Akku Wahl 20C, 30C, 40C ....

Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach neuen Lipos (6s 5000mAh-6500mAh) für meinen 700er Heli (30A-50A Rundflug und 140Apeak für eine max. 1sec.) und auch für Flächenmodelle/Impellermodelle (max 110A).

Ursprünglich wollte ich 30C oder 40C nehmen. Bei näherer Betrachtung fällt mir aber auf, dass allgemein die 20C ein gutes Stück leichter sind.

Hier als Beispiel SLS Akkus.
SLS XTRON 5000mAh 6S1P 22,2V 20C/40C 691 Gramm
SLS XTRON 5000mAh 6S1P 22,2V 30C/60C 804 Gramm
SLS XTRON 5000mAh 6S1P 22,2V 40C/80C 822 Gramm
SLS Quantum 5000mAh 6S1P 22,2V 65C/130C 926 Gramm

Was ist nun an den 20C schlechter? Die Spannungslage unter Last wird etwas geringer sein, dafür stehen aber 226g (2x113g) im Vergleich zu den 30C zu Verfügung. Wenn ich also rund ein viertel Kilo einsparen könnte, nehme ich ein paar Watt Leistung gerne in Kauf.


Gibt die C-Rate auch einen Rückschluss über die Haltbarkeit wenn die Akkus wie oben beschrieben belastet werden? :cool:
Viele Grüße
Alex
 
Hallo,

die Berichte von Gerd Giese kenne ich. Daher weiß ich, dass bei einem SLS auch min. das drinnen steckt was drauf steht.

Aber was spricht dann für die 30C,40C,65C,... Akkus? Ein paar Watt mehr würden ja nie das Mehrgewicht rechtfertigen...:confused:

Viele Grüße
Alex
 
... ganz ehrlich - bei deinen Anwendungen wäre die 40C prädestiniert. So kannst auch mal guten Gewissens ohne Vorwärmung fliegen gehen.

Und ja, LiPos die um so höher ausgereitzt werden altern schneller - das ist nun mal Fakt. Eine konstante oder zahlen gibt es nicht,
wohl aber Erfahrungen diesbezüglich. Das Vorwärmen täte dem entgegen wirken! ;)
 
Moin,
meine Erfahrung mit z. B. 20c Xtron 4000er Zellen ist bisher sehr gut.

Die Akkupacks wurden im Dez. 2015 gekauft und in der Spitze mit 90 A belastet.
Es wurden max. 75% der Kapazität entnommen.
Auch nach 2,5 Jahren und jeweils mehr als 130 Zyklen kann ich im Flug (F3A) kein nachlassen beobachten.

Allerdings gilt für mich: Alle Akkus werden vor jedem Flug vorgewärmt.

In den Jahren davor hatte ich nicht konsequent vorgewärmt - z. T. deutlich kürzere Lebensdauer der Akkus.
 
140A Peak sind für einen 6000er Akku 23C (Peak) Belastung.

Das sollte doch ein Akku, dem ein Hersteller 30C Dauer bescheinigt doch locker schaffen, eingentlich sogar auch eine 20C Variante.

Wenn ich da jetzt falsch liege, sind alle Angaben von C-Raten seitens der Hersteller nicht nur Schall auf Rauch, sondern dreist gelogen.
 
...Das sollte doch ein Akku, dem ein Hersteller 30C Dauer bescheinigt doch locker schaffen, eingentlich sogar auch eine 20C Variante. ... sondern dreist gelogen.
Ich erinnere:
... XTRON 5000mAh 6S1P ... und 140Apeak ... Impellermodelle (max 110A). ...
Naja gelogen - meine Tests sind zu 100% verlässlich und da zwischen 30C und 40C gerade mal 18g Differenz sind und diese
Zellen eben nicht so hoch ausgenutzt werden, ist die Freude daran eben auch länger - und das wirst sogar du nicht als "gelogen" abtun! :p :)
 
@Gerd, ich sprach von den Herstellern und nicht von Dir. Und bei 5000mAh sieht das schon etwas anders aus. Ich bin von 6Ah ausgeganen weil das irgendwo weiter oben stand.
 
Generell sollte bedenken, das nicht jedes Beispiel für die Allgemeinheit an Anbietern gilt. SLS bietet ehrliche Ratings, so wie HaDi-RC, aus eigenen Tests heraus. Bei (leider) vielen anderen Anbietern stößt man auf fabulöse Ratings, die in der Praxis aber nicht erreicht werden. So gesehen ist ein ehrliches 20c oder 25c Rating immer noch brauchbarer, als ein rein rechnerisches 40c Rating. In dem Zusammenhang kann ich Gerds Datenbank / Testberichte nur empfehlen, und wer Leichtgewichte sucht wird dort auch fündig - denn neben Lipo gibt es auch Li-Ion -Lösungen, die zwar keine 40c Dauer bieten, aber wo die nicht gebraucht werden (und das sind über 75 % aller Anwendungen) eine Alternative in Bezug auf Sicherheit und Leistung sein können. Da sollte man sich einfach mal etwas Zeit nehmen und die Testberichte lesen und schaun, was für den angestrebten Zweck sinnvoll ist und aus den Ergebnissen dann das wählen, das dem persönlichen Gusto am nächsten kommt.
 
@all: wie wärme ich denn Akkus vor? 😖

am einfachsten und sichersten in einem LiPo-Heizkoffer.
Früher musste man sowas selber bauen, heutzutage kann man die Dinger in verschiedenen Größen und Varianten von der "Stange" kaufen.
Selber bauen geht aber natürlich auch noch.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten