• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Element F5J von Topmodel CZ

gringo

User gesperrt
Ich kann nur für die Samsara sprechen, gleicher Rumpf, 30 cm weniger Spannweite.
Sie hält einen Looping aus, mit Gefühl geflogen.
Kitzelig wird es bei versuchtem Schnellflug,
da sprechen die Querruder bei meiner nicht mehr ganz so gut an, nur Seite.
Jedoch die absolute Stärke dieser Konstruktion ist das Sinken.
Man hat das Gefühl, die kommt nie runter. Wir waren Alle von Anfang an begeistert
und sicher, daß unsere GFK-Orchideen schon lange gelandet wären.
.
.
_KAM1906.jpg
 
Bin Vielflieger und das meist bei Windstärken zwischen 20 und 45kmh in der Mittagsthermik.

Obwohl es die Flügel in stärkeren Turbulenzen ab und zu ordentlich durchbiegt hatte ich nie das Gefühl das etwas lassen könnte. Bin mit meinem Element sehr zufrieden als relaxten Ausgleich zu meinen groesseren, zum Teil scale, Segelflugmodellen
 
bei Windstärken zwischen 20 und 45kmh

Also da bin ich echt mal gespannt wie das Teil bei Wind reagiert. Man mag das kaum glauben, dass so ein Leichtgewicht bei 45km/h Wind noch vorwärts kommt. Wenn ich mit dem Bau fertig bin, werde ich das bei Gelegenheit mal probieren. :D

Gruss Armin
 

gringo

User gesperrt
Armin,

ich würde mich eher auf die entspannten Abende im Liegestuhl freuen,
wenn der Flieger seine einsamen Kreise am Himmel zieht.
 
Ja klar,

dafür ist das Ding ja auch gemacht. Man wird sehr schnell sehen was passiert, wenn mal im Flug etwas Wind aufkommt. Finde die Info aber trotzdem hilfreich daß jemand schreibt, daß das nicht nur bei Windstille geht weil das Modell sonst weggeblasen würde.
 
Ich schon wieder. :D

ich hab mal ein wenig nachgeforscht und bin bei RC-Groups auf folgenden Beitrag über den Element gestossen:

Zitat:

"Finished helping a friend build this model and also get a bunch of flights in with it.

First the changes that a user should consider. The recommended balance point on the plans is 75-85mm aft of the wings root leading edge. Actual balance location was 117mm! That’s not even close. For the non-metric folks that means we moved the balance location 1.26 inches further aft of the suggested aft location! Just looking at the model and pointing to a location that looked right was closer than the plans."

Hier im Original:
https://www.rcgroups.com/forums/sho...lement-3-5E-F5J-ALES-Electric-Sailplane-(ARF)

Kann das so jemand bestätigen, dass der angegeben SP viel zu weit vorne liegt?
 
Flattersturz

Flattersturz

Gestern war wieder ein Bilderbuch Thermiktag. Bin beim ersten Flug des Tages, mit diesem Modell, auf 120m gestiegen, Motor aus und schon gings aufwärts. Machte es mir auf meinem Strandstuhl bequem den, ich schon vorbereited hatte da ich mich auf einen langen Flug einstellte. Nach ca. 15 Minuten rauf und runter in kleineren Blasen fand ich einen schönen 3m Bart in dem ich bis auf 450m hochgekurbelt bin. Beim Aussteigen hat es die Nase des Element hinuntergedrückt, was ja nichts ungewöhnliches bei stärkerer Thermik ist. In diesem Fall ging der
Segler in einen Sturzflug über den ich ohne Hektik abfangen wollte wenn ich, trotz der Höhe, ein starkes Flattergeräusch höhrte. Wusste sofort was das bedeuted da ich vor einigen Monaten mit einem 5m
Segler ein Ruderflattern hatte.
Der Element reagierte auf keine Ruderausschläge und so auf halben Weg nach unten verabschiedete sich dann das Höhenruder. Immer noch im Sturzflug stellte ich die Klappen voll (80 Grad). Ungefähr 30m über Grund drehte er sich horizontal und bremste kurz vor dem Aufprall wie ein Fallschirm.
Ausser dem Höhenleitwerk das samt abgerissener Kunststoffschraube unauffindbar war und einem geknickten Flügelverbinder ist nichts weiteres passiert. Das Ruder wurde mit einem 5mm KF-Stab von vorne angelenkt. Muss mir das genauer anschauen sobald ich das neue Höhenruder erhalte das bei Topmodel auf Lager ist.
 

Mario12

User
Das Ruder wurde mit einem 5mm KF-Stab von vorne angelenkt. Muss mir das genauer anschauen sobald ich das neue Höhenruder erhalte das bei Topmodel auf Lager ist.
Hi, da hast du ja nochmal Glück im Unglück gehabt.
Ich würde ab 4mm Durchmesser auf jeden Fall ein Rohr benutzen und keinen Stab. Das wird deutlich stabiler.
Prinzipiell ist gegen diese Art der Ablenkung nichts zu sagen.

Grüße
Mario
 
Der Weg vom Servo zum Ruder, sowohl beim QR als auch bei der WK sind ja nun nicht unbedingt lang. Wenn da was flattert bei einem 5mm Kohlestab, mit einem guten Servo ohne Spiel, würde mich mal interessieren, ob das Ruder selbst nicht steif genug ist, um in Form zu bleiben. Die Höhenruderwippe finde ich auch etwas schwach ausgelegt. Da überlege ich mir noch was, ob man das mit etwas Kohle stabiler kriegt. Vielleicht fällt mir was ein.
Aber gut, wenn so ein filigranes Modell von einem Hammerbart erwischt wird, fliegen eben die Fetzen. :D Modelle die das wegstecken, kosten eben auch ein Mehrfaches. Man kann nicht alles haben. Ich bin mal sehr gespannt. Das ist mein erster "Thermikschnüffler" neben einigen "unkaputtbaren" Seglern die ich schon hatte und noch habe. Trotzdem finde ich das, was ich gekriegt habe, für den Preis vollkommen in Ordnung.

Gruss Armin
 

Mario12

User
Hallo Armin, ich habe das so gelesen, dass der 5mm Stab die HR Anlenkung war und nicht WK und QR.
Aber egal...

Grüße
Mario
 
Hallo Armin, ich habe das so gelesen, dass der 5mm Stab die HR Anlenkung war und nicht WK und QR.
Aber egal...

Grüße
Mario
Hallo Mario,

das war ein Fehler in der Übersetzung, ich habe ein 5mm Durchmesser KF-Rohr installiert.

Geflattert hat das Höhenleitwerk. Die rechte Seite muss zuerst gebrochen sein und im Verlauf des Surzfluges hat es dann die Schraube mit dem verbleibenden Teil abgerissen. Die Wippe war unversehrt und spielfrei auch nach dem Absturz.
 
Achso, das Höhenruder hat geflattert. Ich dachte die Querruder oder die Wölbklappen.
Hast du das Höhenruderservo vorne im Rumpf, oder hinten in der Seitenflosse?

Gruß Armin

Edit: Gerade les ich das: Das Ruder wurde von vorne angelenkt. (Irgendwie hab ich in dem Thread viele Tomaten auf den Augen)
 

gringo

User gesperrt
Um die Wippe braucht man sich keine Sorgen machen,
dann eher um die eine Schraube in deren Mitte.
Ich gehe davon aus, dass bei der leichten Bauweise sich die
Wölbklappen und die Querruder im Schnellflug verformen.

Wie gesagt, ein tolles Modell für das entspannte Fliegen
auf dem Liegestuhl.
 
Gestern war wieder ein Bilderbuch Thermiktag. Bin beim ersten Flug des Tages, mit diesem Modell, auf 120m gestiegen, Motor aus und schon gings aufwärts. Machte es mir auf meinem Strandstuhl bequem den, ich schon vorbereited hatte da ich mich auf einen langen Flug einstellte. Nach ca. 15 Minuten rauf und runter in kleineren Blasen.....

Höhenruder ist auf dem Weg, direkt von Topmodel. Das Servo Horn war auch gebrochen. Wäre gut zu wissen ob vor oder während des Flattersturzes, ist aber leider nicht mehr nachvollziehbar.

Mit dem neuen Horn mit 50% mehr Stärke installiert ist die Höhenruderanlenkung spielfrei. Es ist also gut möglich das das Horn zuerst gebrochen ist und das den Flattetrsturz ausgelöst hat.
 
Das Servo Horn war auch gebrochen. Wäre gut zu wissen ob vor oder während des Flattersturzes, ist aber leider nicht mehr nachvollziehbar.

Mit dem neuen Horn mit 50% mehr Stärke installiert ist die Höhenruderanlenkung spielfrei. Es ist also gut möglich das das Horn zuerst gebrochen ist und das den Flattetrsturz ausgelöst hat.
Meinst du mit dem Wort "Servo Horn" den Servohebel am Servo?
 
Oben Unten