Bei Hacker TopFuel, Unterschiede der einzelnen Zellen

Mawhy

User
Moin,
wußte nicht wie ich die Überschrift nennen sollte.
Folgende Frage:
Ich fliege mit 2 x 4S 4500 mAh Hacker TopFuel
Wenn ich nach dem fliegen meine Akkus mit einem Samart Guard Akkutester durchchecke ( mach ich meißtens , bevor ich anfange zu laden ), habe ich oft in einem Pack einen Unterschied von z.B. 0,008 ( Akku 1 )und der andere ( Akku 2 ) hat auf einmal eine unterschied von 0,048. In EINEM PACK
Dann ist ein Pack wieder relativ gleichmäßig entleert ( z.B. 0,004 zu 0,006 )und bei einem weiterem ist wieder so ein starker Unterschied.

Laden tu ich sie generell immer nur mit 1C und generell immer mit Ballancieren
Keine einzige Zelle habe ich bisher unter 3,7 V geflogen
Habe 4 Packs.
Pro Pack 2 x 4S 4500 mAh
Lader ist ein Graupner Ultra Duo 50 Plus

Mach ich mir einen zu großen Kopf oder ist es normal, das die Zellen so stakt unterschiedlich entladen werden könenn ?

Gruß
Math.
 

Mawhy

User
Moin

Moin

Danke für die Antwort
ich habe auch schon über eine PN die Nachricht bekommen, das es nicht so schlimm sei.
Wichtig wäre wohl, das sie nach dem laden alle auf auf dem gleichem Nenner sind.
Sprich: diese Unterschiede sollten nicht nach dem Laden vorhanden sein. Da dies nicht der Fall ist,sondern alle Zellen gleich sind, sollte alles ,,grün,, sein.
Danke aber für die Antwort
Netter GRuß
Math.
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin Math,

hinzu kommt das dir der SmartGuard eine Genauigkeit vorgaukelt (dreistellig hinterm Komma!)
die er NIE erbringt! Allerhöchsten kannst dem +-0,005V abverlangen ...

Test LiPo-Checker und dessen ganzen Namensvettern (Smart-Guard...völlig baugleiche Geräte):;)
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_09/art_09-050/art_050-01.html

Falls Du nicht so gerne Links verfolgst: ;)

Test zum LiPo-Checker hier: http://www.elektromodellflug.de/oldpage/Projekte/akkucheck/akkucheckp.htm
Man findet ihn fast in sämtlichen Shops, gelegentlich auch unter anderen Namen. Er zeigt alles nach Akkutyp (LiFe oder LiPo)
korrekt und übersichtlich an (Gesamtspannung, Differenz, höchste und niedrigste Spannung, die max. Differenz und den Ladezustand in Prozent).
Die Spannungsmessung ist okay (max. Abweichungen +0,015 V/Z) und sollte beim Ablesen auf zwei Nachkommastellen beschränkt bleiben,
was völlig ausreichend ist. Der Hersteller hätte sich einen größeren Gefallen getan, wenn die Ladezustandsanzeige ebenso reduziert wäre und
nur in 10%-Intervallen angezeigt würde. Die 1%-Intervalle sind reine Makulatur. Die 2,54 mm-Universalstiftleiste sind für fast sämtliche
Balancerbuchsen geeignet, nur nicht für Thunderpower mit 2 mm-Rastermaß.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten