DA-50R, Zylinderschrauben weggeflogen

thron1

User
Hallo,

hat schon mal jemand gesehen/gehört das bei einem DA-50R 3 von 4 Zylinderfussschrauben abreissen. Mir ist genau das gestern in der Luft passiert. Konnte die 1,85er EMWH Ultimate aber nach dem Motorabsteller bruchfrei landen. Der Zylinder hing nur noch an einer der 4 Schrauben welche es aber auch schon 8-10mm herausgedreht hatte. Der Motor wurde noch nie geöffnet!

Was mich bei den DA Motoren schon immer gewundert hat, waren die Alu Schrauben am Zylinder/Gehäuse. Ich dachte immer Aluschrauben und thermische Belastung sind zwei Dinge die nicht zusammen gehören!?! Habe halt gedacht das der Hersteller schon weiss was er tut, bin mir da jetzt allerdings nicht mehr ganz so sicher nach dem gestrigen Erlebniss .

Kann mir das jemand erklären? Danke für jede konstruktive Antwort. Auf Meinungsäußerungen im Sinne "der Motor/Hersteller taugt sowieso nichts" kann ich aber gut verzichten! ;-)

Ingo
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Ingo,

generell ist das Material einer Schraube ziemlich wurscht, solange die zugehörigen Anzugsmomente eingehalten und die materialspezifischen Grenzen nicht überschritten werden. Je nach Legierung beginnt Alu bei dauerhaften ca. 180°C-200°C mit für uns negativen Gefügeveränderungen. Aber um dazu Aussagen treffen zu können, muss man die Legierung kennen. Aluschrauben sollten, wie auch VA-Schrauben oder Schrauben allgemein, nur einmal verwendet werden. Bei wie von Dir geschilderten Schäden ging meiner Erfahrung nach aber ein anderer Schaden voraus, z.B. Überhitzung des Motors (warmes Wetter, zu mager, mangelnde Kühlung, ...) mit kurzfristigem Kolbenklemmer.
 

thron1

User
Hallo Ingo,

danke für Deine schnelle Antwort. Kolbenklemmer kann man doch an der Laufbuchse/Kolben sehen, oder? Es sind auch keine Anzeichen einer Überhitzung (blaufärbung etc.) auszumachen. Der Motor hat keinerlei Schäden! Ich habe heute eine neue Dichtung geschnitten, den Motor ordentlich gereinigt und mit Stahlschrauben wieder montiert. Da ich ein etwas dünner Dichtung (0,5 statt 0,8) verwendet habe, läuft der Motor einen Tick rauher aber ansonsten normal und nach erneutem Einstellen sogar mit einigen Umdrehungen mehr als vorher (höhere Kompression).

Du bist dran... ;-).

Ingo
 

Justus

User
Da würde ich sehr vorsichtig sein mit den Dichtungen. Wenn eine 0,8mm Dichtung vorgesehen ist, muss da auch wieder eine 0,8 Dichtung rein!
Wenn die Quetschkante zu klein ist, könnte der Motor das "Klopfen" anfangen, und dies könnte schwere Folgen haben.

Gruß

Julien
 

Finnz

User
Hallo,
grundsätzlich sind Aluschrauben zum Verschrauben von Alubauteilen, aufgrund der angepassten Wärmedehnung, besser geeignet als Stahlschrauben. Der Konstrukteur weis also, was er tut. Diese Frage stellt sich eher bei den (Alu-)Motoren, in denen Stahlschrauben verbaut sind.
Gegen die Theorie mit dem Kolbenklemmer spricht wohl, dass die vierte Schraube herausgedreht war. Wenn die Schrauben einmal locker sind (was wohl, warum auch immer der Fall war), halten auch Stahlschrauben nicht mehr, bzw. reißen aus. Nur Aluschrauben werden in Alubauteilen nicht so schnell locker wie Stahlschrauben, siehe Wärmedehnung...
Mein Tipp: Bestell Dir bei TC neue Schrauben und montiere mit einem Drehmomentschlüssel und dem richtigen Moment.
Gruß
Klaus
 

thron1

User
Hallo zusammen,

ich Danke Euch für die Erklärungen. Nachdem ich gestern mit Toni Clark gesprochen habe wird es wohl so sein das der Vorbesitzer des Modells den Zylinder mal unten hatte und keine, wie ausdrücklich von DA empfohlen, neuen Aluschrauben benutzt hat. Das Ergebnis ist lt. Toni genau das Geschehene!

Also ich habe vier neue Schrauben und die Dichtung geordert und werde diese entsprechend verbauen bevor ich wieder mit dem Modell fliege.

Sollte es dann noch irgendwelche berichtenswerte Aspekte geben melde ich mich hier nochmal.

LG
Ingo

PS: Mein Gesicht war sicherlich nicht schlecht als ich am Zündkerzenstecker wackeln konnte am Dämpfer aber nicht ;-).
 
Hi,

es sind bereits öfter Bilder von DA`s aufgetaucht, wo es die Schrauben zerlegt hat.

Hast also keinen Einzelfall und muss deshalb nicht zwingend schonmal offen gewesen sein...

Nur als Info

Gruß, Ralf
 

BenP.

User gesperrt
Hallo,

warum machst du nicht einfach Stahlschrauben rein und ziehst diese mit dem richtigen Moment an !

Dann is Ruhe und du brauchst dir darum schon mal keine Sorgen mehr machen !

3W hat auch mal mit Alu-Schrauben rum gemacht und zum guten Schluß doch wieder mit Stahlschrauben aus geliefert ;-)

Grüße
Ben
 

ce.tom

User
Hallo,

warum selber dran rummbasteln ab zu Toni wozu gibt es eine 5 Jahresgarantie!

Bei uns sind zahlreiche DA,s im Umlauf bisher hat kein einziger seine Schrauben verloren.

Das mit den Aluschrauben hat sich bewährt, wenige Ausnahmen bestätigen die Regel.

Kann ja sei das mal eine schlechte Schraube dabei ist, und drei gute halten den Zylinder auch nicht auf dauer.

Ich würde den Motor zur überprüfung senden, und du hast ruhe.

Gruß Tom
 
Oben Unten