Abgasgeruch

Hallo zusammen.
Meine Frage mag bei einten oder andern für Kopfschütteln sorgen, aber es nimmt mich halt doch wunder.

Ich bin leider noch kein Turbinen Pilot aber möchte irgendwann dahin kommen...hab noch viel vor mir ;)

Viele Turbinen kann man ja mit Kerosin, oder Diesel (oder Petrol) betreiben, gibt es hier ein unterschied im Abgasgeruch ?

Riecht es bei Kerosin wie bei einem Realen Flugzeug am Flughafen und bei Diesel anders, oder entsteht der "typische Flughafen Geruch" sowieso durch die art der Verbrennung in der Turbine?

Danke für die Antwort und sorry für meine dumme Neugier :rolleyes:
 
Hallo,

nur beim Betrieb mit Kerosin hast du das 1:1 "Flughafen-Feeling", die Abgase bei Diesel riechen wie alter "Stinke-Diesel". Petroleum ist relativ angenehm, aber auch
ohne echten Turbinen-Geruch!

Gruß

Jochen
 
Hallo,
Du kannst auch noch das entschwefelte Petroleum fliegen. Wird von Zipro einigen Baumärken oder im Versand unter der Bezeichnung QLIMA Plus Extra angeboten. Oder gleich das synthetische QLIMA Plus Kristal. Beides verbrennt weitgehend geruchsneutral. Kommt dann noch etwas auf das verwendete Öl an. Im Auto riecht mal eigentlich nichts mehr.
Für den Jet-typische Geruch führt an Kerosin aber kein Weg vorbei.
VG
 
Geruch

Geruch

Der Unterschied sind die aromatischen Kohlenwasserstoffe die den höchsten Anteil im Kerosin haben. Diese machen den charakteristischen Geruch aus. Im Kerosin ist noch je Menge anderes Zeug drin z.B. bis zu 2% Benzol (im Diesel nicht) , antischaummittel, anti Statik, anti Pilz. Ich kann nur dringend davon abraten mit Kerosin zu fliegen, weil es sehr giftig (canerogen) ist sowohl beim verdunsten und beim verbrennen. Ich fliege gereinigtes Petroleum für 30€ pro 20 Liter. Ist günstiger und gesünder als Kerosin und Diesel. Wird von Jetcat auch empfohlen.
 
:D
gesund ist das zeugs alles nicht, weder unverbrannt noch verbrannt. geh mal mit deinem petroleumburner zum tüv, laß ne asu-messung machen, der legt dir gleich den flieger still und behält ihn auf dem hof:rolleyes:.

also: bezüglich "duft": nur kero läßt den jet nach jet riechen.
 
Ich kann nur dringend davon abraten mit Kerosin zu fliegen, weil es sehr giftig (canerogen) ist sowohl beim verdunsten und beim verbrennen.

das muss man mal doch den Urlaubern auf der Insel St. Martin sagen. die stehen da immer am Zaun und lassen sich von den startenden Jumbos ins Meer blasen.

ansonsten:

Diesel im Brenner ist gleich Frittenbude
Kerosin dagegen superscale
 
Bei allen Verbrennern gilt wohl: Wenn man es richtig machen will, sollte man die Flieger im Anhänger transportieren und Lagerräume zu Hause von Wohnräumen und Werkstatt trennen. Wenn am Flieger gewerkelt wird: gut lüften.
 
uiuiui da hab ich ja wieder was angezettelt :D

Ob das Gesund oder Ungesund ist müssen wir nicht diskutieren, jede Verbrennung ist ungesund (meines Wissens). Aber darum geht es nicht, weil wenn ich zb. nach Zürich auf die Besucherterasse geh und vor mir ein Jet seine Triebwerke startet und der Wind ein wenig in deine Richtung weht, dann erstickst du fast in den Abgasen.

Aber meine Antwort war ja eh schon ganz vorne mit dabei: JET A-1 ist gleich richtiges Jet feeling :D das wollte ich hören.

Vielen Dank für die Rückmeldungen :) "Daumen hoch" cooles Forum hier
 
zusätzlich zum scaleigen Geruch bei Kero, verflüchtigt sich Kerosin schneller als Diesel, wenn mal im Auto oder im Bastelkeller was daneben gegangen ist.

Sehr richtig und das gereinigte Petroleum noch schneller. Also so gesehen bleibt nur der scaleeigene Geruch als subjektiver Vorteil. Dazu am besten noch mit Aero Shell, was auch gut riecht und super giftig ist. Stichwort AEROTOXISCHES SYNDROM!!!
 
Was heißt angesprochen? Ich fliege weder das noch das.. aber ich darf ja wohl meine Meinung sagen :) aber mit nem grünen braucht man nicht zu diskutieren :D

Dein Vergleich hinkt. Mit dem Modell bist du einer ganz anderen Exposition ausgesetzt als wenn du z. B. Diesel im PKW tankst und fährst. Da kommst ja kaum in Kontakt.

Mit dem Modell fährst ja im Auto ne Stunde zum Flugplatz, tankst auf und ab und stehst ja beim Starten, Taxi und Landen in der Abgasfahne. Das Modell und das Kerosin werden auch gelagert und die Aromaten Gasen durch das Plastik aus.
Daher gibt es ja seit vielen Jahren ASPEN 2T für die Waldarbeiter und fürn Kart Bereich Indoor. Viele fliegen damit auch ihre Modelle, da sie den Vorteil erkannt haben.

Nein ein grüner bin ich nicht, mir geht es nur um den persönlichen Schutz.
 
Ojeoje... ja da steht man mal für ein paar Minuten(eher viel kürzer) im Abgasstrahl der Turbine, oder riecht das Petroleum kurz beim tanken und schon machen sich manche große Sorgen :D
Naja, die Zigarette danach oder die Abgase im Stau vom Auto vor einem sind ja nicht so schlimm!!
Glaub es gibt Leute, die haben auch Angst, ihnen könnte ein Meteorit auf den Kopf fallen....
Gesunder Menschenverstand einschalten und gut!!!
Und ja, ich benutze auch Aspen!! Aber ich steh auch hinter meiner laufenden Turbine....
 
Ojeoje... ja da steht man mal für ein paar Minuten(eher viel kürzer) im Abgasstrahl der Turbine, oder riecht das Petroleum kurz beim tanken und schon machen sich manche große Sorgen :D
Naja, die Zigarette danach oder die Abgase im Stau vom Auto vor einem sind ja nicht so schlimm!!
Glaub es gibt Leute, die haben auch Angst, ihnen könnte ein Meteorit auf den Kopf fallen....
Gesunder Menschenverstand einschalten und gut!!!
Und ja, ich benutze auch Aspen!! Aber ich steh auch hinter meiner laufenden Turbine....

Es geht um das JET A1, da Petroleum ist doch entaromatisiert.

Für die Abgase im Stau hat mein Auto ein aktiv Kohle Filter bzw. schaltet automatisch auf Umluft. Die werden jährlich gewechselt.

Fahr mal ne Stunde hin und zurück zu dem Flugplatz mit 20 Liter JET A1 im Kannister. Das stinkt ganz schön. Manche haben auch schon Ärger von Frau oder Vermieter bekommen, warum die Flieger im Kellerabteil so stinken. Das stinken ist noch das harmlose. Kritisch sind die Aromatischen Kohlenwasserstoffe, da das JET A1 eben nicht für Modelle gedacht ist, genauso so wenig wie das Tankstellenbenzin für Modellmotoren.
 
Moin


Möchte hier auch mal meinen Senf dazugeben, also ich hol mir das Kero vom Flugplatz mit Kanister mit dem PKW und da stinkt Garnichts wie soll das den aus dem Kanister den raus stinken?


Solange man nichts verschüttet stinkt auch nichts.


Ich transportiere meine Jets mit dem Bus und fahre auch damit zur Arbeit hab da alles drin Kero im Edelstahl Kanister und in einem Plastik Kanister und da riecht man gar nichts

und für mich stinkt kero wie die Pest aber das gehört dazu zum Jet fliegen.



GRUSS
Wolfgang
 
der Arbeitsschutz wird doch in Deutschland recht hoch geschrieben.

die Arbeiter auf dem Flugfeld von Grossflughäfen kenne ich alle mit Mickymäuse (Gehörschutz).
mit Gasmaske habe ich da noch keinen rumlaufen gesehen.


aber das kann doch jeder halten wie er will. bei uns wird etwa 6000 bis 8000 L Jetsprit jährlich durch die Bienen gejagt.
das ist sicher nur ein minimalster Bruchteil eines Verkehrsfluchhafens
 
der Arbeitsschutz wird doch in Deutschland recht hoch geschrieben.

die Arbeiter auf dem Flugfeld von Grossflughäfen kenne ich alle mit Mickymäuse (Gehörschutz).
mit Gasmaske habe ich da noch keinen rumlaufen gesehen.

ja stimmt leider, ist auch ein großes Problem, denn: die haben den alle falschrum auf! Der schwarze "Flupnik" gehört auf die Nase und nicht auf die Ohren!!! der andere schwarze Flupnik ist als gepolstertes Gegenlager für den Hinterkopf gedacht für ein angenehmeres Tragegefühl! Vorteil dieser Anordnung: wenn man dann mal niesen muß, kann man ihn anschließend rumdrehen ;)

Und für die Ohren gipps Oropax! :D
Leider immer wieder falsch gehandhabt, die schwatten auf die Ohren und die Oropaxis inne Nase.... nej, nej, nej... :rolleyes:


Nachdem das nun geklärt ist: weiterschnüffeln! :D:D:D
 
nö, dosen sind zu und halten sich.
sind bei mir halt nur für kolibris interessant.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten