• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Erstflug Me 163 (Maßstab 1:3)

Hallo,
das ist der erste Beitrag von mir in einem Modellbauforum,seit es RCO nicht mehr gibt.
:) Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an die Bilder meiner Me 163.Heute war also die "Stunde der Wahrheit":Erstflug mit Turbine :eek:
Um es kurz zu machen,bis auf eine leichte Kopflastigkeit hat alles gepaßt :D
Ich werde jetzt die Maschine optisch noch etwas aufwerten und mit einer Smoke-Anlage versehen.Wenn alles nach meinen Vorstellungen klappt,werde ich sie in Würzburg vorfliegen.
Gruß
Markus Richter


Warum klappt das mit den Bild nicht ????

[ 26. April 2002, 22:06: Beitrag editiert von: Markus Richter ]
 
Der Pockinger-Flugtag ist immer eine Reise wert :)
Kann gut sein,daß ich sie dort fliege,wobei ich bei diesen Modellen manntragende Flugplätze bevorzuge.Eingeflogen habe ich sie auch auf einen
Segelflugplatz mit 1000m Piste,das beruhigt ungemein
:D
Ist Dein Spacewalker schon fertig?
Gruß
Markus
PS Wir sehen uns in Pocking.
@Ralle:Freut mich ,daß Dir unsere Homepage gefällt.In ein paar Tagen wirds noch interessanter.Ich habe mir einen neuen Großmodellanhänger zugelegt,der mit einer aufwendigen Airbrushlackierung versehen wurde.Sieht,wie ich meine,phantastisch aus.Die einzelnen Arbeitsschritte vom weißen Anhänger bis zum fertigen "Kunstwerk"sind dann auf der HP zu sehen.
 

Jan

Moderator
@Markus
sieht toll aus, Deine Mehhh,
was für eine Turbine hast Du eingebaut? Was wiegt der Flieger? Wo kriegt die Turbine eigentlich ihre Atemluft her?
 

Motormike

Vereinsmitglied
Tu das mal in 1:1 bauen, ich flieg se dann ein :D
 
Hallo,
eingebaut ist eine Jet Cat P160.Ich habe sie leider in der Turbinenversion noch nicht gewogen.Müßte sich aber nach meinen Schätzungen trocken bei 16 bis 17kg bewegen.Die Seglerversion wog 13kg.Es sind 3l Kerosin und 1l Smokeflüssigkeit mit an Bord.Die Luft bekommt die Turbine durch Lufteinläße unter der Wurzelrippe und oben durch die "Dreiecksfenster".Das reicht.Das Schubrohr habe ich von Frank(schnell und zuverlässig) bauen lassen .Das Sekundärrohr ist aus Lithoblech.Das Ganze funktioniert sehr gut.
Momentan bin ich gerade am "Aufwerten"der Oberfläche.Es wird sicher kein Scalemodell,sieht aber trotzdem ganz nett aus.
@motormike.1:2 kann gut möglich sein,mal schaun...
Gruß
Markus Richter




[ 30. April 2002, 20:47: Beitrag editiert von: Markus Richter ]
 

airtech-factory

User gesperrt
Hi Markus,
der Smoker sieht ja richtig gut aus (der Rest natürlich auch). Was spritzt Du denn zur Raucherzeugung in den Abgasstrahl?

Gruß

Jörg
 
Hallo,
ich verwende als Smokeöl im "Normalfall"Biodiesel(wobei das Zeug nicht ganz ungefährlich bzw.recht aggressiv
ist)und auf Flugtagen das Smokeöl von PR-Medien bzw.3W.Versuche mit med.Weißöl waren leider nicht sehr erfolgreich,da die Viskosität immer zu hoch war.Ich bin heute wieder mit der Me geflogen.Die Rauchentwicklung ist i.O.,aber nicht so gut wie bei meiner BD 5J(+) mit MZ-Smokepumpe.
Probleme macht momentan das kontrollierte Abwerfen des Fahrwerks.Ich hoffe,ich krieg das bis zum Wochenende hin.
@etspace:Ich lebe in Niederbayern in einem kleinen Markt,wo man seine Nachbarn noch persönlich kennt.Anstatt zu schimpfen,machen sie halt das Fenster zu :D
Gruß
Markus
PS Mittlerweile sitzt auch ein Pilot im Cockpit.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Markus,

da kann ich nur neidlos sagen:



:eek:

Und immer hübsch Bilder hier reinstellen ;) Gruß,
 
Hallo,
ich bin gerade vom Scale-Treffen aus Würzburg zurückgekommen.War ein voller Erfolg.Die Teilnehmer wählten es zu einem der 10 schönsten Modelle des Treffens(Platz 7) :)
Als nächstes steht La Ferte auf dem Terminplan :) :)
Gruß
Markus
PSDanke auch noch an meinen "Helfer" Andreas Scholl.
 
Oben Unten