Extra 300 48" Extreme Flight

Hier gibt es einen Baubericht zur Extra 48" EF


Suche:
Extra 300
Extra 300 48"
Extra 300 EF
Extra 48"
Extra EF 48"
Extra EF
Extra Extremeflight

Hab mir eine rot weiß schwarze zugelegt.
 
Folgendes Dreamteam arbeitet mit der Extra zusammen

4 Atlas Digitalservos HP-DS11-AMB Metallgetriebe
Empfänger FASST R 617
Regler Jazz 55-6-18
Motora Kora 15-14
Luftschraube AE CC 15 x 8
Mittelstück Meyer Umfangsklemmung 52-5
Spinner carbonlook, turbo 50 mm

Extra 300 48 EF 003.jpg
 
hi gerhard

wo krieg ich den spinner zum meyermittelstück her?
kenne "nur" den normalen, flachen weissen.

mfg

hugo
 
Klasse Flieger

Klasse Flieger

Hallo zusammen !

... schön zu sehen, dass man bei EF nicht schläft. :)


Die Rumpfkonstruktion sieht sehr leicht und stabil aus.
Im Bereich der Fahrwerksaufnahme scheint man jetzt großflächige GFK-Verstärkung zu verwenden ?!
Die Seitenwand erscheínt mir dennoch sehr fragil, da würde ich vielleicht zusätzliche flache CFK-Profile vertikal anbringen, damit der schmale Steg hier nicht bricht bei einer unsanfteren Landung.
Gerhard wird das sicherlich genau unter die Lupe nehmen !

009.JPG

Der Rumpf sieht sehr filigran aus, hier sorgt die Verstärkung durch CFK-Rohre für ausreichend Stabilität.

008.JPG



Das Setup und RC-Komponenten vom Gerhard sind natürlich sehr fein !!!

Bin schon gespannt auf die ersten Baubilder. :)

Gruß

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Das sieht schön aus ich hoffe es reicht von der Qualität für dein Sender. Du hast flyer-andy weggeschnitten!
 
@Banjoko:
Ich nehme an die Bilder sind von dir und du hast das Modell im Keller??
wie hoch ist den das Gewicht der leeren Maschine??
wie hoch das errechnete Gesammtgewicht?
oder bist du schon fertig und kannst sie komplett auf die Waage stellen??
Fliegst du mit 3s oder mit 4 S Antrieb-Akkus?
 
Massen der einzelnen Baugruppen und Einbauteile

Massen der einzelnen Baugruppen und Einbauteile

Fläche links 105 g
Fläche rechts 105 g
CFK Flächenverbinder 23 g
Paar Winglets 17 g
Höhenleitwerk profiliert 54 g
Seitenruder profiliert 21 g
Cowling 48 g
Kabinenhaube 76 g
Rumpf 210 g
CFK-Fahrwerk 20 g
Paar Radschuhe 23 g
Kleintele Metall mit Beutel 65 g
Kleinteile Holz mit Beutel 7 g


Summe: 774 g

Eine Abflugmasse des nach Bauanleitung gebauten Modells mit 3s 2200 mAh Lipo 35 C von ca. 1250 g ,mit den oben aufgeführten Ausstattungskomponenten ,scheint realistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was fällt auf

Was fällt auf

Die Flächen sind in Standartfertigbauweise gebaut .
Die Leitwerke sind in geodätischer Rippenbauweise profiliert aufgebaut. Die Höhenruderhälften sind bereits miteinander solide verbunden.
Der Rumpf enthält ganz unten in den Ecken von vorne bis ganz nach hinten reichende CFK-Rohre mit 3 mm Durchmesser
In halber Höhe unterstützen weitere 2 CFK Rohre über die 3/4 der Rumpflänge die Stabilität des Rumpfes. Der Rumpfrücken wird durch 2 weit oben verlaufende CFK-Rohre gestützt. 4 CFK Rohre stützen den Motordom ab. Sperrholz wird nur beim Motordom, der Akkuauflage und beim vorderen Halbspant des Rumpfrückens verwendet.
Besonders neuralgische Punkte sind mit dünnen GFK-Platten großflächig verstärkt, dazu zählen: Motorspant, Widerlager für die Flächenverdrehsicherungen, Aufnahme des CFK-Flächenverbinders, die ganze Fahrwerksbodenplatte, sogar beidseitig, und der hintere Halbspant der Fahrwerksbodenplatte.
Die Kabinenhaube wird verriegelt.
Das CFK-Fahrwerk ist leicht und dünn gehalten und daher weich.
Das besonders hochwertige und bereits fertig vormontierte Heckrad besteht aus einer CFK-Federzunge, einem Alumitnehmer für das Seitenruder,dem vorgebogenen Fahrwerksdraht mit Feder und dem mit Stellringen gesicherten Rädchen. (6 g).
Die Leitwerksservos befinden sich im Heck.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten