Elektro Brushlessmotor die Magnete lose. Nachkleben?

Hi Marc,

ich habe mal bei einem Bürstenlosen-Außenläufer einen Magneten erfolgreich mit "Uhu Plus Endfest 300" reingeklebt.

Grüße
Albert
 
Hallo,
ich habe auch Probleme mit Magneten. Bei meinem Motor haben sich nach zwei Flügen zwei Magnete gelöst. Ich hab das Ganze entfettet und mit Endfest 300 wieder eingeklebt. Zusätzlich alle Spalten zwischen den Magneten mit Sperrholzstäbchen und Endfest aufgefüllt. Nachdem die nächsten beiden Akkus durch waren war der Motor wieder laut und genau die gleichen Magnete waren wieder lose. Hab es nochmal eingeklebt und jetzt ist wieder einer der Beiden lose.
Kann es an den Magneten liegen? Den Losen kann ich mit beiden Stirnseiten an den Nachbarmagneten "kleben". Ein Pol sollte aber normalerweise abstoßen.
Woher bezieht Ihr neue Magnete?
Gruß Tobias
 
Unabhängig vom Magneten: Dann taugt die Klebung nichts.
Endfest300 MUSS halten.
Aber nur wenn:
- der untaugliche Altkleber unter dem Magnet entfernt wurde
- beide Kontaktflächen entfettet werden (Bremsenreiniger)
- beide Kontaktflächen leicht angerauht werden (*scharfes* Schleifpapier)

Achtung: Die Nickelschicht auf den Magneten nicht durchschleifen!
 
Hallo,
besten Dank. Entfetten und anrauhen ist klar, ich nehm normalerweise Aceton zum Entfetten..
Bei dem einen ist halt schon die Nickelschicht durch, da das Ding am statischen Teil des Motors geschliffen hat, daher wollte ich mal nach neuen Magneten schauen.

Gruß
Tobias
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten