nach oben über den Piloten ziehen. Die Hinterkante des Schirms mit beiden Händen, weit auseinander greifen und den Schirm in Position halten. So kann man jetzt sehr gut auf die Leinen schauen und deren Länge anpassen. Dies kann in mehreren Schritten nötig sein, bis man die Bremsleine soweit gekürzt hat, bis die Hinterkante mit Arme oben gerade noch gerade ist. Wenn man mit dieser Bremsleineneinstellung jetzt die Arme des Piloten ganz nach unten zieht dürfte der Schirm nicht starten können, da die Bremsen ja komplett gezogen sind. Übrigens ist es nicht schlimm, wenn die Hinterkante des Schirms bei Arme ganz oben etwas/minimal angebremst ist. Somit ist auf jeden Fall gewährleistet, dass der Schirm steuerbar ist. Ein paar Aufziehübungen sind auch immer sehr gut. Legt den Schirm in einem Halbkreis vor Euch hin mit dem Gesicht zum Schirm und den Piloten/Trike in der Hand. Den Wind habt ihr im Rücken. Mit einem ruckartigen Impuls an der Pilotenpuppe/Trike zieht er den Schirm nach oben. Wenn der Wind nicht stark genug ist, dass der Schirm über Euch bleibt, dann lauft ihr dabei einfach etwas rückwärts. Bei genügend Wind könnt ihr jetzt versuchen den Schirm über Euch zu halten. Dieses Groundhandling verbessert das Gefühl und Verständnis für den Schirm. Dies wird bei den manntragenden Gleitschirmfliegern übrigens ebenso gemacht. Den Schirm kontrolliert ihr beim Groundhandling indem Ihr sowohl die Bremsleinen betätigt als auch mit der Puppe den Schirm „unterlauft“. Die Bremsleinen nicht mit den Servos betätigen sondern in die Tragegurte greifen. Ihr haltet den Piloten oder das Trike in der einen Hand, mit der anderen könnt ihr jetzt die Bremsleinen betätigen. Wenn der Schirm von Euch aus gesehen jetzt nach rechts ausbrechen will, so zieht ihr behutsam an der von euch aus gesehenen linken Bremsleine, gleichzeitig bewegt ihr Eure Hand, mit der Ihr den Piloten/Trike haltet in die Richtung, in der der Schirm ausgebrechen will (Dies nennt man im manntragenden Bereich unterlaufen), wir machen es halt mit der Hand. Man versucht mit dem Unterlaufen immer in die Pilotenpuppe in der Mitte des Schirms zu halten.
Also der Schirm bricht nach rechts aus - leicht an der linken Steuerleine ziehen und den Piloten nach rechts unter den Schirm bewegen.
Also der Schirm bricht nach links aus - leicht an der rechten Steuerleine ziehen und den Piloten nach links unter den Schirm bewegen.

Starten des Gleitschirms:
Das Video von Joe zeigt Euch perfekt, wie Herry den Schirm startet.


Zum Landen des Schirms hatte ich Euch ja schon geschrieben.

Servos-Servohörner:
Wir verwenden 10kg Servos in der Pilotenpuppe. Es sind Servos der Standardgröße mit Metallgetriebe. Wir haben bewusst Plastikservohörner verwendet, diese fungieren als Sollbruchstelle und schonen die Servos. Wie die Servos und die Arme beim Landen geschützt sind findet ihr im letzten Beitrag. Wir empfehlen die Platsikruderhörner, es können natürlich auch welche aus Alu verwendet, dies geht aber alles auf die Servos.

Bitte weiter Fragen, ich versuche so schnell wie möglich zu antworten.

Liebe Grüße,
Sascha

S.Rentel
27.06.2011, 09:34
Wer Lust an einem Trainingstag mit Einstellservice und "Fly-Perfect" Training hat der kann sich hier kurz melden.

Bitte einfach bei mir melden.

lg

Sascha

S.Rentel
27.06.2011, 09:49
"Fly-Perfect" Training mit Einstellservice und Schulung

dies kann an mehreren Orten und Terminen stattfinden.

- In der Nähe von Landshut
- In der Nähe von Rottweil
- In der Nähe von Wehr

NieDa-Alpin
27.06.2011, 10:37
"Fly-Perfect" Training mit Einstellservice und Schulung

dies kann an mehreren Orten und Terminen stattfinden.

- In der Nähe von Landshut


.........da melde ich mich doch gleich für Landshut an :)

WOW! das nenn ich jetzt eine schnelle Reaktion und Service, danke Sascha und Hacker.
Bei mir im Verein lauern schon alle darauf wie ich das Teil zum fliegen bring und wie es fliegt, um sich ggf. selber einen zu kaufen ;)

S.Rentel
27.06.2011, 11:07
Hallo NieDa,

wir können uns schon diese Woche treffen, wenn Du Lust hast, dann sage mir wann es Dir passt. Wir können uns in dieser Woche von Dienstag bis Donnerstag treffen. Such Dir einen Tag aus. Ab ca 17 Uhr würde es Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gehen. Andere können sich da natürlich gerne für Landshut anschließen. Ich werde dann nach dem Fluggelände schauen.

liebe Grüße,

Sascha

FPV-Pilot
27.06.2011, 11:58
Hallo, Sascha!

Vielen Dank, für deine Ausführungen. :)

Dies deckt sich genau mit dem, was ich vom echten Gleitschirm und Groundhandling her kenne. Und mit dem, was mir mein Lehrer aus HD schon erklärt und gezeigt hat.

Was mir aber immer noch fehlt, sind wenigstens ca. Angaben, der Leinenlänge und der Armbewegung. Auf 5 mm wird es dabei sicher nicht ankommen.

Es gibt von Hacker genau einen Schirm, der für drei Verwendungszwecke dient. Also müsste es bei den Bremsleinen eigentlich auch drei Grundlängen für die Bremsleinen geben, von denen aus man dann seine persönliche Feineinstellung machen könnte.

Weiterhin habe ich ein Problem mit den Armbewegungen, die ja angeblich bei 10-12 cm Weg liegen sollen. Ich habe eine FF9 und den Delta-Mischer aktiviert. Wenn ich alles "sauber" einstelle, komme ich auf max 6-8 cm Gesamtweg der Hände. Deswegen habe ich bei den Servoendpunkten die Standartwerte von 100:100 auf 140:140 erhöht. Mehr geht da nicht.

Im Mischer dürfte eigentlich je Knüppelbewegung max. 50% eingestellt sein, da ja Höhe und Seite zusammengemischt werden. So ergibt sich bei Maximal-Knüppelausschlägen von Höhe und Seite eine Summe von 100%. So sind die Bewegungen der Arme in jeder Knüppelposition symmetrisch.

Es lässt sich aber je Weg bis zu 120% einstellen was bei bei Vollausschlägen von Seite und Höhe 240% ergibt. Dass das nicht funktionieren kann, ist klar. Es bleibt je nach Knüppelstellung immer ein Arm nach einiger Bewegung stehen, während sich der andere noch weiter bewegen lässt. Somit entstehen assymetrische Armbewegungen.

Für einen Tipp, wie ich 10-12 cm symmetrische Armbewegungen einstellen könnte, wäre ich dankbar. Oder käme man auch mit weniger Ausschlag der Arme (6-8 cm)zurecht?

uwe neesen
27.06.2011, 12:11
Hi Michael

Der Neutralpunkt des Mischer läßt sich bei der Futabaanlage verstellen. Dann hast praktisch keinen Weg mehr nach oben und vollen Weg nach unten.

Die Längen der Bremsleinen sind in der Anleitung angegeben. Sie werden, wie in der Zeichnung ersichtlich, von der Gabelung der Bremsleine bis zum Ring an den Tragegurten gemessen. Beim Motorrucksack und Segler sind es 34cm und beim Trike (unterer Tragegurtring!) 39cm.

FPV-Pilot
27.06.2011, 12:53
Hallo, Uwe!

Danke, für deine schnelle Info :)

Ich kenne mich recht gut auf meiner FF9 aus. Aber die Verschiebung des Neutralpunktes des Mischers ist mir unbekannt. In der Anleitung finde ich auch nichts dazu.

Und wenn dieser Neutralpunkt dann verstellt ist, wie ist das dann mit der Hebelstellung am Sender? Das Höhenruder ist ja über Federn am Knüppel in Mittelstellung. Stehen die Arme dann bei Mittelstellung des Knüppels in höchster Stellung und ich habe nur noch den halben Knüppelweg nach unten, oder muss ich nach wie vor den Knüppel nach vorn schieben, um die höchste Stellung der Arme zu erreichen? In letzerem Fall sehe ich beim Start des Schirmes doch einige Probleme, wenn ich den Höhenruderknüppel halten soll, den Schirm aufziehen und abwerfen soll und dann schnell an Gas/Seitenruderknüppel greifen soll. (Ich fliege mode 4)


Bremsleinenlänge/Anleitung:

Ich habe den Segler gekauft und dazu separat den Käfig und Alubügel. Beim Segler war nur die Anleitung zum Segler dabei, bei dem Käfig und Bügel garnichts, auch keine Schrauben.
In meiner Anleitung, die beim Segler dabei war, waren keinerlei Angaben zur Bremsleinenlänge. Erst als mir hier im Forum jemand seine Anleitungen als PDF geschickt hat, waren mir die längen von 34 und 39 cm bekannt. Die 34 cm hatte ich auch eingestellt. Aber dabei wurde keinerlei Brems-/Steuerwirkung übertragen. Die Leinen hingen schlaff durch oder wurden bei Vollauschlag der Arme nach unten gerade mal so ganz leicht gespannt.

uwe neesen
27.06.2011, 13:07
Der Knüppel steht dann in der Mitte, wenn du ziehst bewegen sich beide Arme ganz nach unten. Beim Drücken passiert praktisch nichts.

Du hast dann wohl versehentlich eine der veralteten Anleitungen bekommen, natürlich bekommt jeder auf Mailanfrage eine ganz aktuelle. Kein problem.

Der Rucksackmotor kam später heraus. Wenn jetzt jemand der Rucksackmotor im Set kauft, passen natürlich auch die Bohrungen am Propkäfig und die Schrauben ect sind auch dabei.

Es war auch für uns eine Herausforderung eine Anleitung für ein solches besonderes Flugmodell zu machen. Daher sind wir über konstruktive Kritik immer sehr erfreut. Schreibt einfach eure Ideen zur Anleitung... per Mail und wir können die Anleitung nach und nach immer optimaler gestalten.

dassynonym
27.06.2011, 14:57
Es war auch für uns eine Herausforderung eine Anleitung für ein solches besonderes Flugmodell zu machen. Daher sind wir über konstruktive Kritik immer sehr erfreut. Schreibt einfach eure Ideen zur Anleitung... per Mail und wir können die Anleitung nach und nach immer optimaler gestalten.

Mhm, darum wurde mein Beitrag ignoriert :)
Habe beruflich viel mit Dokumentation zu tun von daher wärs schon ein Vorteil gewesen ;)

Gast_31212
27.06.2011, 20:40
Hi,

wo sind denn in diesem Forum die Modellbauer geblieben. Mal etwas selbst auszuprobieren
und zu testen. Ich sehe immer nur Hacker Hilfe, Hilfe, Hilfe.

Als ich vor 1 1/2 Jahren mit dem RC Para fliegen anfing, habe ich unzählige Stunden und Tage verbracht, die Schirme in unterschiedlichen Trimmstellungen zu testen um diese zum Fliegen zu bekommen! Bis meine DX6i meine Befehle so ausführte wie ich wollte, verbrachte ich zwei Abende
mit den Einstellungen.

Mittlerweile fliege ich sieben verschieden RC Paras in unterschiedlichern Größen und Trimmungen und ich muß sagen, der STUNT 3.0 ist einer der am einfachsten zu fliegenden Paraglider.

http://www.youtube.com/watch?v=2iQ4M_z0XKs

Mit den Feinheiten der Gleitschirmfliegerei muß ich mich natürlich befassen. Ein Paraglider fliegt halt anderst als ein Flächenmodell.

Ich wünsche allen viel Spaß und wie lautet der schlaue Spruch! :)

Übung macht den Meister!

Deshalb nicht so viel ins Internet, sondern raus auf die Wiese und üben und ausprobieren!

happy landings

Herry

Subba Fips
27.06.2011, 23:42
So Männers an der Hacker Front,

muss Herry in gewisser Weise zustimmen.
Versuch macht kluch. Mittlerweile gibt's ja doch den ein oder anderen Einstellhinweis.

@Sascha

Wenn ihr deine Erläuterungen in die Anleitung übernehmen würdet, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

@Herry

Habe mir vorhin die aktuelle Aufwind mitgenommen, weil da ein Bericht über das Objekt der Begierde drin ist. Ist der von dir? Stehen ja auch einige gute Tipps drin.

@All

Mein Bruder konnte vergangenen Freitag laut seinen Angaben einen 1a Flug mit Stunt und Rucksackmotor machen. War leider nicht dabei :-( . Ist mit 3200mAh ca. 7 Minuten geflogen, wäre aber noch etwas länger gegangen, wie das Ladegerät uns anschließend mitgeteilt hat ;-)
Da hat sich unsere hartnäckige Testarbeit doch ausgezahlt. Haben den guten Robin nun auf 2,6kg aufgebleit und Leinenlänge ca. 3-4 cm gekürzt, gemessen wie in der Anleitung beschrieben, also nicht bis zur Hand. Dann also 30-31 cm Länge. Lies sich wohl recht ordentlich steuern und hat Spaß gemacht.
Scheinbar haben wir inzwischen einen brauchbaren Kompromiss zwischen Gewicht und Leinenlänge gefunden, der eine gute Basis darstellt. Bisschen Feintuning wir noch probiert.
Leider ist mein Bruder nach der Landung an den Gasknüppel gekommen....nein, die Leinen sind noch ganz, viel ärgerlicher, der Schirm hat ne Kleinigkeit abbekommen. Ist momentan beim Nähen, dann geht's weiter. Da sind die Fallschirmspringer (1:1) im Nachbarort eine gute Anlaufstelle.
Aus lauter Frust hat mein Bruder jetzt einen Killswitch für den Gasknüppel in den Sender eingebaut :-D Alles wird gut!
Freue mich auf die nächsten Flüge und werde demnächst wohl mal 2 4000er Akkus ordern. Denke das ist ne gute Größe für den Stunt.

Viele Grüße und gute Nacht


Philipp

KaroRace de
28.06.2011, 03:37
@ Herry
:);):cool: Genau Herry so ist es. Jedoch bringt es sehr viel mit einem "Partner" anzufangen. Auch ich sage immer meinen Kunden, Paraglider zu starten ist anders als Aufzugfahren. Beides kann nach oben gehen aber beim Paraglider geht nicht alles automatisch. Vieles muss auch ausprobiert werden und den Windgeschwindigkeiten angepasst werden. Das lässt sich nicht alles in einer kurzen Beschreibung festhalten. Bei den RC-Cars z.B. bekommt der Kunde eben auch ein SetupBlatt mit, mit dem kein Anfänger mit klar kommt. Die gleiche Gefahr besteht bei einem SetupBlatt für RC-Paraglider, deshalb auch die Ausführungen von Sascha so. Oder konnten wir alle Autofahren ab der ersten Fahrstunde nur weil wir ein Handbuch gelesen haben? Nein, die meisten haben Fahrstunden gehabt. Und gemeinsames Fliegen gehen macht doch auch nochmals mehr Spass.

Nur wenn es Imagevideos gibt, mit dem besonderen Hinweis auf starken Wind, wird gerade dem Anfänger suggeriert, das Windverhältnisse nicht so viel ausmachen. Gerade Du weißt es gut, wie es Anfängern dabei aber ergeht. Leider wird das sehr oft viel zu wenig beachtet. Der Start ist eben das schwierigste am Anfang. Und manchmal ist es für einen Anfänger auch besser mal das Teil an einem Tag liegen zu lassen, wenn drehender oder böiger Wind ist und nicht zu starten. Das spart meistens Geld und Zeit für eine Leinenreparatur.

Ratsam wäre es jedoch m.E. wenn immer die aktuellste Anleitung mit einer Versions- oder Datumsangabe auf der Homepage zum Download steht, damit der Kunde sicher geht, dass er die neueste Version hat und nicht erst per Mail bei Hacker nachfragen darf.

viele Grüße und bis bald
Frank

olli81
28.06.2011, 06:57
Moin!

Hab mal eine Frage, da mein Stunt 3.0 einen kleinen Leinendefekt hat und ich gestern meinen Käfig für den Rucksackmotor bekommen habe würde ich ihn natürlich heute gern mal ausprobieren!
Kann man vom Gewicht her den Hacker Mann mit Rucksackmotor mit den Opale Spiral 1.2 fliegen?
Bein Schirm stehen Werte von 1500 bis 2200g als Last, mein Mann ist aber 2400g schwer!
Würdet ihr es probieren oder meint ihr die 200g machen viel aus!
Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung mit Überlast!;)

Gruß Tino

S.Rentel
28.06.2011, 09:32
Hi Olli,

der Robin wiegt mit Servos ca 800g. Das funktioniert mit dem kleinen Schirm tadellos. Wenn Du den Rucksackmotor fliegen möchtest solltest Du natürlich kein Zusatzgewicht mehr verwenden. Die Flächenbelastung geht durch das höhere Gewicht nach oben und der kleine Schirm fliegt dann sehr, sehr agil. Wenn Du es Dir zutraust, dann kannst Du auch mit Klappluftschraube ohne Käfig fliegen, damit sparst Du Dir wieder Gewicht. Wenn Du kleinere Akkus hast, dann solltest Du auch diese verwenden, um weiter Gewicht zu sparen.
Der Robin kann mit allen Schirmen bis ca. 3m Spannweite geflogen werden-dafür wurde er entwickelt.

lg

Sascha

S.Rentel
28.06.2011, 09:47
Hallo Philipp,

freut uns, dass Dein Bruder erfolgreich mit dem Stunt unterwegs ist. Kleinere Risse im Segel machen übrigens nichts aus, diese könnt ihr sehr gut mit Klebetuch aus dem manntragenden Gleitschirmbereich oder Drachenbedarf reparieren.

Die Flugleistungen des Gleitschirms lassen sich sehr gut über das Gewicht einstellen. Versucht ruhig mal unterschiedliche Gewichte bei guten Bedingungen, also Windstille oder leichter, laminarer Wind. Bei solchen Bedingungen könnt ihr dann sogar komplett ohne Zusatzgewicht (also nur das Gurtzeug mit Metallplatte) fliegen und ihr spart extrem viel Strom und der Stunt erschnüffelt jede Thermikblase, sogar mit Rucksackmotor. Wichtig ist nur, dass ihr wegen des Drehmoments beachtet, dass er Rechtskurven bei Vollgas nur ungern macht, da ist Halbgas besser. Links herum geht es immer. Aber wenn ihr sehr leicht unterwegs seid und auf Thermiksuche geht, dann liegt ja das Hauptaugenmerk auf lange Flugzeit und bestes Segeln, nicht das beste Motorfliegen mit Acromanövern.

Mehr Gewicht= Stunt wird sehr agil und durch die höhere Flächenbelastung noch stabiler in der Luft
Wenig Gewicht=optimal für langes genüssliches Fliegen in der Thermik oder bei tiefen langsamen Platzrunden (Die Zuschauer wollen ja auch was sehen:)

PS Wichtig! Stellt an Euren Reglern unbedingt die Bremsfunktion ein, damit der Propeller bei Motor aus auch direkt stoppt!

lg

Sascha



So Männers an der Hacker Front,

muss Herry in gewisser Weise zustimmen.
Versuch macht kluch. Mittlerweile gibt's ja doch den ein oder anderen Einstellhinweis.

@Sascha

Wenn ihr deine Erläuterungen in die Anleitung übernehmen würdet, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

@Herry

Habe mir vorhin die aktuelle Aufwind mitgenommen, weil da ein Bericht über das Objekt der Begierde drin ist. Ist der von dir? Stehen ja auch einige gute Tipps drin.

@All

Mein Bruder konnte vergangenen Freitag laut seinen Angaben einen 1a Flug mit Stunt und Rucksackmotor machen. War leider nicht dabei :-( . Ist mit 3200mAh ca. 7 Minuten geflogen, wäre aber noch etwas länger gegangen, wie das Ladegerät uns anschließend mitgeteilt hat ;-)
Da hat sich unsere hartnäckige Testarbeit doch ausgezahlt. Haben den guten Robin nun auf 2,6kg aufgebleit und Leinenlänge ca. 3-4 cm gekürzt, gemessen wie in der Anleitung beschrieben, also nicht bis zur Hand. Dann also 30-31 cm Länge. Lies sich wohl recht ordentlich steuern und hat Spaß gemacht.
Scheinbar haben wir inzwischen einen brauchbaren Kompromiss zwischen Gewicht und Leinenlänge gefunden, der eine gute Basis darstellt. Bisschen Feintuning wir noch probiert.
Leider ist mein Bruder nach der Landung an den Gasknüppel gekommen....nein, die Leinen sind noch ganz, viel ärgerlicher, der Schirm hat ne Kleinigkeit abbekommen. Ist momentan beim Nähen, dann geht's weiter. Da sind die Fallschirmspringer (1:1) im Nachbarort eine gute Anlaufstelle.
Aus lauter Frust hat mein Bruder jetzt einen Killswitch für den Gasknüppel in den Sender eingebaut :-D Alles wird gut!
Freue mich auf die nächsten Flüge und werde demnächst wohl mal 2 4000er Akkus ordern. Denke das ist ne gute Größe für den Stunt.

Viele Grüße und gute Nacht


Philipp

KaroRace de
28.06.2011, 10:49
Moin!

Hab mal eine Frage, da mein Stunt 3.0 einen kleinen Leinendefekt hat und ich gestern meinen Käfig für den Rucksackmotor bekommen habe würde ich ihn natürlich heute gern mal ausprobieren!
Kann man vom Gewicht her den Hacker Mann mit Rucksackmotor mit den Opale Spiral 1.2 fliegen?
Bein Schirm stehen Werte von 1500 bis 2200g als Last, mein Mann ist aber 2400g schwer!
Würdet ihr es probieren oder meint ihr die 200g machen viel aus!
Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung mit Überlast!;)

Gruß Tino

Hallo Tino,

Wenn Du schon Erfahrungen mit dem Opale Trike hast, dann kannst Du es bei optimalen gleichmäßigen Windverhältnissen auch mit dem Hacker Rucksackmotor versuchen, wobei Du ein sehr agiles Verhalten durch das hohe Gewicht haben wirst. Also nur ausprobieren wenn Du bereits erfahrener Pilot bist. Vielleicht auch den kleinsten Lipo reinmachen für den Anfang den Du auf Lager hast. Der Pilot wiegt zwar nur ca. 800 g aber die Eisenkonstruktion nochmals ca. 800g plus Motor, Regler und Lipo plus Käfig.
vG Frank

Gast_31212
28.06.2011, 12:39
So Männers an der Hacker Front,

muss Herry in gewisser Weise zustimmen.
Versuch macht kluch. Mittlerweile gibt's ja doch den ein oder anderen Einstellhinweis.

@Sascha

Wenn ihr deine Erläuterungen in die Anleitung übernehmen würdet, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

@Herry

Habe mir vorhin die aktuelle Aufwind mitgenommen, weil da ein Bericht über das Objekt der Begierde drin ist. Ist der von dir? Stehen ja auch einige gute Tipps drin.

@All

Mein Bruder konnte vergangenen Freitag laut seinen Angaben einen 1a Flug mit Stunt und Rucksackmotor machen. War leider nicht dabei :-( . Ist mit 3200mAh ca. 7 Minuten geflogen, wäre aber noch etwas länger gegangen, wie das Ladegerät uns anschließend mitgeteilt hat ;-)
Da hat sich unsere hartnäckige Testarbeit doch ausgezahlt. Haben den guten Robin nun auf 2,6kg aufgebleit und Leinenlänge ca. 3-4 cm gekürzt, gemessen wie in der Anleitung beschrieben, also nicht bis zur Hand. Dann also 30-31 cm Länge. Lies sich wohl recht ordentlich steuern und hat Spaß gemacht.
Scheinbar haben wir inzwischen einen brauchbaren Kompromiss zwischen Gewicht und Leinenlänge gefunden, der eine gute Basis darstellt. Bisschen Feintuning wir noch probiert.
Leider ist mein Bruder nach der Landung an den Gasknüppel gekommen....nein, die Leinen sind noch ganz, viel ärgerlicher, der Schirm hat ne Kleinigkeit abbekommen. Ist momentan beim Nähen, dann geht's weiter. Da sind die Fallschirmspringer (1:1) im Nachbarort eine gute Anlaufstelle.
Aus lauter Frust hat mein Bruder jetzt einen Killswitch für den Gasknüppel in den Sender eingebaut :-D Alles wird gut!
Freue mich auf die nächsten Flüge und werde demnächst wohl mal 2 4000er Akkus ordern. Denke das ist ne gute Größe für den Stunt.

Viele Grüße und gute Nacht


Philipp

Hallo Philipp,
der Bericht im AUFWiND ist von mir.
Da ich alle RC Paras beesitze und viele Testflüge hinter mir habe,
kann ich objektiv beurteilen.

happy landings
Herry

olli81
28.06.2011, 14:40
Ich Danke euch für die Antworten aber dank Michael von RC-Paragestell und seiner schnellen Leinenrparatur kann ich heute doch noch den Stunt 3.0 nehmen!:)

Olli

S.Rentel
28.06.2011, 15:07
Ich Danke euch für die Antworten aber dank Michael von RC-Paragestell und seiner schnellen Leinenrparatur kann ich heute doch noch den Stunt 3.0 nehmen!:)

Olli

Hi Olli,

viel Spaß mit dem Stunt, denk daran,wenn der Schirm nicht sauber über dem Piloten hängt lieber abbrechen und erneut starten.

Top Service von Michael !!!

lg Sascha

S.Rentel
28.06.2011, 17:18
Herry, danke für das tolle Video,

da diese Rubrik ja für den Stunt3.0 ist habe ich Dein Video hier her geholt. Geniale Landschaft und sauber gefilmt. Beim nächsten mal bin ich dabei!



http://www.youtube.com/watch?v=2iQ4M_z0XKs&feature=player_detailpage

masterU
29.06.2011, 12:33
Hallo zusammen ,
ich habe jetzt auch meinen Stunt mit Rucksackmotor im Keller liegen.....mit der Original Hacker fernsteuerung. Da er schnell zum Fliegen kommen soll eine kurze Frage an euch. wie ist bei der Hackerfernsteurung die Empfängerbelegung für die beiden Armen und den Steller?

Gruß, Uwe

S.Rentel
29.06.2011, 12:43
Hallo Uwe,

die beiden Servos der Pilotenarme auf Kanal 1 und 2, den Regler auf Kanal 3.

Einstellung an der Fernsteuerung. Linken Schalter auf Paramixer stellen. Servo Reverse Schalter (wenn Du die Hacker Servos im Piloten hast) von Kanal 1 und 2 nach unten.
Sollten die Arme falsch herum laufen, einfach die Servostecker von Kanal 1 und Kanal 2 vertauschen.

Es sind für diese beiden Kanäle zwei Trimmpotis vorhanden, um den maximalen Steuerweg einzustellen. Normalerweise sind diese Potis auf maximal eingestellt. Bitte diese Potis mit viel Gefühl und einem kleinen Schraubenzieher drehen. Erst mal ein wenig nach links und rechts, um zu sehen, ob die Potis auf maximal eingestellt sind. Mit Gewalt gehen die Potis kaputt.

lg

Sascha

Sascha

olli81
30.06.2011, 06:47
K

olli81
30.06.2011, 06:51
Hallo Helmut,

Du kannst 2500er 3S bis 4000er 3S im Gurtzeug unterbringen.

viele Grüße,

Sascha

Kann mir einer sagen warum ihr nicht bis 5000MAh 3S in den Rucksack packt?

S.Rentel
30.06.2011, 08:11
Hi Olli,

5000er Packs sind zu groß, bis 4000er gehen die Akkus gut in das Gurtzeug.

NieDa-Alpin
30.06.2011, 08:29
Kann mir einer sagen warum ihr nicht bis 5000MAh 3S in den Rucksack packt?

@Oli,

gewichtsmäßig kannst du sicher auch einen 6000 mAh 3S verwenden, nur solltest du bedenken, dass beim einbomben der Akku ein wenig Schutz benötigt und nicht unendlich Platz is ;)

@ all

Ich war gestern in Landshut beim „RC-Paraglider-Training“ von Hacker.
Man ich kann euch sagen, der Sascha hat es sicher nicht einfach mit mir gehabt ;), ich betreibe zwar schon seit einer Ewigkeit Modellflug und gleitschirmfliegen, aber mit den „kleinen“ sind doch so einige Kleinigkeiten zu beachten :rolleyes:

Auf diesem Wege noch mal DANKE an das Hacker-Team http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a020.gif , die mich super betreut haben. Kann nur allen „Beginnern“ empfehlen die vom Sasche bekannt gegebenen Termin wahrzunehmen.

Wir haben gestern, neben dem Starttraining und Groundhandling, einige interessante technische Details und bzw. Einstellungen sowie Umbaumöglichkeiten beim STUNT 3.0 besprochen.
Nach dem Moto……..pimp my STUNT 3.0 http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/k034.gif

Ich werde dies natürlich nicht für mich behalten und werde es so nach und nach (muss nämlich auch noch Arbeiten) im Forum beschreiben http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/teufel/a014.gif

Servus
Udo

masterU
30.06.2011, 08:48
Hallo Uwe,

die beiden Servos der Pilotenarme auf Kanal 1 und 2, den Regler auf Kanal 3.

Einstellung an der Fernsteuerung. Linken Schalter auf Paramixer stellen. Servo Reverse Schalter (wenn Du die Hacker Servos im Piloten hast) von Kanal 1 und 2 nach unten.
Sollten die Arme falsch herum laufen, einfach die Servostecker von Kanal 1 und Kanal 2 vertauschen.

Es sind für diese beiden Kanäle zwei Trimmpotis vorhanden, um den maximalen Steuerweg einzustellen. Normalerweise sind diese Potis auf maximal eingestellt. Bitte diese Potis mit viel Gefühl und einem kleinen Schraubenzieher drehen. Erst mal ein wenig nach links und rechts, um zu sehen, ob die Potis auf maximal eingestellt sind. Mit Gewalt gehen die Potis kaputt.

lg

Sascha

Sascha

Hallo Sascha .... super....danke für die schnelle Hilfe....dann geht es bald los :-)
Gruß, Uwe

S.Rentel
30.06.2011, 08:59
Hi Udo,

hey, kein understatement, Du hast Dich hervorragend gehalten und den Stunt3.0 wirklich perfekt im Groundhandling bewegt. Deine Startübungen waren allesamt erfolgreich!
Hat uns Spaß gemacht, jederzeit wieder.

Schade, dass das Gewitter uns die ganze Zeit begleitet hat.

Den Schirm selbst kann mann eigentlich nicht pimpen, aber es gibt viele Möglichkeiten den Schirm auf individuelle gewünschte Flugeinsatzgebiete perfekt einzustellen. Segeln, Motor, Trike. Dies sollte man aber erst dann machen, wenn man den Schirm in der Allroundeinstellung ein paar mal geflogen ist. Wenn man dann weiß ob man eher der Genuß- und Thermikflieger ist, oder mehr der Acropilot, dann kann man mit Gewicht und Trimmung den Schirm an die eigenen Vorlieben anpassen.

Hi Uwe,
immer gerne, wenn Du Dir bei etwas nicht sicher sein solltest einfach weiter fragen.

lg
Sascha

ruwe
01.07.2011, 11:37
HALLO SASCHA,

vielen dank für deine hilfe, besonders das das mit der fernsteuerung so geklappt hat. ich kann mich nur wiederholen ( grosses gleitschirm ehrenwort) ich war da nicht dran. jetzt hab ich vollen ausschlag. DANKE!!!! weiters habe ich die tragegurte wie auf dem bild eingestellt. und siehe da der schirm steht wie eine eins. DANKE!!!!!! der rest liegt jetzt noch beim piloten.
ich geb mir mühe.
wenn die bude brennt melde ich mich bei dir.

lg Rudi

dassynonym
01.07.2011, 11:59
Also doch nicht so unzufrieden ruwe? :)

NieDa-Alpin
01.07.2011, 12:01
Hier ein Bild von der Tragegurteinstellung für Rucksackmotor-/bzw. Segelflug. Dadurch wird der Anstellwinkel des Schirms vergrößert.

https://lh5.googleusercontent.com/-uWBhKOKwbgI/Tg2alWDCZOI/AAAAAAAAAT4/dXd7YRJgLN0/s640/Anstellwinkel%252520.jpg

Gast_31212
01.07.2011, 13:53
Trimmverstellungen über die Leinen machen "Profis" durch verschiedene Schlaufen (Knoten z. B. Sacksich, Halbmastwurf, einfache Schlaufe usw.) am D-Ring.
Sieht eleganter aus! ;)

S.Rentel
01.07.2011, 16:59
Hallo Rudi,

sehr gut, danke für die Info. Jetzt hast Du ja die Fernsteuerung, sollte also funktionieren.

Herry hat recht. wenn man weiß, welche Tragegurttrimmung einem zusagt, dann ist das endgültige Einschlaufen in die D-Ringe das eleganteste.


wünsche Euch allen viele schöne Flüge am Weekend,

Sascha

NieDa-Alpin
01.07.2011, 17:07
Trimmverstellungen über die Leinen machen "Profis" durch verschiedene Schlaufen (Knoten z. B. Sacksich, Halbmastwurf, einfache Schlaufe usw.) am D-Ring.
Sieht eleganter aus! ;)

Hi Rudi.................i nix Profi :D

NieDa-Alpin
01.07.2011, 19:00
Ein paar Bilder für den Empfängereinbau beim Piloten.

1. Um auch in der Zukunft schnell für Reparaturarbeiten an alle Stellen der Puppe zu kommen habe ich einfach den Kombi vom Hals weg bis zum Gesäß aufgeschnitten. Diese Öffnung wird zuverlässig durch die spätere Montage im Sitz verdeckt, wer will kann natürlich dort auch einige „Kletts“ annähen.

https://lh4.googleusercontent.com/-UsmS8Faf7WY/Tg34PSHNiEI/AAAAAAAAAUI/zvEND6pODkA/s912/P1010533.JPG

https://lh3.googleusercontent.com/-I5369zU_9lM/Tg34QVI425I/AAAAAAAAAUM/aZEJG7tRaOI/s800/P1010534.JPG

2. Der Body des Piloten lässt sich super mit einer Feile oder noch besser mit der Fräße bearbeiten. Bei mir waren die Fräsarbeiten notwendig, um den Empfänger tief genug einzubauen und die Antennen nach außen zu führen.

https://lh5.googleusercontent.com/-F4Iy6YonARk/Tg34SHcT4UI/AAAAAAAAAUQ/9Wfy1QKsyu0/s912/P1010535.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-LfYwMlFPa4g/Tg34Tm1aw2I/AAAAAAAAAUU/ByLKGiPVCYo/s800/P1010536.JPG

3. Ich habe für den Motorregler ein kurzes Verlängerungskabel verbaut, so kann der Pilot eigentlich immer angezogen bleiben, solange die Schultergelenke nicht brechen und selbst dann ist ein Wechsel einfach, da der Kombi dank des Rückenschlitz einfach nach unten zu streifen ist.

Servus @ all :)

P.S. Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

S.Rentel
01.07.2011, 19:03
Hey Udo,

das wird bald! Mit Deiner Flugerfahrung im manntragenden Bereich!!!:)

Bevor Du die Leinen neu eingurtest kannst Du ja mit dem Kebelbinder unterschiedliche Trimmungen ausprobieren.

Hey Herry,

wie wäre es mit einer kleinen Knoten und Schlaufenkunde?

Übrigens Herry, wenn Du morgen Zeit hast, wir fliegen in Oppenau mit Stunt und echt. Je nach Wetter.

lg

Sascha

S.Rentel
01.07.2011, 19:06
Udo!!!!,

sehr gut! Einwandfrei gebaut und gute Lösungen!;)

NieDa-Alpin
01.07.2011, 19:32
Sascha hat mir bei unserem Treffen eine schöne Lösung für die Steuerleinenbefestigung gezeigt.
Nachdem ich eh schon den Fräser in der Hand hatte, habe ich gleich die 3 kleine (1,5 mm) Löcher in die Hände gebohrt. Später werde ich dort die Steuerleinen durchfädeln, um sie anschließen mit einen Spritschlauch (so würde es Sasch machen) oder einen Hartgummikeil (meine Idee) zu klemmen.
Dadurch sollte es möglich sein, schnell die Steuerleinenlänge zu verändern ohne diese lästige Knoten, meine Finger sind da etwas "suboptimal" :rolleyes:
Was besser is, werden die Flüge beweisen :D

https://lh6.googleusercontent.com/-CZKumCzVORU/Tg4BicdaYpI/AAAAAAAAAUo/AY_s3VmIxDk/s720/P1010538.JPG

ein Bonusbild ;)

https://lh3.googleusercontent.com/-5wGZGsr3m9Y/Tg4BhFCkoEI/AAAAAAAAAUk/k1H2uDGQTiI/s912/P1010537.JPG

Servus @ all ;)

P.S. Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

NieDa-Alpin
01.07.2011, 20:17
.........nächster Part.

Da der Sitzgurtüberzug immer recht streng im unteren Bereich zu schließen is, habe ich einfach die Flex ausgepackt und im vorderen Bereich den Stahl um 3 mm je Seite verschmälert.
Nach dem ich nun gerade die Flex in der Hand hatte, dachte ich mir..........ach was, runden wir doch gleich die gesamten Kanten ab, so wetzt nichts mehr :D

Und nun passt alles und geht locker zu ;)

https://lh4.googleusercontent.com/-LlDSueaOdbs/Tg4NhZTkFQI/AAAAAAAAAU4/oMxgJ4ZOt40/s640/P1010539.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-hfMLVjp_w3c/Tg4NiZt63BI/AAAAAAAAAU8/UfuLLspyzY8/s912/P1010540.JPG

Jetzt überlege ich nur, ob ich vielleicht alles gegen Rost schützen soll :cool:

Servus @ all

P.S. Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

S.Rentel
04.07.2011, 08:38
Herry hat wieder mal ein schönes Video vom Stunt gemacht. Diesmal in der Ebene mit Rucksackmotor und Klappluftschraube.

Danke Herry



http://www.youtube.com/watch?v=HxDz3DGJrL8&feature=player_detailpage

FPV-Pilot
06.07.2011, 20:11
Hallo!

Ich komme hier mit den Wegen der Arme einfach nicht weiter.
Habe schon mehrfach versucht, beim Robbe-Support durchzukommen. Leider ist dort scheinbar dauerbesetzt. Einer Bitte um Rückruf, die man dort hinterlassen kann, wurde auch nicht nachgekommen.

Vielleicht weiß hier jemand konkreten Rat?

Ich habe aktuell den Delta-Mix aktiviert. Die Funktionen stimmen soweit. Nur komme ich bei halbem Knüppelweg max. auf 4-5 cm Weg der Arme. Das macht spätestens bei der Höhenfunktion Probleme beim Steuern.

Was ich gerne machen würde:

Die Hände als Grundstellung in der Höhe der Ohren. Wenn ich dann am Höhenknüppel ziehe, soll der kpl. Weg des Servos auf dem Knüppelweg von der Mittelstellung bis zum hinteren Anschlag liegen. Also auf halbem Knüppelweg den kpl. Servoweg.

Mit einem Kurvenmischer habe ich diesen Weg zwar schon hinbekommen, aber leider nur an einem Arm. Die 5-Punkt-Kurve ist dann auf +100%, 0%, -100%, -100%,-100%. Soviel zur Höhenfunktion.

Die Seitenfunktion sollte dann so sein, dass in den Endpositionen der Arme (oben oder unten) jeweils nur noch ein Arm reagiert.

Also wenn die Arme beide oben sind und ich steuere rechts oder links, sollte nur noch ein Arm nach unten gehen. Wenn beide Arme unten sind, soll beim Kurven steuern nur noch jeweils ein Arm hoch gehen.

Ich hoffe, dass meine Beschreibung einigermaßen verständlich ist und sich hier ein Profi findet, der mir bei der passenden Programmierung meiner FF9 helfen kann.

Vielen Dank im Voraus :)

ruwe
06.07.2011, 22:23
hallo zusammen,

nach drei super flügen:), schirmeinstellung wie sascha sie mit bild idiotensicher beschrieben hat.
jetzt mein problem das ich hatte. lehrgeld was manche hier schon beschrieben haben, bezahl ich jetzt auch. alle leinen die der propeller gerade erreichen konnte sind durch. schirm befindet sich auf der reise nach michael ( heidelberg)
grund meiner seilrisse. schirm befand sich in ca. 30m flughöhe auf halbgas. steigen ca. 1,5m kurve eingeleitet bisschen mehr gas gegeben. man sah einteutig der pilot wollte nach vorne aber der schirm wollte nicht mit. ergebnis, der propeller schnitt alle leinen durch. so kam pilot etwas schneller runter als der schirm. was ich daraus gelernt habe man soll nicht ohne käfig fliegen, ( leinen auf jeden fall geschützter)
kann mir gut vorstellen das das was mit der einstellung der leinen zu tun hat.
so wie sascha das beschrieben hat ist super zum starten, langsames fliegen schnelle reaktion auf rechts und links ausschläge. aber wenn man mit motor ein bisschen zu viel gas gibt kommt der schirm nicht hinterher. das gibt dann ohne käfig mächtig seilsalat.

@ Herry, kannst du mir bitte sagen wie schwer dein abfluggewicht ohne schirm auf dem video ist. ob ich die schirmeinstellung wieder auf normal ( SPRICH LIEFEREINSTELLUNG) stellen muss das das nicht so schnell passieren kann.( leinen mit propeller durchtrennen.)
auf deinen videos sieht man auch deutlich das du den schirm nicht an den dafür vorgesehenen ösen am gurtzeug befestigst. sondern immer im nacken der pilotenpuppe mittels eines alurohr. hat das auswirkungen auf das flugverhalten, oder schliesst du dadurch nur aus das die servoausschläge nicht beeindrächtigt werden. ( gurte vom gurtzeug)
eine nahaufnahme deiner schirmaufnahme wäre super.

was ich daraus gelernt habe. mein schirm mit motor kommt nur noch mit käfig in die luft.
da momentan aber so alles ausverkauft zu sein scheint, kann mir vieleicht wer sagen wo ich einen stabilen käfig bekommen kann.

Rudi

S.Rentel
07.07.2011, 10:16
Hallo Rudi,

ojeh, das ist ärgerlich. Alle Leinen ab. Wenn Du mit Motor fliegst solltest Du immer mit mehr als mit zu wenig Gewicht fliegen. Wenn es windig und turbulent ist erst recht. Wir laden, wenn wir z.B. am Hang oder in starker Thermik fliegen bis zu 1,2kg Gewicht in das Gurtzeug. Der Schirm ist dann sehr stabil wird aber sehr direkt und giftig auf die Lenkbewegungen. Durch das Drehmoment des Motors und wenig Gewicht verdreht sich der Schirm bei Vollgas, Hier wirklich, wenn Du sehr leicht unterwegs bist, mit Gefühl am Gasknüppel agieren. Mit dem vergrößern Deines Anstellwinkels hast Du den Schirm natürlich langsamer gemacht, er fliegt dadurch zwar stabiler, aber in Verbindung mit Vollgas und wenig Gewicht wird die Performance im Motorflug schlechter. Die Klappluftschraube ist eigentlich zum Fliegen am Hang als Absaufhilfe gedacht. Wenn Du mit motor in der Ebene fliegen möchtest, dann ist ein Käfig sicherlich sinnvoll, auch genügend Gewicht. Ich würde hier ohne weiteres 500-600g aufballastieren. Wenn Du die Trimmung wieder auf Normal machst, wird der Schirm natürlich auch wieder schneller und eignet sich sehr gut zum motorisierten Fliegen.

Schau dir mal dieses Video an, ist bei extremer Thermik und Böen um die 30 km/h im Schwarzwald gemacht worden. Hier ist der Stunt mit Käfig unterwegs, falls man einen Absaufer hat. Der Motor wurde nur ab und zu eingesetzt, damit der Flugschüler ein Gefühl für das Gasgeben bekommt. Ansonsten war es ein reiner Thermikflug.

In diesem Video vom FlyPerfect Training (dies war der Erstflug eines Stunt3 Piloten) sind wir jetzt bei starker Thermik und heftigen Böen mit angetrimmten Schirm, so wie Du es auch hast, geflogen. Der angetrimmte Schirm ist zum Thermik fliegen perfekt und macht den Stunt noch mal unanfälliger gegen Klapper. Zusatzgewicht waren hier 1,2kg und der Schirm fliegt trotz des Gewichtes und dem Käfig perfekt in der Thermik.

Videoqualität ist eher schlecht, aber Du kannst trotzdem erkennen, das die richtige Gewichtswahl sehr wichtig ist.

Viele Infos:-), aber vielleicht hilft es Dir. Der blaue Schirm ist der Stunt, der andere ist in echter.


http://www.youtube.com/watch?v=IwTeONEQ0e8&feature=player_detailpage

S.Rentel
07.07.2011, 14:21
http://www.youtube.com/watch?v=Xr3H4lITRAw&feature=player_profilepage

Gast_31212
07.07.2011, 17:39
Hallo Rudi,

ich fliege den Schirm mit Rucksackmotor nicht unter 2,5 kg. Das Trike fliege ich mit 2,9 kg.
So wie es aussieht, hast du den Schirm zu langsam getrimmt und wie Sascha geschrieben hat zu leicht geflogen. Wenn der Schirm zu langsam getrimmt wird, dann geht er bei zu viel Gas
in den Sackflug und es kann zu einem Strömungsabriss kommen.

Ich würde am Anfang nicht zu viel Trimmen, da das Flugverhalten meistens schlechter als besser wird.

happy landings

Herry

ruwe
07.07.2011, 20:38
danke sascha und herry.....werde euren rat sobald mein schirm wieder da ist befolgen.

die gewichte die ihr angebt , versteh ich richtig OHNE schirm. also reines piloten, gurtzeug und anlagegewicht + ballast.

Rudi

Gast_31212
08.07.2011, 08:20
danke sascha und herry.....werde euren rat sobald mein schirm wieder da ist befolgen.

die gewichte die ihr angebt , versteh ich richtig OHNE schirm. also reines piloten, gurtzeug und anlagegewicht + ballast.

Rudi


Hallo Rudi,
meine Gewichtsangabe ist ohne Schirm.

Grüße
Herry

NieDa-Alpin
08.07.2011, 18:43
Hi Piloten,

ich brauche mal Eure Hilfe. Nachdem ich gesehen habe was der Hacker-Motor so leistet habe ich mich auch entschlossen meinen Stunt 3.0 damit in die Luft zu katapultieren ;)

nur ist bei mir die Welle auf der falschen Seite, ich betreibe zwar schon Modellbau seit den 80 ´ern, aber so ein "Umbau" war bis dto. nicht nötig :)

Ich habe beim Motor die beiden Madenschrauben und den Sprengring entfernt, nur lässt sich die Welle immer noch nicht auf die andere Seite schieben :cry:

Gewalt will ich auch nicht anwenden um die Garantie zu erhalten :rolleyes:...............was soll ich tun damit ich die Welle auf die andere Seite bekomme?

https://lh6.googleusercontent.com/-04HzP7AKf0s/ThcxyAKe50I/AAAAAAAAAVM/aKBMLuvbdic/s912/P1010542.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/-bJM605QTpsM/Thcxy4nfTeI/AAAAAAAAAVQ/IVHwOZUbUGE/s912/P1010544.JPG

https://lh4.googleusercontent.com/-mYQDHLV4hb8/Thcx0dvz9NI/AAAAAAAAAVU/Nd5E82e7MWU/s800/P1010545.JPG

Husa-Joe
08.07.2011, 18:47
Die Welle geht sehr hart durchzu drücken....

Und dann mußt du noch eine Fläche für die Maden Schraube anschleifen...

Viel Spaß



Gruß Jochen

KaroRace de
09.07.2011, 00:51
hallo zusammen,

.... was ich daraus gelernt habe. mein schirm mit motor kommt nur noch mit käfig in die luft.
da momentan aber so alles ausverkauft zu sein scheint, kann mir vieleicht wer sagen wo ich einen stabilen käfig bekommen kann.

Rudi

Hallo Rudi,

schau hier http://www.rc-paragliding.de/para_rc_prop_kaefig_+_buegel.html . Derzeit noch wenige sofort lieferbar.
vG Frank

NieDa-Alpin
09.07.2011, 05:09
Die Welle geht sehr hart durchzu drücken....

Und dann mußt du noch eine Fläche für die Maden Schraube anschleifen...

Viel Spaß



Gruß Jochen

Wenn ich dich recht verstehe, am besten mit dem Lötkolben warm machen und anschl. auf einer Unterlage vorsichtig durch klopfen http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a015.gif

Gruß Udo

Gast_31212
09.07.2011, 07:32
Hallo Udo,
ich hatte auch das Problem mit den Motoren. Der Modellbaupirat Jochen hat
mir 4 St ( verschiedene Größen) umgebaut. Funktionieren alle perfekt.
Grüße
Herry

NieDa-Alpin
09.07.2011, 09:00
Danke Herry,

ich hätte noch eine andere Lösung:

Welle abschneiden und den Adapter benutzen (siehe Bild)................wie hat sich Hacker das vorgestellt/geplant?

Saaaaaaaaaaaaaascha HILFE ;)

https://lh6.googleusercontent.com/-IKMQmWD0cGU/Thf7n2-_bRI/AAAAAAAAAVk/8iTFZAEU-Tw/s912/P1010546.JPG

Servus Udo

FPV-Pilot
09.07.2011, 09:16
Hi!

Wenn ich mich auch mal in die Motordiskussion einmischen darf...

Ich habe meinen Motor auch umgebaut. Wo ist denn das Problem?

1.Segerring und Unterlagscheibe an der Welle raus
2. Madenschrauben am anderen Ende kpl. rausdrehen
3. Glocke abziehen (Geht wegen den starken Magneten etwas schwer, aber geht!)
4. Motor mit dem stumpfen Ende auf ein Rohr o.ä. in einem Schraubstock aufsetzen.
5. Mit leichten Hammerschlägen (Schonhammer) die Welle auf die Wunschlänge durchschlagen.
6. Madenschrauben wieder eindrehen.
7. Glocke wieder aufsetzen
8. Scheibe und Segerring auf der Vorderseite des Motors wieder aufsetzen. Trotzdem, dass man nicht mehr an den Einstich der Welle für den Segerring kommt, sitzt alles bomenfest, zumal der Motor nur auf Druck beansprucht wird.

Fertig.

Das mit dem Adapter habe ich auch getestet. Es funktioniert, wenn man keinen Käfig benutzt. Mit Käfig ist sogar eine 9"-Schraube noch so groß, dass sie im Käfig anstößt.

Jörg Winterling
09.07.2011, 12:30
Hallo Udo,

ich habe bei Hacker ein Komplettset bestellt. Der Motor A30-12M V2, welcher in dem Set beinhaltet war ist bereits umgebaut. Auch liegen dem längere Innensechskantschrauben und Diststanzringe bei. Die Distanzringe werden benötigt damit das hintere kurze Ende der Motorwelle nicht am Sitzgurtzeug oder am Trike anliegt.



Gruß
Jörg

NieDa-Alpin
09.07.2011, 14:26
Hi!

Wenn ich mich auch mal in die Motordiskussion einmischen darf...

Ich habe meinen Motor auch umgebaut. Wo ist denn das Problem?

1.Segerring und Unterlagscheibe an der Welle raus
2. Madenschrauben am anderen Ende kpl. rausdrehen
3. Glocke abziehen (Geht wegen den starken Magneten etwas schwer, aber geht!)
4. Motor mit dem stumpfen Ende auf ein Rohr o.ä. in einem Schraubstock aufsetzen.
5. Mit leichten Hammerschlägen (Schonhammer) die Welle auf die Wunschlänge durchschlagen.
6. Madenschrauben wieder eindrehen.
7. Glocke wieder aufsetzen
8. Scheibe und Segerring auf der Vorderseite des Motors wieder aufsetzen. Trotzdem, dass man nicht mehr an den Einstich der Welle für den Segerring kommt, sitzt alles bomenfest, zumal der Motor nur auf Druck beansprucht wird.

Fertig.

Das mit dem Adapter habe ich auch getestet. Es funktioniert, wenn man keinen Käfig benutzt. Mit Käfig ist sogar eine 9"-Schraube noch so groß, dass sie im Käfig anstößt.

Danke Michael :)

Die Anleitung habe ich gebraucht, da ich ja wie oben beschrieben so etwas noch nie gemacht habe :rolleyes:

So nun die Bilder zur Aktion, is wirklich keine große Sache :cool:

Punkt 3 von Michaels Liste:
https://lh4.googleusercontent.com/-1_X7wE2s3CA/ThhHBgkVO7I/AAAAAAAAAV0/8WV8tADs4Mc/s912/P1010547.JPG

Punkt 4
https://lh6.googleusercontent.com/-xA_PNSHjrc0/ThhHC0ZWagI/AAAAAAAAAV4/rllqlYwwKjQ/s640/P1010548.JPG

Punkt 5
https://lh4.googleusercontent.com/-OAFiPtRwroQ/ThhHEBBr1-I/AAAAAAAAAV8/0kkdMKU_t6A/s720/P1010549.JPG

https://lh4.googleusercontent.com/-WsC5jnJuUJ0/ThhHF_HkZuI/AAAAAAAAAWA/fR_iCPmgw2U/s912/P1010550.JPG

Punkt 7 und 8
https://lh6.googleusercontent.com/-sZ8oQkaQqy0/ThhHG1eyxbI/AAAAAAAAAWE/U-oLC1lSXcs/s912/P1010551.JPG

Servus Udo

FPV-Pilot
09.07.2011, 17:02
Hi, Udo!

Gern geschehen ;)

Wenn mir jemand bei meinem Sender helfen könnte, wär ich auch froh. ;)

NieDa-Alpin
10.07.2011, 20:17
Heute bei einem 30 ´er Wind meinen Erstflug gemacht, Gewicht bei dem Wind 2,9 kg :cool:

Mit Vollgas bin ich gerade so gegen den Wind angekommen, besser war aufkreuzen, sonst hätte es ihn verblasen :D

Also jetzt noch ein bischen üben bei weniger Wind und ein Treffen kann kommen :)

Servus
Udo

ruwe
11.07.2011, 22:37
Hi Udo:)

Wenn mein Schirm wieder fertig ist bin ich dabei:cool:

Schirm ist gerade bei Michael zur reparatur. 8 Leinen waren durch. Was hab ich daraus
gelernt:confused: Pilot mit Gurt war schneller unten als Schirm.

Gruß Rudi

NieDa-Alpin
13.07.2011, 11:51
Hi Udo:)

Wenn mein Schirm wieder fertig ist bin ich dabei:cool:

Schirm ist gerade bei Michael zur reparatur. 8 Leinen waren durch. Was hab ich daraus
gelernt:confused: Pilot mit Gurt war schneller unten als Schirm.

Gruß Rudi

Ich war gestern auch noch schnell mit meinem Schirm fliegen :)
Ein Bild vom Schim aus gemacht ;)

https://lh5.googleusercontent.com/-orvemaka-po/ThyFqEGkpaI/AAAAAAAAAWc/et9Dq12Sjoo/s640/P1010553.JPG

olli81
14.07.2011, 05:47
Cooles Bild! Bei uns gibt es nur Felder und Straßen!:(

Husa-Joe
14.07.2011, 10:05
Soooo,

habe jetzt auch schon die ersten Tunigteile....:D;)

http://mbp-rc.de/bilder/produkte/gross/CNC4434_b2.jpg

drück mich (http://mbp-rc.de/index.php?a=10603)


Gruß Joe

FPV-Pilot
15.07.2011, 17:19
Hi!

Gestern hatte ich hier im Thread meinen Schirm zum Verkauf angeboten. Darauf hat auch jemand eine Antwort gepostet.

Nun ist weder mein Beitrag noch die Antwort dazu noch hier im Thread.

Eine Mitteilung, dass der Beitrag verschoben worden wäre, habe ich auch nicht bekommen.
Hat jemand eine Ahnung, wo der sein könnte? Auch unter 'Biete' ist nichts zu finden.:confused:

Gast_31212
17.07.2011, 10:40
Hi,
hier ein paar Bildchen von meinem Ausflug mit dem Bullix Trike.

Hat viel Spaß gemacht!

happy landings

Herry

S.Rentel
17.07.2011, 10:55
Hallo zusammen,

wir waren auf der Tannenalm im Zillertal. Leute, das Gelände, das Hotel und die Infrastruktur sind perfekt für unser Hobby. Im Video findet Ihr ein paar Impressionen. Leider darf ich Euch noch nicht mehr zeigen. Eine professionelle DVD zu unseren Paraglidern wird einer der kommenden Ausgaben von MODELL beigelegt.

lg Sascha


http://www.youtube.com/watch?v=5nWXCYW9t9E&feature=player_detailpage

Helli
17.07.2011, 11:42
Hallo zusammen,

ich bin der Helmut, der Wirt der Tannenalm im Zillertal. Wir haben den Stunt3.0 zum ersten mal hier auf der Tannenalm gesehen. Bei uns wird vom Großsegler bis zum kleinen HLG alles geflogen. Die Gleitschirme waren bislang noch nie erfolgreich in der Luft. Der Hacker Schirm war einfach nur genial und alle hatten wir großen Spaß.
Unser Team würde sich sehr darüber freuen, wenn wir noch mehr von Euch RC-Gleitschirmfliegern hier bei uns auf der Tannenalm begrüßen könnten. Bei uns könnt ihr von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang fliegen. Wir haben extra für Modellflieger große Bastelräume mit vielen Netzgeräten, damit ihr Eure Akkus immer laden könnt. Schrauben, kleben, basteln könnt ihr natürlich ebenfalls in diesen Räumlichkeiten. Die thermische Flugsaison beginnt im April und es geht bis Ende September aufwärts:-)

Vom Hotel zum Startplatz (drei Startplätze direkt am Hotel) sind es 0 Meter. Aus dem Zimmer in die Luft:-)

Viele liebe Grüße und hoffentlich bis bald auf der Tannenalm,

Euer Helli

www.tannenalm.at (http://www.tannenalm.at)

NieDa-Alpin
17.07.2011, 16:41
@ Sascha

......schöner Kurzfilm :)

@ Heli,

darf ich auch mit meinem 10m Schirmchen bei dir starten? ;)

S.Rentel
21.07.2011, 12:01
Hier ein paar weitere Impressionen von unserem Video-Set auf der Tannenalm.

Gast_3576
22.07.2011, 14:48
hier noch zwei Bilder von den Dreharbeiten...Hab selbst viel gelernt...
674920
(wer findet den Fehler?)


674921
Genügend Material war jedenfalls vorhanden!

NieDa-Alpin
22.07.2011, 16:48
Danke für die Bilder :)

Gleiderheidelberg
24.07.2011, 21:52
Schnupperkurs

Am nächsten Wochenende den 30.07.2011 gibt es wieder einen Schnupperkurs in Heidelberg,
Wer sich Anmelden will bitte PN an mich.

Wer lust hat kann sich auch nur zum Fliegen Anmelden,bitte darauf Achten das bei uns in Heidelberg nur mit Modellflugversicherung selbst geflogen werden darf.
Wer den Flugpaltz kennt weis den Weg,für alle anderen unter www.mfc-heideberg.de

Wer keine Vesicherung hat muß ans Kabel:D

Gruß Michael

Gleiderheidelberg
27.07.2011, 22:47
Hab da mal Bilder von einem Schirm der in den Propeller gekommen ist.

http://s7.directupload.net/images/110727/4r5hdc8y.jpg

Dann wieder Ok.

http://s7.directupload.net/images/110727/2rpc7trv.jpg

Jetzt einfach weiterfliegen und Spaß haben.

Gruß Michael

Jugger
27.07.2011, 23:21
Schade,

wäre gerne mal um die Ecke nach Heidelberg gekommen.
Leider zeitgleich Powerboattreffen in Heilbronn.
Vielleicht wiederholt Ihr das ja mal wieder.
Gruß
Thomas

S.Rentel
29.07.2011, 14:49
http://www.youtube.com/watch?v=v2ptruuA_jc&feature=player_profilepage

ein kleiner Vorgeschmack, Video von SkipOne RC-Motortrike Proto

NieDa-Alpin
29.07.2011, 17:18
....ein wenig kurz und leider nicht in HD, ansonsten sieht das neue Trike top aus ;)

Deine Starttechnik is schon klasse.
Ich habe vorgestern wieder ein paar Runden gedreht bei 0 Wind (das erste mal) und ein Kumpel hat alles incl. Fehlstarts gefilmt. Sobald ich den Film habe, setze ich ihn ins Netz.
Nur soviel, der Stunt hält einiges aus :rolleyes: und 0 Windstarts in der Ebene und bei hohem Gras sind so eine Sache :D

S.Rentel
29.07.2011, 23:32
....ein wenig kurz und leider nicht in HD, ansonsten sieht das neue Trike top aus ;)

Deine Starttechnik is schon klasse.
Ich habe vorgestern wieder ein paar Runden gedreht bei 0 Wind (das erste mal) und ein Kumpel hat alles incl. Fehlstarts gefilmt. Sobald ich den Film habe, setze ich ihn ins Netz.
Nur soviel, der Stunt hält einiges aus :rolleyes: und 0 Windstarts in der Ebene und bei hohem Gras sind so eine Sache :D

hey, du hast das doch super gemacht beim Flyperfect training! Kräftiger Impuls und zügig im Bogen nach oben führen. Beim Training war das bei dir einwandfrei !!!

NieDa-Alpin
30.07.2011, 06:12
.........so das versprochene Video (in HD), mein Kumpel hat leider den Fehlstart raus geschnitten :cool:


http://www.youtube.com/watch?v=5NFKzI4trac

Gruß Udo

P.S. Wurde übrigens mit dem IPhone gefilmt, vertont und geschnitten :eek:

S.Rentel
30.07.2011, 14:52
ja also, geht doch,

beim Start kannst ruhig etwas langsamer machen, Du hast zu viel Power in den Beinen:-)

Schönes Video, besonders gegen Ende des Videos- die Aufnahmen im Gegenlicht, Klasse!!!

Danke fürs Posten

modellbobby
30.07.2011, 15:39
Ist das jetzt eine Eigenentwicklung oder nur Vertrieb? Es gibt ja auch einen Paragleiter bsp von Hobbyking. Was unterscheidet die Schirme?
Danke für Info

ruwe
30.07.2011, 22:42
Udo das dauert nicht mehr lange , dann zeigen wir es ihnen.:cool: SAUBER ( Video)
Mein Schirm ist leider schon wieder bei Michael in Heidelberg.:mad: Hab mit meinem Bierbauch :confused:Gashebel angemacht. Leider haben es drei Leinen nicht überstanden. Aber dank Michael der wirklich super Leinen repariert und durch mich auch bestimmt in nächster Zeit nicht arbeitslos.:) wird.Innerhalb von 4-5 tagen ist der Schirm immer wieder bei mir, auch die reparaturkosten sind nicht übertrieben. ( günstig)
Hab meinen Schirm auch so weit in Griff. Heute kam von der Firma Hacker mein Käfig. Vorgestern bestellt, innerhalb 24H bei mir. DANKE HACKER!!!!! Dank einer sehr netten Telefonistin der Firma, die hat´s möglich gemacht. DANKE!!!!

S.Rentel
31.07.2011, 10:24
Ist das jetzt eine Eigenentwicklung oder nur Vertrieb? Es gibt ja auch einen Paragleiter bsp von Hobbyking. Was unterscheidet die Schirme?
Danke für Info

Hallo modellhobby,

Die Para-RC Serie ist eine komplette HACKER Eigenentwicklung. Glaube mir, der Stunt3.0 und alle anderen Hacker Gleitschirmprodukte haben absolut gar nichts, aber überhaupt nichts mit Hobbyking zu tun!!!

lg Sascha

NieDa-Alpin
31.07.2011, 12:45
ja also, geht doch,

beim Start kannst ruhig etwas langsamer machen, Du hast zu viel Power in den Beinen:-)

Schönes Video, besonders gegen Ende des Videos- die Aufnahmen im Gegenlicht, Klasse!!!

Danke fürs Posten

Danke für den Tipp http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a010.gif


Udo das dauert nicht mehr lange , dann zeigen wir es ihnen.:cool: SAUBER ( Video)
..........

Ein Treffen in Südostbayern wäre schon was :)

Brauchen wir nur noch einen Platz und einen Termin ;)
Der Platz von dem Verein wo ich Mitglied bin ist leider ungeeignet, zum einem meist Wind aus der Au und deshalb verwirbelt und zum anderen sind Gastpiloten am Samstag nicht gerne gesehen, da der Verein über 100 aktive Piloten hat und diese auch fliegen wollen ;)

Schöne Wiesen mit leichter Hangneigung sind bei mir in der Nähe, man müsste halt dann den Grundbesitzer um Erlaubnis fragen, wenn da eine Horde auftaucht.......ein, zwei Piloten sind auf jedenfall egal.

Gruß

modellbobby
02.08.2011, 10:01
Danke Sascha für die Info. Macht echt was her Euer Schirm....

S.Rentel
02.08.2011, 15:48
Hi Modellhobby,

danke! Wenn Du den Schirm mal testfliegen möchtest, dann melde Dich einfach bei mir.

lg

Sascha

NieDa-Alpin
04.08.2011, 08:34
Nun wie Versprochen meine zwei Fehlstarts bei null Wind :rolleyes:


http://www.youtube.com/watch?v=1Qw9QnZg9LE

........Übung macht den Meister und wenn das Gras nicht so hoch is gehts schneller :D

S.Rentel
04.08.2011, 12:56
Hey,
Deine Starts sind grundsätzlich absolut ok!!! Nur viel früher Gas geben und die Pilotenpuppe nicht nur loslassen, sondern leicht nach vorn schieben! Der Start selbst ist top, der Schirm kommt gut hoch und er steht auch mittig über Dir.

lg Sascha

NieDa-Alpin
04.08.2011, 13:26
Das mit dem frühen Gas geben is eben so eine Sache, als Rechtshändler den Schirm in der rechten Hand, linke Hand hält den Sender…………..Gas is bei mir links (wo es auch hingehört).
Also Sendehalten oder Gas geben :rolleyes:

Ich muss halt nur noch schneller den Sender mit der rechten Hand nach dem Start halten, um mit der linken Gas zu geben. „puh“ is das kompliziert :D

Aber jetzt klappt es ja, dein Tipp mit dem schupps ,muss ich noch umsetzen………….ja, ja der Start in der Ebene ohne Wind :cool:

Aber dank extra stark eingestellter Motorbremse is bis jetzt nicht passiert (dreimal Holz klopfen http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/k034.gif http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/k034.gif http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/k034.gif )

S.Rentel
04.08.2011, 14:32
Hallo Zusammen,

hier ein Video zur Starttechnik und Setup Einstellungen.

http://www.hacker-motor.com/de/news/81/index.html

NieDa-Alpin
04.08.2011, 17:42
Schönes Video mit klaren Erklärungen http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a020.gif , einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: Bei der Angabe der Zuladung, vielleicht noch zusätzlich immer das jeweilige Gesamtgewicht angeben, da viel von uns ja mit verschiedenen Setups den Stunt 3.0 durch die Luft bewegen.

Nix für unguat
Udo http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a010.gif

FunandFly
10.08.2011, 15:32
Wer hat Interesse an einem Para-RC Gurtzeug von Hacker- Farbe Rot?

Zustand: Neu und unbenutzt.

Have fly with fun, Roland

Jugger
10.08.2011, 15:35
Hallo Roland,
was kostet das Gurtzeug den?
Gruß

NieDa-Alpin
10.08.2011, 16:01
Wer hat Interesse an einem Para-RC Gurtzeug von Hacker- Farbe Rot?

Zustand: Neu und unbenutzt.

Have fly with fun, Roland

Was soll es denn kosten?

Gleiderheidelberg
11.08.2011, 23:02
Das Wetter hatte mich bis zu Abend hingehalten , Wind war immer wieder zu stark doch dann gegen Später Stunde war es dann so weit.

Hier noch die Technik für den Test
Paragestell 4212 ACP Motor 4,5cm³ Luftschraube Graupner 8x6 Sprit an Bord ca.50ml
Schirm Opale Spiral 1,2 mit Pilotenpuppe

und hier das Ergebniss
http://www.youtube.com/watch?v=Nph_ZlfI3YE

Gruß Michael

Sky Fox
12.08.2011, 20:35
Hallo

Kann man die Bedienungsanleitung für den Stunt 3.0 mit Pilot und Elektroantrieb irgendwo
als PDF Dokument herunterladen ?

Für Eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

Gruss
Stefan

Carbon
16.08.2011, 01:53
Hallo Leute,

giebt es eine Möglich keit das ich bei meiner MX-24 die vollen Servowege nützen kann? Ich kann zwar wenn ich sie als Bremsklappen fliege ganz durchbremsen von oben nach unten aber wenn ich links rechts lenke dann hab ich nur halben weg. Er fliegt zwar aber spiralen tut er nicht?

Grüße Flo

NieDa-Alpin
16.08.2011, 07:44
Hallo

Kann man die Bedienungsanleitung für den Stunt 3.0 mit Pilot und Elektroantrieb irgendwo
als PDF Dokument herunterladen ?

Für Eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

Gruss
Stefan

Hi Stefan,

ich kann sie dir mailen, sende mir deine Mailadresse mit PM ;)

Gruß Udo

olli81
16.08.2011, 15:36
Wenn einer von euch noch Intresse an der Hacker Funkfernsteuerung hat,
kann sie bei eBay ersteigern!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=130561491795&ssPageName=STRK:MESELX:IT


Gruß Tino

turbinchen
16.08.2011, 15:55
Nun wie Versprochen meine zwei Fehlstarts bei null Wind :rolleyes:


http://www.youtube.com/watch?v=1Qw9QnZg9LE

........Übung macht den Meister und wenn das Gras nicht so hoch is gehts schneller :D

Deshalb hab ich meinen weg getan ! ;-) ....

NieDa-Alpin
16.08.2011, 16:05
Deshalb hab ich meinen weg getan ! ;-) ....

Was hast du weg getan http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a015.gif .........doch nicht den Schirm, oderr http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/c025.gif

Gruß Udo

Chrisi1
19.08.2011, 18:05
Hi uwe

Ich hab jetzt auch den Paragleiter bekommen endlich :) Wo fliegt ihr eigentlich bzw wo kann man euch antreffen.

Gruß

Chris

S.Rentel
20.08.2011, 15:31
Hi Chrisi1,

Du kannst gerne mal zu uns nach Landshut kommen, dann zeige ich Dir alles und wir können ein paar Runden gemeinsam drehen. Ist ja von München nicht so weit.

lg Sascha

NieDa-Alpin
20.08.2011, 17:29
Hi uwe

Ich hab jetzt auch den Paragleiter bekommen endlich :) Wo fliegt ihr eigentlich bzw wo kann man euch antreffen.

Gruß

Chris

Hi Chris,

nimm das Angebot vom Sascha an, er hat mir auch super geholfen bei den ersten Schritten :) , die Fahrt lohn sich auf jeden Fall und ein Treffen können wir immer mal schnell ausmachen ;)

Ach ja UDO hat man mich getauft und nicht Uwe :D

Chrisi1
20.08.2011, 18:05
Hi

Natürlich nehme ich das an, einen Profi kann man am Anfang immer gebrauchen ,und LA ist auch nur 35 km von mir weg,und macht auch mehr Spaß wen mehrere fliegen. Mit Uwe hab ich eigentlich den Uwe neesen so nennt er sich im Forum gemeint :D .Aber macht nichts:)

Gruß

Chris

Chrisi1
21.08.2011, 18:01
Hi

Mal ne Frage zur hacker Para Funke Einstellungen,hab jetz alle Reverse Schalter nach unten geschoben bis auf den Regler Schalter, soweit ich sehe funkt alles.Nicht das ich was Umprogrammiert habe,hab zuerst es mit meiner MC-Funke (Graupner) Probiert ,funkt aber nicht so wie ich wollte,deswegen hab ich mir noch die Para Funke geholt.

Gruß

Chris

NieDa-Alpin
22.08.2011, 07:40
Hi
......... Mit Uwe hab ich eigentlich den Uwe neesen so nennt er sich im Forum gemeint :D .Aber macht nichts:)

Gruß

Chris

....ach so :D dann nix für unguat ;)

Gast_31212
22.08.2011, 15:01
Hallo,

hier ein kleines Filmchen mit dem STUNT 3.0 und dem Bullix Trike vom Sonntags Ausflug. :)

http://www.youtube.com/watch?v=ti_SALqSjeA

Viel Spaß und happy landings

Herry

S.Rentel
22.08.2011, 16:00
Top Video Herry und super Scale-Like geflogen!!!

Chrisi1
28.08.2011, 12:40
Hi

Hab jetzt endlich meinen Gleitschirm bekommen. Auf der Suche nach der perfekten Einstellung ,bin ich auf das Hacker Factory-Team (Sascha) gestoßen. Der Sascha hat mich dann auch gleich zum Flugplatz eingeladen zum Einstellen des Paragleiters, 3 Tage später war es so weit, super nette Leute kennengelernt,und eine super Erklärung,Einweisung und Einstellung des Paragleiters mit Trike von Sascha.:)
Danke nochmal!

Grüße

Chris

Fw190A8
28.08.2011, 21:07
Hallo

Ich hatte gestern die Chance den Stunt 3.0 selber einmal zu fliegen.
Mein Fazit: einfach genial !
Er ist super zu starten, einfach zu fliegen und trotzdem sehr agil und sieht
dazu auch noch super Scale aus.

Nochmals vielen Dank Sascha !
Das war trotzdem schlechten Wetter ein genialer Tag

Gruß

Marcus

Carbon
01.09.2011, 00:10
Im Juni hat der Sascha eine Vorführung mit Probefliegen am Modellflugplatz in Tondorf gemacht, ich war begeistert.

Als ich meinen Stunt bekommen habe und alles zusammen gebastelt hatte, sind 2 Jungs von der Fa. Hacker zu mir gekommen (danke an Uwe und Christoph), haben alles überprüft und mir beim Erstflug geholfen, Alles sehr geil.

Wir weden ein paar in Asbach fliegen, vieleicht kommt der Eine oder Andere von euch und wir bekommen 5 oder mehr Schirme in die Luft, das wäre doch cool.

Grüße Flo

olli81
08.09.2011, 05:48
Hab das Bullix Trike mal etwas verändert da mir das mit der Pilotenpuppe nicht so gefallen hat!
Da ich das mit dem Einstellen der Steuerung so nicht richtig hinbekommen hab!
Wackelte immer so rum!:)

Hier mal ein paar Bilder.

Gruß Tino

Gast_31212
08.09.2011, 08:50
Auf welcher Piste fährst du denn mit dem schönen Bullix. Das hat ja überall Steinschlagschäden! :-(

Ich fixiere den ROBIN zusätzlich zum Hacker Klett mit Kabelbinder. Dann sitzt dieser Bombenfest und der Schirm lässt sich gut steuern.

Grüße
Herry

S.Rentel
08.09.2011, 09:06
Hi Tino,
wenn Du den Piloten richtig mit dem Gurt anschnallst wackelt normalerweise nichts, aber Deine Version fliegt natürlich auch und es kann aich eine Dame in das Bullix gesetzt werden:-)

Die Aufhängung am Bullix sollte so aussehen. Deine Aufhängung ist etwas labrig.
Den Tragegurt kannst Du mit einem Tropfen Sekundenkleber direkt am Schekel fixieren.Den Schekel so an der Halterung anbringen, wie auf dem Bild zu sehen. So kann er nicht wackeln. Schraube gut anziehen, damit sich der Schekel nicht löst.

697902

viele Grüße,

Sascha

Gast_31212
08.09.2011, 09:07
x

NieDa-Alpin
08.09.2011, 11:49
Hab das Bullix Trike mal etwas verändert da mir das mit der Pilotenpuppe nicht so gefallen hat!...
Hier mal ein paar Bilder.

Gruß Tino

Was soll man sagen :rolleyes:.........nicht schön aber selten :D

olli81
08.09.2011, 12:26
Bin wohl in einen Hagelschauer gekommen, haher die einschläge!!!:D

Mit der Aufhängung werd ich auch mal Probieren!

Und fliegen tut er so auch super!!!

Gruß

S.Rentel
08.09.2011, 12:40
hi Tino, klar, fliegt auch so gut, aber mit den fixierten Schekeln ist der Start noch einfacher, da sich die Tragegurte nicht verdrehen.
lg
Sascha

Chrisi1
08.09.2011, 22:57
Hi

Hab bei meinen, bei dem Helm hinten eine kleine kerbe verpasst,passt jetzt wunderbar in die mittlere strebe vom Sitz,und rutschen tut da gar nichts.

Gruß

Chris

NieDa-Alpin
09.09.2011, 12:46
Hi Sascha,

wäre doch mal eine nette Idee im Herbst bei euch ein inoffizielles GS-Treffen/fliegen zu veranstalten, oder?
Immer alleine fliegen is ja auch langweilig und so könnten wir die neuesten Tricks, Stunts usw. probieren, um anschließend bei dir Ersatzteile zu ordern :D

Gruß
Udo

S.Rentel
09.09.2011, 17:26
Hallo Udo,

immer gerne.

Wir werden das Treffen dann mit einem Testival kombinieren. So können auch Neulinge und Interessierte am FLYPERFECT teilnehmen und die Hacker PARA-RC Serie in allen Facetten testen und fliegen.

Mein Vorschlag wäre Samstag der 15. Oktober für das Testival Meeting/Flyperfect Training.

Den genauen Ort werde ich noch bekannt geben. Wird in der Umgebung von München sein.

lg

Sascha

ps. Interessierte bitte eine kurze Nachricht an mich

Übrigens erscheint am 23.09.2011 die elektroModell mit einem ausführlichen Bericht zu unserer Para-RC Serie. Inklusive einer DVD mit Video.

http://hacker-motor.com/de/news/85/index.html

698388

HHirsch
11.09.2011, 12:11
Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Stunt mit Rucksackmotors. Den Zusammenbau meine ich hinbekommen zu haben. Die Bremsleinenlänge muss ich noch rausbekommen. Gerne auch auf einem Event vom Hacker-Team.

Das wesentliche Probleme was ich momentan habe, ist der Servoweg. Ich habe eine DX6i und habe die Neutral-Position auf Kinnhöhe eingestellt. Selbst das Mixen der Armbewegungen habe ich hinbekommen (rechts - links - beide Arme nach unten - kein Armauschschlag nach oben). Aber ich schaffe es nicht, die Arme bis zu den Knien im unteren Ausschlag für die Landeposition zu bekommen. Wenn ich einen der vorherigen Beiträge von Sascha richtig verstanden habe, müsste ich bei meiner Funke die Neutralposition mittig stellen und zum normalen Gleiten den Steuerknüppel immer oben halten. Das wäre nicht die komfortable Lösung. Kennt sich jemand mit derDX6i aus, ob es eine andere Lösung gibt.

PS: ich war übrigens auf dem Fly-Inn von Melchior von aircontact.ch in der Nähe von St. Gallen - allerdings bevor ich den Stunt gekauft hatte. Das war eine tolle und interessante Veranstaltung.

LG
Jens alias HHirsch

S.Rentel
11.09.2011, 15:58
Hallo Jens,

Herry, der "Schwarzwaldgeier", kennt sich sehr gut mit den Spektrum Anlagen aus. So viel ich weiß, fliegt er allerdings mit einem Gummi am Steurknüppel, der die Arme dann immer oben hält. Ist alles Gewöhnungs- und Geschmackssache.
Der Steurweg, bzw. die Bremsleinenlänge ist schon mal sehr gut voreingestellt, wenn sich der Schirm bei "Arme des Piloten oben" gut starten lässt, also schoen über den Piloten steigt. Sind die Arme des Piloten in Position "ganz nach/ voll angebremst), dann sollte der Schirm nicht mehr, oder nur schlecht über den Piloten steigen. Wenn dies passt, kannst Du schon mal die ersten Flüge machen und schauen, ob Dir der Schirm agil genug/zu agil ist. Die Leinen dann in 5mm Schritten länger oder kürzer einstellen.

Wir würden uns freuen, wenn Du zu unserem Event kommst, gib uns einfach kurzes Feedback, wenn Du kommst.

Melchiors FlyInns und Treffen sind wirklich klasse. Er hält wirklich ein riesiges Angebot an Para-RC Produkten bereit und kennt sich sehr gut mit dem Gleitschirmfliegen, egal ob Modell oder manntragend, aus.

Wenn Du nocht weitere Fragen hast, dann kannst Du auch gerne direkt mit mir oder unserem Service Kontakt aufnehmen.

viele Grüße,

Sascha

Gast_31212
11.09.2011, 19:34
Hallo Jens,

die Steuerausschläge Elev und Aile auf 125 % einstellen. Beide Mixer auch auf 125 % stellen.
Vorne am Bügel habe ich ein Gummi angebracht. Beim Start fixiere ich damit meinen
Steuerknüppel ganz nach vorne (Beide Arme oben). Wenn der Schirm gestartet ist und ausreichend Höhe hat, löse ich das Gummi. So fliege ich bei Neutral Stellung den Schirm leicht angebremst. Wenn ich beschleunigen möchte, schiebe ich den Hebel nach vorne.
Damit hast du ausreichend Steuerweg bei deinem Para!

Viel Spaß und happy landings

Herry

Jugger
12.09.2011, 21:05
Hallo zusammen,
hoffe mal das es in Ordnung ist in einem so begeisterndem Tread über den Schirm mal eben kurz Werbung zu machen.
Würde gerne unter Verkaufe meinen Hackerschirm verkaufen.

Gruß
Thomas

Speedman
14.09.2011, 03:36
Hallo Zusammen habe den thread aumerksam verfolgt und mir auch einen Stunt 3.0 geleistet bin bis dato den Rc Paraglider vom Nace gefloge jedoch hätte ich paar frage zum hacker modell

Also ich habe mir die Segler Version gekauft meine Frage ist:

1. Kann ich auf die Seglerversion einen Motor mit Klappluftschraube jedoch ohne käfig montieren ?
Wenn ja mit welchem Motor und Akku ? Und wo hätte der Akku platz

Wäre echt dankbar für eure hilfte