Erwin XL Servoeinbau

gaspet

User
Hallo!
Ich suche Infos oder Bilder zum Servoeinbau (Fläche) vom Erwin XL von PCM!
Die Fläche hat einlaminierte Mulden in den Servoschächten - leider sind die zu klein für die Servorahmen von Frey. Ich möchte S 3150 einbauen und nach Möglichkeit nicht kleben. Hat jemand eine Idee - oder hat jemand die Mulden herausgefräßt (sind mit der Unterschale verbunden, ein Teil) PCM meint - einbau mit Klötzchen - geht aber größenmäßig nicht .
Einkleben möchte ich nur, wenn keine andere Möglichkeit besteht.
Dankemal im Voraus PG
 

gaspet

User
Erwin

Erwin

Ja Alfred - man gönnt sich ja sonst nichts!
Aber Spass beiseite, wenn ich die Preise sehe, die z. B ein fertig gebügelter Kult jetzt kostet, da ist ein voll-Carbon Erwin XL schon sehr "preiswert"!
Und die Verarbeitungsqualität ist wirklich erste Sahne - aber wenn jemand mit Sichtkohle arbeitet, kann er sich halt keinen Fehler leisten!
Nur mit diesen einlamienierten Mulden (die sicher Festigkeit und Torsionshärte bringen) bin ich nicht ganz glücklich - aber ich werde sicher eine Lösung finden!
Peter
 

Gast_7590

User gesperrt
HI,

zur Not den Servorahmen in zwei Teile schneiden und im Erwin wieder zusammen kleben. Ich mein aber die Ausschnitte sind groß genung für Rahmen. Im Leitwerk ist es knapper da wird es nicht gehen.
Wo setzt du ihn ein am Hang oder an der Winde?

Grüße Eric
 

mow

User
gaspet schrieb:
Die Fläche hat einlaminierte Mulden in den Servoschächten - leider sind die zu klein für die Servorahmen von Frey.
Hallo Peter!!
Fliege seit ca. 1,5jahren einen Erwin XL.
Deine Einbauprobleme kann ich gar nicht nachvollziehen? Ich habe DS3068 verbaut, also größere Servos und das ohne Probleme!
Kannst Du mal bitte ein Bild von den "Mulden" reinstellen?

Grüsse
Mark
 

gaspet

User
erwin XL

erwin XL

Hallo!
Kaffee - es wird ein reiner Hangflieger!
Mow. anbei die Bilder!
Der Servoeinbau ist ansich kein Problem - nur muß ich die Haltelaschen von Servo absägen und das Servo einkleben - mach ich aber nicht so gerne!
Ich wollte eben die Rahmen von Frey verwenden - aberdie passen garnicht - die Mulden sind Querformat - anstatt Längs - dann gings schon.
Ich überlege nun, die Mulden herauszufräßen - fürchte aber Torsionshärte zu verlieren. Praktisch sind diese Mulden schon - alles sauber verschlossen - stabil - aber leider zu klein.
Ich hoffe, man sieht auf den Bildern , was ich meine!
Gruß Peter
 

Anhänge

-Bob-

User
Hi Peter,

dann halt ohne Servorahmen... Wenn du trotzdem verschraubbare Servo's einbauen moechtest; klebe doch einach Holzkloetse ein, damit das Servo schon mal sehr eng rein passt und mach einen Deckel d'rueber der Verschraubebar ist. Wickel dein Servo in Frischhaltefolie und nimm ein paar Tropfen 24h Harz im Servoschacht, und druecke dort das Servo inkl. folie rein zum trocknen, damit du ein spielfreie Passung machst.... fettisch...
Bilder zum aehnliche Einbau hier: Dynamic Soaring Forum (Anlenkung nachher ist zwar ein wenig anders vor gesehen aber Servo Einbau aehnlich ;))

Gruss,

Bob
 

mow

User
gaspet schrieb:
Ich überlege nun, die Mulden herauszufräßen - fürchte aber Torsionshärte zu verlieren.
ah, die gabs bei mir noch nicht!
fräse einfach weg was dir im weg ist. torsionsmässig ist ja dann immer noch ein teil der mulde vorhanden und verbindet die ober- mit der unterschale und das ist das was etwas bringt.

bei meiner fläche habe ich auch die frey servorahmen verbaut, aber wie gesagt die ds3068 die schneller sind als die s3150. wegen der torsionssteifigkeit habe ich dann jeweils vor und hinter dem servo mit einem hölzchen und harz die ober- mit der unterschalerverbunden! ergebnis: sehr spielfreie anlenkung!

bitte nehme aufjedenfall für das einharzen (Servorahmen oder Servo nur 24h Harz), sonst gibts beulen auf der oberfläche!!
 
in die Holzklötzchen 4 Schrauben dicht am Servo, mir breiterem Kopf, eingedreht die das Servo runter halten.

(Skorpion DSL)
PICT2279-2.JPG

PICT2279-3.JPG
 

gaspet

User
Erwin

Erwin

Hallo Robert!
Die idee ist schon klar - so hätte ich es sonst auch gemacht - aber Du siehst auf den Fotos, daß das Servo mit den Haltelaschen nicht in den Schacht paßt - ich muß, wenn ich den Schacht nicht ausfräße, in jedem Fall die Haltelaschen absägen. Dann kommt eben nur die Methode - Schrumpfschlauch und einkleben - in Frage. Aber das wäre für mich die letzte Variante.
Peter
 
Haltelaschen von 6mm auf ~3mm kürzen. Reicht aus. Beim Skorpi-F3B passt auch kein Rahmen von Michael, oben ist der Holm im Weg.

PICT2895-1.JPG

Laschen auf 3mm gekürzt
PICT2950-1.JPG

Oder auf einer Seite einen kleinen Schlitz, so breit und hoch wie die Haltelasche, vom Schachtboden ausgehend einfräsen. Servo "einfädeln" und die gegenüberliegende Seite mit Holzklötzchen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

was spricht gegen Schrumpfschlauch und Einkleben? Hat doch auch Vorteile:
Einfacher, schneller, bei zu harten Landungen wird Klappe und Getriebe geschont weil Servo wegbrechen kann.

lg,
Gerry
 
was spricht gegen Schrumpfschlauch und Einkleben? Hat doch auch Vorteile:
Einfacher, schneller, bei zu harten Landungen wird Klappe und Getriebe geschont weil Servo wegbrechen kann
wenn was brechen soll, dann doch bitte der Servohebel. Sofern das Servo geschraubt ist kein Problem.

Wenn ich an F3J denke, ist fast jede "Landung" eine harte Landung
 
Oben Unten