Aspire - Druckempfindichkeit?

Hallo mitnand,

ich habe mich im ergangenen Sommer in f3j-Modelle verknallt. Und aus irgend einem Grund bilde ich mir jetzt ein einen Aspire holen Zu müssen. Da ich meine Modelle aber fast ausschließlich in den Bergen bewege (u.a. SSL) sollten diese Geräte auch Nehmerqualitäten haben. Landungen auf festeren Grasbüscheln und Preiselbeergestrüppt sollten halt nicht gleich eine Delle oder gar ein Loch in die Flügelschale schlagen.

Also meine Frage: könnte der Aspire-CFK sowas wegstecken?

Gruß Thomas
 

thomasr

User
Ich habe einen Aspire in CFK.
Was ich sagen kann: Im Vergleich zu meinem Escape in GFK, ist der Aspire deutlich stabiler.
Ob der sich jetzt was tut im Verglich zu anderen CFK Fliegern kann ich nicht sagen.
Schaut man auf die Gewichte der aktuellen Modelle, könnte man unterstellen, dass diese weniger resistent gegen Misshandlungen sind. Muss aber nicht. Wenn die Mumpe bei einem schweren Modell doof verteilt ist gibt's trotzdem Dellen und Löcher.
Empfindlich bleiben Seite und Höhe. Das sind halt filigrane Teile und wenn du da was drauflegst, gibt es Beulen. M.E. gibt es die meisten Macken aber beim Transport und weniger beim Fliegen. Mit dem Escape bin ich mir mal in Zeitlupe ans Schienbein geflogen. Die Fläche war komplett Fratze. Hat mich 370€ gekostet. Das würde dem Aspire nicht passieren, da gibt's Schmerzen am Schienbein.

Gruß
Thomas
 
Keine Sorge

Keine Sorge

Hallo Thomas,

Mein Freund hier in Hong Kong fliegt einen Aspire schon seit mehreren Monaten und ist sehr zufrieden. Die Landemöglichkeiten bei uns am Hang hier sind sehr eingeschränkt. Eigentlich ist jede Landung ein mehr oder weniger kontrollierter Absturz in die buschiges Gestrüpp mit teilweise bis zu daumendicken Geäst bei relativ hartem Untergrund. Das Modell hat das immer klaglos weggesteckt. Dazu kam noch, das mein Freund noch nicht sehr lange fliegt und deshalb die ersten Landungen eher etwas ruppiger ausfielen.

Auch die Position des Höhenleitwerk ist da nicht von Nachteil.

Ich denke, dass Du mit der Alltagstauglichkeit auch bei relativ anspruchsvollem Gelände zufrieden sein wirst. Im Vergleich zu meinem Tanga F3J den ich vorher flog, ist die Aspire auf jeden Fall robuster und druckfester.
 
genau das Richtige

genau das Richtige

Hallo,

das hört sich ja super an. Dann wird der Aspire vermutlich kommende Saison die Ennstaler Luft schnuppern dürfen.

@Thomas:

Den Knie-Schmerztest hab ich schon mit dem SSL gemacht. Null Schmerzen am Bein, dafür ein herrlich rundes Loch in der Nasenleiste.

Danke nochmal f.d. Antworten
Thomas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten