ASk 18 von Roke oder Blue Airlines

loscho

User
Hallo,
Roke und Blue Airlines bieten jeweils eine ASK 18 an; Spannweite 4,15m bei Roke bzw. 4,2m bei BA. Die ROKe ist etwas günstiger, hat dafür "nur" Balsabeplankung und keine fertige QR-Anlenkung. Profil E193 bzw. HQ 3.0 bei BA.
Wer kennt die beiden Modelle und kann vergleichend etwas zu
- Qualität, Stabilität
- Flugeigenschaften (Thermik!!!)
sagen.

Gruß
Lothar
 
Hallo Lothar,

vergleichend kann ich leider nichts zu sagen.
Aber ich habe die ASK 18 von Roke und ich fliege sie immer wieder gerne.
Geht richtig gut in der Thermik!
Die ASK läßt sich sehr langsam fliegen und da durch auch sehr eng kreisen(für einen 4m Segler).
Stabilität: Meine ASK hat zwar noch eine Flachstahlsteckung konnte aber bis jetzt keinen Nachteil feststellen.
Looping und Turn sind ihre Paradedisziplin. Rolle lieber nicht. ;-)

Gruß Michael
 
Danke Michael.
Bei der ROKE-ASK gefällt mir die Balsabeplankung nicht. Bei anderen Modellen hat sich diese als druckempfindlich herausgestellt. Der Gewichtsvorteil ggü. Abachi ist m.E. zu vernachlässigen.

Vielleicht meldet sich noch jemand zur ASK von BA (ehemals Gewalt)

Gruß
Lothar
 
ASK 18

ASK 18

Hallo Lothar!
Ich würde Dir auch zur Roke ASK raten - die Bauqualität und die Flugeigenschaften sind schon sehr sehr gut. Ich denke, Roland Kern würde Dir die ASK auch mit Abachibeplankung machen - er macht die Modell ja sowieso auf Bestellung und da kannst Du sicher Sonderwünsche äußern.
Der Gewichtsunterschied dürfte sich bei etwa 200 - 300g bewegen.
Gruß PG
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten