5 Zellen Empfängerakku

f3tom

User
Hallo zusammen,

die 6 digtalen Servos in einem F3B würde ich gerne mit 6,0V-6,3V betreiben. In einem älteren Beitrag wurde mir als einfachste Lösung das Vorschalten einer Diode geraten.
Ich bin elektronisch nicht so fit, hab aber mal eine Messung gemacht:
Die 5 Zellen wurden am Vorabend geladen. Jede Zelle hat nun gut 1,38V Leerlaufspannung. Das Meßgerät zeigt in Summe ohne Diode 6,93V. Mit Diode sind es 6,68V, also eine Differenz von 0,25V.
Ich hoffte eigentlich auf etwas mehr Spannungsabfall durch die Diode. Sowas im Bereich von 0,7V der Begriff Sperrspannung ist mir noch so im Ohr.
Hab ich die falsche Diode, gibts im Spannungsabfall Unterschiede?
Kann ich 2 in Reihe schalten um dann 0,5V Spannungsabfall zu erreichen ? Was spricht gegen einen normalen Widerstand ?
Welche Probleme erwartet Ihr ?
Unter Last hab ich noch keine Messung gemacht. Eine Spannungsbegrenzungsschaltung wie es sie evtl. im Handel gibt wollte ich nicht einsetzen. Da laß ich lieber eine Zelle weg.

Gruß
Tom

Die Randbedingungen: Zellen NiCd Sanyo KR-1100AAU, Diode:P600K MIC
 

Space

User
Hy Tom,

die Diode ist schon die richtige, eine "normale", keine Schottky Diode.
Auch mit den 0,7V hast du recht. Ich vermute du hast den Spannungsabfall hochohmig, also ohne Last, gemessen.
Durch Leckstrom der Diode hast du nur die 0,25V Spannungsabfall gemessen.
Klemm einfach mal deinen Empfänger beim messen parallel dazu, dann sollten sich die 0,7V auch einstellen.

Thomas
 

f3tom

User
Hi Thomas,

aha dann wird das Wohl die Leckspannung sein. Also klemm ich mal an und messe wieder. Ich war eben noch zu vorsichtig...
Knapp über 6V wäre dann ein gesunder Wert. Das sollten die Komponenten verkraften.
Danke für die Info!

Gruß
Tom
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Aufpassen,

die Graupner DS368 vetragen z.B. nach den allgemeinen Erfahrungen keine Spannung über 6V.

Speziell bei Digitalservos wäre ich also vorsichtig.

Hans
 

matt

User
Also ich denke bei nur einem Empfängerakku solltest du die Lösung mit den fünf Zellen und der Diode vergessen, zumal du ja nur die Spannung reduzieren möchtest. Überleg mal, die effektive Mehrspannung gegenüber einem guten Vierzeller sind vielleicht 0,5V, dafür liegt aber eine Diode in Reihe, welche heiß werden kann und nicht gerade zur Betriebssicherheit deines Modelles beiträgt. Mein Tipp, entweder Vierzeller oder Doppelstromversorgung mit Fünfzellern und Schottkydioden...

MfG Andreas
 
Oben Unten