Dosenstirling

mfgwst

User
Hallo,
ich hatte im Internet den Plan eines Dosenstirling gefunden. Meine Frage kannt jemand diesen Motor, funzt er?
Hintergrund ist das ich den Motor gern in der Schule (Hauptschule 8/9 Klasse) bauen würde. Ich muss auf jeden Fall einen Motor gebaut haben und den Kindern /Jugendlichen zeigen können, aber wenn der Stirling nicht läuft dann kann ich mir die Arbeit sparen.
Der Stirling bei Opitec ist zu teuer, der Dosenstirling wird billiger, auch mehr arbeit, aber die Kerle in der Schule brauchen eine Aufgabe.

MFG

Uwe

Hier der Link http://www.odts.de/esg/intern/viebach.pdf
 
Hallo,

habe den Motor, oder zumindest soweit es aus der Beschreibung ersichtlich ist, schon auf Ausstellungen gesehen. Der läuft ganz bestimmt.

Viele Grüße

Volker
 
Hallo Eckart,
hast du evtl. Tipps zum Bau vom Dosenstirling? Maßangaben habe ich in der Bauanleitung leider nicht gefunden.
Vieleicht ein bisschen Hilfestellung könnte ich gebrauchen.

MFG

Uwe
 
Hallo Uwe,

den Motor habe ich nach dem Buch "Der Stirlingmotor" von Dieter Viebach gebaut, dort waren auch Maßangaben vorhanden. Leider habe ich das Buch nicht mehr, da es nur von der städtischen Bücherei entliehen war.
Ansonsten habe ich die Kurbelwelle kugelgelagert (hatte ich grad da) und den Arbeitszylinder ist bei mir aus gewöhnlichen Schreibmaschinenpapier, mehrfach mit Porenfüller behandelt, da ich kein Elefantenpapier auftreiben konnte.
Achte beim Bau darauf, daß der Verdrängerkolben möglichst genau wird, ein paar Millimeter zu klein und das Ding läuft schlecht oder gar nicht. Das einstreichen mit Holzleim kann ich auch nicht empfehlen, erhöht nur unnötig die Masse und hat bei mir dazu geführt, daß der Verdränger am Zylinder anstreifte, und abschleifen ging dann nicht mehr vernünftig.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten