Graupner Lipo einzeln Ladbar?

Hallo,

weiss jemand ob ich bei Graupner Lipo Packs am Balancer Anschluss die Zellen auch einzeln laden kann?

Dann könnte ich mir den Balancer doch sparen, wenn ich die alle paar mal einzeln laden würde.
Denn es schreiben ja einige auch über Probleme mit dem Balancer.

Gruß
Klaus
 
was verstehst du unter "alle paar mal"?

Und was machst du, wenn genau dazwischen die Zellen auseinandergelaufen sind?
Das lasse ich mir bei preiswerten und kleinen Zellen gerade noch gefallen, aber bei großen Packs, die ja auch ne Stange kosten, ist das zu teuer und nicht ungefährlich.
Wer am falschen Ende spart, zahlt doppelt.
 
Es geht nicht ums sparen, sondern um Berichte das der Balancer nicht so toll sein soll.

Kann es denn sein das die Zellen nach 2-3 Flügen stark driften?
 
das kommt a) auf die Zellen an und b) wie du sie belastest.
Die Irate(zumindest die älteren) driften stärker als die Kokam wenn sie an der Leistunggrenze belastet werden. Meine 1800er muß ich jedesmal balancen. Die 2000er Kokam sind da etwas unempfindlicher. Die kleinen Zellen lade ich immer parallel. Das ist bis 3 Zellen auch kein Problem.
Die Grp Balancer können nur einen relativ geringen Balancerstrom vertragen.
 
Dann werden wir mal genauer :D

Es geht um einen Dreierpack Kokam 3200, die werden je nach Modell mit 35A und 50A belastet.

Der drift der 3200er sollte sich doch eigentlich in grenzen halten, oder?

Was meinst Du damit das der Graupner Balancer keine höhen Ströme kann?

Gruß
Klaus
 
die Grp Balancer können einen Balancerstrom von 200mA vertragen. Hat nun eine Zellen die Spannung von 4,2Volt erreicht, der Ladestrom liegt aber noch bei 0,5Amp, so kann der Akku trotzdem Schaden nehmen, weil der Ladestrom nicht vollständig abgeleitet wird. Zudem kann der Balancer beschädigt werden(Hitzetot).
Diese Balancer eignen sich nicht wirklich für Zellen mit höherer Kapazität. Entweder du lädtst die Zellen mit weniger Strom oder kaufst dir die Balancer von Orbit, die wesentlich robuster sind. Der Balancerstrom liegt bei 0,5Amp. Hier ist es unwahrscheinlich, dass der Ladestrom gegen Ladeende über dem Balancerstrom liegt, es sei denn, du versuchst einen vollen Akku mit 3Amp zu laden. Bei manchen Ladegeräten dauert es ne Weile bis sie anfangen zurückzuregeln. Das kann schon zu lange sein. Daher ist es sinnvoll nur mit vollem Ladestrom zu laden, wenn min ca. 15 Min zu laden sind. Wäre doch Schade um die Akkus.
 

FamZim

User
Hallo Gerhard

Wiso regelt das Ladegerät denn den Ladestrom runter?
Das Laderät regelt den eingestellten Stom bis zur eingestellten Spannung. Danach fliest bei vollwerdendem Akku einfach weniger Ladestrom denn der Akku erreicht die spannung des Ladegerätes. Damit geht der Strom fast auf 0 zurück.
Wenn eine Zelle noch nicht auf spannung ist leiden die anderen darunter.
Ist der Unterschied der Zellen so groß das der Ladestrom für den Balanzer zu hoch ist treten die schon beschriebenen Probleme auf.
Über die Balanzeranschlüsse kann diese Zelle natürlich einzeln nachgeladen werden, bis Ihre Spannungslage korigiert ist.
Das sollte aber nicht der normale Ladevorgang werden!

Gruß Aloys.
 
Oben Unten