Bau: C-17 Globemaster III ARF 4xImpeller

actron

User
Hallo,
da der Sommerurlaub ansteht, brauchte ich noch was zum fliegen :D
Da stach mir eine C-17 Globemaster III aus Styro in die Augen. Also flugs bestellt und
schon ist sie da :cool: :cool:

Es handelt sich um 4 strahlige Maschine mit Impellern als ARF Kit. Der Baubericht meiner AC-130U geht aber weiter.

Sollte dies hier in der falschen Rubrik sein (da Impeller) kann der Mod es ja verschieben.

Gruß Mike

img 001.jpg

img 002.jpg

img 003.jpg

img 004.jpg

img 005.jpg
 

actron

User
Im Bastelkeller...

Im Bastelkeller...

weitere Sichtung der Teile.

Das Fahrwerk ist aus Plastik mit ca. 25mm Rädchen. Laut Videos in Youtube sollte aber ein Rasenstart möglich sein. Das Bugfahrwerk ist steuerbar. Die ganze Bugfahrwerkeinheit ist im Rumpfboden eingehängt / eingeklippst und wird durch Magnete gehalten.
Diese Einheit ist auch gleichzeitig die Akkuklappe für den Lipo.
 

Anhänge

actron

User
Im Höhenleitwerk sollen zwei Servos eingebaut werden. Die mitgelieferten Servos sind 9g Servos und ähneln sehr stark den HXT900 von HK.

Ein Servo des Höhenruder ist vom Hersteller in der Laufrichtung geändert worden, dadurch können die Servos direkt über ein mitgeliefertes V-Kabel direkt an den Empfänger angeschlossen. Irgendwie ne coole Idee um nen Empfängersteckplatz zu sparen.
Aber bei einem späteren Servotausch muss halt darauf geachtet werden.

img 026.jpg

img 027.jpg
 

actron

User
Die Verkabelung

Die Verkabelung

habe ich mal komplett aus dem Rumpf entfernt um mir mal das ganze anzuschauen.

img 024.jpg


Der Schrumpfschlauch um die Regler wiegt ne halbe Tonne !!!!!
Die Vekabelung ist zwar etwas seltsam anmutend, geht aber so natürlich auch.
Und zwar geht vom Empfänger das Reglerkabel in den ersten Regler, danach geht aber nur EINE Leitung (das Signal) zu den anderen Reglern und das auch noch in ROTER Farbe.
Naja....

Zusätzlich sind noch bei zwei Kabeln die Isolierung enorm verletzt - geht gar nicht ---
Wahrscheinlich hat der Chinamensch irgendwie gepennt.

Egal, ich werde die Regler mal vom tonnenschweren Schrumpfschlauch entfernen und das ganze anders verkabeln.



img 025.jpg




Als nächstes werde ich mir das mit Akkuhalter mal durch den Kopf gehen lassen.

Da das Seitenruder NICHT angelenkt ist, werde ich dies auf jeden Fall noch ändern, damit Seitenwind und eventueller Ausfall der Impeller nicht gleich zum Absturz führen.
Eventuell rüste ich auch die LAndeklappen nach.

Tja, doch nicht ganz ARF.
Aber der Flieger sieht einfach zu geil aus.

Gruß Mike
 

MajorC

User
bin schon sehr gespannt wie es hier weiter geht.

Ohne Seitenruder, dann fliegt er fast wie das Original :D

Bin ja schon sehr auf den Sound gespannt.
 

actron

User
@MajorC
ja, da bin auch mal gespannt.

Der erste Regler habe ich vom Schrumpfschlauch befreit :D

Und was kam raus ?
Ein getaktetes BEC ist mit eingeschrumpft !

Es steht zwar 8S und 5A drauf, aber das ist Wunschdenken des Herstellers. Der verwendete Schaltregler IC kann nur 3A Dauer, 5A vielleicht in den Spitzen. 8S kann er dafür schon, das IC kann bis 37V.

Der Regler selber ist ein Polaris 60A (OEM Hersteller für solche Sachen)

Gruß Mike

img 030.jpg

img 032.jpg

Die Löstellen sind schon cool :) :)
img 033.jpg
 

actron

User
Seitenruder

Seitenruder

habe ich nun eingebaut. Die ESCs (regler) wurden zuerst mal bei Seite gelegt. Die kommen später dran.

Das Seitenruder habe ich angezeichnet und ausgeschnitten. Zuerst mit dem Skalpell vorgeschnitten und dann mit meiner Japansäge ganz ausgeschnitten.
Ist schon komisch an einem an sich fertigen Flieger rumzuschnippeln :rolleyes:
Das Seitenruder ist zwar profiliert, aber die Endleiste hätten die schon ein wenig dünner machen können.

Aus ABS 1mm wurde ein Ruderhorn geschnitten und als Scharniere kamen Stiftscharniere zum Einsatz. Das Ruder wurde angefast und eingepasst. Als das passte danach mit 5min Epoxy eingeklebt.

Das Servo angezeichnet und mit Messer und Dremel der Ausschnitt passgenau heruasgefräst. Leider im Eifer des Gefechts nicht darauf geachtet, dass ja noch der Gestängehalter auf das Servo sollte. Dadurch ist das Gestänge halt minimal schräg.

Den beiliegenden Kleber wollte ich auch mal testen. Der ist sowas wie Uhu Por...stinkt mal genau gleich und sieht auch so aus.
Damit habe ich das Servo eingeklebt und mal alles mit dem Servotester getestet.

Zum Abschluss noch mit dem Pinsel und Farbe aus meinem Fundus den weissen Styropor angemalt. Der Farbton ist fast wie der Originalton.

Gruß Mike

img 035.jpg

img 036.jpg

img 037.jpg

img 038.jpg

img 039.jpg

img 040.jpg

img 041.jpg

img 042.jpg

img 043.jpg

img 044.jpg
 

actron

User
Weiter mit dem Höhenleitwerk...

Weiter mit dem Höhenleitwerk...

hier gabs nicht viel zu machen. Servos einkleben und Klebeflächen von der Farbe befreien bzw. anschleifen.

img 045.jpg


Da ich noch eine Beleuchtung will, wurde das Beacon bestehend aus einer ultrahellen roten LED und einer Abdeckkappe. Die Leitungen der LED sind aus Kupferlackdraht.
Ich habe ein Loch durch das Seitenleitwerk gestochen zum Kabelkanal. Die Kabel durchgefädelt und das Beacon eingeklebt.

img 046.jpg

img 047.jpg

img 048.jpg


Das Seitenleitwerk mit dem Höhenleitwerk verklebt und den Kabelkanal mit dem beiliegenden
Klebeband abgeklebt.

img 049.jpg
 

actron

User
Die Kabel die im Heckkonus ankommen werden mit schon liegenden Kabeln verbunden die nach vorne gehen.
Das zusätzliche Beleuchtungskabel wurde dann auch vorne durchgefädelt.
Bevor ich den Konus anklebte führte ich noch einen Funktionstest der Elektronik durch.
Denn an die Kabel / Steckverbinder kommt man nacher nicht mehr ran ohne das der Rumpf verschnippelt werden muss.

img 050.jpg

img 051.jpg

img 063.jpg

Im Rumpfboden habe ich auch ein Becaon eingebaut.
In den Seitenwänden vorne und in Fahrwerksverbreiterungen sind noch von mir die Landescheinwerfer eingebaut worden.
Die LEDs sind der einfach ins Styro gesteckt.

img 052.jpg

img 061.jpg

img 062.jpg

Hier noch das Beleuchtungsmodul:

img 056.jpg
 

actron

User
Die Akkurutsche

Die Akkurutsche

ist ja leider zu klein. Aus rcgroups bekam ich einen Tipp dazu.

Die Akkuhalterung einfach herausgenommen. Geklebt wurde da fast nichts :eek: :eek: :eek:
Ich werde ein Akkubrett bauen , das mitsamt Akku eingeschoben werden kann.
Dazu aber später mehr.

img 054.jpg

img 053.jpg


Die Räder wurden eingebaut. Die sind nur gesteckt !
Die Fahrwerksklappen habe ich nur leicht aufgeklebt, eventuell werde ich später (im Winter)
ein Einziehfahrwerk bauen.

img 055.jpg
 

actron

User
Weiter mit dem Flügel....

Weiter mit dem Flügel....

Die Impeller habe ich getestet. Sie laufen alle vier buttwerweich und entwickeln gefühlt einen riesen Schub.
Zum Test habe ich sie einzeln in der Hand gehalten und Gas gegeben. Dabei habe ich keine Vibrationen oder Schleifgeräusche vernommen.

An den Flügelspitzen habe ich auch Postionslichter und ACLs eingebaut. Auch wieder mit Kuperlackdraht und die LEDs einfach in den Sytro gesteckt. Das hält.

Die Gondeln mit UHU Por eingeklebt.

img 057.jpg

img 058.jpg

img 059.jpg

img 060.jpg


Gruß Mike
 
Oben Unten