Befestigung von Servos in dünnen Flächen

RSV

User
Hallo Leute,

da ich mich demnächst an den Bau meines Hotliners ran machen werde und ich endlich eine richtige Befestigung haben will, die sowohl ist und auch eine leichte demontage der Servos zuläßt. Wollte ich mal wissen wie Ihr Eure Servos befestigt. Natürlich habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht zu dem Thema. Angedacht waren Servo-Einbaurahmen, diese sind jedoch viel zu groß um sie in meine dünne Hotliner Fläche zu bekommen. Dann habe ich mir gedacht ich Harz die Dinger ein, habe ich aber schlechte Erfahrung gemacht, kommt also auch nicht in Frage. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen die Servos mit Power Strips in die Fläche zu kleben, aber da habe ich Angst das es nicht stabil genug ist und es zu flattern anfängt. Schließlich und endlich habe ich schon mal gehört, dass man die Servos auch Einsilikonieren kann. Jedoch bin ich mir dabei auch nicht sicher ob man die Servos nachher auch wieder aus der Fläche entfernen kann.

Jetzt wollte ich Euch mal Fragen wie Ihr denn eure Servos in dünnen Flächen einbaut. Für Eure Antworten möchte ich mich schon mal im voraus bedanken.

Gruß Michael
 
Hallo !

hab bei meien Hotlinern und Hangfliegern(darunter auch voll gfk) immer Silikon(für Auquariumbau, gibts im Baumarkt) genommen.

unter dem Servo zusätzlich noch nen dünnen Faden reinziehen um Servo im Bedarfsfall sauber entfernen zu können. (ist wie ne Säge, gleitet durch als ob Du Butter schneidest..)

Diese lösung ist dauerhaltbar und die meiner Meinung nach schonenste Variante für die Servogetriebe. (Flattern gabs auch noch nie- selbst aufballastiert mit Topspeed von Sichtgrenze runter...)

ps. Anschleifen und entfetten nicht vergessen !

MFG,CHris
 
Das mit dem Faden im Silikon gefällt mir.
Beim PowerStrip gibts das Problem, dass man gerede in dünnen Flächen den Milimeter nicht entbehren kann, und es ist nicht steif genug. Ich habe dauernd Ärger bei einem DLG deswegen.
Die Servorahmen sind super, wenn man sich das gewicht leisten kann.
 
Hallo !

@Robert: wenn Du bei -40 Grad am Hang stehst ok.... :D ,
-nein, geht natürlich genausogut


Powerstrips: und im Sommer bei 30 Grad°.... muß ich noch mehr sagen ?

Servorahmen.... wofür ? unnötig Geld, nicht so schonend für Servogetriebe...

MFG,Chris
 
Hi an welchem Holtiner bist Du denn bei?? Ich bekomme die tage die Ariane V-Max und stehe dann vor dem gleichen prob wie Du. Als Servos sollen HS 125Mg rein. Ich will die auch nicht direkt einharzen. Es bestät ja auch die möglichkeit das Servo vorher einzuschrumpfen und es dann einzuharzen.
 
@Sven
hab genau den gleichen Flieger wie du. Sollen aber Digi Servos rein, muss ja schließlich vom feinsten sein.

Hat jemand außer Robert noch Erfahrung mit dem Stabilit? Klingt ja nicht schlecht was auf der Homepage steht, die du gepostet hast.

Was haltet Ihr eigentlich davon wenn ich die Servos einschrumpfe bis zur Hälfte und dann mit Silikon in die Fläche befestige, hält der Schrumpfschlauch oder rutscht mir das Servo aus dem Schlauch raus? Das halte ich eigentlich für keine schlechte Idee, denn da kann ich ohne Probleme den Schlauch aufschneiden und das Servo tauschen. entfernen kann man dann das restliche Silikon dann auch sehr gut.

Wäre eine alternative zum Faden, denn bei dem bin ich mir ja nie sicher ob er nicht reist und ich dann den Servo erst nicht mehr raus bekomme.

Danke für eure Antworten, vielleicht kommt ja noch mehr zusammen

Gruß Michael
 
Das Silikon für Auquariumbau hatte ich auch schon mal. Sikaflex 221 finde ich besser zu verarbeiten und ist nicht so weich, soll ja nichts flattern.

Der Tipp mit dem Sikaflex kam ursprünglich von Richard Schröder (Insidern bekannt - baut sehr stabile Modelle)


Es war mal eine Ariane... soweit mir bekannt Servo mit Sikaflex... (leider... durch Materialschaden ist der Flügel in der Luft ohne große Belastung gebrochen, Modell wurde komplett ersetzt)

Unbenannt ariane.JPG
 
Hallo rctoni,

bei den unter fimex angebotenen Servorahmen handelt es sich um die unter www.servorahmen.de direkt angebotenen Rahmen von Michael Frey. Also warum zu einem Wiederverkäufer gehen, wenn man es direkt von der Quelle holen kann.

Gruß, Karl Hinsch
 
so weit ich das jetzt aus anderen Threads gehört habe soll das mit dem Servorahmen nicht mehr unter die schale passen. Kann das wer bestätigen??
 
Sven schrieb:
so weit ich das jetzt aus anderen Threads gehört habe soll das mit dem Servorahmen nicht mehr unter die schale passen. Kann das wer bestätigen??
Hallo Sven,

Was meinst du mit "passt nicht mehr unter die Schale"? Die Servorahmen von Michael Frey erstrecken sich nur seitlich um das Servo herum, die Höhe des Servoeinbaus ändert sich also nicht durch den Servorahmen. Seitlich werden 4 bis 5 mm mehr Platz benötigt. Das ist aber meißtens kein Problem, nur bei kleinen Modellen (Spannweite unter 1,5 m) kann ich mir hier Platzprobleme vorstellen.

Gruß, Karl Hinsch
 
Da ich gerade nicht am Modell sitze kann ich euch leider nicht sagen ob die Servorahmen die ich habe eine höhere Einbauhöhe zur Folge haben, was ich aber sicher weiß ist, dass ich diese Einbaurahmen nicht benutzen kann weil ich dann den Servoschacht verbreitern müßte um die Schrauben anschließend fest zu schrauben. Muß mich heute abend aber nochmal versichern ob das wirklich unmöglich ist. Kann mir jemand eine Anleitung geben wie ich den Faden am besten einlegen soll wenn ich meine Servos mit Silikon einklebe.

Was haltet ihr von vorher einschrumpfen?
 
In meiner ariane v-max sind auch HS-125 MG drin, hab auch die passenden Servorahmen, allerdings konnt ich sie nicht verwenden, da der Ausschnitt in der Fläche so schmal war, dass ich nicht an alle Befestigungsschrauben herangekommen wäre und die Schächte nur für die Schrauben soweit aufzumachen, kam für mich nicht in Frage.
Fazit: Servos altbewährt eingeschrumpft und eingeharzt - bisher Keine Probleme.

PS: Hätte 1 Paar Servorahmen für HS-125 aus obigem Grund abzugeben...
 
Karl Hinsch schrieb:
Hallo rctoni,

bei den unter fimex angebotenen Servorahmen handelt es sich um die unter www.servorahmen.de direkt angebotenen Rahmen von Michael Frey. Also warum zu einem Wiederverkäufer gehen, wenn man es direkt von der Quelle holen kann.

Gruß, Karl Hinsch

Ist auch nur ein Verkäufer.... genauso wie Höllein.
hergestellt werden sie von Solidtec, die allerdings nicht an Endkunden verkaufen (glaube ich ? )
 
Hallo Dominik,

klar werden die bei Solidtec hergestellt, aber wie du schon klar erkannt hast werden die Rahmen über Michael Frey verkauft. Ich hatte nur nicht verstanden, warum man in der Wiederverkäuferkette noch eins weiter gehen soll als nötig (fimex).

Du kannst natürlich auch direkt zu JR gehen, wenn du ein Graupner Servo, Empfänger oder gar einen Sender haben willst, aber das wird eben nicht so recht funktionieren.

Gruß, Karl Hinsch
 
Hallo Dominik,

tja, fragt sich nur direkt von wem, da Michael Frey selbst auch für Solidtec tätig ist.

Naja, kann uns ja egal sein wie das genau läuft. Allerdings sind die Rahmen direkt von Michael preisgünstiger:

Fimex: 2 Stück für 9 Euro (HS-85, HS-125/5125, DS-3210, S3150)
Frey: HS-85, S3150: pro Stück für 4 Euro, ab 5 Stück Stückpreis bei 3 Euro, usw.
Frey: HS-125/5125, DS-3210: pro Stück für 3 Euro

Gruß, Karl Hinsch
 
Mittlerweile ja ?.... Letztens war er noch ehem. Praktikant.

Is ja auch wurscht.
Die DInger sind super praktisch, allerdings sollte man beachten, dass man die Rahmen mit montierten Servos einklebt, sonst verziehts einem beim Einbau die Oberschale.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten