Frage zu Akku-Pck

Hallo Zusammen,
für meinen blutigen Einstieg in den Modellflug habe ich mir bei ebay einen „TERRY“ von Graupner ersteigert.
Dazu habe ich einen selbstgelöteten Akku-Pack erhalten, der mich ob seiner Beschriftung etwas stutzig macht.
Der Pack besteht aus 8 Zellen, hellgrün mit der Aufschrift 1050 mAh. Der entsprechende Motor hat ne Aufschrift „6 – 9,6V“.
Kann ich den Akku für den Motor verwenden? Ich geh mal davon aus, dass jede Zelle 1,2V hat, also in Summe genau die 9,6V. Ist das ausreichend oder sollte man lieber ein bisschen Luft nach oben halten, sprich mit weniger Zellen fliegen?
Außerdem scheint mir der sehr schwer???

Weiter hat der Pack eine „MG6“ Anschluß. Heißt dass, ich kann damit auch meine Empfänger versorgen? Wie schließe ich den dann an?
Weiter soll der Motor für den Flieger mit einem Akku um 500mAh betrieben werden? Sind meine 1050 dann zuviel oder kann ich damit einfach nur länger fliegen ohne weiter Probleme? Gehe ich recht in der Annahme dass bei einer Reihenschaltung der Zellen die Stromstärke sich nicht addiert (ich also nicht mit 8 x 1050 mAh = 8400mAh) fliege?

Viele Fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

Gruß
Gregor
 

hvdh

User
Hallo greg2012

Dein Akkupack wird ein KAN 1050 sein mit 9,6V 1050mAh.
Dein Motor wird zu dem Akku recht gut passen, wenn man weis was man tut, kann man sogar einen 6V Motor an 9,6V betreiben.

Der Akku ist ein NIMH Akku und etwa genauso schwer wie ein 500 - 600mAh NICD Akku

Der Akku darf natürlich nicht direkt an den Empfänger angeschlossen werden, sondern nur an den Motorregler. Im allgemeinen hat der Regler eine BEC und versorgt den Empfänger übers Servokabel mit 5 Volt.

Ja, du kannst doppelt solange fliegen.
Nein die Kapazität erhöht sich nicht, sondern nur die Spannung.

Am Besten ist, du gehst mit deinen Sachen zu einem Modellflugplatz in der Nähe und lässt dir dort Helfen.
Dann könntest du zumindest etwas länger Spass an der Sache haben.
Gruß Hermann
 
Hall Hermann,
heißt "BEC" der Stecker mit dem schwarz rot orangen Kabeln, den ich in den Empfänger stecken muß?
Bei meinem Schiff von anno dazumal ging die Stromversorgung über den gleichen Stecker, nur das an dem Kabel von dem Akku-Pack für den Empfänger das orange Kabel fehlte.
Wo stecke ich denn das Kabel des Motorreglers in den Empfänger rein? In den entsprechenden Kanalplatz oder in die Stromversorgungsbuchse?

Gruß
Gregor
 

hvdh

User
Hallo Greg
Gabs keine Bedienungsanleitungen zu deinem Flugzeug und Regler?

Das Servoanschlußkabel des Reglers kommt in die Buchse des Empfängers, an der auch dein Signal des Gasknüppels rauskommt.

Über den Orangen Draht gehen die Impulse vom Empf. in den Regler.
Über Rot + Schwarz kommt 5Volt in den Empfänger.
+ - liegt an allen Buchsen, auch an der Batteriebuchse parallel an.
 
Oben Unten