PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thunderbird CARF lackiert als " SNAFU" mit 180 g Farbe



fockefan
18.04.2013, 20:50
hallo


hier ein beispiel wie man mit wenig lack doch einen warbird lackieren kann. die P 47 von CARF. die teile wurden vor dem lackieren gewogen und das ergebnis ist:

ges. wurden nur 180 g lack auf das modell gebracht.incl. mattem klarlack.

hier die bilder dazu:


984756

984758

984759

984760

984761

984762

984763

984764

984765

984766

984766

984767

984768

984769

984768

984770

984771

Robert Lichius
19.04.2013, 18:54
Hallo Bernd,

wie geht das 2 x ca. 4 qm also 8 qm mit 180 g??

Grüße
Robert

fockefan
19.04.2013, 19:29
hi robert

mit basislacken geht das -ohne grundierung. nur fein angeschliffen - teile sind ja schon in der form silber lackiert. und den klarlack 200 bis 300 % verdünnen.

elsawaf
19.04.2013, 21:10
Tolle Arbeit gefällt mir richtig gut:cool::cool:
Bitte weiter berichten !!!

Gruß Alex

Andreas U.
20.04.2013, 09:37
Na, das sieht man ja deutlich das da zu wenig Lack drauf ist, da kommen ja überall die silbernen Ecken raus :D:D:D


Schön gemacht!!


Lass uns mal im Warbirdforum drüber schnacken wie Du das mit den silbernen stellen machst. Ich will die "Muschi" ja auch mit den Abplatzern machen und weis nicht wies geht.

fockefan
20.04.2013, 09:44
du mir modell vorbei bringen - ich machen:D

Jürgen Steinbach
20.04.2013, 10:37
Tja, der "fade":D Bernd hats wirklich drauf, schöne Arbeit gefällt sehr.:):):)




Lass uns mal im Warbirdforum drüber schnacken wie Du das mit den silbernen stellen machst. Ich will die "Muschi" ja auch mit den Abplatzern machen und weis nicht wies geht.

Wieso WBF?? Warum kann man das nicht hier auf :rcn: machen, das darüber schnacken meine ich?

Das Abplatzen geht relativ einfach nach der
Methode 1: Salz oder Haarspray/Maskol auftragen und nach dem lackieren das Salz wieder auflösen bzw. den Haarlack/Maskol wegrubbeln, setzt aber einen silbernen Grundlack voraus oder
Methode 2: Die silbernen Stellen einfach mit einem feinem Pinsel nachträglich lackieren oder
Methode 3: Vorsichtig die silbernen Stellen "freischaben", silberner Grundlack vorausgesetzt.

Hier wird Methode 1 ganz gut erklärt:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LRt_Pp_n_II#!



und hier gibt es noch eine ganze Reihe von nützlichen Clips:

http://www.youtube.com/results?search_query=Weathering+Tutorial&oq=Weathering+Tutorial&gs_l=youtube.12..0.40194.40194.0.42185.1.1.0.0.0.0.53.53.1.1.0...0.0...1ac.pVn04lNaaQs

Noise
26.04.2013, 21:05
Ich verwende immer einen Zahnstocher und dippe ihn in silberfarbenen Lack.

http://s7.directupload.net/images/130426/5efwqfsz.jpg (http://www.directupload.net)