• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

2019 Aircombat Termine

Hallo,
hier sind die mir bis jetzt bekannten Termine:

2019-03-16 AC N Haselünne
2019-03-23 AC S Rossfeld (Schwäbische Alp)
2019-04-06 AC N Melle
2019-05-25 AC N Ginderich (Niederrhein)
2019-06-01+02 S EC Lörrach

2019-08.10+11 DMFV DM Gerolzhofen
2019-08-31 - 2019-09-01 AC Oberhausen (mit Club Pylon)
2019-09-07 AC N Wünnenberg
2019-09-28 AC N Stade
2019-10-12 AC S Rommelshausen (nur WWI EPA)
2019-10-26 AC S Wyhl
2019-11-02 AC N Vreden

2019-07 Süd und Nord sind noch nicht fix
2019-09 Süd ist noch nicht fix
Das sind maximal 14 Wettbewerbe in D-Land.

Euro Cup Contests
2019-06-08 am Pfingstsamstag ist in der Normandie wieder Caen geplant, passend zum 75. Jahrestag des D-Day
2019-06-26 Eurocup Slowenien
2019-09-21 EC Austria in Siegendorf

Weitere kenn ich noch nicht.

Rainer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Klasse dass Gerolzhofen wieder dabei ist. Wäre aber geschickt wenn die DM nicht wieder in der Ferienzeit liegen würde. Passt bei mir deshalb leider nicht.

Grüße, Timo
 
Kann man die Termine nicht in der normalen Reihenfolge schreiben.??
...
Kostenloser Service vom Staffelchef ;):

16.03.2019 AC N Haselünne
23.03.2019 AC S Rossfeld (Schwäbische Alp)
06.04.2019 AC N Melle
25.05.2019 AC N Ginderich (Niederrhein)
01.-02.06.2019 S EC Lörrach

10.-11.08.2019 DMFV DM Gerolzhofen
07.09.2019 AC N Wünnenberg
28.09.2019 AC N Stade
12.10.2019 AC S Rommelshausen (nur WWI EPA)
26.10.2019 AC S Wyhl
02.11.2019 AC N Vreden

Juli 2019 Süd und Nord sind noch nicht fix
September 2019 Süd ist noch nicht fix

Das sind maximal 14 Wettbewerbe in D-Land.

Euro Cup Contests:

08.06.2019 am Pfingstsamstag ist in der Normandie wieder Caen geplant, passend zum 75. Jahrestag des D-Day
21.09.2019 EC Austria in Siegendorf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Terminupdate

Terminupdate

Ich hab mal das Jürgen Datumsformat übernommen.:D (ausnahmsweise)

16.03.2019 AC N Haselünne
23.03.2019 AC S Rossfeld (Schwäbische Alp)
06.04.2019 AC N Melle
25.05.2019 AC N Ginderich (Niederrhein)
01.-02.06.2019 S EC Lörrach
Neu 20-21.Juli Bubesheim
10.-11.08.2019 DMFV DM Gerolzhofen
eventuell 31 Aug-01 Sep. Oberhausen??
07.09.2019 AC N Wünnenberg
28.09.2019 AC N Stade
12.10.2019 AC S Rommelshausen (nur WWI EPA)
26.10.2019 AC S Wyhl
02.11.2019 AC N Vreden

In der Dropbox ist auch ein aktueller Kalender als PDF.
In der Core und auf der Aircombat.eu Seite fehlen die meisten Wettbewerbe noch. Hab ich delegiert.:eek: (versucht)

Rainer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Vehlefanz fehlte noch

Vehlefanz fehlte noch

16.03.2019 AC N Haselünne
23.03.2019 AC S Rossfeld (Schwäbische Alp)
06.04.2019 AC N Melle
25.05.2019 AC N Ginderich (Niederrhein)
01.-02.06.2019 S EC Lörrach
Neu 06.07.2019 N EC Vehlefanz bei Berlin
20-21.Juli Bubesheim
10.-11.08.2019 DMFV DM Gerolzhofen
eventuell 31 Aug-01 Sep. Oberhausen??
07.09.2019 AC N Wünnenberg
28.09.2019 AC N Stade
12.10.2019 AC S Rommelshausen (nur WWI EPA)
26.10.2019 AC S Wyhl
02.11.2019 AC N Vreden
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AC Wyhl (Forchheim) ist am 26.10 (Samstag) und nicht am 28. (Montag) ... in der Cores stimmt's aber ;) !
 

Ewald

User
Core

Core

Hallo,

der Termin ist jetzt auch in der Core eingetragen.

Gruß
Ewald
 

Ewald

User
2019

2019

(16.03.2019) AC Haselünne
(23.03.2019) AC Rossfeld (Schwäbische Alp)
06.04.2019 AC Melle
25.05.2019 AC Ginderich (Niederrhein)
01+02.06.2019 EC Lörrach
06.07.2019 EC Vehlefanz bei Berlin
20+21.07.2019 AC Bubesheim
10+11.08.2019 DMFV DM Gerolzhofen
31.08+01.09.2019 AC Oberhausen (mit Club Pylon)
07.09.2019 AC Wünnenberg
28.09.2019 AC Stade
12.10.2019 AC Rommelshausen (nur WWI EPA)
26.10.2019 AC Wyhl
02.11.2019 AC Vreden
 
2019-06-26 Info zu Eurocup Slowenien

2019-06-26 Info zu Eurocup Slowenien

Hallo, wer Lust hat just einen Trip nach Slowenien zu machen:
Tolle Leute, super Lokation. Hab selbst leider keine Zeit.

Hello pilots!

EUROCUP Slovenia will be in Koper on Saturday. 29.6.2019

Organiser: Klub Mladih Tehnikov Koper

Location:
Triban - Koper
https://www.google.com/maps/dir/45....16,13.7461304,2113m/data=!3m1!1e3!4m2!4m1!3e0

Check google maps link. Take the blue road on the map or follow description below. The airfield is cca 100km (1h) from Ljubljana.
Follow the highway to Koper and take the exit Pula, then on the bridge take again the exit back to Ljubljana. Don't enter highway, but stay on the exit line (sign for exit center).
Take the third exit at the roundabout and take the first right just behind the roundabout. Keep forward (right up). The road will go down and reach the valley. You will see the big airfield on the left. You must go forward and keep left to go around the airfield, because the entrance with car is on the other site.
WWI international rules, 2 rounds, results count for eurocup
WWII international rules 3 rounds + finals, results cound for eurocup
EPA slo rules (similar to cz), 3 rounds

predicted timing:
9h-10h test flights, sign in
10h15briefing
10h30 first round

Predicted flight plan:
2xWW1
2xEPA
3xWW2
1xEPA
finals ww2

fee:
1 category: 15€
2 or 3 categories 20€
only epa: 10€
Camping on the airfield is NOT possible! For early arrival, or late stay please contact me for details. Test flights are possible on friday. We can also make dinner on airfield on friday evening and pilot's party after dinner somewhere in the city. Airfield is located only 3km from the sea.

Please no engine run before 9:00 and after 20:30!

Please inform me how many pilots plan to join the contest to vid_gladovic@yahoo.com
Any additional info: 0038641909736

Final confirmation regarding weather will be on thursday.

Best regards,
Vid
 

Anhänge

Krauti

User
Der Eurocup in Siegendorf ist jetzt am 21.09. , wenn ich das in der Core richtig gesehen habe. Kommt da jemand mit? Kann den Termin jemand verifizieren?

Gruß,
Wilhelm
 
EC Austria 21.09.2019

EC Austria 21.09.2019

ja der vorletzte Eurocup Bewerb heuer, in Siegendorf, südlich von Wien , war ein voller Erfolg ! 29 Piloten aus 6 Nationen , 14 Österr., 5 Tschechen, 5 Slovaken, 2 Solvenen, 2 Moldavier, 1 Deutscher kämpften um die Punkte ! Wir flogen 3 Runden WW 1 und anschließend 4 Runden zu 5 heats + Finale WW 2 bis 1/2 7 Abends bei strahlender Sonne mit Wind aus der ungarischen Tiefebene . Ergebnisse seit heute früh in CoRe !
Durch die internationale Teilnahme wurde es ein großartiges Event ! Mit der automatische Startuhr - Konstrukt. AC Pilot DI Peter Müller / Rostock - gelang ein zügiger Ablauf der 27 missions, mit einer reichlichen Mittagspause ! Allein das Finale beinhaltete 5 Nationen wobei sich der amtierende WASG Gewinner Pavel Dvorak Cz vor 2 jungen Österreichern, gefolgt von W. Linde Deutschl., 2 Slovaken und 1 Moldavier durchsetzen konnte.
Auch die Siegerehrung dieser Internationalen ACES Mitglieder verlief in großartiger Stimmung und zeigte wieder einmal welch unglaubliches Flair unser doch nicht ganz so einfaches Spiel mit den kleinen Flugzeugen bedeutet ! Das riesige Fluggeländes des MFC Siegendorf, 300 m neben der Staatsgrenze zu Ungarn, mit ebenem Horizont ohne jede Hindernisse, war hevorragend ! ACES Austria dankt dem durchführenden lokalen Verein MFC Siegendorf, herzlichst für diesen gelungenen Bewerb ! " Old Knight " G e r t K. NC :)
 

Krauti

User
Siegendorf ist vorbei und man kann festhalten: Alle Deutschen waren im Finale!:D

Wir haben uns die Fahrt etwas aufgeteilt und unterwegs in Feucht bei Nürnberg unser Team Rot besucht. Bei herzlicher Atmosphäre, Bayrischem Bier und leckerem Lachs aus der Salzkruste den ersten Tag ausklingen lassen.

Da der Frank leider am nächsten Tag arbeiten musste, haben wir noch ausgiebig mit der Tina gefrühstückt, den Ersatzflieger vom Frank eben mit meinem Empfänger ausgerüstet und meine Flieger startklar gemacht. Leider kam ich seit Melle nicht mehr zum Fliegen und meine Flieger und ich waren deutlich aus der Übung. Letztlich funktionierte alles, zumindest am Boden, und wir konnten weiter ziehen.

Das übliche Prozedere: Eine Vignette kaufen, die Windschutzscheibe damit temporär versauen und sich darauf einstellen, nur noch zu kriechen. Das ging aber auf Grund der Beständigkeit des Verkehrsflusses in Ö ganz gut und wir trafen kurz nach Anbruch der Dunkelheit in Siegendorf ein. Niemand da.:eek: Wir wieder zurück zum Dorf, da der Empfang auf dem Flugplatz gegen 330% ging. Leider 9 Netze gleichzeitig und das Handy wusste nicht so recht, was es tun sollte.

Ich wurde nervös. Mein Handyakku auf 3%, das Ladegerät wollte nicht, der Martin Kiraly, der mir Koordinaten senden sollte, tat dies nicht (schnell genug für meine Nerven) und die Kinder nölten. Waren wir tatsächlich am falschen Platz?!

Nach einem Telefonat mit Rainer und seiner Bemühungen den Alten Ritter zu mobilisieren, hat sich dann alles doch noch zum Guten gewendet. Wir waren am richtigen Platz, die Kiralys waren nur mal kurz was essen gefahren, Igor und Valerij noch nicht da. Wir nach Erhalt der Koordinaten also zurück zum Platz entlang der Staatsgrenze inmitten einer Herde Wehr-Rehe die uns am Wegesrand auflauerten :p. Eines hat tatsächlich einen Selbstmordanschlag versucht, welchen ich aber mit einem beherzten Bremsmanöver vereiteln konnte. Bei 20kmh sind 1sek Reaktionszeit halt nicht so viel Strecke:D

Angekommen am Platz haben wir uns kurz abreagiert und unsere Sorgen den Kiralys erzählt und angefangen ein bisschen auszupacken, da trafen auch schon unsere moldawischen Freunde Igor und Valerij ein. Sie steckten in einem Un-Fall fest. Tatsächlich berichteten sie von 4-5 Autos die nicht ineinander, sondern aufeinander gefahren waren und eine Art Haufen gebildet hätten. Sowas verzögert natürlich.

Zelte wurden aufgebaut, Kram umgeräumt und die Koje beschlafbar gemacht. Unsere Koje war ein VW T4 mit Matratze drin und somit eigentlich gut geeignet, wäre da nicht die Temperatur. Prädikat: Saukalt. Um 2 Uhr war nicht mehr an Schlafen zu denken, die Hände eiskalt, die Nase auch. Ich also den Motor gestartet und die Straße ( die Ungarische Grenze, wie ich später erfuhr) einmal auf und ab gefahren um den Motor warm zu bekommen, dabei festgestellt, dass der Boden stellenweise befroren war, danach bei Wind von vorn und laufendem Motor die Nacht verbracht. Ne Standheizung wäre nett gewesen, ist aber leider nicht drin.

Dann der Tag des "Bewerbs" (Der Ösi spart wo er kann): Strahlender Sonnenschein von rechts. Somit der Platz nach Norden ausgerichtet (Angenommen die Sonne verläuft, wie bei uns :confused: ), beste Voraussetzungen auch seitens der nicht vorhandenen Botanik.
IMG_20190921_101237.jpg

IMG_20190921_094025.jpg

IMG_20190921_094028.jpg

WhatsApp Image 2019-09-23 at 22.07.13.jpeg

Die Wettbewerbsplanung lief recht entspannt ab, so dass man eigentlich keinen Stress hatte. Ein paar Piloten, wie ich auch, haben ein paar Testflüge gemacht und gingen dabei unterschiedlich verbissen an die Sache heran;) Dann starteten wir mit WW1, bei dem ich nicht mit geflogen bin, da waren es dann 7 Teilnehmer und ein paar wenige Heats bei zunehmendem Wind. WW2 startete recht windig und wurde dann etwas windiger:D Kein Problem für die vorhandenen Piloten, obwohl der Wind gleichmäßig kräftig von hinten blies. Ich setzte meine "alte" FW187 aus 2015 ein, die schon in Schweden und Tschechien war.

IMG_20190921_124739.jpg

Nicht viel geholt, aber ein Cut war drin und der Flieger in Ordnung. Dann 8 Runden Pause in der ich meinen Akku geladen habe. Einen 5s3300mAh. Ja richtig 5s. Das hat Gründe, die ich an anderer Stelle gern erläutere. In der zweiten Runde konnte ich 2 Cuts holen, den Streamer behalten und auch wieder die FW heil lassen. Dann hatte ich nur einen Heat Pause, der Akku wurde nicht voll und so entschied ich mich die KI-61 vom Frank einzusetzen. Ein Depronflieger mit Klebeband drauf.
Holla, geht die voran. Die nur knapp über 700g Fluggewicht bei der Motorleistung eines 6s Antriebes in Kombination mit der Fläche sorgen für eindrucksvolle Flugleistungen für ein 2,5er Modell. Ich völlig unerfahren auf dem Modell habe auch nichts gerissen, das Modell blieb aber heil.
Die vierte Runde wieder mit der FW reichte für einen Cut und einen heilen Streamer, den ich als 5. Platz mit ins Finale nehmen durfte. Hier sei natürlich nicht unbemerkt, dass ALLE Deutschen es ins Finale geschafft haben. Dies kann keine der anderen 5 Nationen von sich behaupten!:p:D

IMG_20190921_181916.jpg

Im Finale, das so gerade noch in den Tag gepasst hat, dann 3 cuts, leider den Streamer verloren. Volle Flugzeit. Es reichte für mich um vom 5. auf den 4. Platz aufzusteigen und so deutlich mehr als erwartet zu erreichen. 4/29 ist bei dem Feld in meinem aktuellen Trainingsstand eine Platzierung, die ich nicht erwartet hätte.:) Noch dazu rein mit 2,5er Modellen:cool:

WhatsApp Image 2019-09-23 at 22.19.35.jpeg

WhatsApp Image 2019-09-23 at 22.07.10.jpeg

Alles in allem ein toller Wettbewerb mit einer ganzen Menge Menschen, die meine Sprache nicht sprechen. Sie verstehen sich aber irgendwie trotzdem:confused::D Und da unsere Regeln auch in Englisch verfasst wurden, konnten wir zusammen spielen:p

Sogar der ganz neue Minikrauti hatte schon Kontakt zu Fremdsprachigen Combatpiloten. Aber eine Sprache versteht ja jeder: Kuscheln.

IMG_20190921_175148.jpg

Ein großes: Dankeschön! an den Verein für die Versorgung und die Bereitstellung dieses Platzes! Es hat Spaß gemacht den Samstag mit euch zu verbringen! Wie auf dem Wettbewerb schon mehrmals gesagt, bin ich im Wesentlichen wegen der Menschen und nicht nur des Fliegens Willens die weite Strecke gefahren.
Umso schöner, wenn man dann sein Hobby mit Freunden aus halb Europa ausleben kann! Es hat mir und meiner Familie viel Spaß gemacht und wir kommen gern wieder, wenn es sich einrichten lässt!

IMG_20190921_102527.jpg

Mit freundlichem Gruß vom Krautilogiezentrum
 
Der Spaß soll Hauptgewinner sein

Der Spaß soll Hauptgewinner sein

Der Bericht gefällt mir sehr gut und zeigt allen was wir eigentlich wollen, gemeinsam einem Hobby nach gehen und der verbissene Ehrgeiz soll zu hause bleiben. Natürlich will keiner die Ergebnisliste von hinten anführen, aber wer einmal dabei war weiß wieviel Glück auch dazu gehört. Schön das es wirklich viele internationale und nationale Freundschaften unter uns gibt. Danke Krauti für deinen humorvollen schönen Bericht ;)
 
hallo werte Freunde im Nachbarland !

Heute um 13:51 erhielt ich und andere Teilnehmer vom EC Siegendorf vom 1. IC folgende mail :

Hello Gert, I heard, that you fly at the Austrian Eurocup with 7 pilots in every heat. That is against our international WWI rules. + Lösungsvorschläge.

Wir hatten 7 Teilnemer in WW 1 und 29 in WW 2 . Laut Ausschreibung / Einladung wurden 3 Runden WW 1 - ohne Finale , und 4 Runden + Finale WW 2 ausgeschrieben und auch so durchgeführt.

WW 1 flogen wir 3 Runden zu 2 heats ( 3 und 4 Starter )gibt 6 Flüge = missions .
In WW 2 mußten wir bei 29 Teilnehmer 5 heats ( 4 x 6 und 1 x 5 Starter ) fliegen , das sind 5 x 4 = 20 Flüge + 1 Finale mit den besten 7 = 21 Flüge in WW 2 . Dazu kommen noch die 6 Flüge in WW 1, die wegen Windvorhersage ab 11 Uhr geschlossen vor den WW 2 Starts durchgeführt worden sind. Das sind also 27 " missions " , wie ich sie in meinem Kurzbericht hier in blog # 17 geschildert habe.

Bei 7 Starter in WW 1 wären das gesamt nur 24 missions, wir wären auch deutlich früher fertig geworden .

" Ösis " , die zum Teil schon deutlich länger in der ACES Organisation dabei sind als andere , können schon die originalen Rules und Regulations, sowie die Ground support Manuals lesen !
Frage mich nur wer den IC da - ev. unwissed - falsch informiert hat , daß er ein mail an verschiedene NC s und Länder senden mußte ?

Grüße von ACES Austria G e r t K. NC
 
Oben Unten