EPA - P37 B Łoś

rchajue

Vereinsmitglied
Hallo Leuts,

es wäre ja fast eine Viermot geworden ... aaaber für den Anfang sollten es auch zwei Motoren tun! Das ist preislich und von der Verkabelung her viel erträglicher ;)

Frank hat mich mit seinem Link auf Mareks Seite neugierig gemacht und ich habe mir schließlich die P37 bestellt. Vom Aufbau her erscheint sie recht einfach und sie passt vom Gewicht her wahrscheinlich auch noch ins EPA-Reglement.

Kit, Motoren und Regler sind bestellt. Sobald etwas eingetrudelt ist, gibt es Fotos davon. Bis dahin nur das Foto von einem fertigen Flieger:

P37B.jpg

Quelle: http://www.napolskimniebie.pl/
 
Prima

Prima

Hallo HaJue,

sieht gut aus die Kiste.

Bin mal auf die 2-mots gespannt ;)

Welchen Antrieb hast Du vorgesehen?

Gruß
Ewald
 
Hallo Ewald,

ich habe mir 2Turnigy Park 300 1600KV bestellt. Das mag nicht optimal sein, aber im DE-Warehouse war sonst nix passendes zu bekommen. Zum Fliegen reicht es bestimmt :-)
 
Hallo HaJue,

danke - ich denke das passt schon. 2S oder 3S? Welche Props passen auf den Flieger?

Turnigy Park300 Brushless Outrunner 1600kv
Spec.
Battery: 2~3 Cell /7.4~11.1V
RPM: 1600kv
Max current: 9A
No load current: 11V/0.5A
Internal resistance: 0.18 ohm
Weight: 25g (not including connectors)
Diameter of shaft: 3mm
Dimensions: 27x23mm
Test Data:
7.4v - 8x4.3 prop - 8.5A - 355g Thrust
11.1v - 7x3.5 Prop - 7.2A - 420g Thrust


Gruß
Ewald
 
Na da hast ja mehr Schub als Gewicht:D, machst links und rechts drehende Props drauf? Seit die Quadro's so in sind, gibt es da ja einiges an Auswahl. Auf jeden Fall ein knuffiger Flieger, wünsch dir viel Spaß beim Erstflug, wenn er denn bald da ist.
Gruß Daniel
 
GWS Latten - und wie man sich selbst gute 6x3 und 7x3,5er Latten machen kann

GWS Latten - und wie man sich selbst gute 6x3 und 7x3,5er Latten machen kann

Ich weiß nicht was Eure Erfahrungen sind, aber außer für extrem niedrige Leistungen haben sich die Latten nicht bewährt, die
Slow Fly nicht, und schon gar nicht die DD / HD 6x3 und 7x3,5. Selbst bei Speed 400 Leistungen nix, kein Wirkungsgrad, nur Lärm
Was ich aber empfehlen kann: etwas kürzen. Dann fällt der dünnste Teil am Blattende weg, und der Prop funktioniert auch über 50W Eingangsleistung.
Die 7x3,5 habe ich immer wieder auf 6x3 oder etwas darüber gekürzt (hat nämlich gar keine 3,5 Zoll Steigung), die 8x4 kann man gut auf 7x3,5 kürzen.
Eine 8x6 HD geht auch bei etwas höheren Leistungen, sonst etwas zurechtstutzen, 10x8 verwende ich ungekürzt bei 150W, gekürzt aber gut für
Speed mit einer Parkzone Spitfire. 11x7 ist z.B. fein wenn auf ca. 10 Zoll gekürzt in der Parkzone Corsair, guter Schub und geringer Strom, die muss
bei mir nicht schnell sein. Nur ein paar Beispiele für das Modden von GWS Props...
Bei gegenläufigen sieht es leider nicht so gut aus, 6x4 APC-E, sind halt auch recht teuer und bald gebrochen.
PS: Wirklich knuffig die Zweimot!
Gruß
Clemens
 
Hallo Clemens,

mir ist schon klar, dass die Latten nicht der Brüller sein werden. Im Video geht die P37 damit aber ordentlich und im Schnitt werden auch nur um die 50W Eingangsleistung anliegen. Ich will ja über die Zeit kommen :-)
 
Psssst...beim Kürzen von Latten erhöht sich die durchschnittliche Steigung und sinkt nicht....

und wech...;)
 
von Erfahrungen profitieren - oder eben nicht

von Erfahrungen profitieren - oder eben nicht

Fliegt super im Video, und ist sehr leicht, 1300er Mini-Akku für 2 Motoren, das scheint zusammenzupassen und die Latten nicht zu überfordern. Bei etwas höheren Leistungen (im Twinstar mit Bürstenmotoren, in meinem Fall so 20W an der Welle, also NICHT kräftig) brachten die 6x3 GWS katastrophale Ergebnisse, und auch die 7x3,5 haben enttäuscht. Die Blattspitzen sind einfach so dünn dass durch Verdrehung die Steigung dann negativ wird, sie fangen an zu flattern. Das kann man alles hören (und durch Kürzen verhindern). Bei sehr wenig Leistung sind sie aber effizient
PS: Ja, durch Kürzen steigt die durchschnittliche Steigung weil die - gekürzten - Blattspitzen eine höhere Steigung haben als bei einem "normalen" ungekürzten Prop dieser Größe. Allerdings haben, wie man leicht sogar mit freiem Auge feststellen kann, die GWS Props eine geringere Steigung als angegeben, einfach mal neben APC, Graupner etc. halten.
Wenn man etwas höhere Leistungen fliegt sind auch die TGS Props 6x4 vom bösen Chinesen zu empfehlen, allerdings unbedingt wuchten
Hier der Link zu dem Video das ich gesehen habe - damit nicht jeder selbst suchen muss
http://www.youtube.com/watch?v=DpyhS3V6ZVY
Gruß
Clemens
 
Mit nem Messer und dann nem Bügeleisen.

Wilhlem
 
Am Samstag kam das zweite Paket mit den restlichen Teilen an. Aus meiner Sicht handelt es sich um einen Kit, den man so auch im Laden verkaufen könnte. Auf den Fotos seht ihr die gelieferten Teile und zwei Übersichtszeichnungen mit Hinweisen zum Antrieb, RC und den anzubringenden Verstärkungen. Außerdem liegen noch eine allgemeine Anleitung zum Bau von EPP-Modellen auf englisch, Ruderhörner, Teile zur Anlenkung der Ruder und CFK zur Verstärkung bei.

P37B03.jpg

P37B02.jpg
 
Es geht ein wenig weiter:

Rumpspitze ankleben, dabei das separate Rumpfoberteil nicht mit verkleben, das soll abnehmbar bleiben ;)

p37b04.jpg

Dann habe ich noch die Motoren in den Motorgondeln installiert und die Motorhauben angebracht:

p37b05.jpg

p37b06.jpg

Zum Kleben habe ich Sekundenkleber und Pattex 100% benutzt. Pattex hat den Vorteil, dass es elastisch bleibt und man an den Klebestellen besser schleifen kann.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten