10 Jahre Jet Cat - meine Bilanz

Nachdem nun am Wochenende das Jubiläums-Meeting zum 10-jährigen stattfindet (ich werde auch dort sein), ist dies Anlass zu einem kurzen Rückblick:

Jets fliege ich seit Ende der 80er, natürlich mit Impellern. Der "Traum von der Düse" wagte noch nicht geträumt zu werden. Meine erste Düse sah ich "live" 1995 bei der Jet-WM in Neu-Ulm. Seit dem gab es kein Halten mehr. So etwas mußte ins Haus!

Mit meinem Teampartner Andy Schleicher qualifizierten wir uns dann für die Jet-WM 1997 in England, und was Andy dort präsentieren wollte, war erstmalig überhaupt zu sehen: Ein Jet auf der WM mit 2 Turbinen! Es handelte sich dabei um die Sophia 450, die damals von Andreas Gietz in Deutschland vertrieben wurde, die wir in eine F5-Patrouille Suisse einsetzten. Eigentlich eine nette Turbine, aber mit ein paar "Zicken". Diesen Zicken nahm sich dann jemand an, der ein begnadeter Programmierer/Elektroniker ist: Markus Zipperer! Zusammen mit Horst Lenerz entwickelten sie eine Elektronik für die Sophia, so dass die Turbine auch von einem "Normalsterblichen" zum Laufen gebracht werden konnte. Allerdings waren auch in diesen Zeiten immer noch pro Wochenende 1 Taucherflaschenfüllung fällig (von Anlassermotoren träumten wir noch nicht einmal). Auf der WM1997 kämpften wir dann weniger mit den Turbinen (bei der wir immer froh waren, wenn beide liefen), als mit dem Tanksystem: Ich erinnere mich, als in einem Wertungsflug im Rückenflug über dem Platz schlagartig beide Turbinen ausgingen!! Gottseidank war ich hoch genug und konnte aus dem Rückenflug die Maschine herausziehen und direkt landen (die Piste war lang genug.)

Nach der WM 97 ging es an die Entwicklung der ersten eigenen Turbine durch CAT. Was raus kam, ist wohl der Bestseller schlechthin! Die P80! Dank der Elektronik und des neuen Konzepts, kam endlich ein schubstarker Antrieb auf den Markt, der doppelt so viel Schub hatte, wie die Sophia! Anfängliche Kinderkrankheiten, z.B. mit "knackenden" Temparatursensoren und ähnliches waren schnell ausgemerzt.

Bei der WM99 konnte ich dann als einer der ersten die nagelneue P120 in meiner BD5 einsetzen, ein absoluter Traum, mit Autostart und viel mehr Schub! Allerdings hatte ich mit dem Gasstart so meine Probleme in dem Flieger: Regelmäßig "ploppten" mir die Kerzen weg. Aber auch dieses Problem wurde gelöst.

Der Firmenzweig wuchs und wuchs, damit auch die Mannschaft. Mit den vielen Veränderungen in der Mannschaft gab es auch große Schwankungen im Service. Dies wurde erkannt und seit einiger Zeit hat man mit Roman und Andy Meier zuverlässige Ansprechpartner, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen - Vielen Dank hierfür. /Dank auch denen, die ich jetzt nicht namentlich genannt habe, aber dennoch besonderer Dank an Horst, das Schubferkel.

So wurde aus der anfänglichen Elektronik"bastelei" ein zuverlässiges und ausgereiftes Produkt, bei dem auch der Service stimmt.

Ich wünsche Markus und seinem Team alles Gute zum 10.! Macht weiter so!

Wir sehen uns in Mülllheim!


Andreas
 
...

...

Hallo Andreas!

Ja, 10 Jahre offizielle Firmengeschichte - Da kann und sollte man auch stolz drauf sein!

Wünsche Dir und allen anderen viel Spass am Wochenende!

Grüße
Andreas
 
TobiS schrieb:
Werde am Samstag auch mit Kamera bewaffnet in Müllheim sein.

Wer hat sich denn so alles angekündigt???

Hallo


Wir sind voll am Aufbauen wird ein geiles Wochenende.

Wir haben uns viel vorgenommen.
Z.B. Überflüge mit echten Menschen besetzter Maschinen. (P 51 Mustang,Christen Eagle,Yak 11 ).Unser Platz hat für dieses Wochenende eine Zulassung bis 60 Kg. Also werden viele schwere Maschinen zu sehen sein.

Pilotenliste

Ralf Losemann
Enrico Täter
Robert Fuchs
Sebastian Fuchs
Peter Michel
Michael Bräuer
Thomas Singer
Wolfgang Klühr
Thomas Gleißner
Jürgen Sickinger
Marc Fröhn
Christian Sonnleitner
Heiko Gärtner
Markus Rummer
Rainer Kamitz
Lothar Heinrich
Bernd Albinger
Wolfgang Schiele
Michael Reitz
Arthur Kohler
Burkhardt Dotzauer
Jean- Piere Zardini
Stefan Wurm
Ali Machinchi
Markus Rosenthal
Martin Sannwald
Sebastiano Silvestri
Adler Team, 4 Piloten
Thomas Brüssow
Eberhard Mauk
Roland Sabatschus + 7 Piloten
Jürgen Friedel
Heiko Herling
____________

Aussteller

JetCat, Jet Tronics
Composite ARF
ACT Europe
Modellbau Deutsch
Fugmodellbau.de
Heli-Factory
Modellbau Bremer
Flugschule Sascha Helle
Flugschule Pöting
Airfighter
PR Medien
Pefa Modelltechnik
HT Modellbau

Mit besten Grüssen Werner
 
Jubiläums-Meeting

Jubiläums-Meeting

Hallo,
war zum ersten mal auf diesen Meeting:cool: !!
Muß sagen erste Sahne!!
Was da gezeigt worden ist :eek::rolleyes: :eek: ist fast nicht mehr zu toppen!
Super organisiert,super Vorführungen!!!
Leider mußte ich gestern(Samstag) schon wieder nach Hause:cry: !Schade!!

Grüße aus Meran

Stefan Sch.
 
10 Jahre JetCat-Flugtage

10 Jahre JetCat-Flugtage

Hi zusammen,
danke Daniel für deine Superbilder, die natürlich nur einen kleinen Einblick in dieses Wahnsinnsereignis wiedergeben können.
Leute, was hier am Wochenende los war, das habe ich in meiner über 30-jährigen Modellfliegerkarriere noch nicht erlebt. Man könnte hier Seiten füllen und hätte doch nicht alles geschrieben. Ein Superlativ jagte das andere...also ganz großes Glück für alle die, die dieses Ereignis erleben konnten.
Ich selber konnte keine Bilder machen, da ich mit Senderausgabe und Frequenzkontrolle an beiden Tagen total ausgelastet war. Aber vielleicht wird dieser Thread ja noch weiter mit Bildern aufgefüllt, wäre schön.
Ausfälle aufgrund technischer Probleme kamen an jedem Tag nur einmal vor. Das ist gemessen an der Vielzahl der Flugbewegungen ein absolutes Minimum, aber dennoch ärgerlich für die Betroffenen.
Es waren übrigens genau 104 Piloten eingeschrieben, manche mit mehreren (bis zu 4) Maschinen. Fast ein Drittel davon flog mit 2,4 GHz !!
Wir hatten die Abgaberoutine so gehandhabt, dass die 2G4-Piloten ihren Sender (evtl. zur sichereren Aufbewahrung) abgeben konnten (wenn sie das wollten) was aber nur von einigen wenigen gemacht wurde. Alles funktionierte in dieser Hinsicht bestens, sodass sich vermutlich die Senderbuden bei zukünftigen Flugtagen eher leerer präsentieren werden.
Grüße Otto
 
So, ich bin gerade wieder aus Müllheim zurück und möchte mich an dieser Stelle herzlich bei den Veranstaltern (dem MFM Müllheim und JetCat) bedanken: Es war alles topp organisiert (wenn auch die Essen-Warteschlange ziemlich lang war, aber es hat sich gelohnt.)

Ich fand das sehr entspannend, das heute ein Programm von den Organisatoren zusammengestellt wurde und man in etwa wußte, wann man dran war. Lief alles prima.

Noch ein kurzes Wort zu meinem Eingangsstatemant: Natürlich ist das Grundprinzip der JetCat P80 keine Eigenentwicklung von JetCat, sondern geht auf das Prinzip von Kurt Schreckling zurück. Zur gleichen Zeit waren auch andere Entwickler mit hohem Aufwand an der Entwicklung dran, deren Leistungen natürlich auch für sich sprechen. Ich habe das Thema nur relativ nah an der JetCat miterlebt, und daher mein subjektiver Eindruck. Dies schränkte naturgemäß meinen Blick auf die anderen Hersteller ein. Nix für ungut.

Lasst uns Jets mit Turbine fliegen, darum gehts!

Andreas
 
lässig

lässig

hallo!!

dürfte ja ein tolles weekend gewesen sein mit all den stars! tolle bilder! aber, der knirps hat da hinter der mig nichts zu suchen!
glückwunsch an jetcat zum 10er und macht weiter so!
grüsse robert
 
Hi Robert,
wenn mich nicht alles täuscht, dann ist der "Knirps" der Sohn des Piloten.
Und der Heiko weiss ganz genau, was er da tut. Und sein Sohn sicher auch.
 
Mann oh Mann, habt ihr gute Bilder gemacht! Da macht das Ansehen wirklich Spaß. Weiter so.

...., schwierge Verhältnisse zum Fotografieren, aber sehr gut gelöst.

Grüße,
Franz
 
Corsair

Corsair

Anmerkung zum obigen Bild:
Diese brandneue große CORSAIR wurde von Andreas Gietz sehr realistisch präsentiert. Im Modell werkelt ein 5-Zylinder Sternmotor mit traumhaft realistischem Sound (fast etwas zu leise), die Flächen können (natürlich ferngesteuert) wie beim Original hoch- bzw. heruntergeklappt werden. Einfach nur geil die Kiste :D
Gruß Otto
 
Oben Unten