PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pultsender von JR Propo



rcraupe
31.01.2012, 22:08
Hallo,

warum baut JR eigentlich, seit der Trennung von Graupner (oder seit dem sich Graupner von Ihnen getrennt hat), keine Pultsender mehr? Das konnten die doch ganz gut und zumindest in Europa ist auch ein Markt dafür...

Grüße
Martin

mista
31.01.2012, 22:26
Ganz einfach: Weil der Trend zum Handsender geht und ein Handsender mit einem gescheiten Pult nicht viel schlechter ist als ein guter Pultsender, davor aber flexibler ist.

alfatreiber
31.01.2012, 23:17
Wieso flexibler??

Bei einem Pultsender kannst Schalter oder was auch immer, nachrüsten!

Wirst bei einem Handsender Pech haben!

Bertram Radelow
01.02.2012, 00:24
???
MX-22 (Handsender): alle Schalter/Schieber/Drehregler schon dran. Da KANN man gar nichts nachrüsten. Wie Honda, Listenpreis = all inclusive.
Pultsender vom gleichen Hersteller (zumindest früher): 2 Kreuzknüppel und das war es dann. Wie Audi, Listenpreis = unlackierte Karosse ohne Räder
___

ich bin früher bei einfachen Modellen auch mit Pultsender geflogen. Handsender sind aber bei mehr als 4 Kanälen doch etwas intuitiver zu bedienen, und ja, es ist möglich, vom Pultsender auf Handsender umzusteigen. Da kann man Schleppkupplung, Wölbung, Flugphase, Vario bedienen ohne auf das Pult gucken zu müssen, wo denn der Schalter sitzt. Vielleicht merken das nicht nur viele Piloten, sondern auch die Hersteller an der Nachfrage? Gerüchten zufolge soll die Vorliebe für Pultsender eh auf nur 1-2 Nationen beschränkt sein.

Bertram

alfatreiber
01.02.2012, 00:29
Wie dem auch sei, ich kann mit nem Handsender nichts anfangen!

Und das liegt nicht nur an der Optik!;)

FrankR
01.02.2012, 08:25
Ganz einfach: Weil der Trend zum Handsender geht und ein Handsender mit einem gescheiten Pult nicht viel schlechter ist als ein guter Pultsender, davor aber flexibler ist.

Ausserhalb von Mitteleuropa hat ein Pultsender nie eine Rolle gespielt.
Die "Welt" flog schon immer Handsender.

Frank

rcraupe
01.02.2012, 09:35
???
MX-22 (Handsender): alle Schalter/Schieber/Drehregler schon dran. Da KANN man gar nichts nachrüsten. Wie Honda, Listenpreis = all inclusive.
Pultsender vom gleichen Hersteller (zumindest früher): 2 Kreuzknüppel und das war es dann. Wie Audi, Listenpreis = unlackierte Karosse ohne Räder
___

ich bin früher bei einfachen Modellen auch mit Pultsender geflogen. Handsender sind aber bei mehr als 4 Kanälen doch etwas intuitiver zu bedienen, und ja, es ist möglich, vom Pultsender auf Handsender umzusteigen. Da kann man Schleppkupplung, Wölbung, Flugphase, Vario bedienen ohne auf das Pult gucken zu müssen, wo denn der Schalter sitzt. Vielleicht merken das nicht nur viele Piloten, sondern auch die Hersteller an der Nachfrage? Gerüchten zufolge soll die Vorliebe für Pultsender eh auf nur 1-2 Nationen beschränkt sein.

Bertram

Moin,

ich fliege auch MX-22. Der Sender ist super als Handsender. Vorher bin ich immer Pultsender (MC-16, MC-16/20 und ganz früher Multiplex) als Handsender geflogen. Zum ausprobieren habe ich letztens mal ein Pult beschafft und muss sagen, Steuern geht damit präziser. Nur ist die Bedienung der MX-22 im Pult suboptimal. Speziell die seitlichen Proportionalgeber und die hinteren Schalter lassen sich nicht gut erreichen.

Wenn es wieder einen Handsender von JR gäbe, wäre das schon nicht schlecht. Vielleicht lernen die Amis und alle anderen 191-192 Nationen ja auch irgendwann noch mal um.;) (Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_der_Erde))

Viele Grüße
Martin

Dr. Seltsam
01.02.2012, 11:42
im Herbst auf einer hiesigen Hausmesse wurde aber von einem neuen JR-Pultsender gesprochen, dessen Präsentation für Nürnberg geplant war.
Der Preis sollte sich in den Höhen des neuen Graupnersenders bewegen, eher noch etwas darüber.