AXI 2820 !! Aber welcher ist es ?

kid944

User
Habe einen AXI 2820 Goldline
Wollte ihn in meinen E-Segler einbauen.
Eben mal kurz laufen lassen und... "Ist nix für meinen Segler"

Dreht im Vergleich zu meinem 1000kv Motor echt hoch. (Leer, ohne Prop.)
Wird also ein 2820/06 = 2500kv (evtl. auch ein 2820/08 = 1500kv) sein.

Wie kann ich, ohne ihn zu zerlegen, feststellen welcher Axi es genau ist ?
Er war wohl vorher mal in einem Heli.

(Würde ihn übrigens auch gerne tauschen gegen was "langsames")

Gruß Eric
 

Knexi

User
könnte ein 2820/8 sein
einen 2820/6 gibt es nicht.
Hast du vielleicht eine Möglichkeit die Drehzahl zu messen? Regler mit logger, optischer Sensor etc

MfG Daniel
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi Eric,
das einfachste ist z.B. einen 3Z anschließen und die Leerlaufdrehzahl UND Spannung messen.
Dann gilt: U-Motor / Drehzahl = Drehzahl / Volt ... daran kannst zu 99% abschätzen um welchen
AXI (der Zusatz) es sich handelt.
 
...
Dreht im Vergleich zu meinem 1000kv Motor echt hoch. (Leer, ohne Prop.)
Wird also ein 2820/06 = 2500kv (evtl. auch ein 2820/08 = 1500kv) sein.

Wie kann ich, ohne ihn zu zerlegen, feststellen welcher Axi es genau ist ?
...

Hallo Eric,

wenn der Motor deutlich höher dreht als dein 1000kv Motor, scheidet der 2820-12 (990 kv) schon mal aus.

Bleiben noch AXI 2820/10 (1200kv) und 2820/08 (1500kv).

Entweder wie von Gerd vorgeschlagen die Drehzahl/V ermitteln, oder einfach bei 8V (ca. 2s) die Stromaufnahme messen:

Der 10 Winder ist mit 2,3A bei 8V angegeben, der 8 Winder mit 3,3A.

:) Jürgen
 

rkopka

User
Bei einem gebrauchten wäre es auch noch möglich, daß er mal zu heiß wurde. Wenn die Magneten schwach werden, dreht er höher.

RK
 
AXI 28/10

AXI 28/10

Ich hab gleich mal ,ne Frage zwischen drin zu dem 2820/10.
Hatte nen Absturz mit meinem Segler und dabei haben sich beim AXI 4 Magnete von der Glocke gelöst und sind auch zerbrochen. Ich habe, um den AXI zu retten, von einem gleich grossen Chinesenmotor die 4 Magnete ersetzt, nun läuft er wieder, aber bei Drehzahl Zunahme fängt der Motor stark zu muckern an. Das hört sich ganz gefährlich an.
Nun nehme ich an die Magnete passen nicht zu den anderen! Reingepasst haben sie jedenfalls genau!
Schade um den Motor, der ging in dem Hotliner immer super, kann mir da einer von Euch einen brauchbaren Tipp geben wie ich den Motor wieder flott bekomme, oder wo ich solche original Magnete bekomme?
Gruss, Siggi!
 
Zuletzt bearbeitet:

jo911

User
Hallo,

ich nehme an, du hast auf die Polarität geachtet?
Dann kann nur sein, dass die Magnetstärken unterschiedlich sind.
Da kannst Du entweder einen Rotor mit Magneten als Ersatzteil kaufen oder einfach die Magneten abmessen und alle tauschen. Hab ich auch schon gemacht, hatte ich von irgendeinem Onlinehändler. Achten solltest du nur auf ausreichende Temparaturfestigkeit (min. 100Grad, besser mehr) und hohe Magnetfeldstärke. Feldrichtung natürlich auch beachten und die abwechselnde Polarität beim Einkleben.
 
AXI 2820/10

AXI 2820/10

Hi, sicher kann ich nicht sagen ob ich bei der Polarität einen Fehler gemacht habe.
Habe aber auch noch festgestellt das die ersetzten Magnete nicht die Magnetstärke der AXI Magnete hatten. Kann man solche Magnete irgendwo bekommen? Kann mir da jemand einen Link zusenden
Werde nun noch mal die Magnete herausnehmen und auf die Polarität achten, würde natürlich gleich die richtigen stärken ersetzen.
Gruss, Siggi
 
AxXI 2820/10

AxXI 2820/10

Habe mich nun an die Leute von AXI gewendet und sie haben sehr entgegenkommend reagiert. Es wurden mir die Magnete schnell und kostenlos geschickt!.
Also ein grosses Lob für den Kundenservice!
Die Magnete sind nun eingebaut und auf die Polung habe ich geachtet. Der Motor läuft nun sauber durch, aber nun muss ich feststellen, dass die Glocke etwas unrund läuft. Das macht sich bei den oberen Drehzahlen laut bemerkbar. Nun stehe ich vor dem Problem wie ich das richten kann, eine Drehbank habe ich!
Hat einer schon so etwas gemacht?
Gruss, Siggi!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten