• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Fantastic-Jets Kurzbericht L-39 Pichler mit Schübeler HDS 90 mm Impeller

J.G

User
Hallo Jetfreunde,

habe heute die neue L-39 Albatros von Pichler abgeholt, die als Testmodell für unseren Schübeler HDS 90 mm Fan herhalten muss und später möglicherweise auch mal einen
DS51 HST implantiert bekommt, weil sie echt groß ist für einen 90er Fan :eek: :D

Hier mal die ersten Bilder, alles weitere später:

Große Kiste
Fantasticjets.jpg

Fantasticjets2.jpg

Fantastic-Jets-Pichler-L-39.jpg

Gruß Jürgen
 

max-1969

User
sinnvoll für 90er Größe

sinnvoll für 90er Größe

Hallo Jetfreunde,
habe heute die neue L-39 Albatros von Pichler abgeholt, die als Testmodell für unseren Schübeler HDS 90 mm Fan herhalten muss und später möglicherweise auch mal einen
DS51 HST implantiert bekommt, weil sie echt groß ist für einen 90er Fan :eek: :D
Hallo Jürgen!

Da bist Du also schon einer der ersten, die so ein Teil in der Hand halten. :cool::cool:

Ich habe an anderer Stelle schon mal die Frage gestellt, ob ein Modell dieser Größe noch sinnvoll mit 90er Impeller angetrieben werden kann ... klar ... es wird schon gehen, aber wäre nicht ein 110er oder 120er Impeller deutlich effizienter für dieses Modell.
Ich denke es ist kein High Speed Jet wo es auf möglichst hohe Strahlgeschwindigkeit ankommt.

Was meint der Impellerspezialist in Dir zu dieser Sache ?
 

BZFrank

User
klar ... es wird schon gehen, aber wäre nicht ein 110er oder 120er Impeller deutlich effizienter für dieses Modell.
Glaub ich nicht. Schau dir die Einläufe im Bild an...

Jürgen - mess mal bitte die genaue Einlauffläche (dann noch mindesten 20% abziehen, weil relativ scharfkantig...)

Gruß

Frank
 

Jansi

User
Hallo,


also meine wiegt knapp 2kg (Ohne Fahrwerk und Kleinteile).

Einzelgewichte sind:

Pilot: 46g
Tragfläche rechts : 289g
Tragfläche links: 269g
Seitenleitwerk:79g
Höhenleitwerk rechts: 53g
Höhenleitwerk links: 54
kl. Heckteil: 21g
Rumpf: 1176g
Fahrwerk und Kleinteile:408g

Welches Fahrwerk wollt ihr denn einbauen? Ist der Federweg bei eurem Hauptfahrwerk auch recht kurz?

Viele Grüße
Jan
 

J.G

User
Ein paar Daten

Ein paar Daten

Hallo zusammen,

habe noch schnell mal alles auf die Waage gepackt:


• Rumpf: 999g (186 cm Länge)
• Kabinenhaube: 74g
• Cockpitwanne: 97g
• Nozzle: 21g
• HLW links: 55g
• HLW rechts: 57g
• Flügel links: 289g
• Flügel rechts: 283g
• Seitenleitwerk: 77g
• Fahrwerk: 243g
• Räder: 32g
• Kleinteile: 77g
• Flügel und HLW Steckung: 34g
• Pilotenfigur: 47g

Summe: 2385g

Kein schlechter Wert wie ich meine, wenn man sich die Abmessungen vor Augen hält:

Spannweite: 145 cm
Länge: 186 cm

@max1969

vom Platz her würde locker ein 110er passen, aber die Einlauffläche reicht dafür definitiv nicht, muss ich aber noch mal genau ausrechnen. Aber mit einem
offenen System wäre es realisierbar und ohnehin die bessere Entscheidung ;)
Ich werde morgen mal Bilder von den Einlaufkanälen machen und Ihr werdet sehen warum.

Gruß Jürgen
 

jürgi

User
Hallo Jürgen,
mit 10 S 5000er und Elekt.EZFW schmeckt das nach ca. 5 kg Abfluggewicht. Da sollte es schon 4,2 kg Standschub sein (90 Amp.?). Die Vietnamesen waren (lt.Video) mit 6 S unterwegs - da kommt dann wohl wenig Freude auf. Bin Mal gespannt wie das bei Dir ausgeht -habe auch eine bestellt!
Beste Grüsse
Jürgi
 
was mich viel mehr interessiert sind die werte des HDS die hier dann ja hoffentlich bald veröffentlicht werden :-) bitte danke

p.s. gibts den HDS 90er eigentlich schon verfügbar.


lg
tom
 

max-1969

User
gute Gewichtsbilanz

gute Gewichtsbilanz

Hallo zusammen,

habe noch schnell mal alles auf die Waage gepackt:


• Rumpf: 999g (186 cm Länge)
• Kabinenhaube: 74g
• Cockpitwanne: 97g
• Nozzle: 21g
• HLW links: 55g
• HLW rechts: 57g
• Flügel links: 289g
• Flügel rechts: 283g
• Seitenleitwerk: 77g
• Fahrwerk: 243g
• Räder: 32g
• Kleinteile: 77g
• Flügel und HLW Steckung: 34g
• Pilotenfigur: 47g

Summe: 2385g

Kein schlechter Wert wie ich meine, wenn man sich die Abmessungen vor Augen hält:

Spannweite: 145 cm
Länge: 186 cm
Das ist wirklich ein guter Wert, wenn man das mit anderen Jetmodellen in der Größe vergleicht. Ich hatte bis vor kurzem die C&C L-39 im Auge und die hat bei vergleichbarer Größe ca. 3kg laut div. Forenberichten und das ohne Fahrwerk und Cockpitausbau.

@max1969

vom Platz her würde locker ein 110er passen, aber die Einlauffläche reicht dafür definitiv nicht, muss ich aber noch mal genau ausrechnen. Aber mit einem
offenen System wäre es realisierbar und ohnehin die bessere Entscheidung ;)
Ich werde morgen mal Bilder von den Einlaufkanälen machen und Ihr werdet sehen warum.

Gruß Jürgen
Da bin ich dann mal gespannt, was Du so "ausheckst" ;):D:D
 

J.G

User
L-39 Albatros

L-39 Albatros

Hallo zusammen,

eine kurze Gesamtbewertung und Einschätzung zur Bausatzausführung und Qualität sowie der Antriebsauslegung.

Das Modell:

Die Konstruktion und Qualität des Bausatzes kann als gut bewertet werden, die Form und Details der Rumpfzelle und der Flügel ist mit sehr viel Aufwand umgesetzt worden, was sich in einer tollen optischen Erscheinung und Gewichtsbilanz wiederspiegelt. Auch das Folienfinish macht einen guten Eindruck. Die Proportionen des Originals wurden sehr gut umgesetzt. Alle Ruder sind in Hohlkehlenausführung ausgeführt und leichtgängig.

Antriebsauslegung:

Für einen 90er Impeller ist das Modell schon sehr groß geraten und mit einem 6S Antrieb werde ich hier ganz sicher nicht glücklich werden, aber das muss jeder für sich selbst ausmachen. Trotzdem ist schon beim Betrachten klar, dass es auch kein Hochgeschwindigkeitsjet werden wird und das soll die Albatros auch nicht sein, denn das Original ist auch nur mit 870 km/h max. Speed unterwegs. Also ein schöner Impeller-Jet zum scale fliegen für jeden Tag. Ich denke ich werde mal mit dem 90er HDS und 8S anfangen um zu sehen wie sie damit abgeht, dazu dann später mehr.

Serien-Einlaufkanäle und Querschnitte:

Leider sind die original Einlaufkanäle nicht zu gebrauchen, bzw. nur dann wenn man eine Turbine verwendet. Also entweder neue Kanäle machen, oder mit einem offenen System arbeiten, die Bilder zeigen warum. Die Querschnittfläche der beiden Einlauföffnungen beträgt ca. 60 qcm, man hat sich hier offensichtlich mehr an der Optik, als an der nötigen Luftzufuhr orientiert;)
Da ich ohnehin gerne offene Systeme einsetze und genügend positive Erfahrungen gesammelt habe, werde ich die Kanäle entfernen.

Noch mal einige Detailbilder:

Rumpfdetails

IMG_0144.jpg

IMG_0146.jpg

IMG_0153.jpg

IMG_0165.jpg

IMG_0216.jpg

Ein paar kleine Unschönheiten die man aber mit etwas Folie und Lack ausbessern kann wenn man will

IMG_0161.jpg

IMG_0162.jpg

Cockpit und Kabinenhaube

IMG_0210.jpg

IMG_0174.jpg

IMG_0214.jpg

Doppelhaubenverriegelung

IMG_01471.jpg

IMG_01481.jpg

Gruß Jürgen
 

J.G

User
Hi zusammen,

noch ein paar Bildchen;)

Einlauf :

IMG_0155.jpg

Auch auf der anderen Seite konsequent falsch;)

IMG_0156.jpg

Einlaufkanäle im Rumpf

IMG_0145.jpg

Die Strömung kommt kurz vor dem Impeller quer zur Flugrichtung an

IMG_0193.jpg

Da bleiben nur zwei Möglichkeiten, entweder mit Turbine fliegen, oder entfernen

IMG_0196.jpg

Rumpfinnenkonstruktion

Akkubrett ;)

IMG_0157.jpg

IMG_0179.jpg

Blick nach hinten

IMG_0160.jpg

Pfiffige Lösung, im Rumpfrücken ist ein Rohr eingebettet in dem die Kabel für HLW und SLW geführt werden,
optimale Voraussetzungen also für ein offenes System

IMG_0178.jpg

Blick nach vorne

IMG_0175.jpg

Schubrohrlagerung

IMG_0190.jpg

Mehr Infos am Wochenende ;)

Gruß Jürgen
 

"M"

User
Hi zusammen,

Dieser ist gestartet 05.11.2013, 20:59 Uhr

Und die Neu-bei-Pichler-Black-Horse-L-39 erst 06.11.2013, 09:57 Uhr Ich weis ja gut warum
Gut zu wissen das der Tread der zuerst aufgemacht wurde scheinbar vorrecht hat...?
Noch besser zu wissen das es Leute gibt die Wissen warum das so ist ?:rolleyes:
Schön wäre eine Aufklärung ?

Dann sollte der Tread der Später aufgemacht wurde geschlossen werden...?

Freue mich nun auf weitere Infos zur Pichler L39 , egal in Tread ( 5.11.13 , 20:59 Uhr oder in Tread 6.11.13, 9.57 Uhr ).:D

Grüße
Meinhard
 

J.G

User
Noch ein paar Detailbilder

Noch ein paar Detailbilder

Hi zusammen,

hier kommen noch die restlichen Bilder zu verschiedenen Detaillösungen bzw. Bauteilen und Zubehör

Seitenleitwerk Wurzelrippe

IMG_0170.jpg

Eigenartig warum das Seitenruder oben einen Ausgleich hat ?

IMG_0169.jpg

Das sollte in jedem Fall geändert werden, bei so einem Ausschlag flattert da ganz schnell mal das Ruder und
ist sehr untypisch für einen Jet:eek:

IMG_0168.jpg

Fahrwerksschächte und Fahrwerk

IMG_0148.jpg

IMG_0197.jpg

Bugfahrwerkschacht

IMG_0208.jpg

Die Fahrwerksbeine machen einen guten Eindruck und sollten eigentlich die Anforderungen
ohne Probleme erfüllen, wenn man davon ausgeht, dass man einigermaßen landen kann und kein
Landelegastheniker ist :D
Die Mechanik wird allerdings durch das elektrische Eflite 60/120 ersetzt und passt ohne
nennenswerte Änderung in die vorbereiteten Fahrwerksbefestigungen.
Das Gewicht bleibt unverändert, da dafür die drei Servos für die Betätigung der Originalmechaniken entfallen;)

Fahrwerk.jpg

Höhenleitwerk

IMG_0171.jpg

IMG_01561.jpg

Mehr in Kürze

Gruss Jürgen
 

Thomas Ebert

Moderator, E-Impeller
Teammitglied
Hallo Jürgen,
da jetzt die ersten HDS-Messdaten vorliegen, hast Du dich schon für einen Motor entschieden?

Dann könnte ich bis der HDS kommt schon mal auf die Jagd nach was entsprechendem gehen, auch wenn der Scorpion etwas Ärger beim Bau macht. Bin kurz davor, die Brocken hinzuschmeissen. Deine Skepsis auf der Jetpower war leider goldrichtig.

Gruß, Thomas
 
Oben Unten