PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3B Winde von ML-Antriebstechnik



principle
10.08.2003, 14:38
Hallo,
im Magazin wird die neue Ausführung der F3B Winde von ML Antriebstechnik vorgestellt.
Auf den Bildern ist zu erkennen, dass die Trommel nur auf einer Seite gelagert ist. Geht das bei der breiten Trommel? Da müssen dann doch ernorme Kräfte wirken.

Gruß,

Uli

AirWolff
10.08.2003, 15:25
Das geht sicher. Bei Hollenbeck und auch bei der neuen Version von Günter Ober ist die Trommel auch nur auf einer Seite gelagert.
Der große Vorteil hierbei ist die schnelle Demontage zum Seilwechsel.

Was aber nicht "Aktualität" verspricht, ist die Trommelbreite von nur 250mm. Hier hat Hollenbeck mehr zu bieten. Das bringt Vorteile durch gleichmäßigen Ablauf des Seiles.

Gruß, Andreas

[ 10. August 2003, 15:41: Beitrag editiert von: Andreas v. Wolff ]

principle
10.08.2003, 19:35
Hallo Andreas,
dank RC-Network weiss ich mittlerweile, wie ich an die Winde von Ober rankommen kann. Aber Hollenbeck?
Ich bin etwas in F3B Euphorie (wen wunderts, wenn die WM in der Nähe war), habe aber festgestellt, dass meine alte Winde kaputt ist. Wenn schon was Neues, dann sollten natürlich die neuesten Erkenntnisse drin sein...

Wie breit ist die Trommel von Hollenbeck?
Uli

AirWolff
10.08.2003, 22:23
Hollenbeck-Winden bekommst Du zur Zeit nur gebraucht. Eventuell gibt es ein Comeback, aber das ist nicht sicher.
Eine 300er Trommelbreite sollte es schon sein. Frag doch einfach bei Günter Ober nach, seine neue Winde ist leicht, preiswert und gut.

Ps. fast alles was auf der WM in der Winden-Reihe rot geleuchtet hat, waren Ober-Winden ;)

Gruß, Andreas

[ 10. August 2003, 22:25: Beitrag editiert von: Andreas v. Wolff ]

Reinhold Krischke
11.08.2003, 08:43
Hallo,

die Trommelbreiten der derzeit gängigen Winden liegt bei 250mm egal ob Hollenbeck oder Ober, wobei wie schon gesagt derzeit bei Hollenbeck keine Winden zu bekommen sind.

Wenn die Trommeln breiter werden könnte es mit der einseitigen Lagerung schon schwieriger werden.

Der Vorteil von breiteren Trommeln liegt darin, daß die Durchmesservergrößerung durch das aufgespulte Seil beim Startvorgang geringer ist. Aufgrund der Drehzahl/Drehmoment-Kurve des Windenmotors hat man bei geringerem Wickeldurchmesser mehr Kraft am Seil. Dadurch wird bei den Kräften und Drehzahlen die beim F3B-Start auftreten die Ausgangsleistung etwas größer (im Prozentbereich)

Der Hauptvorteil der einseitigen Lagerung liegt für mich darin, daß zur Durchmesseränderung der Trommel Rohre auf die Trommel aufgeschoben werden können und keine Halbschalen verwendet werden müssen. (Halbschalen müssen immer verschraubt werden, das Befestigen der Halbschalen mit Klebeband halte ich für sehr gefährlich)

Die Winde von ML Antriebstechnik sieht auf den Bildern ähnlich aus wie eine Hollenbeck-Winde, Erfahrungen habe ich selbst damit noch keine gemacht.

Winden von Günter Ober sind bei uns im Verein schon mehrfach im Einsatz und haben sich bisher als sehr robust erwiesen.

Gruß
Reinhold

[ 11. August 2003, 12:50: Beitrag editiert von: Reinhold Krischke ]

Gunter
14.08.2003, 07:35
Hallo, kann man hier nichmal die Adresse, Tel, email von Ober reinstellen?

Danke,

Gunter

Reinhold Krischke
14.08.2003, 07:52
Hallo,

Homepage ist derzeit wohl im Aufbau, die Telefonnummer ist 08191/308722

Gruß
Reinhold