PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motor "stottert"



Roland Schmitt
22.04.2006, 22:15
Ich hatte heute folgendes Phänomen und kann es mir nicht so recht erklären:
Die ersten paar Runden scheint in engen Kurven immer wieder die Spritversorgung auszusetzen, der Motor stottert. Nach einigen geflogen Runden wird dies jedoch immer besser, zu Ende hin, nach 10-12 Runden ist das Phänomen dann vollständig verschwunden und der Motor läuft sauber. Hat da jemand eine Idee oder schon mal ähnliches gehabt?
- Motor hängend eingebaut
- Kompaktdämpfer
- Blasentank (!) ca. 230ccm, sitzt direkt hinter dem Kopfspant

Gruß
Roland

Voodoo
23.04.2006, 20:32
Hallo Roland!
Ich denke da ist beim Betanken etwas Luft in den Blasentank gekommen.

Gruß

Georg

Quaxx
24.04.2006, 11:00
Hallo Roland!

Bist Du Dir denn sicher, dass die Kraftstoffversorgung abreißt? Ich könnte mir vorstellen, dass genau das Gegenteil eintritt:

Liegt Dein Tank höhenmäßig über dem Ansaugstutzen des Vergasers? Du schreibst, Du hättest den Motor hängend verbaut. Da könnte ich mir genau das vorstellen. Könnte es dann nicht sein, dass durch das hohe Lastvielfache in den engen Kurven und der Lageenergie aufgrund der Höhe des Tanks gegenüber dem Motor der Kraftstoff viel schneller in den Vergaser fließt?! Dein Motor also eher ordentlich am überfetten ist?! Dein Motor sich also viel eher verschluckt, als dass die Kraftstoffzufuhr gehemmt wäre!

Kenne die Blasentanks leider nur aus dem "Katalog". Könnte es aber sein, dass sich in einem Blasentank allgemein bei hohen Beschleunigungen ein höherer Druck aufbaut? Und das den oben beschriebenen Effekt noch verstärkt?

Liebe Grüße

Quaxx

Roland Schmitt
24.04.2006, 11:15
Der Effekt ist eigentlich der wenn man keinen Blasentank hat, drum baut man die ja auch ein, oder, was auch schon vorgekommen ist, der Druck auf den Blasentank zu gering ist.
Die einzige Komponente die sich während der Fluges ändert ist ja das Kraftstoffvolumen in der Blase UND das Luftvolumen zwischen Blase und Tankhülle. Die Temperatur, Drehzahl und der Schalldämpferdruck ändern sich, zumindest meines bisherigen Kenntnisstandes, ja nicht, oder zumindest nicht wesentlich. Evtl. befinde ich mich da auch in einem Grenzbereich dieser Abstimmung.
Das sich Verhalten während des Fluges ja ändert, hier verbessert, kann es ja nur eine sich ändernde Komponente sein.

@Georg:
An Luft habe ich auch schon gedacht, beim Betanken ist mir aufgefallen das der Sprit in der Spritze ganz leicht sprudelt (Weizenbierartig).

Was nun?

Gruß
Roland

Voodoo
24.04.2006, 11:24
Hallo Roland!
Das mit dem Schaum deutet auf eine undichte bzw. defekte Blase hin,ziehe mit etwas gefüllter Spritze den Tank richtig leer,wenn dann immer noch Schaum oder Luft kommt dann weißt Du bescheid!

Gruß

Georg

midgetmustang
25.04.2006, 09:21
Hallo Roland,

meinst Du es sprudelt leicht beim enttanken vor dem Spriteinfüllen? Das kommt sehr leicht vor wenn der Unterdruck beim heraussaugen zu gross wird. Methanol hat nämlich nur einen geringen Dampfdruck und desshalb entstehen sehr leicht diese sehr kleinen Bläschen. Ich hatte erst eine defekte Blase im Tank, das hat deutlich stark gesprudelt. Da konnte man dann bei einem gefüllten Tank Sprit über den Druckanschluss herauss-saugen.

Gruss

mm

Roland Schmitt
26.04.2006, 09:44
Hallo mm,

genau wie von Dir beschrieben, aber auch wenn ich den Sprit aus dem Kanister sauge. Mal weitersehen.

Gruß
Roland