frage zum Resorohr

Hallo zusammen,
habe mal eine Frage zu Resorohren.
Die meisten haben zwei direkt verbundene Kegel, die eine dickste Stelle bilden.
Jetzt gibt es aber Rohre wie das hier abgebildete Macsrohr.

macg1190.jpg


Die Frage ist, wie ist der Handlingunterschied zwischen einem normalem Rohr, und einem bei dem zwischen den beiden Kegeln eine gerades zwischenstück ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Speeder,
wir haben uns in Dachau getroffen. Du hast mir Dein Turbinen Delta gezeigt. Schönes Teil!
Zum Thema: Das MAC Rohr ist sehr stabil und gut gefertigt. Eine gute Wahl! Ich glaube die Nelson Rohre werden auch beim gleichen Hersteller gefertigt!

Resorohr Design: Bei diesem Thema gibt es noch viel zu erforschen! Wenn Du etwas tiefer in die Materie einsteigen willst, was nur Sinn macht, wenn Du selbst Resorohre anfertigen willst, empfehle ich Dir das Buch: Der schnelllaufende Zweitaktmotor von H. Bönsch. Bönsch (geb. 1907!) hatte den totalen Durchblick beim 2-Takter!
In diesem Buch ist auf S. 80 ff der Druckverlauf für ein Resorohr mit verschiedenen geraden Stücken abgebildet. Mann oder Frau muss sich schon etwas in die Materie einarbeiten. Das ist nicht so einfach, dass man irgendwelche Rezepte in der Art: Man nehme ... und erreiche 1000 1/min mehr, angeben könnte!
In der Klasse F3D wird im Moment die Big Pipe der Holländer und das Nr. 5 Chastel Rohr geflogen. Die Resorohre sind sehr unterschiedlich und funktionieren mit der dazu passenden Abstimmung (Verdichtung) gleich gut. Platz 1 WM Chastel Rohr, Platz 2 Big Pipe.
Ein modernes Design wird immer ein gerades Zwischenstück haben! Das macht schon sehr viel Sinn!
Man kann die Druckverläufe heute auch mit den numerischen Werkzeugen sehr gut rechnen. Zum Interpretieren braucht es dann wieder sehr viel Sachverstand!

Bis dann,
Otto
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten