F-16 1:4 - ein Gigant endlich am Himmel!!!

Hallo!

Da wir gerade keine Bikini-Dame zur Hand hatten, die in hoch-erotischer Pose die heute frisch abgenommene 1:4 F-16 zu präsentieren wusste, lies sich kurzfristig was anderes darstellen...;) ;) ;) ;) ;)
 

Anhänge

Haaaaaaallttt.......

Haaaaaaallttt.......

Scheeeerz bei Seite!;) ;) ;) :) :cool:

Wollte hier ursprünglich schon die letzten Wochen berichten wie ich es auch bei der F-18s tat aber es war einfach zu viel zu tun und wir alle waren froh, das wir es pünktlich auf die Minute fertig gebracht haben, unsere erfolgreiche Abnahme heute zu bestehen!

Abnahme bestanden!!!

Die 1:4 F-16 wird gefertigt im Hause U.R. Modellbau und den zukünftigen Vertrieb neben vielen, sehr interessanten anderen Modellen übernimmt die Fa. Generic-Fly (bei Fragen die ich leider nicht beantworten kann e-mail: info@generic-fly.de). Sie befinden sich zur Zeit im Aufbau und man wird wahrscheinlich noch einiges hören...

Wir machten uns auf dem Weg nach Udo Menke um dort erst einmal den Belastungstest hinter uns zu bringen! Die F-16 wiegt 47 Kilo betankt und der Belastungstest bedeutete 3 2 0 K i l o auf den armen Flieger packen!:cry:
Bestanden - trotzdem mochte keiner so richtig hinschauen...;)

Dann ab zum Flugplatz und schauen was all die Vorarbeit, Planung und verlohrenen Nerven von dem Konstrukteur und "Chefvonsganze" (Volkmar Pakusa) gebracht haben.

Als ich beim ersten Start die volle Leistung (42 Kilo) der Sturzkopf abrief, sie nach wenigen Metern brav abhob, mit tiefen, mächtigen donnern in den Himmel schob, ich die wenigen Trimmungen und Ausschlagskorrekturen vornam dachte ich - das ist nicht zu toppen! Als sie mir dann nach dem ersten Flug eine 1a Landung bescherte und ich mich beim zweiten Flug ein wenig (wenig) mehr traute war alles vorbei! Das Grinsen musste man mir später mit ner Schippe aus´m Gesicht schlagen! Die wahnsinnige Massenträgheit, der unheimliche Sound der voll offenen Sturzkopf, das driften und das geniale Flugbild ist für mich ein sagenhaftes Erlebnis!

Mir ist es sehr sehr wichtig zu erwähnen das dieses Projekt nicht für Volkmar zu realisieren gewesen währe ohne die wahnsinnige Unterstützung von Alfred Frank, Robert Sturzkopf, Udo Menke, Peter Otterstädt, Uwe Ralle und vielen weiteren Helfern, die ich im einzelnen garnicht kenne. Ein solches Projekt lebt immer von einem Initiator und verlässlichen Leuten die stark an der rechten Seite stehen! In diesem Rahmen möchte auch ich Volkmar danken, dass ich die Sturzkopf in einem solchen edlem Projekt platz nehmen lassen darf und er mir das Vertrauen schenkt der Pilot dieses Gerätes zu sein.

Ich freue mich unheimlich darauf die Maschine besser kennenzulernen und sie noch in diesem Jahr hier und da zu fliegen.

Anbei noch einige Bilder der Abnahme...

Grüße
Andreas
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

egge

User
MEGACOOLES Teil !!!!! :eek: :eek:

Preiset die Götter !

So eine "Abnahme" ist ja noch richtig oldschool ;) Im Garten mit Würstchen usw... TOP !!
Bei der "wirsindalleprofismentalität" im Modellbau hätt ich da nun auch mit Ultra High-Tec gerechnet !?
Kein Prüfstand, keine Hebebühne ? keine Ultrapräzisen high-tec Modellbausensoren ?
Keine Seile die Flächen hochziehen (wie bei Boeing/Airbus) ??
Was ist da los ?? Hat noch keiner einen ModellflugTÜV erfunden ?
Oder wenigstens eine "Zeremonie" passend zum Projekt !


nochmal: MEGACOOLES Teil ! Glückwunsch und happy landings !
Masse ist klasse !
will Video !
 

Kobra

User
Hallo Andreas,


Boah! Das nen ich mal ne richtig fette Falcon :D:D :cool:
Hab die vom U.R. schon mal Roh gesehen, echt Geile Kiste…

Glückwunsch euch zur bestandenen Abnahme und ersten Flüge!
Woow voll bepackt mit 320 Kg...da war ja fast kein Platz mehr! :D

Viel Spaß noch bei den weiteren Flügen!:)

Ciao René
 
Hallo, auch von mir herzliche Glückwünsche zu so einem Hammerteil.

Auf welchem Flugtag kann man den Live demnächst sehen?

Kannst Du uns mehr berichten von der installierten Technik.
 
...

...

Hallo!

Wir müssen jetzt erstmal warten bis wir die Papiere bekommen. Dann muss einige Male geflogen werden um sie kennenzulernen sowie benötigte Start- und Landestrecken rauszubekommen!

Bad Neuenahr ist geplant! Ob Lehrte, Clp, Jeddeloh oder andere Flugtage und Jetmeetings wird man wohl erst nach einigen Flügen sagen können!

Nach den beiden Flügen sah es aber sehr gut aus! Sie scheint sehr früh und sauber vom Boden wegzukommen und auch langsam runterzukommen!

Die normale Grundgeschwindigkeit ist sowieso nicht so hoch wie man es sonst kennt! Alles sehr schön satt - wenn man vollgas geradeaus gibt wirds wohl so bei 200 enden! Nach oben hin zieht sie aus dem Langsamflug schön durch und krabbelt sich mit kräftigem, dumpfem brüllen hoch - auch langsam aber ohne Ende!

zur Technik schreibe ich noch was...

Grüße
Andreas
 
Glückwunsch!!!!aola.gif

Wow Hammer!!! anbet.gif Absolut geniales Teil! Freue mich schon darauf, das nette Teilchen live zu sehen. Zur JetPower??
 

Anhänge

mozart

User
Moin moin

ebenfalls Glückwunsch aus dem " Lippischen " mächtiges Teil aber für Otto- normaljetflieger sicher zwei Nummern zu groß. Andreas, Blomberg 11/12.10.08wartet auf den "kleinen" Falken.:)
Bis denne Mozi
 
...

...

Hallo und danke an alle für die netten Glückwünsche!

Also, zu den Daten und Technischen Dingen:

Sie ist 3,68m lang und hat eine Spannweite von 2,4m. Das Gewicht liegt bei vollgetankt 47 Kilo

für die Größe ist das Gewicht als leicht einzustufen! Bei den ab jetzt gefertigten Serien-Ausführungen sind jedoch noch einige Gramms Gewichtsersparnis drin! Allerdings fliegt sie wahrscheinlich mit 60 Kilo noch besser;)

Die Oberflächen sind wahnsinnig Detailgetreu und für Freaks als Voll-Scale zu gestallten! Das Fahrwerk ist ebenfalls Scale - selbst eigene Zylinder für die verriegelung sind vorhanden!

Die Turbine ist eine Sturzkopf mit 420N Schub! Ich hatte sie bekannterweise für viele Flüge in meine F-18s. Nun sitzt sie voll offen in der F-16 und sieht im Rumpf aus wie ne Kolibri!;)

Alle Servos sind die "dicken Jumbos" von Hitec und wegen der Kabellänge mit 1,5er Leitungen versehen!

Das Schubrohr (2 Kilo) und das gesamte Turbinen-Equipment mit der Hornet III kommt von Alfred Frank.

Das Cockpit ist ebenfalls ausgebaut.

Zu den ganzen Flugtagen würden Volkmar und ich natürlich gerne kommen aber es muss trotzdem gewährleistet sein, dass alles zu "100% flutscht"!

Ich habe letztes Jahr in Bad Neuenahr einen Jet geflogen, der einfach noch in der Phase steckte wo man Dinge hätte verändern sollen - und das mache ich nicht wieder! Wenn man zu Flugtagen rausfährt dann nur wenn alles funktioniert und man den Jet zu 100% ohne Hemmungen im Griff hat!

Wir wohl...

Grüße
Andreas
 

Anhänge

Der Hammer

Der Hammer

Hallo Andreas,

herzlichen Glückwunsch, es ist bestimmt der Megakick dieses Teil zu fliegen.:p
Wünsche weiterhin viel Spaß und immer HAPPY Landings:)

Grüße

Thomas
 
Hallo Andreas,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - tolles Modell. Ich freue mich schon es demnächst in Ahlhorn mal live zu sehen (+hören).
Wollen wir hoffen, daß unsere "kleinen" F16 (1:6) an denen wir gerade unter Hochdruck bauen (müssen) auch so gut fliegen werden.

Bis bald,
Karsten
 
Tolles Modell

Tolles Modell

Hallo,

tolles Projekt, respekt. Aber warum ist der Flieger so schwer geworden.
Mit 47 Kilo Abflug ist das schon ein satter Brocken. Da braucht man wahrscheinlich einen schöne grosse Landebahn.
Wie ist der Flieger aufgebaut?

Grüsse Herbert
 
...

...

Hallo!

Sie ist in voll-GFK aufgebaut!

Ich erwähnte es schon - Gewichtsersparnis ja! Aber nach meiner Meinung nach nicht mehr wie 2 Kilo!

Und die müssen auch wohl überlegt sein, wo man einspart! Sie ist schon sehr mit Köpfchen gebaut.

Sie ist nicht zu schwer - im Verhältnis zur Größe sogar leicht!

Die Bilder zeigen zwar eine gewisse Größe aber nicht wirklich wie sie life aussieht! Wenn man daneben steht bekommt man erst richtig ein Gefühl für die mächtigen Ausmaße!

Bei der Landung ist sie extremst langsam zu machen und beim ersten Start habe ich so ca. 80-110m benötigt! Ich habe nicht sofort Höhe gezogen und auch nicht die Vorflügel und Landeklappen gesetzt! Ohne zu fantasieren wird sie in Zukunft denke ich auf 60m oben sein! Ohne sie zu gefährden! Die Sturzkopf "prügelt" sie in kürzester Zeit auf genügend Tempo!

Grüße
Andreas
 

Hallo

User
Hai,

Also ich finde der Jet ist echt sau gut gelungen!!!! Respekt!!

Aber mal ne Frage: Wie transpotiert man so einen Riesen?? Und wer verkauft so starke Modellturbinen??


Noch viel Spaß und gute Flüge:):)
 

PB

User
Oder bei AMT.

Die Titan mit 40kg Schub. Die wird dort in Serie gebaut!

VG Philip
 
...

...

Hallo!

Mit zerlegen und im Auto transportieren ist nicht! Die Leitwerke und Flächen sind abnehmbar aber der Rumpf ist größer als jedes Auto Platz bieten kann!

So ist das nunmal mit den großen...

Anhänger, Dachgepäckträger oder Bulli ist die Lösung!



Grüße
Andreas
 
Oben Unten