PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche F 104



feldi
13.06.2004, 21:54
Hallo Leute
Suche einen Stafi ;)
wenn möglich in der 90 mm Klasse
Bin da schon über einen gestolpert: (Arno Donath)
hab aber noch keine Adresse rausgekriegt.
So wie ich euch kenne könnt ihr mir sicher weiterhelfen.
Danke im voraus
:rcn:

Viele Grüsse aus der Hallertau

Meine Flieger (http://www.arcor.de/palb/thumbs_public.jsp?catID=0&albumID=3021742)

feldi

VolkerZ
13.06.2004, 22:22
Hallo,

@ Chris

bitte die beiden oberen Postings löschen !

@ feldi

Arno baut die F 104 wohl schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Ich fliege eine, ausgerüstet mit 16 GP 3300 Zellen, HP 220/30/3 S P4 und Schübeler DS-51 dia Rotor. Gewicht 2850 Gramm

MfG VolkerZ

http://www.rc-network.de/upload/1087158056.jpg

feldi
13.06.2004, 22:37
Hallo VolkerZ
Die würde mir gefallen
Schade das die nicht mehr gebaut wird :( :(

mfg feldi

VolkerZ
13.06.2004, 23:18
Hallo feldi,

und die Flugeigenschaften sind echt gut!

MfG VolkerZ

U.Heidemann
18.06.2004, 11:22
Hallo Volker,
ich kann mich sehr irren, aber deine
F104 sieht aus wie meine damalige.. :eek:
Hast du dieses Model selbst gebaut, oder über Ebay von einem M.Dresel ersteigert?
Wenn ja, freut es mich ,dass sie noch lebt!

Gruß Uwe
:D

Menart Andrej
18.06.2004, 11:37
Hallo zusammen,

kann es sein das die Donath F 104 eine Vergröserung der Dvorak F 104 ist :confused: (habs mal als gerücht gehört) ?

VolkerZ
20.06.2004, 18:51
Hallo,

@ Menart Andrej

Allso so etwas habe ich auch gehört aber genaues weiss ich auch nicht.

@ Uwe

Es ist so wie du es schon geschrieben hast. Die F 104 ist vom Michael aber die Angaben die er gemacht hat waren nicht sehr stimmig. Der Ralph Kayser wohl der Neffe von Arno hat mir geraten den Auslass von 90mm auf 80mm mit einen GFK-Ring zuverkleinern. Der Motor war ein Aveox 1409/2y mit Donath Impeller und die Vmax der F 104 ohne Ring war nicht sehr hoch. Danach habe ich den Pletti eingebaut mit dem DS-51 3ph Rotor und nun der DS-51 dia GFK-Rotor. Damit konnte die Vmax noch mal gesteigert werden. Am Wochenende bin ich die F 104 wieder geflogen und bin nun noch am überlegen den Pletti gegen einen Hacker B50 18S zutausch da dieser Motor (vorher im Vector) nach meinen Messungen ca. 2-3 A weniger Stromaufnahme hat und über 1000 U/min im Stand höher dreht. Das Gewicht des Motors ist auch 40 Gramm leichter. Uwe schreibe mir doch mal mit welchen Antrieb du die F 104 geflogen hast.

MfG VolkerZ

feldi
20.06.2004, 22:00
Aber keiner weiß wos die noch zu kaufen gibt :( :( :(
Schade , Schade

mfg feldi

bonito
21.06.2004, 14:06
Moin feldi,
ich hätte noch einen Starfighter von Arno Donath. Ausstattung: Donath Impeller, Aveox 1409/2Y, Kontronik 40A Regler und 3xC341. Ich fliege den Starfighter mit 13xRC1700 (GP3300 wären ein sinnvolles Update). Flugzeit ca 2,5-3 Minuten. Wenn du Interesse hast schick mir doch eine mail.

MfG Bonito
(bonito_the_bomb@yahoo.de)

Motormike
21.06.2004, 14:42
Hallo Feldi,

Mein Kumpel und ich haben den Starfighter in verschiedensten Setups geflogen.
Spass gemacht hat se erst ab 16/18Z bzw. 5 bis 6S und Stroemen von so ca. 45A im Stand.

U.Heidemann
21.06.2004, 23:49
Hallo Volker,

also hatte ich doch richtig geschaut. :D

Die F104 war bei mir nicht sehr lange im Einsatz,
da sich zu dem Zeitpunkt unser Flugplatz in einem sehr schlechten Zustand befand, und es nur eine Frage der Zeit war,die nächste Mulde zu erwischen. Dieses wäre dann der sichere Tod für die Maschine gewesen !
:(
Ich hatte zu diesem Zeitpunkt folgende Komponenten eingebaut: Schübeler-Impeller, 70A Lehnerkontroller,Lehermotor (1930/11),16 GP 3000.

Mit diesem Setup hatte ich in der Maschine einen gemessenen Standschub von 1,5 N bei einem Strom von 48A. Die Flugleistungen hiermit waren voll ok.

Aus heutiger Sicht würde ich Lippos in Verbindung mit meinen alten Pletti/P4 oder einen Lehner 1930/13 einsetzen.

Gruß Uwe

[ 21. Juni 2004, 23:50: Beitrag editiert von: U.Heidemann ]

VolkerZ
22.06.2004, 10:32
Hallo Uwe,

ich nehme doch an das du nur den Schübi-Rotor meinst den in diesem Modell ist der Donath Impeller eingebaut gewesen. Hattest du den Auslass auch verkleinert? Im Stand zieht mein Pletti auch 45 A.

MfG VolkerZ

U.Heidemann
22.06.2004, 17:07
Hallo Volker,
es war nicht nur der Rotor, sondern der komplette Schübi über einen angefertigtem Adapterring, eingebaut.Der Auslaß betrug exakt 82mmm.
Verkauft wurde das Modell allerdings mit dem Donathimpeller und Aveoxmotor ;)

Gruß Uwe

maserer
23.06.2004, 18:10
Hallo,

ich hatte auch mal eine F104:

http://www.maserer.de/ECO8/flieger/starf/F104.htm

viele Grüße in die Hallertau,
in der ich auch einige Jahre gewohnt habe und einen netten Verein fand. (Albatros Tegernbach)
Grüße

Stefan

Menart Andrej
04.07.2004, 11:42
Hallo zusammen,

bin da in der Kolektiven Bastelstunde (http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=5;t=000396) über einen link zu Krummp Modellbau (http://www.krumpp-modellbau.de/jets.htm) gestolpert der eine F - 104 im angebot hat, wär' glaub ich ziemlich genau die gesuchte grösse.

[ 04. Juli 2004, 11:42: Beitrag editiert von: Menart Andrej ]

Baste
04.07.2004, 21:11
Servus

Ich habe genau diesen Starfighter von Krumpp und muss sagen der geht nicht schlecht.

Allerdings fliege ich das Modell mit einen 8,3 ccm Druckantrieb.

Als Impeller wäre in dem Modell ein 100 mm Schübi gut geeignet. Mit dementsprechenden Zellen.

Wenn es jetzt auch so ausschaut als würde ich Werbung machen.... kann echt nichts dafür... das Teil geht einfach spitzen Klasse... liegt super in der Luft und ist nicht windanfällig

Landen tut die F-104 fast so langsam wie ein Trainer

MFG Floo

Ps weitere Fragen zum Modell beantworte ich euch gerne

uli
04.07.2004, 22:08
Wußte gar nicht das "Schübi" jetzt auch nen 100er hat, bei dem was man heute beim Silent Power gesehn hat, werden seine Impeller eher kleiner :D :D ;)
Man konnte dort seinen Neuen DS30 in Aktion bewundern. Geiles Teil ;) :p
Gruß Uli