Dr. Brosinger´s FC GeeBee Model "T"

brosi

User
moin,
auf die Schnelle ein paar Bilder dessen, was sich zur Zeit auf meinem Baubrett abspielt. Inspiriert durch ein kleines Video im Netz muss nun eine FiberClassics GeeBee herhalten. Eine arbeitslose AMT Olympus habe ich auch noch im Regal gefunden. Ich denke das dürfte eine spaßversprechende Kombination darstellen :D:D:D:D:D

beste Grüße
brosi
 

Anhänge

  • PICT1276 (Medium).JPG
    PICT1276 (Medium).JPG
    59 KB · Aufrufe: 53
  • PICT1282 (Medium).JPG
    PICT1282 (Medium).JPG
    46,4 KB · Aufrufe: 46
  • PICT1283 (Medium).JPG
    PICT1283 (Medium).JPG
    52,1 KB · Aufrufe: 44
...

...

Hallo!

Ich kenne das Video von der Kiste!

Das Schubrohr hinten durch eine Aussparung im Seitenruder raus!

Ich finde solche kranken Sachen ja klasse! ;)

Die Olympus müsste ja vieleicht so gerade reichen! Kannst sie ja ein wenig hochdrehen, damit Du sauber beim Start wegkommst!:cool:

Berichte hier mal weiter über den Verlauf!

Grüße
Andreas
 

brosi

User
...wenn die Olympus nicht reicht werde ich bei Dir nochmal anfragen, ob Du mir nicht Deine Große leihen kannst :D

hast aber recht, die Bine sieht irgendwie etwas Verloren im Rumpf aus..
 
Ja, der Olymp verliert sich aber echt da drinne.......:D


BTW: Was ist mit den Servo´s??:D


Greetz

Florian
 

brosi

User
Angefangen habe ich mit dem Heckspant um Platz für das Schubrohr zu schaffen. Da interessanterweise der Füllstoffanteil im Klebeharz sehr, sehr hoch ist, reicht ein leichtes Belasten , und der Spant ist raus. Ich hoffe nur, dieses Zeug findet sich nicht in der Fläche ?!?
 

Anhänge

  • PICT1530 (Large).JPG
    PICT1530 (Large).JPG
    62,8 KB · Aufrufe: 33
  • PICT1531 (Large).JPG
    PICT1531 (Large).JPG
    59,5 KB · Aufrufe: 32

brosi

User
Als Dummy für das spätere Schubrohr dient ein 120er Ofenrohr. Passend zur EWD wird der Schubrohrwinkel eingemessen und ein entsprechender Haltespant gefertigt.

gruß
brosi
 

Anhänge

  • PICT1536 (Large).JPG
    PICT1536 (Large).JPG
    85,9 KB · Aufrufe: 42
  • PICT1535 (Large).JPG
    PICT1535 (Large).JPG
    71,9 KB · Aufrufe: 35
  • PICT1533 (Large).JPG
    PICT1533 (Large).JPG
    95 KB · Aufrufe: 36
  • PICT1532 (Large).JPG
    PICT1532 (Large).JPG
    70 KB · Aufrufe: 44
IHR BANAUSEN! UNWISSENDE!!!!
Viel Spaß dabei...:D :D :D
Wie kommt man bitte auf solche Ideen?

Alex
 

Lobi

User
round engine

round engine

hmmm.....

gemäß folgendem gesichtspunkt ist ja die minimale änderung der antriebsvariante gewissermaßen noch vertretbar.



zumindest die geometrische form betreffend

:D:D:D:D:D:D
 

brosi

User
Jetfink schrieb:
Hallo!

Schaffst Du´s bis Oerlinghausen!?;)

Grüße
Andreas

na ich denke bis dahin wird es eng... aber ich hab mich mit der 104 angemeldet, und beide Maschinen bekomme ich definitiv nicht ins Auto hinein... Jetzt ist erstmal das Fahrwerk dran und die ersten Spanten für die Turbinenbefestigung sind eingebaut. Der Olymp durfte auch schon mal probesitzen...

gruß
brosi
 

Anhänge

  • PICT1541 (Large).JPG
    PICT1541 (Large).JPG
    78,9 KB · Aufrufe: 58
  • PICT1537 (Large).JPG
    PICT1537 (Large).JPG
    92,1 KB · Aufrufe: 48
  • PICT1539 (Large).JPG
    PICT1539 (Large).JPG
    96,9 KB · Aufrufe: 44
  • PICT1540 (Large).JPG
    PICT1540 (Large).JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 41

Micha O.

User gesperrt
Hi Brosi,

3 Fragen:
Wieviel schiebt die Biene?
Was wiegt die Biene?
Wie willst Du mit dem Schwerpunkt hinkommen?

Mein Bee ist hinten extrem leicht aufgebaut (Lipos etc.) und benötigt trotz 3W106 und großen Dämpfern vor dem Schwerpunkt ca. 500-1000g in der Nase.
Ich glaube kaum das Du mit dem Schwerpunkt hinkommst;)
Das solltest Du bedenken.

Die GeeBee in dem Video sieht nach der von Simprop oder Graupner aus da die doch einiges kleiner ist.

Gruß

Micha
 

brosi

User
moin,
Die Olympus schiebt ehrliche 195 N und ist mit 2900g wahrlich kein Leichtgewicht. Dazu kommt noch mal ca. 1kg für ECU, Pumpe, Halter, usw. . Vor den Motor-Ringspant kommt noch ein "Tisch" für das Elektro-Equipment. Zudem werde ich in der Nase 2x 5 Zellen für den Empfänger einbauen und nochmal 12 Zellen für den Starter, den ich sonst immer extern versorgt habe; die Olympus hat ja Semi-Autostart. Und wenn das noch nicht reicht, fliegt der 2V-Blei-Glühakku von Graupner im Spinner auch noch mit.

Gruß
Andreas
 

Micha O.

User gesperrt
:cool: :cool: :cool:

Du bist ein Optimist....
Der Schwerpunkt liegt exakt bei 70mm hinter der Nasenleiste...da gibts nichts dran zu rütterln...nicht einmal 5mm (!)
Mit dem normalen Ausbau braucht man vor dem Motordom schon 4kg Gewicht.
Jetzt kommt bei Dir das Schubrohr noch hinter dem Schwerpunkt... und dann noch ein komplettes Seitenruder aus schwerem VA??? :eek:
never!:p

Bevor Du Dich am Rumpfausbau derart verstrickst würde ich die GeeBee erstmal komplett zusammenbauen um zu sehen wie man mit dem Schwerpunkt hinkommt. Jedes Gramm das Du hinten zu viel reinpackst wirst Du vorn mit dem 10-15fachen (wenn nicht noch mehr) Gewicht, zusätzlich zu den 4kg, ausgleichen müssen!!!
Ich denke Du unterschätzt die Hebelverhältnisse bei dem Flieger völlig. Das ist keine Kuflu-Maschine oder ein Jet.

Aber kann ja auch sein das ich mich irre und Du uns zeigst wie das ohne 3 Tonnen Blei geht...
Und jetzt sag nicht "...dann nehm ich eben Eisen zu austrimmen...";) :D

Gruß

Micha
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten