400er mit 6V oder 7.2V

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
kommt drauf an was du willst/brauchst !
großer oder kleiner nuri?

für einen leichten schnellen den 6v mit 7-8zellen
und günni oder 4,7x4,7 (bei 7zellen 5x5).
---
für einen größeren wo etwas kraft benötigt wird
den 7,2v ohne getr 8zellen weniger amps wie 6v.
somit 6x3,5x5
---
oder wenn`s noch mehr sein soll
getriebe (bei mir bestens bewährt=
hopf black race mit ring)bis zu 10 zellen p+m
2,33:1 mit 8x4 slim /9x3,8apc

gruß andreas
 

Beluga

User
Moin Moin.

Bis vor zwei Jahren habe ich den Wing 400 (einen Nurflügler von Fliegerland) mit einem Speed 400 geflogen. Der Wing 400 besaß eine Spannweite von 1400 mm und wog 620 g (Abfluggewicht). Als Antriebsstrang hatte sich damals ein Speed 400-6V mit 8 Zellen Sanyo N500 AR und wahlweise entweder ein Günther 5x4" oder ein Graupner 6x3" Klappprop (umgefrickelt auf Druckantrieb) bewährt. Die Flugleistungen waren den damaligen Verhältnissen entsprechend gut (Stand 1999/2000). Ok, er ging nicht senkrecht, aber trotzdem waren mehrere Steigflüge zu einer guten Thermikeinstiegshöhe drin (ca. 100m) oder ca. 4 min Dauerbetrieb zum Rumbolzen in Bodennähe. Daraus ergab sich ein Strom von 8 A (Regler: YGE 12A BEC).

Gruß
Bill Kleinbrahm
 
Gibt's den Günni Prop den in verschiedenen Steigungen?
Noch ein paar doofe Fragen:
1. kann ich jeden Motor nehmen, da er ja verpolt angeschlossen werden muß (wird ja am Heck montiert).
2. Warum wird bei den Motoren z.B. 6V angegeben aber mit 9,6V betrieben. Schaden das dem Motor nicht?
3. Kann ich bei einem Motor bei dem ein Blockierstrom von 30A angegeben ist einen 25A Regler verwenden? Oder muß es ein 30A sein?
 
Original erstellt von Sauerkrauth:
Gibt's den Günni Prop den in verschiedenen Steigungen?
Noch ein paar doofe Fragen:
1. kann ich jeden Motor nehmen, da er ja verpolt angeschlossen werden muß (wird ja am Heck montiert).
2. Warum wird bei den Motoren z.B. 6V angegeben aber mit 9,6V betrieben. Schaden das dem Motor nicht?
3. Kann ich bei einem Motor bei dem ein Blockierstrom von 30A angegeben ist einen 25A Regler verwenden? Oder muß es ein 30A sein?
Den Günther Standard gibt es nur mit der Steigung 110mm, aber dafür in vielen bunten Farben. ;)

Zu 1: Die Speed 400 sind neutral getimed und daher für Rechts- und Linkslauf geeignet.

Zu 2: Kritisch ist nicht so sehr die Spannung, sondern der maximale Strom, und der sollte im Betrieb nicht viel höher als 10A sein (besser weniger).

Zu 3: Es reicht sogar ein 15A Regler.

:) Jürgen
 
Zu 3: Es reicht sogar ein 15A Regler.
Nicht unbedingt ein 400er hat mir mal einen 10A regler durchgehauen worauf ich den umgetaust bekommen hab und den dann mit 15A genommen hab den hat es mir auch wärend des betriebes durch gehauen naja war ein conrad regler :rolleyes:

jetzt hab ich nen Kontronik Easy 3000 mit 30A dauerstrom belastung der sogar für 600er geeignet ist und sehe da alles bestens.

ich denke mal man muss auf jedenfall auch die regler quallität bedenken...
 
ich habe auch mit dem Speed 400 6,v an 8 Zellen und günni ca 12 ampere Strom gemessen.

Also lieber etwas grosszügiger den Regler bemessen !!!

Gerhard
 
Also wäre ich bei nem 480er HS mit nem 20A Regler bestens bedient. Er hat ja nur einen Blockierstrom von 30A, aber bei Vollgas kann es ja nur kurzzeitig vorkommen dass der Motor blockiert.
 
Naja aber der anlaufstrom kann schon sehr groß werden. besonders wen man eine große schruabe dran hat ect. da kann man schnell den regler überfordern!
 
Also ich würde sagen Speed 400 7,2v-besserer Wirkungsgrad, nidriger Strom, mit Günni und 8 Zellen ca.70 Watt. 6v etwa 20% mehr Strom, mehr Power, kürzere Flugzeiten (alles etwa um 20%). ca. 85 Watt.

MfG
 
Oben Unten