Galaxy Replica

Hab heute die Höhenruderklappen ausgetrennt und beweglich gemacht.

DSC_0227.JPG


DSC_0228.JPG


DSC_0229.JPG


Das gleiche an der Tragfläche.

DSC_0231.JPG


DSC_0232.JPG


Alle offenen Holzflächen , also Radschächte und Ruderklappen habe ich mit Bespannpapier uns Spannlack belegt.

Hier noch 2 Formklötze für den Übergang von Tragfläche zu Rumpf.

DSC_0230.JPG
 
Weiter gehts. Gestern war es möglich den Rumpf noch einmal zu füllern. Hab ihn dann abends noch geschliffen und liegt jetzt in der Trennebene zum Abformen.
DSC_0235.JPG


Zwischendurch habe ich mal angefangen ein Bugfahrwerk zu basteln.

DSC_0233.JPG


DSC_0234.JPG


Die Tragfläche habe ich heute noch mit Spritzspachtel gespritzt , hier heisst es jetzt mal wieder schleifen.
 
Gestern abend alles vorbereitet zum abformen.

DSC_0236.JPG


Heute morgen ging es dann los.

DSC_0237.JPG
DSC_0238.JPG


Jetzt ist erst mal kurz Pause . Wird wohl ein langer Tag werden.
 
Geschafft.

DSC_0241.JPG


DSC_0242.JPG



Mein Freund Robert sieht eine Möglichkeit die Aussenhaut des 3d-Modells abzuwickeln. Das werden wir jetzt testen. Damit hätte ich dann eine Schablone für den Stützstoff. Der Rumpf soll mit 55gr, 25gr, herex, 25gr aufgebaut werden. Im Bereich der Tragflächenauflagen, Motor- und Fahrwerkbefestigung werde ich noch 2 Lagen 163gr legen.
 
Ausspreche Anerkennung! Schön geworden!

Gruß, Peter
 
Geschafft.

Anhang anzeigen 12623612

Anhang anzeigen 12623613


Mein Freund Robert sieht eine Möglichkeit die Aussenhaut des 3d-Modells abzuwickeln. Das werden wir jetzt testen. Damit hätte ich dann eine Schablone für den Stützstoff. Der Rumpf soll mit 55gr, 25gr, herex, 25gr aufgebaut werden. Im Bereich der Tragflächenauflagen, Motor- und Fahrwerkbefestigung werde ich noch 2 Lagen 163gr legen.
Perfekt sehr saubere Arbeit Topp
 
  • Like
Reaktionen: f3d
Ich bin ein wenig ins stocken geraten. Die Tragfläche ist leider nicht so wie ich mir das gewünscht hätte. Vermutlich sind beim aufziehen der Beplankung mittels der Negativhelling an den Stellen wo die Rippen gedrückt haben Vertiefungen entstanden. Ich habe das leider zunächst nicht gesehen. Selbst als das Gewege schon aufgezogen war, war die Fläche beim Betrachten gegen das Licht makellos. Ich habe die Fläche einmal dünn mit Spritzspachtel gespritzt......Oh Graus. Ich werde versuchen das Teil irgendwie nutzbar zu machen, das kostet mich allerdings Zusatzgewicht. Aber erst mal fertig machen und damit fliegen, vielleicht braucht es ja noch zusätzliche Änderungen. Die können dann gleich mit in eine neue Fläche einfliessen. Aber jetzt erst mal weiter. Am Wochenende habe ich die Formen mit Vorgelat gespritzt und die Herexteile für den Rumpf gemacht. Für die Herexteile habe ich vorher eine Abwicklung der Halbschale erstellt, indem ich eine Lage 49er in die Form laminiert habe. Das funktioniert sehr gut.

Hier mal das Herex Inlay.

DSC_0243.JPG



Heute morgen habe ich die 1. Lage laminiert. Gleich kommt noch die 2. Lage drauf und ein paar partielle Verstärkungen und dann ab in den Vakuumsack.

DSC_0244.JPG
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten