• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

F3K-ler im Eigenbauversuch

Hallo zusammen, aufgrund Schaumüberschuss wage ich so ganz nebenher nen F3K-ler zu bauen.

Technik komplett vom Snipe 2 abgekupfert, weil mir das einfach endgut gefällt.
Ich habe noch null Ahnung von F3K, aber das möcht ich ändern.
Zudem haben wir im Verein ein paar, die auch großes Interesse daran haben.

Profile HM51 mit 7,5%
HT22 und HT23
Man kann für den Anfang damit mal nicht sooo viel falsch machen, kann mich auch unwissend etwas an den RCN09 anlehnen

Mit Sicherheit brauch ich den einen oder anderen Ratschlag

Also so soll der aussehen:
Wolferine Isometrisch.png

So das Rumpfboot:
Servobrett.png

Und das hab ich schon für die Urform gedruckt:
20180619_040334.png

20180619_040348.png

20180619_050914.png

Und so das ganze mal zusammen gesteckt:
20180620_021807_001.png

20180620_021844.png

20180620_022209.png

Mal schaun wie viel Zeit ich neben dem Swift hierfür aufbringen kann.

Gruß
Wolfgang
 
Hallo Wolfgang,
immer wieder schön, neue Projekte zusehen.
ich wünsche Dir viel Airfolg bei Deinem Schmeißgeier.
Gruß
Stephan
 
Moin
Sehr gut
Ich würde Dir aber empfehlen dich von dem HM51 zu trennen und ein Zone V2,oder Synergie oder whirli6 Profil zu nehmen damit hast du mehr Spaß,

Gruß Jan Henning
 
Uhja, der Meister persönlich ...;)

Noch iss nix in der Form ... dann habe ich wieder 3 zur Auswahl.
Welches Profil mit welcher EWD, man liest von 100 Meinungen, könnte/muss das ja ins CAD mit reinbauen. Klar muss der letzte Schliff erflogen werden, wollte mit der Form aber aus Unwissenheit nicht total daneben liegen.

Gruß
Wolfgang
 

raldie

User
Profilauswahl

Profilauswahl

Hallo Wolfgang,

das sollte kein Problem sein, du bekommst die Kerne dieser Profile alle bei Wattsi und kannst die problemlos nacheinander ausprobieren.
Du brauchst im Rumpf keine besonders angepasste Profilanformung für die verschiedenen Profile, das funktioniert auch mit gut einer geraden, v-förmigen Flächenauflage.

Das Zone V2 ist bewährt, fliegen viele (Jonas, Jessica, Stephan, und und und), ich habe es noch nicht geschafft eine Fläche damit zu erstellen, komme leider im Moment aus beruflichen Gründen (Softwarehersteller -> DSGVO) nicht zum bauen.

Das Whirli6 ist ein sehr gutes Profil, überziehsicher, harmlos in Betrieb, gut zu kreisen, Thermikstark, jedoch aufgrund genau dieser Eigenschaft ein bisschen Problematisch bei der Rückkehr aus dem Lee, da es nunmal etwas dicker ist und damit mehr Widerstand hat. Wurfhöhe ist auch ein paar Meter weniger, aber die ist ja nicht immer ausschlaggebend. Insgesamt sehr zu empfehlen - gerade am Anfang!

Im Moment fliege ich häufig das Synergie II Profil, ist in dieser Reihe das 'modernste' Profil und kommt von Gerald Tayler. Ist ähnlich dem Whirli6 vollkommen harmlos, lässt sich schön eng kreisen und auch Thermikstark, aber aufgrund der Flächendicke von nur 11 mm marschiert es gegen den Wind doch besser als das Whirli6.

Als Selberbauer stehen dir alle Möglichkeiten offen und brauchst dich in diesem Fall nicht festlegen.

LG
Ralf
 
Wow, geil erklärt und so aufwendig.

Vielen Dank dafür!!!

Liege ich mit einer EWD von 0,8° richtig?
Nur Fläche oder teils teils ....?

Kerne möchte ich gern selber schneiden ala Schwerkraftschneide Jan Nachbau (sofern ich an die Profile rankommen kann 》bin in Rom mit dem Handy unterwegs und kann nicht gügeln)

Gruß Wolfgang
 

raldie

User
Hallo Wolfgang,

das ist natürlich nicht so einfach zu beantworten da jedes Profil eine klein wenig andere EWD benötigt und aufgrund der unterschiedlichen Profilsehnen bei ein und dem selben Rumpf dann auch unterschiedliche EWD's herauskommen. In diesem Zusammenhang wäre es zu empfehlen den Höhenleitwerkypylon als Einzelteil zu konstruieren und dann je nach benötigter EWD des verwendeten Profiles passend auf das Rumpfrohr zu schleifen. Dann könntest du zusätzlich auch noch mit HLW oben und unten experimentieren. Ich denke die Faustformel 'Flächenauflage parallel zur Rumpfrohroberseite' ist bei der Konstruktion des Rumpfes ein guter Anhaltspunkt, die Feineinstellung erfolgt dann mit dem HLW-Pylon.

LG
Ralf
 

Mich4

User
EWD

EWD

EWD würde ich eher niedirger ansetzen kannst ja mal mit 0,5° Starten, Synergie 2 ist ein sehr guter Tipp passt auch zu deiner Flächengeometrie. Bitte mal im RC Groups schauen
 
Super, danke erstmal

Hab mich ein wenig in der RC Group eingelesen

Dann mach ich das Synergie II mit 0.5°

So geh ich ins Rennen
Vielen Dank für Erklärungen und Tips :)

Werde weiter berichten!

Gruß
Wolfgang
 
Hallo Wolfgang,

tolles und ehrgeiziges Projekt. Bei dem Profil bist du ja geschwenkt. Von dem HM51 wird auch schon seit Jahren abgeraten. Bei so einer Vorlage die du dir gesucht hast wäre das quasi wie ein Porsche mit Käfer-Motor.

Ich bin sehr gespannt, wie du es schaffst den Rumpf umzusetzen, da bei mir in diesem Jahr auch noch eine Rumpfform auf dem Plan steht.
 
Willkommen bei den "Selbstbauern".... nicht zu verwechseln mit den Milchbauern.
Die CAD Zeichnungen schauen schon vielversprechend aus - beim Rumpf hast dir auf alle Fälle fürs "erste Mal" eine schöne Herausforderung angelacht..... Formbau und auch die Herstellung der Rümpfe wird mit der SNIPE Form nicht einfacher werden.

Viel erfolg und vergiss nicht fleissig zu berichten! :cool:
 
Hallo zusammen,

da taucht eine Frage auf:
Das Synergie II weist nach .dat Datei in seiner Mittellinie einen Winkel zur "Waagerechten" von 0,61° auf.

Ist das dann der 0°-Auftriebswinkel und ich rechne dann meinen Anstellwinkel von 0,5° drauf, also dann 1,11° ???

Bin ich da richtig?? :confused:

Profil Synergie II Anstellwinkel.PNG

Gruß
Wolfgang
 
Wie ist denn die Waagerechte von einem Profil definiert? Die Winkel von einem Profil sind eigentlich immer relativ zur Profilsehne angegeben. Der Nullauftriebswinkel ist bei "normalen" Profilen eigentlich immer negativ. ~0,5° könnten grob sogar hinkommen. Der Winkel dann aber, wie gesagt, auch auf die Profilsehne bezogen.
LG Patrik
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Nasenleiste startet nahezu 0.0001 Endleiste endet eben nicht bei 0.0000 sondern -0.01047 und -0.01180.
Demnach ist die Profilsehne vom Winkel schon angestellt.

Symmetrisches Profil iss klar.
Startet 0.00000 und endet 0.00000 in Y
Wie ist das aber hier mit dem verwölbten?

Waagerechte ist meine Mittellinie Rumpf, immer schon.
Kann ja nicht sagen, mache ich die Sehne Profil zur Mittellinie Rumpf parallel und habe dann EWD 0.0 oder doch?
Check's grad nicht.

Gruß
Wolfgang
 
Wie die Koordinaten sind, hängt ja davon ab, wie man das Koordinatensystem legt. Vergiss das mit der Waagerechten am besten. Wenn man das Koordinatensystem dreht, hat man ja auch direkt wieder eine andere "Waagerechte".
Wie der Rumpf zur Fläche steht, ist für die EWD eher zweitrangig. Die EWD ist der Winkel der Profilsehnen vom Höhenleitwerk und der Fläche. Wenn man den Winkel zwischen der Fläche und dem Rumpf ändert, muss man demnach dann auch den Winkel zwischen Rumpf und Höhenleitwerk ändern.

Beim Verwölben hat man ja im Endefekt wieder ein anderes Profil. Oder was wolltest du im Bezug aufs Verwölben wissen?
LG Patrik
 
Das ist mir schon alles klar und die Zusammenhänge!

Warum sind dann die Koordinaten einmal verdreht und dann wieder nicht. (je nach Profil)
Hat das dann irgendeinen Grund oder war das Profil beim Punkte berechnen einfach schief.:confused:

Überwölbt meinte ich einfach die hohle Unterseite!

Danke für die Erklärung!

Gruß
Wolfgang
 
Hallo Wolfgang,

welches Profil ist das denn? Der ganze Synergy 2 Flügel besteht ja aus fünf verschiedenen Profilen, wobei die Wurzelrippe eigentlich 0° hat und die anderen Profile zur Flügelspitze immer stärker “angekippt“ (verdreht) sind.
 

jonasm

User
Hallo Wolfgang,

hast Du die Threads zu den Profilen gelesen? Oder die Profilentwicklungsthreads von Gerald? Wenn Du einen DLG von Null an konstruieren und auslegen willst, dann wäre das vielleicht sinnvoll.
 
Hallo zusammen,

bleibt mal alle ganz entspannt!

Es soll kein Wettbewerbs ultra Hochleistungsgerät werden.
Ich will einfach mal einen bauen und sehen wie weit ich komme.
Bevor der Rumpf nicht klappt (was sicher auch anspruchsvoll wird, habe ich auch noch nie gemacht) braucht Ihr mich nicht wegen den Flügeln zerfleischen (hab ich auch erst einmal mit mäßigem Erfolg gebaut)
Meine Frage diente lediglich dem Anstellwinkel in Verbindung mit der Rumpfausformung, weil das Profil im hinteren Bereich ganz schön hohl ist und eine Ebene Rumpfauflage hier schon sehr wenig Auflage bietet. Ob die 0,61° bei dem Synergie II nun schon Anstellwinkel ist oder nicht weiß ich immer noch nicht! Anscheinend kennen das einige von Euch und ich dachte, vielleicht kann mir jemand einen guten Ansatz geben, mehr nicht!
Vielleicht baue ich dann auch zu schwer, vielleicht fliegt der nicht, dann kann ich, sollte das mit dem Rumpf klappen, immer noch mit fertigen Flächen-/kernen weiter machen.
Vielleicht klappt's ja aber auch.

Beim Gerald habe ich angefangen zu lesen und bin mehr oder weniger zum Überfliegen übergegangen!
Erstens sagen mir die Diagramme überhaupt nix. Zweitens wenn alle mit Re-zahlen um sich schmeissen versteh ich Bahnhof und wenn dann noch schriftliche Hochfachsimpeleien kommen, das auch noch in Englisch macht mein Hirn komplett dicht.
Kommt mir nicht mit Fachbücher, habe ich probiert, geht in mein Hirn nicht rein, weil ich das zusammenhängende Prinzip nicht verstanden habe!
Man müsste mir das mal direkt erklären, dann ist das bestimmt gar nicht so schwer, aber ich habe es noch nie gerafft.

Also nix für ungut

Gruß
Wolfgang
 
Nachtrag,

weil ja zweifach der Einwand kam, dass es sich nicht nur um ein Profil, sondern eine Profilfamilie handelt bin ich nun dann doch neugierig geworden und habe angefangen, nochmal von Anfang an aufmerksam zu lesen. Ja da steht ja wirklich was von Profilfamilie und nicht ein einziges Profil. Auch dass es eigentlich für eine Form entwickelt "wird", aber auch bagging ist möglich, wenngleich man damit Einbußen in Sachen Genauigkeit, Aufbau und Festigkeit in Kauf nimmt.
Es ist wohl eher ein ganzer Flügel den es in CAD gibt.

Also lese ich heut mal die 103 Threadseiten im rcgroups vom Gerald, auch wenn ich so einiges nicht kapieren werde.
Vielleicht werde, ich dadurch wirklich schlauer, schaden kann's zumindest nicht und ich muß Eure Nerven nicht so strapazieren :cool:

Ich werde berichten.

Gruß
Wolfgang
 
Oben Unten