Empfänger Antennenlänge und Auswikung

B_K

User
Moin Moin Mädels,

ich hab da mal ne Frage !

Ich hab mir von ACT einen Pico Empfänger gekauft.
Dieser hat allerdings statt der angegebenen 45 cm Länge nur 38 cm Empfangsantenne.

Was hat das für einen Einfluß auf den Empfang? Und gibt es eine ultimative Formel mit der man ein Prozentergebniss Antennenlänge/Reichweite ermitteln kann?

Ja ich weiß ich könnte das Teil zurücksenden doch ich will den Empfänger nur in der Halle benutzen und eine Reichweite von ca. 100 - 150 Meter wäre ausreichend.

Gruß
Bernd
 

B_K

User
Hallo matteusel,

nette Diskussion drei Spezialisten mit fünf Meinungen.(So wie im richtigen Leben)

Aber eine Formel mit der man die Reichweite auf die Antennenlänge umrechnen kann ist nicht dabei.

Trotzdem Danke für den Tip.

(Ich denke ich werde einfach mal einen Reichweitentest quer durch die Halle machen bevor ich losfliege)

Gruß
Bernd

Gruß
Bernd
 
>>Was hat das für einen Einfluß auf den Empfang? Und gibt es eine ultimative Formel mit der man ein Prozentergebniss Antennenlänge/Reichweite ermitteln kann?
2 x Nein!
Den Unterschied wirst Du nicht bemerken.
Und eine Formel gibt es auch nicht. Die Empfängerantenne ist bei uns nicht Teil eines abgestimmten Schwingkreises. Nur Energielieferant. Wie eine Regenrinne am Wasserfass ;)
Also lieber etwas länger als viel zu kurz. Üblich sind etwa 50 cm bei Kleinempfängern und 1 Meter sonst.
Gruss Jürgen

[ 29. Oktober 2002, 18:31: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]
 
Hallo Jürgen,

was meinst du, wird es einen Tag, eine Woche oder einen Monat dauern, bis die nächste Frage nach der richtigen Antennenlänge gestellt wird?

Bleib am Ball, du machen Antennenlänge, ich machen Memory-Effekt! :D

Armin
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Armin, Jürgen,

nächstes mal erzählen wir einfach die Wahrheit: je länger die Antenne, desto besser!

Zum einen freuen sich die Hersteller ultradünner Litzen, zum anderen bekommen wir indoor- Flyer mit 250 m Antenne zu sehen!
Allein der Showeffekt ist gigantisch. Von der zu erwartenden Verbindung der Slowys mit den Fesselfliegern mal ganz abgesehen :)

Schulligung, aber wer aus dem von Matthias geposteten Link kein Ergebnis verwerten kann, muss ein wenig Spott ertragen :)

Grüße, Ulrich Horn
 

B_K

User
@ Armin,TIBOS,

sorry, dass ich nicht mit Eurem elektonischen Verständnis geboren bin.
Ich werde versuch in Zukunft nicht mehr so dümmlich kleinkarierte Fragen zu stellen.

Danke für Eure Statments
(besonders Jürgen)

Bernd
 
Hallo Bernd,

sorry, dass ich nicht mit Eurem elektonischen Verständnis geboren bin.
Ich werde versuch in Zukunft nicht mehr so dümmlich kleinkarierte Fragen zu stellen.
nicht böse sein!

Der milde Spott richtet sich nicht gegen Dein Elektronikwissen und Deine Frage ist nicht kleinkariert: Sie ist einfach schon dagewesen.

Die Suchmaschine spuckt zum Thema Antennenlänge einige Antworten aus, und dort nachschauen ist (für Dich) weniger Arbeit, als (für andere) die Frage nochmal zu beantworten.

Gruß,
Frank
 
Jetzt eimal eine ganz dumme Frage.
Wie verbindet ihr die normale Antenne mit der Verlängerung? Kleine Stecker, an denen die Antennenlize angelötet wird oder wie? Kann man als verlängerung normale dünne Kabel, z.B. von der Modelleisenbahn nehmen? Oder brauch ich da spezialkabel?
Nicht hauen für diese besonderst doofe Frage!

Gruß OLI
 
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten...
Als Verbindung kannst Du jeden guten Stecker nehmen. Also möglichst solche (kleine) mit Goldkontakt. Ev. Servostecker. Aber gegen lösen sichern!
Oder verlöten. Ist das Sicherste.
Als Antennenmaterial alles was leitet. Ich nehme z.B. wenn immer möglich die Stahldrähte zu den Leitwerken. So ist nie etwas "abgeschattet".
Gruss Jürgen
 
Prima!
Dann werde ich einfach meine Antenne an einen dünnen Edelstahldraht anschließen, der bis zum Höhenleitwerk rauf geht. :) Die paar Gramm exta Gewicht sind ja egal.
Danke für die schnelle Antwort.

Gruß OLI
 
Oben Unten