Excel Competition 3 - Bauplan gesucht

Hallo zusammen,

ich habe eine reparaturbedürftige Excel Competition 3 geschenkt bekommen.

Nun bin auf der Suche nach einem Bauplan für das Modell, da der Vorbesitzer diesen leider nicht mehr hatte. Vielleicht liegt noch ein Plan ohne Modell in einem Keller.

Am besten wäre ein eingescannter Plan als PDF-Datei, da fallen keine Versandkosten an, aber auch Papierform wird gerne genommen wobei die Versandkosten natürlich erstatttet werden.

mfg Kutscher
 
Hi Kutscher,

oder Du sagst uns einfach was Du reparieren willst (musst) ev. mit ein paar Fotos. Beim Excel ist eigentlich eh alles vorgegeben.

lg,
Gerry
 
Reparatur Excel

Reparatur Excel

Hallo Gerry,

erstmal vielen Dank für dein Angebot.

Also, Einbauten aus Holz, wie Servobrettchen oder Akkulager sind nicht mehr horhanden, d.h. der Rumpf ist leer.
Gebrochen ist der Rumpf dort wo die Flächen festgeschraubt werden und an der hinteren Flächenauflage, das dürfte aber mit der Plätzli-Methode zu reparieren sein. Gleiches gilt für den Motorspannt, der auf der unteren Seite rausgebrochen ist, da werde ich halt einen neuen bauen und reinmachen.
Deshalb wäre es schön, wenn ich zumindest von den Einbauten und deren Lage im Modell einen Plan (-ausschnitt) bekommen könnte.

mfg Kutscher
 
Hi,

leider hab ich keine Fotos mehr (bzw. keine gemacht)
Was ich noch so in Erinnerung habe, gab es bei meiner nur einen einzigen Spant ca. in der Mitte der Öffnung der Kabinenhaube. Die Höhe war so, dass der Akku bei bösen Landungen ungehindert vorne aus konnte. Die Akkurutsche war ein einfaches Sperrholzbrett mit hinten einem Winkel zwecks Anschlag, vorne Klettband, gesichert wurde der Akku mit einem Klettkabelbinder.
Das Brett lag somit nur vorne auf dem Spant auf, hinten direkt am Boden (natürlich kann man da auch einen niedrigen Spant machen, allerdings den Akkuausweg beachten!)
Servobrett gabs keines, die Servos wurden seitlich angeklebt, bei der Flächenauflage bei der hinteren Ausnehmung - sie waren so ca. halb verdeckt, gerade noch gut zum Servohebel abschrauben.
Der Empfänger war genau zwischen Akkurutsche und Servos am Boden mit Doppelklebeklettband angebracht. Fertig

Mit Erklären ist das vielleicht nicht so verständlich, ev. muss ich halt eine Skizze machen?
Sonst schau ich, vielleicht taucht noch wo ein Foto auf.

Ob das die Originale Lösung war kann ich nicht sagen, ich hab ihn so gekauft. Festigkeitsmässig war es voll in Ordnung, und Einfach noch dazu.

Ach ja, drinnen hatte ich den Magic Drive 40-28 mit Getriebe udn geflogen mbin ich den mit 8 und 10 NiMh GP2200 mit einer Cam Prop 14x8 und 14x10.
Bzgl Motorkühlung brauchst Dir da keine Gedanken machen, so lange lief der nie. Gesamtlaufzeit ca. 2,30 bis 3,20 je anch Akku und Schraube, ca. 6-8 Steigflüge bis klein.

Bei leichteren Komponenten kannst das Ganze ja etwas vor setzen.

Bzgl Schwerpunkt, da gibts die unterschiedlichsten Meinungen, ich flog ihn weiter hinten ca. bei 75-78 mm - ich glaube Bauplan ist 68 mm - allerdings mit anpassung der EWD an der Tragflächenaufnahme. Dadurch habe ich die Lagsamflugeigenschaften erhöht (ähnlich HLG) und die Speedoption war nach wie vor vorhanden. Das sollte aber jeder selber entscheiden - beim Einfliegen vielleicht zuerst schneller unterwegs sein, bei mir kippte er immer unvermittelt ab und brauchte relativ viel Höhe (mit der EWD Anpassung beseitigt). Einfach weiter oben mal probieren. Sonst ein unkompliziertes schönes Gerät

Hoffe alle Klarheiten beseitigt zu haben.


lg,
Gerry
 
Oben Unten